»Fast unerträglich spannend. Sagen Sie alle anderen Pläne ab und lesen Sie!« Ruth Ware Audra Kinney flieht mit ihren zwei kleinen Kindern vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Mit dem Auto will sie zu einer Freundin nach San Diego, ans andere Ende der USA. Doch mitten in der Wu ̈ste von Arizona wird sie von der Polizei angehalten. Im Kofferraum ihres Wagens findet der Sheriff ein Päckchen Marihuana, das Audra noch nie gesehen hat. Alle Unschuldsbeteuerungen sind zwecklos – sie wird verhaftet. Und was dann kommt, hätte sie sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorstellen können. Denn plötzlich sind ihre Kinder verschwunden. Der Sheriff behauptet, Audra sei allein im Wagen gewesen. Die Welt hält Audra fu ̈r eine Mörderin. Und ihr Wort steht gegen das des Sheriffs. Kein Mensch glaubt ihr. Bis auf einen.
Magisterarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachubergreifend), Note: 1,0, Freie Universitat Berlin, Veranstaltung: Linguistik-Beeinflusst die Sprache das Denken?, 153 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Darstellung der Sapir-Whorf Hypothese, Darstellung der damit verbundenen empirischen Forschung (u. a. Evolution der Farbworter, Einfluss der Sprache auf die Raumwahrnehmung), Verbindung der Sapir-Whorf Hypothese mit poststrukturalistischen Ansatzen (insbesondere Jacques Derrida), Abstract: Beeinflusst die Sprache, die wir sprechen, d. h. die grammatikalischen und semantischen Strukturen unserer Sprache, die Art, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen? An den deutschen Universitaten wurde die Bezeichnung Studenten weitgehend durch Studierende verdrangt, offizielle Berufsbezeichnungen werden immer ofter durch Neologismen ersetzt (z. B. Hausmeister durch Gebaudemanager), Produkt- und Firmennamen andern sich (Raider zu Twix, Viag Interkom zu O2), Behinderte nennen sich selbst Menschen mit Behinderung, andere Begriffe werden als diskriminierend empfunden und im Sprachgebrauch ausgetauscht (Schwarze statt Neger). Diese Beispiele zeigen, dass der Name oft mehr sein soll als ein blosser Verweis auf etwas Aussersprachliches. Kann das Umbenennen aber ein Umdenken herbeifuhren oder auch nur fordern? Welche Verbindung besteht zwischen Form und Struktur der sprachlichen Einheiten und dem Denken uber deren Inhalt? Oder allgemeiner gefragt: Beeinflusst die Sprache, die wir sprechen, unsere Wahrnehmung und die Art, wie wir denken? Oder ist das Denken der Sprache immer vorgangig und kann durch sie daher nicht wirklich" verandert werden? Im zwanzigsten Jahrhundert wurde dieser Gedanke von verschiedenen Autoren (z. B. von Lev Wygotsky oder Leo Weisgerber) aufgegriffen. Am einflussreichsten war dabei sicherlich die sog. Sapir-Whorf-Hypothese (so benannt nach den amerikanischen Linguisten Edward Sapir und Ben
Anhand von Fragen, die in jeder Sinnkrise des Lebens auftauchen, enthüllen die Autorinnen Geheimnisse, mit denen wir uns selbst retten können. Die Leser bekommen mit diesem Buch ein praktisches Werkzeug in die Hand, mit dem sie über ihre Gedanken- und Gewohnheitsmuster hinauswachsen, Klarheit gewinnen und mit ihrer wahren Natur in Verbindung kommen können. Sie können antrainierte Perspektiven wechseln, bewusst neue Möglichkeiten für ihr Leben entwickeln und diese aktiv umsetzen.
Ein neuer Blick auf alte Freunde Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt ...
Eine Frau, ein Motorrad und die wagemutigste Reise ihres Lebens Eines Tages entdeckt Lois Pryce in London einen Zettel an ihrem weitgereisten Motorrad: Eine persönliche Einladung in den Iran, ausgesprochen von einem Fremden namens Habib. Die Neugierde der Abenteurerin ist geweckt. Dass Frauen im Iran offiziell gar kein Motorrad fahren dürfen ... und alle Bekannten ihr dringend davon abraten ... geschenkt! Ihre ebenso mutige wie überraschende Reise in den echten Iran kann beginnen: 5000 Kilometer mit Helm und Hidschab - und zahllosen unvergesslichen Begegnungen. Dieses E-Book basiert auf: 1. Printauflage 2017
Soziale Medien wie Wikis, Weblogs und soziale Netzwerke kommen zunehmend auch unternehmensintern zum Einsatz. Unternehmen versprechen sich von »Enterprise 2.0« eine effektivere Kommunikation, eine Verbesserung des Wissensmanagements sowie die Steigerung ihrer Attraktivität für junge Bewerber_innen. Vernachlässigt wurde bisher jedoch die Frage, wie sich Arbeitsbedingungen und Anforderungen aus Sicht der Beschäftigten ändern und welche Herausforderungen sich für die betriebliche Mitbestimmung ergeben. Auf der Basis von Unternehmensfallstudien präsentiert das Buch Ergebnisse zu den Erfahrungen, Anforderungen und Umgangsweisen von Beschäftigten und Interessenvertretungen mit Social Media.
Wer sich leistungsstarke Mitarbeiter wünscht, muss diese auch zu motivieren wissen. Mitarbeitermotivation ist eine lohnende Investition; es ist keine Frage des Budgets, sondern des Engagements und Einfallsreichtums der Führungskräfte. Neben Selbsttests, mit denen Sie Ihre Fähigkeiten als Chef-Motivator prüfen können, enthält das Buch eine Fülle an Anregungen, wie Sie Ihre Mitarbeiter zu mehr Eigeninitiative und Leistung anspornen. Aus dem Inhalt: • Originelle, inspirierende Ideen für jeden Anlass • Anregungen, die sich sofort umsetzen lassen • Kleine Gesten mit großer Wirkung • Beflügelnde Worte, die nachhaltig motivieren • Tipps für erfolgreiche Mitarbeitergespräche
Zum ersten Mal alle Folgen der Cyber-Thriller Serie in einem Sammelband! -- Edward Snowden und die NSA sind erst der Anfang. Der aktuelle Thriller zum Thema Cyberwar, Hacker, Internet-Sicherheit, Internet-Kriminalität und Cyber-Terrorismus. -- Willkommen im Deep Web. Dem Teil des Internets, das von keiner Suchmaschine erfasst wird. Dem Ort, wo man alles kaufen kann - Drogen, Kinder, Waffen. Jeder kann es. Jederzeit. -- Anthony Prince, Chef der Sicherheitsfirma PrinceSec, die Software für die Regierung entwickelt, stirbt beim Absturz seines Privatflugzeugs. Verantwortlich für Prince' Tod war ein Hacker namens Strider. Unter seinem wirklichen Namen, Scott Mitchell, arbeitet er als Berater für die National Cyber Crime Unit. Als Mitchell verfolgt er die Bösen mit legalen Mitteln. Striders Mittel sind nicht ganz so legal. In derselben Nacht, als Anthony Prince getötet wird, gibt es einen Hackerangriff auf dessen Firma. Die Spur führt zu einer kriminellen Hacker-Gruppe namens Black Flag. Kann Mitchell seine Identität als Strider schützen und zugleich Black Flag aufhalten, bevor es zu spät ist? -- "Netwars: Der Code" ist Teil eines Transmedia-Projekts mit der Doku-Webseite "www.netwars-project.com" zum Thema Internet-Sicherheit, einer Fernsehdokumentation für Arte und ZDF über Hacker-Angriffe und der interaktiven Graphic Novel App "netwars: The Butterfly Attack". Für Leser von Dave Eggers, DER CIRCLE, Marc Elsberg, BLACKOUT und ZERO, Daniel Suarez, DARKNET, für Fans von Filmen wie DER STAATSFEIND NR. 1 und alle, die Spionage und High-tech Thriller lieben. -- Über den Autor: M. Sean Coleman begann als Scriptwriter für Douglas Adams' Hitchhikers Guide to the Galaxy Online. Für seine Beiträge für MSN, O2, Sony Pictures, Fox, die BBC und Channel 4 wurde er mehrmals mit Preisen ausgezeichnet. Er lebt in London.
Erst Kosovo, dann Afghanistan - deutsche Soldaten sind im Ausland stationiert, Deutschland ist wieder im Krieg. Die Einsätze verändern nicht nur die Rolle Deutschlands in der Weltpolitik, sondern vor allem die Wahrnehmung der Nation von sich selbst. Die Auseinandersetzung mit den Anderen - vor allem den Afghanen und Terroristen, aber auch mit den Heimkehrern, den Gefallenen und den Traumatisierten - ist immer auch eine Auseinandersetzung mit der eigenen Identität. Die Beiträge dieses Buches liefern eine beispielhafte Analyse des Heimatdiskurses in Deutschland zwischen 2000 und 2012.
Ganz klar: Das Schöne am Open Source-Code ist natürlich der freie Zugriff auf ihn, doch gerade deshalb will die Code-Entwicklung besonders gut organisiert sein. Versionskontrollsysteme ermöglichen es jedem Projektmitglied, zunächst unabhängig zu arbeiten und seine Änderungen am Quellcode dann in ein Repository einzufügen, mit dem die unterschiedlichen Versionen überwacht und verwaltet werden. Intelligente Verwaltung mit Subversion Wer bei Software-Projekten bisher das bewährte CVS benutzt hat, dem steht mit Subversion eine stabilere und flexiblere Alternative zur Verfügung. Versionskontrolle mit Subversion, geschrieben von Mitgliedern des Subversion-Entwicklerteams, stellt dieses mächtige Open Source-Tool vor und beschreibt, wie Sie es fachgerecht installieren und konfigurieren. Die Autoren zeigen Ihnen, wie Sie durch die intelligente Verwaltung und Dokumentation mit Subversion Konflikte und Datenverlust vermeiden können. Für Programmierer und für Systemadministratoren Das Buch eignet sich für Leser mit ganz unterschiedlichem Hintergrundwissen: Sowohl Programmierer ohne Kenntnisse der Versionskontrolle als auch erfahrene Systemadministratoren kommen hier auf ihre Kosten. Und CVS-Kennern wird mit diesem Buch ein problemloser Wechsel zu Subversion ermöglicht.
Heute werden viele Gläubige in die Irre geführt und befinden sich in Knechtschaft, weil sie vom alten Wein getränkt worden sind – von den Traditionen der Menschen, die sich im Christentum in zwanzig Jahrhunderten angehäuft haben, die zu Gottes Wort hinzugefügt wurden oder die Gottes Wort ersetzt haben. Wenn ihnen der neue Wein angeboten wird, sagen sie: „Der alte ist milder“ (Lukas 5,39). Somit verharren sie Jahr für Jahr in geistlicher Stagnation. Die meisten Christen sind nicht bereit, die Traditionen der Ältesten aufzugeben, sogar wenn sie sehen, dass diese der Lehre von Gottes Wort klar widersprechen. Wir müssen zum Glauben zurückkehren, der von Gott seinen Aposteln und Propheten offenbart wurde, der im Neuen Testament überliefert ist, wenn wir Gottes Zweck in unserer Zeit und in unserer Epoche erfüllen wollen. Um dorthin zurückzukehren, müssen wir bereit sein, gegen jeder menschliche Tradition, die im Gegensatz zum Wort Gottes steht, Gewalt anzutun (Mt 11,12). Dieses Buch wird dein Leben und deinen Dienst verändern, weil es viele „heilige“ Vorstellungen infrage stellen wird, an denen du festgehalten hast, die keine Grundlage in Gottes Wort haben. Das wiederum wird dich vor Bedauern und Verlust bewahren, wenn du vor dem Richterstuhl Christi stehst, um ihm für dein Leben Rechenschaft abzugeben. Wer einen offenen Sinn und ein mutiges Herz hat, der lese weiter ...
Als Hap in einer dunklen Höhle erwacht, kann er sich an überhaupt nichts erinnern - nicht einmal daran, wer er ist. Auch der Mann, der sich seiner annimmt, ist ihm vollkommen unbekannt: Lord Umber, zugleich Abenteurer, Erfinder und Wissenschaftler. Mit Hilfe von Boroon, einem Wal, der ein U-Boot auf dem Rücken trägt, reisen Lord Umber und Hap in die geheimnisvolle Stadt Kurahaven. Gemeinsam versuchen sie, etwas über Haps Vergangenheit herauszufinden, und stoßen auf ein Rätsel nach dem anderen: Warum kann er alle Bücher in Lord Umbers Bibliothek lesen, egal, in welcher Sprache sie geschrieben sind? Wieso kann er im Dunkeln sehen? Und wer ist dieses gruselige Ungeheuer, das Hap dicht auf den Fersen ist?

Best Books