There’s nothing quite like family—for good or bad. But in a world where we sometimes know more about the Kardashians than we do the people sleeping right down the hall, it’s easy to forget that walking through life with our family offers all sorts of joy wrapped up in the seemingly mundane. There’s even a little bit of sacred sitting smack-dab in the middle of the ordinary. And since time’s-a-wastin’, we need to be careful that we don’t take our people—and their stories—for granted. Whether it’s a marathon bacon-frying session, a road trip gone hysterically wrong, or a mother-in-law who makes every trip to the grocery store an adventure, author Sophie Hudson reminds us how important it is to slow down and treasure the day-to-day encounters with the people we love the most. Written in the same witty style as Sophie’s BooMama blog, A Little Salty to Cut the Sweet is a cheerful, funny, and tender account of Sophie’s very Southern family. It’s a look into the real lives of real people—and a real, loving God right in the middle of it all.
This collection bundles two of popular author Sophie Hudson’s books together in one e-book, for a great value! A Little Salty to Cut the Sweet There’s nothing quite like family—for good or bad. But in a world where we sometimes know more about the Kardashians than we do the people sleeping right down the hall, it’s easy to forget that walking through life with our family offers all sorts of joy wrapped up in the seemingly mundane. There’s even a little bit of sacred sitting smack-dab in the middle of the ordinary. And since time’s-a-wastin’, we need to be careful that we don’t take our people—and their stories—for granted. Whether it’s a marathon bacon-frying session, a road trip gone hysterically wrong, or a mother-in-law who makes every trip to the grocery store an adventure, author Sophie Hudson reminds us how important it is to slow down and treasure the day-to-day encounters with the people we love the most. Written in the same witty style as Sophie’s BooMama blog, A Little Salty to Cut the Sweet is a cheerful, funny, and tender account of Sophie’s very Southern family. It’s a look into the real lives of real people—and a real, loving God right in the middle of it all. Home Is Where My People Are All roads lead to home. It’s easy to go through life believing that we can satisfy our longing for home with a three-bedroom, two-bath slice of the American dream that we mortgage at 4 percent and pay for over the course of thirty years. But ultimately, in our deepest places, we’re really looking to belong and to be known. And what we sometimes miss in our search for the perfect spot to set up camp is that wherever we are on the long and winding road of life, God is at work in the journey, teaching us, shaping us, and refining us—sometimes through the most unlikely people and circumstances. In Home Is Where My People Are, Sophie Hudson takes readers on a delightfully quirky journey through the South, introducing them to an unforgettable cast of characters, places, and experiences. Along the way, she reflects on how God has used each of the stops along the road to impart timeless spiritual wisdom and truth. Nobody embodies the South like Sophie Hudson, and this nostalgic celebration of home is sure to make even those north of the Mason-Dixon line long to settle in on the front porch with a glass of sweet tea and reflect on all of the people in our lives who—related or not—have come to represent home. Because at the end of the day, it’s not the address on the front door or even the name on the mailbox that says home, but the people who live and laugh and love there, wherever there might happen to be.
A lawyer with a well-stamped passport and a passion for human rights, Lisa-Jo Baker never wanted to be a mom. And then she had kids. Having lost her own mother to cancer as a teenager, Lisa-Jo felt lost on her journey to womanhood and wholly unprepared to raise children. Surprised by Motherhood is Lisa-Jo’s story of becoming and being a mom, and in the process, discovering that all the “what to expect” and “how to” books in the world can never truly prepare you for the sheer exhilaration, joy, and terrifying love that accompanies motherhood. Set partly in South Africa and partly in the US (with a slight detour to Ukraine along the way), Surprised by Motherhood is a poignant memoir of one woman’s dawning realization that being a mom isn’t about being perfect—it’s about being present.
When God calls us to do hard things, our natural response often goes something like this: “Dear Lord, please note that I am not interested in doing these things because they are hard and uncomfortable. Also, the pay is atrocious and people will think I’m a wacko. Amen.” Or perhaps we try to be more subtle: “I can’t heeeeaaaaarrrr you!” If you’ve ever struggled with what it means to hear God’s call and step out in faith and obedience, then this frank and funny book will help you delve into the nitty-gritty details of following God on the adventures He has for you.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
In The Death and Life of Great American Cities durchleuchtet Jane Jacobs 1961 die fragwürdigen Methoden der Stadtplanung und Stadtsanierung in Amerika, der "New Yorker" nannte es das unkonventionellste und provozierendste Buch über Städtebau seit langem. Die deutsche Ausgabe wurde schnell auch im deutschsprachigem Raum zu einer viel gelesenen und diskutierten Lektüre. Sie ist jetzt wieder in einem Nachdruck zugänglich, mit einem Vorwort von Gerd Albers (1993), das nach der Aktualität dieser Streitschrift fragt.
Leiden Sie an erhöhtem Blutzucker, Typ-2-Diabetes oder Übergewicht? Vielleicht sind Sie ständig durstig oder müssen häufig auf die Toilette. Vielleicht heilen Ihre Wunden nur langsam oder Sie sind ungewöhnlich müde. Oder Sie haben – was wesentlich wahrscheinlicher ist – gar keine Symptome. Millionen Menschen haben überhöhte Blutzuckerspiegel – und doch ahnen viele nichts davon. Als der Bestsellerautor und Ernährungsexperte Dr. Michael Mosley (»Fast Diet«, »Fast Fitness«) selbst die Diagnose Typ-2-Diabetes erhielt, begann er umgehend damit, sich mit dem wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen Kalorien, Kohlenhydraten, Adipositas, Insulin und Diabetes zu beschäftigen. In seinem neuen Buch dreht sich alles um einen der wichtigsten Gradmesser unserer Gesundheit, den Blutzucker, um dessen heimtückischen Anstieg, der einem Typ-2-Diabetes vorausgeht – den sogenannten Prädiabetes – und um die regelrechte Diabetes-Epidemie, welche die Welt in den letzten Jahren erfasst hat. Aus seinen Forschungsergebnissen entwickelte er gemeinsam mit Diabetes-Spezialisten und Blutzucker-Experten eine Diätmethode, die Typ-2-Diabetes in nur acht Wochen umkehren und die den gefährlichen Prädiabetes am Fortschreiten hindern kann. Mit Selbsttest und 50 Rezepten.
Altersforscher Prof. Dr. Valter Longo gibt zum ersten Mal einen umfassenden Überblick über seine bahnbrechenden Forschungsergebnisse, wie man mit der richtigen Ernährung ein gesundes langes Leben erreicht. Er zeigt, wie man Bauchfett reduzieren, körperlich jünger werden und damit das Risiko für Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Alzheimer senken kann. Außerdem erläutert er die positiven Effekte von Fastenphasen. Seine Longevità-Diät nutzt die heilende Wirkung der Nahrung und revolutioniert unser Verhältnis zum Essen.
Im August 1992 wurde die Leiche von Chris McCandless im Eis von Alaska gefunden. Wer war dieser junge Mann, und was hatte ihn in die gottverlassene Wildnis getrieben? Jon Krakauer hat sein Leben erforscht, seine Reise in den Tod rekonstruiert und ein traurig-schönes Buch geschrieben über die Sehnsucht, die diesen Mann veranlasste, sämtliche Besitztümer und Errungenschaften der Zivilisation hinter sich zu lassen, um tief in die wilde und einsame Schönheit der Natur einzutauchen.– Verfilmt von Sean Penn mit Emile Hirsch.
Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket - und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen - indem sie sich ineinander verlieben ... Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.
„Einer der bedeutendsten Autoren der amerikanischen Nachkriegsliteratur.“ Paul Ingendaay, F.A.Z. Ralph Ellison ist neben Toni Morrison und James Baldwin eine der großen Stimmen des afroamerikanischen Romans der Gegenwart. Sein Meisterwerk zeugt von künstlerischer Kraft und ist hochaktuell – als schonungslose Abrechnung mit den alltäglichen rassistischen Ideologien und Verhaltensweisen und als Lob auf das gewachsene Selbstbewusstsein der noch immer um ihre selbstverständlichen Rechte Kämpfenden: Der namenlose Ich-Erzähler verliert sein Stipendium, weil er einem Förderer des von Weißen eingerichteten Südstaaten-Colleges für Schwarze nicht die gewünschte Kulisse, sondern die Realität der Farbigen vor Augen führt. Er muss sein Glück dort suchen, wo es Arbeit gibt, und landet in Harlem, einem brodelnden Hexenkessel, inmitten von schwarzem Glamour und Blue Notes, Swing und Spirituals, politischen Aufwieglern, gerissenen Gaunern und verlorenen Spinnern.
Die antiken Götter von heute leben im Südosten Londons. Sie heißen Kevin und Jane, Mary und Brian, Thomas und Clive – zwei Familien in benachbarten Häusern, Eheleute, die einander betrügen, Halbbrüder, die nichts voneinander wissen. Ihre Nöte, Hoffnungen und Enttäuschungen bringt Kate Tempest in ihrem preisgekrönten Langgedicht Brand New Ancients / Brandneue Klassiker zu Gehör. In den kleinen, prekären Leben findet sie die Kraft der alten Mythen wieder. Dem Zynismus und der Gleichgültigkeit der kapitalistischen Gesellschaft setzt sie Humanismus und Einfühlungsvermögen entgegen und die Wucht ihrer Sprache.
In Appetites stellt Anthony Bourdain seine Lieblingsgerichte vor, die ihm schon während seiner Kindheit, später in seiner Karriere als Koch und natürlich auf seinen Reisen ans Herz gewachsen sind. Doch Appetites ist weit mehr als ein Kochbuch. Es ist ein Kunstwerk. Ein Manifest. Eine Reflexion über das (richtige) Leben und ein Schlachtplan für die Küche, der dabei hilft, Gäste mit atemberaubender Effizienz in Schrecken zu versetzen. Die Fotos sind rebellisch, frech, ungeschönt, unkonventionell. Sie zeigen, wie es in einer Küche wirklich zugeht, und zelebrieren Bourdains Bad-Boy-Image auf schaurig-schöne Weise. Die Gerichte schmecken dennoch fantastisch und sollten – in Bourdains Augen – wirklich von jedem gekocht werden können.

Best Books