This 8.5" x 11" book gives a fascinating and informative insight into life in the U.S. in 1967. It includes everything from the most popular music of the year to the cost of a buying a new house. Additionally there are chapters covering people in high office and the main news events from 1967. Want to know who won the World Series or which personalities were born in 1967? Or what about the best selling films of the year? All this and much more awaits you within.
"Geschichte der Analysis" ist von einem internationalen Expertenteam geschrieben und stellt die gegenwärtig umfassendste Darstellung der Herausbildung und Entwicklung dieser mathematischen Kerndisziplin dar. Der tiefgreifende begriffliche Wandel, den die Analysis im Laufe der Zeit durchgemacht hat, wird ebenso dargestellt, wie auch der Einfluß, den vor allem physikalische Probleme gehabt haben. Biographische und philosophische Hintergründe werden ausgeleuchtet und ihre Relevanz für die Theorieentwicklung gezeigt. Neben der eigentlichen Geschichte der Analysis bis ungefähr 1900 enthält das Buch Spezialkapitel über die Entwicklung der analytischen Mechanik im 18. Jahrhundert, Randwertprobleme der mathematischen Physik im 19. Jahrhundert, die Theorie der komplexen Funktionen, die Grundlagenkrise sowie historische Überblicke über die Variationsrechnung, Differentialgleichungen und Funktionalanalysis.
Von ägrossen Jedi-Meistern der alten Tageä verfasst, vermittelt das Handbuch dem äSchüler der Machtä die Grundlagen des Jedi-Ordens und das Wissen für den Weg vom Anwärter zum Meister. Ab 12.
Alles über Stanley Kubrik und sein filmisches Lebenswerk in einem prächtigen xl-Band! Teil 1 enthält in chronologischer Abfolge film stills aus Kubricks Filmen - ohne Text, wie es dem Meister gefallen würde, der Erklärungen zu seinen Filmen hasste. Teil 2 widmet sich einzelnen Entwicklungsstufen seiner Arbeit. Darin enthalten: Archivbilder, Requisiten, Auszüge aus den Skripts & Drehbüchern, Notizen, Filmplakate und Interviews. Ein Lesezeichen aus 12 Frames der Originalfilmrolle von "2001 - Odyssee im Weltall" macht aus jedem Buch ein Einzelstück! Zusätzlich dazu ist eine CD beigelegt, auf der einige Interviews mit Stanley Kubrik aufgezeichnet sind.
Zum ersten Mal lässt der Jahrhundertphysiker Stephen Hawking sein ganzes privates und wissenschaftliches Leben Revue passieren – mit seinen eigenen Worten und in einem Buch voller Weisheit und Humor. Hawking erzählt von seiner Kindheit und Jugend in Oxford und St. Albans, vom Ausbruch der degenerativen Erkrankung des motorischen Nervensystems (ALS), über das Leben mit der Krankheit und der ständigen Todesgefahr. Über Weltreisen, Leidenschaften und schräge Wetten unter Kosmologen. Und zum ersten Mal schildert er, warum seine beiden Ehen nicht hielten – und wie ihm beide Ehefrauen buchstäblich das Leben retteten. Zugleich stellt Stephen Hawking seine großen theoretischen Entdeckungen in ein neues Licht: seine Arbeiten über Schwarze Löcher, den Urknall und über imaginäre Zeit, die einen neuen Blick auf die Geschichte des Universums eröffneten und ihn berühmt gemacht haben. Dieses Buch, der Krankheit abgetrotzt, ist ein kleines Wunder. Ein Muss für Hawking-Fans. Und für alle, die einen der bedeutendsten Denker der Gegenwart neu entdecken möchten.
„Ohne Atmosphäre ist ein Gemälde nichts.“ Hochbegabt, hochgelobt und am Ende hoch verschuldet: Rembrandt zählt zu den schillerndsten Künstlern der niederländischen Malerei im 17. Jahrhundert. Die Atmosphäre des Schaffens vom Meister des Barock wird hier in einer Zusammenschau von Kunst, Einfluss und Inspiration eingefangen. Über Rembrandts Popularität hinaus zeichnet Bode ein Panorama von weiteren bedeutenden Künstlern wie Peter Paul Rubens, Anton van Dyck, Frans Hals, Jan Vermeer und vielen anderen. Deren Biographien werden ergänzt durch detaillierte Betrachtungen von Sittengemälden, Landschaftsmalereien und Stillleben: Ein Muss für Anhänger der Kunst aus Belgien und den Niederlanden und eine Hommage an den Barock selbst. Mit Biographien von Rembrandt van Rijn, Frans Hals, Nicolas Maes, Jan Vermeer, Pieter de Hooch, Gabriel Metsu, Gerard Ter Borch, Jan Stehen, Hercules Segers, Jan van Goyen und Salomon van Ruysdael, Jacob van Ruisdael, Meindert Hobbema, Aert van der Neer, Aelbert Cuyp, Paulus Potter, Adriaen van de Velde, Philips Wouwermans, Jan Davidsz de Heem, Willem Kalf, Abraham van Beijeren, Adriaen Brouwer, Peter Paul Rubens und Anton van Dyck.
Diese Ausgabe von "Menschenkenntnis" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Adler wollte eine lebensnahe Psychologie schaffen, die dem Menschen ermöglicht, seine Mitmenschen aus deren jeweils individuellen Lebensgeschichte heraus zu verstehen. Seine ab 1920 bewusst in schlichtem Stil gehaltenen Bücher und seine Vorträge sollten seine Psychologie jedermann zugänglich und zum Allgemeingut machen. In den 1920er Jahren hielt er eine Reihe von Vorlesungen an der Volkshochschule in Wien, die er 1927 unter dem Titel Menschenkenntnis veröffentlichte. Alfred Adler (1870-1937) war ein österreichischer Arzt und Psychotherapeut. Er entstammte einer jüdischen Familie und konvertierte im Jahr 1904 zum Protestantismus. Adler ist der Begründer der Individualpsychologie.
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (A/RES/217, UN-Doc. 217/A-(III)), auch: Deklaration der Menschenrechte oder UN-Menschenrechtscharta oder kurz AEMR, ist das ausdrückliche Bekenntnis der Vereinten Nationen zu den allgemeinen Grundsätzen der Menschenrechte. Es wurde am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Palais de Chaillot in Paris genehmigt und verkündet.
Raum; Zeit; Physik; Forschung; Relativitätstheorie.

Best Books