The need for error analysis is captured in the book's arresting cover shot - of the 1895 Paris train disaster. The early chapters teach elementary techniques of error propagation and statistical analysis to enable students to produce successful lab reports. Later chapters treat a number of more advanced mathematical topics, with many examples from mechanics and optics. End-of-chapter problems include many that call for use of calculators or computers, and numerous figures help readers visualise uncertainties using error bars.
Der Goldstein geh?rt zu den Standardwerken f?r die Vorlesung in Klassischer Mechanik, die Pflichtvorlesung und Teil des Theorie-Lehrplans jedes Physik-Studienganges ist. Der von Beginn an hohe mathematische Anspruch der theoretischen Physik, der gerade in der ersten Vorlesung viele ?berraschend trifft, l?sst zwei Gruppen von Studierenden entstehen: jenen, die mathematisch und theoretisch begabt sind, sich evtl. sp?ter zur theoretischen Physik hin orientieren und mit der Vorlesung wenig Probleme haben; und jenen, die zwar z.B. experimentell begabt sind, indes Schwierigkeiten haben, den abstrakten Formalismus auf die Physik etwa des Praktikums zu ?bertragen. Erstere Gruppe nutzt f?r die theoretische Physik Lehrb?cher, die hohes Niveau voraussetzen und mathematisch streng die Formeln herleiten; letztere Gruppe ben?tigt Werke, welche die Formeln ausf?hrlicher erkl?ren und mit vielen Beispielen illustrieren. In der ersteren Gruppe haben sich Klassiker wie "Jackson: Classical Electrodynamics" etabliert, die seit Jahrzehnten sowohl von Studenten gelobt als auch von Dozenten empfohlen werden. Der "Goldstein" geh?rt in diese Kategorie. F?r diese aktuelle Ausgabe haben Charles Poole und John Safko die Texte ?berarbeitet und neueste Themen, Anwendungen und Notationen eingearbeitet, womit sie den Anforderungen an einen modernen Lehrstoff auf diesem Gebiet gerecht werden. Neu aufgenommene numerische ?bungen bef?higen die Studenten, Physikprobleme computergest?tzt zu l?sen. Mathematische Techniken werden detailliert eingef?hrt, so da? der Text auch f?r Studenten ohne den entsprechenden Hintergrund der Theoretischen Mechanik verst?ndlich ist. Bis zu 40 ?bungsaufgaben am Ende jedes Kapitels!
Die Einf]hrung in die Statistik und Messwertanalyse f]r Physiker richtet sich weniger an mathematischen \berlegungen aus, sondern stellt die praktische Anwendung in den Vordergrund und schdrft die Intuition experimentelle Ergebnisse richtig einzuschdtzen. Zahlreiche ausf]hrlich betrachtete Beispiele dienen dazu, hdufig bei der Datenanalyse gemachte Fehler zu vermeiden (unsinnige Anwendung des Chi-Quadrattests, Funktionenanpassung bei falscher Parametrisierung, Entfaltung mit willk]rlicher Regularisierung). Ein besonderes Augenmerk wird auf den Vergleich von Daten mit Monte-Carlo-Simulationen gelenkt. Moderne Experimente kommen nicht ohne Simulation aus. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie Parameteranpassungen und Entfaltungen in diesem Fall durchgef]rt werden. Au_erdem werden den Studierenden moderne Entwicklungen der Statistik nahegebracht, die in dlteren Lehrb]chern nicht behandelt werden.
This supplemental volume contains lectures long thought lost, which Richard Feynman used to prepare his students for their examination.
Enables students to progressively build and apply new skills and knowledge Designed to be completed in one semester, this text enables students to fully grasp and apply the core concepts of analytical chemistry and aqueous chemical equilibria. Moreover, the text enables readers to master common instrumental methods to perform a broad range of quantitative analyses. Author Brian Tissue has written and structured the text so that readers progressively build their knowledge, beginning with the most fundamental concepts and then continually applying these concepts as they advance to more sophisticated theories and applications. Basics of Analytical Chemistry and Chemical Equilibria is clearly written and easy to follow, with plenty of examples to help readers better understand both concepts and applications. In addition, there are several pedagogical features that enhance the learning experience, including: Emphasis on correct IUPAC terminology "You-Try-It" spreadsheets throughout the text, challenging readers to apply their newfound knowledge and skills Online tutorials to build readers' skills and assist them in working with the text's spreadsheets Links to analytical methods and instrument suppliers Figures illustrating principles of analytical chemistry and chemical equilibria End-of-chapter exercises Basics of Analytical Chemistry and Chemical Equilibria is written for undergraduate students who have completed a basic course in general chemistry. In addition to chemistry students, this text provides an essential foundation in analytical chemistry needed by students and practitioners in biochemistry, environmental science, chemical engineering, materials science, nutrition, agriculture, and the life sciences.
This is a new edition of a best-selling reference on the theory and methods of estimating measurement errors and uncertainty. Building upon the fundamentals of measurement theory, the book offers a wealth of practical recommendations and procedurescompletely updated to include current research. Specific examples from both electrical and mechanical systems make the book useful to scientists and engineers. "Extremely useful to metrologists and anyone interested in measurement errors" MEASUREMENT SCIENCE AND TECHNOLOGY
​Matthias Buntins befasst sich mit der Entwicklung eines testtheoretischen Ansatzes, welcher ohne das Konzept der Messung auskommt. Das wesentliche Ergebnis ist eine rationale Rekonstruktion des Testvorgangs als logische Inferenz: Testergebnisse werden nicht als Messwerte interpretiert, sondern als das Ausmaß, in welchem abstrakte Eigenschaftsbegriffe auf bestimmte Personen zutreffen. Durch die konsequente Verwendung formaler (insbesondere mehrwertiger) Schlusssysteme eröffnet der Ansatz neue Lösungen für bestehende testtheoretische Probleme und liefert zugleich konkrete Implikationen für die Praxis der Testkonstruktion und Testauswertung.​
Immer mehr deutsche Hochschulen folgen dem amerikanischen Vorbild und bieten Einführungskurse zur Modernen Physik an. Diese Kurse vermitteln die spannenden Erkenntnisse der Physik der letzten 100 Jahre, die zu bahnbrechenden Veränderungen geführt haben. Das Standardwerk zu diesen Kursen ist "Modern Physics" von Paul A. Tipler, Autor des berühmten Werkes "Physik", und Ralph A. Llewellyn. Die Autoren zeigen, dass man ein tief gehendes Verständnis der Modernen Physik vermitteln kann, ohne einen schwerfälligen mathematischen Apparat bemühen zu müssen. Mit über 500 Abbildungen, Zitaten berühmter Physiker sowie mit ca. 700 sorgfältig ausgewählten Übungsaufgaben und über das Internet zugänglichen Ergänzungen wurde "Modern Physics" in den USA zu einem der beliebtesten Lehrbücher zu diesem Thema.
Der Leser erhält einen umfassenden Überblick über Aufbau und Funktionsweise von Teilchendetektoren. In der 4. Auflage werden neuere Entwicklungen wie Silizium-Streifendetektoren, Pixeldetektoren, szintillierende Fasern, neue elektromagnetische Kalorimeter und kompensierende Hadronkalorimeter behandelt. Vertiefend wird nun auch auf aktuelle Forschungsgebiete wie Astroteilchenphysik, kosmische Strahlung, Neutrinophysik und die dunkle Materie im Kosmos eingegangen.
This short book is primarily intended to be used in undergraduate laboratories in the physical sciences. No prior knowledge of statistics is assumed, with the necessary concepts introduced where needed, and illustrated graphically. In contrast to traditional treatments a combination of spreadsheet and calculus-based approaches is used. Error analysis is introduced at a level accessible to school leavers, and carried through to research level. The emphasisthroughout is on practical strategies to be adopted in the laboratory. Error calculation and propagation is presented though a series of rules-of-thumb, look-up tables and approaches amenable to computeranalysis.
Wer heute studieren will, muss effizient sein und selbstständig arbeiten können. Dabei gilt es, sowohl inhaltlichen als auch formalen Anforderungen gerecht zu werden. Dieses Buch bietet eine umfassende, leicht verständliche Anleitung für das wissenschaftliche Arbeiten. Es thematisiert den Umgang mit Literatur, die Gestaltung von schriftlichen Arbeiten und verschiedene Präsentationstechniken. Mit Tipps, Anregungen, vielen Beispielen und weiterführenden Literaturangaben ist das Buch ein verlässlicher Begleiter für Studierende (nicht nur) der Geographie – vom ersten Referat bis zur Abschlussarbeit.
Wie kommt man auf die Idee, alle Säugetiere der Welt inklusive der Unterarten aufzulisten und allen Säugetieren deutsche Namen zu geben? Es gibt einen Grund dafür - mein Lieblingsspruch, dessen Verfasser unbekannt ist: "Alle sagten: Das geht nicht - dann kam einer, der wusste das nicht und tat es einfach!" Ich bin Tierfotograf und wohl auch ein wenig verrückt. Ich habe in den letzten zehn Jahren eine komplette Tierdatenbank für Säugetiere und Vögel aufgebaut. Das erleichtert mir die Arbeit bei der Bestimmung, der Bildarchivierung und Stichwortvergabe, vor allem bei den vielen Unterarten. Warum nun die Säugetiere der Welt in Buchform? Mit diesem Buch möchte ich allen Tier-Freunden und Biologen erstmals eine komplette Übersicht in Deutsch an die Hand geben. Dazu habe ich allen Unterarten eindeutige deutsche Namen gegeben. Die Namensgebung soll keinen wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht werden. Die Namen beruhen auf Übersetzungen aus den lateinischen Namen, geografischen Verbreitungsgebieten, den Namen der Entdecker und Übersetzungen aus dem Englischen. In diesem Buch finden Sie die Säugetiere sortiert nach der üblich verwendeten Systematik. Die Einträge der Spezies bestehen aus dem wissenschaftlichen Namen, dem deutschen Namen, dem englischen Namen und den Verbreitungsgebieten (in vereinfachter Form). Bei den Unterarten sind die Namen in Latein und Deutsch angegeben. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit diesem Buch, vor allem aber beim Beobachten der faszinierenden Tierwelt. fotolulu
The third edition of this established classic text reference builds upon the strengths of its very popular predecessors. Organized as a broadly useful textbook Principles of Fluorescence Spectroscopy, 3rd edition maintains its emphasis on basics, while updating the examples to include recent results from the scientific literature. The third edition includes new chapters on single molecule detection, fluorescence correlation spectroscopy, novel probes and radiative decay engineering. Includes a link to Springer Extras to download files reproducing all book artwork, for easy use in lecture slides. This is an essential volume for students, researchers, and industry professionals in biophysics, biochemistry, biotechnology, bioengineering, biology and medicine.
Die Generalisierte Gauߒsche Fehlerrechnung interpretiert systematische Fehler bei Messungen als Unterschiede zwischen den Erwartungswerten der Schätzer und den wahren Werten der Messgrößen. Auch hinsichtlich der Verarbeitung zufälliger Fehler weicht der Autor von der Konvention ab, indem er den Formalismus auf die Verteilungsdichte der empirischen Momente zweiter Ordnung stützt. Die Messunsicherheiten der Generalisierten Gauߒschen Fehlerrechnung zeigen robuste Strukturen, die die wahren Werte physikalischer Größen „quasi-sicher“ lokalisieren.
The physical framework used to describe the various conversions is endoreversible thermodynamics, a subset of irreversible thermodynamics. Thermodynamics of Solar Energy Conversion provides an excellent generalized introduction into principles of solar energy conversion for everybody knowing some basics of university mathematics. Described are situations which are not in equilibrium and in which entropy is continuously created, but which are nevertheless stationary. In dealing with endoreversible thermodynamics, the given information in this book enables the reader to calculate the explicit values for a broad class of processes. It is demonstrated that solar energy conversion is a process particularly suited to being described in this way. "De Vos is a wonderful storyteller" —Prof. Dr. B. Andresen
Data Mining Algorithms is a practical, technically-oriented guide to data mining algorithms that covers the most important algorithms for building classification, regression, and clustering models, as well as techniques used for attribute selection and transformation, model quality evaluation, and creating model ensembles. The author presents many of the important topics and methodologies widely used in data mining, whilst demonstrating the internal operation and usage of data mining algorithms using examples in R.
Fills the need for an experimental physics text. There are three main sections of the text. The first is an introduction that offers valuable insights into the importance of the human element in physics and traces the course of its historical development. This section also explains the objectives of the physics laboratory and the skills you must master to maintain a ``Notebook'' and analyze data, and presents a general discussion of spectroscopy experiments. The second section discusses the unique and valuable role of the computer in the laboratory and explains how to use it; software is included with the text. The final section contains over twenty experiments, providing students with a broad introduction into the use of a variety of instruments for carrying out many different measurements.

Best Books