Advanced Dairy Chemistry-1. Proteins addresses the most commercially important constituents of milk in terms of their roles in nutrition and as functional components in foods. This third edition, which is the work of dairy scientists and other experts from around the world, provides detailed scientific information on all aspects of milk proteins.An extensively revised Table of Contents includes more chapter-level headings to make the material more accessible and highlights a number of key topics, such as methods for resolving and identifying proteins, biologically and physiologically active proteins, molecular genetics and functional milk proteins-all of which have assumed increased importance in recent years.All chapters from the second edition have been completely updated and coverage of the biological properties and stability of milk proteins has been enhanced greatly. The book has been expanded from 18 chapters in the second edition to 29 chapters and is divided into two parts: Part A (Chapters 1-11) describes the more basic aspects of milk proteins, while Part B (Chapters 12-29) reviews the more applied aspects. New topics include an overview of the milk protein system, allergenicity of milk proteins, bioactive peptides, genetic engineering of milk proteins, and certain additional chapters on protein-rich dairy products.This authoritative work summarizes current knowledge on milk proteins and suggests areas for future work.
Advanced Dairy Chemistry-l: Proteins is the first volume of the third edition of the series on advanced topics in Dairy Chemistry, which started in 1982 with the publication of Developments in Dairy Chemistry. This series of volume~ is intended to be a coordinated and authoritative treatise on Dairy Chemistry. In the decade since the second edition of this volume was published (1992), there have been considerable advances in the study of milk proteins, which are reflected in changes to this book. All topics included in the second edition are retained in the current edition, which has been updated and considerably expanded from 18 to 29 chapters. Owing to its size, the book is divided into two parts; Part A (Chapters 1-11) describes the more basic aspects of milk proteins while Part B (Chapters 12-29) reviews the more applied aspects. Chapter 1, a new chapter, presents an overview of the milk protein system, especially from an historical viewpoint. Chapters 2-5, 7-9, 15, and 16 are revisions of chapters in the second edition and cover analytical aspects, chemical and physiochemical properties, biosynthesis and genetic polymorphism of the principal milk proteins. Non-bovine caseins are reviewed in Chapter 6.
The chemistry and physico-chemical properties of milk proteins are perhaps the largest and most rapidly evolving major areas in dairy chemistry. Advanced Dairy Chemistry-1B: Proteins: Applied Aspects covers the applied, technologically-focused chemical aspects of dairy proteins, the most commercially valuable constituents of milk. This fourth edition contains most chapters in the third edition on applied aspects of dairy proteins. The original chapter on production and utilization of functional milk proteins has been split into two new chapters focusing on casein- and whey-based ingredients separately by new authors. The chapters on denaturation, aggregation and gelation of whey proteins (Chapter 6), heat stability of milk (Chapter 7) and protein stability in sterilised milk (Chapter 10) have been revised and expanded considerably by new authors and new chapters have been included on rehydration properties of dairy protein powders (Chapter 4) and sensory properties of dairy protein ingredients (Chapter 8). This authoritative work describes current knowledge on the applied and technologically-focused chemistry and physico-chemical aspects of milk proteins and will be very valuable to dairy scientists, chemists, technologists and others working in dairy research or in the dairy industry.
Advances in food science, technology, and engineering are occurring at such a rapid rate that obtaining current, detailed information is challenging at best. While almost everyone engaged in these disciplines has accumulated a vast variety of data over time, an organized, comprehensive resource containing this data would be invaluable to have. The Handbook of Food Science, Technology, and Engineering, 4 Volume Set is that resource, presenting the latest information available in a thorough, straightforward format.
Melding the hands-on experience of producing yogurt andfermented milks over four decades with the latest in scientificresearch in the dairy industry, editor Chandan and his associateeditors have assembled experts worldwide to writeManufacturingYogurt and Fermented Milks, 2nd Edition. This one-of-a-kindresource gives a complete description of the manufacturing stagesof yogurt and fermented milks from the receipt of raw materials tothe packaging of the products. Information is conveniently grouped under four categories: · Basic background—History and consumption trends,milk composition characteristics, dairy processing principles,regulatory requirements, laboratory analysis, starter cultures,packaging, and more · Yogurt manufacture—Fruit preparations and flavoringmaterials, ingredients, processing principles, manufacture ofvarious yogurt types, plant cleaning and sanitizing, qualityassurance, and sensory analysis · Manufacture of fermented milks—Procedure, packagingand other details for more than ten different types of products · Health benefits—Functional foods, probiotics,disease prevention, and the health attributes of yogurt andfermented milks All manufacturing processes are supported by sound scientific,technological, and engineering principles.
Fundamentals of enzyme activity; Enzymes in the food industry; Food enzymes and the new technology; Enzymes in milk and cheese production; Enzymes in the meat industry; Enzymes in the production of beverages and fruit juices; Enzymes in the starch and sugar industries; Enzymes in the processing of fats and oils; Enzymes as diagnostic tools.
Die sehr schnelle Entwicklung von Lebensmittelchemie und Lebensmitteltechno logie in den letzten zwei Jahrzehnten, die durch die starke Erweiterung sowohl der analytischen als auch der verfahrenstechnischen Möglichkeiten bedingt ist, läßt den international bestehenden Mangel an zusammenfassenden Darstel lungen für Unterricht und Fortbildung besonders fühlbar werden. Das vor liegende Lehrbuch der Lebensmittelchemie soll dazu beitragen, die Lücke zu schließen. Wir konnten uns bei seiner Abfassung auf Vorlesungen stützen, die wir seit über 15 Jahren an der Technischen Universität München für verschie dene Fachrichtungen halten. Da sich die getrennte Behandlung aller wichtigen Lebensmittelinhaltsstoffe {Proteine, Lipide, Kohlenhydrate, Aromastoffe etc. ) einerseits und aller wich tigen Lebensmittelgruppen (Milch, Fleisch, Eier, Getreide, Obst, Gemüse etc. ) andererseits im Unterricht bewährt hat, ist der Stoff auch im vorliegenden Buch so gegliedert. Inhaltsstoffe, die nur in bestimmten Lebensmitteln vorkom men, werden dort behandelt, wo sie eine besondere Rolle spielen. Den Zusatz 'Stoffen und der Kontamination von Lebensmitteln sind eigene Kapitel ge widmet. Ausführlich dargestellt werden die physikalischen und chemischen Eigenschaften aller wichtigen Inhaltsstoffe, soweit sie die Grundlage für das Verständnis der bei der Gewinnung, Verarbeitung, Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln ablaufenden oder zu erwartenden Reaktionen, sowie der bei der Lebensmittelanalyse benutzten Methoden sind. Weiterhin wurde ver sucht, die Zusammenhänge zwischen Strukturen und Eigenschaften auf der Ebene der Inhaltsstoffe und auf der Ebene der Le bonsmittel deutlich zu machen. Der Stoff wurde auf die Chemie der Lebensmittel konzentriert und ohne Berücksichtigung nationaler oder internationaler lebensmittelrechtlicher Vor scbrüten dargestellt.
Die Lebensmittelphysik befasst sich mit den physikalischen Eigenschaften der Lebensmittel und deren Erfassung. Die physikalischen Eigenschaften von Lebensmitteln spielen überall dort eine wesentliche Rolle, wo moderne lebensmitteltechnologische Verfahren für die Gewinnung der Rohstoffe oder die Herstellung eines Lebensmittels angewandt werden. Die Bestimmung physikalischer Größen von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen sind aus der Planung, Steuerung und Automatisierung der Herstellungsprozesse in der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie und angrenzenden Bereichen nicht mehr wegzudenken. Neben der chemischen Qualitätskontrolle spielt die Bestimmung physikalischer Eigenschaften darüber hinaus eine wichtige Rolle bei der Bestimmung und Sicherung der Qualität unserer Lebensmittel. Der Konsument fordert zunehmend "weniger Chemie" in der Lebensmittelproduktion und große Bereiche der Lebensmittelindustrie werden diesen Wünschen in steigendem Maße entgegenkommen müssen, indem sie moderne physikalische Verfahren in der Produktion einsetzen. Auch hierfür ist ein grundlegendes Verständnis der physikalischen Eigenschaften von Lebensmitteln und den Möglichkeiten und Grenzen ihrer messtechnischen Erfassung eine unabdingbare Voraussetzung. Dieses Buch beschreibt die Lebensmittelphysik von Grund auf und orientiert sich hierbei ausschließlich an den Erfordernissen der Lebensmittelpraxis, ohne auf die wichtigen Grundlagen zu verzichten. Das Buch ist daher für Studenten der Lebensmittelchemie und -technologie an Universitäten und Fachhochschulen eine wichtige Quelle für die zukünftige Ausbildung. Auch Ingenieure, Technologen und Techniker in der Lebensmittelindustrie werden dieses Buch benutzen, um ihre Kenntnisse zu vertiefen oder grundlegendes Verständnis für neue physikalische Verfahren zu erwerben.
Obwohl oder gerade weil eine kaum mehr überschaubare Zahl von Publi kationen auf dem Gebiet der Immobilisierung von Biokatalysatoren existiert, ist es für den Anfänger, der einen Einstieg sucht, auf diesem Gebiet oft schwer, geeignete Informationen aus der Flut von Originalarbeiten herauszufinden. Einige gute, fast immer aber eng lischsprachige Monographien sind entweder außerordentlich umfang reich und teuer, oder sie behandeln nur ausgewählte Teilaspekte der Immobilisierung. Dem will die vorliegende Einführung abhelfen. Sie soll dem Leser zu einem raschen Überblick verhelfen und ihm den inzwischen abgesicherten Kenntnisstand nach Art eines kurzen Lehr buches vermitteln. Das Buch ist aus Erfahrungen in Vorlesungen, Praktika und Kursen entstanden. Es soll sich maßgeblich an Lernende wenden, auch wenn "Immobilisierte Biokatalysatoren" bisher noch nicht zum Stan dardrepertoire der Lehre an deutschen Universitäten und Fachhoch schulen gehören. Es ist jedoch die Oberzeugung des Autors, daß sich dies in den kommenden Jahren mit der wachsenden Bedeutung dieses Gebietes und mit der allgemeinen Etablierung der Biotechnologie an den Hochschulen ändern wird. Ober den Kreis der Studenten und Dozen ten hinaus wendet sich die Einführung aber auch an die vielen Natur wissenschaftler und Techniker der industriellen Praxis, die sich mit immobilisierten Biokatalysatoren befassen und sich dazu ein ent sprechendes Grundwissen aneignen wollen.
Die Interpretation von Massenspektren erlernt man am besten durch Praxis. Mit dieser Überzeugung hat McLafferty die Originalausgabe dieses Buches in mehrere erfolgreiche Auflagen geführt. Schritt für Schritt, anhand zahlreicher Beispiele, führt er den Leser zum Verständnis von Massenspektren und Massenspektrometrie. So schafft dieses Buch die Grundlage für das Verständnis und die optimale Nutzung einer Methode, die als eine der wichtigsten in der analytischen Chemie gilt.
In anschaulicher Form - unterstützt durch zahlreiche Abbildungen - führt dieses Lehrbuch in die Kristallstrukturbestimmung ein. Die kristallographischen Grundlagen und einzelne praktische Schritte der modernen Kristallstrukturbestimmung werden verständlich und nachvollziehbar erklärt.
Monthly. Classified listing of references to worldwide articles dealing with all aspects of biotechnology. Also includes books and conferences. Each entry gives bibliographic information, institutional address of author(s), and abstract. Author and subject index.
Essen kann tödlich sein – wie Nestlé, Kellogg’s, Kraft & Co. unsere Gesundheit aufs Spiel setzen Minneapolis, April 1999: Bei einem geheimen Treffen kommen die Geschäftsführer der zwölf größten Nahrungsmittelkonzerne der USA – darunter Nestlé, Coca-Cola und Kraft – zusammen. Auf ihrer Agenda: die weltweit zunehmende Fettleibigkeit. Ihre Sorge: Immer häufiger werden industriell hergestellte Lebensmittel mit ihren Unmengen an Salz, Zucker und Fett für die Gewichtsprobleme der Menschen verantwortlich gemacht. Ein Vorstandsmitglied von Kraft appelliert an das Gewissen seiner Kollegen. Doch unvermittelt ist das Treffen zu Ende ... Fünfzehn Jahre später ist nicht nur die Anzahl der Fettleibigen massiv angestiegen, immer öfter werden auch Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Arthrose, Brust- und Darmkrebs mit unserem immensen Konsum von industriell erzeugten Nahrungsmitteln in Zusammenhang gebracht. Milliarden werden investiert, um die perfekte Mischung an Salz, Zucker und Fett zu finden, die uns süchtig macht nach immer mehr. Michael Moss öffnet uns die Augen für die skrupellosen Geschäftsmethoden der Nahrungsmittel-Multis. Alarmierend, spannend, zukunftsweisend: Sein Buch wird unseren Blick auf unsere Essgewohnheiten für immer verändern.

Best Books