Ein weltberühmter Klassiker der amerikanischen Nachkriegsliteratur, der seinen Siegeszug um die Welt antrat und kurz nach Erscheinen verfilmt wurde. Erzählt wird die Geschichte des einfachen amerikanischen Soldaten Priwitt, der mit seiner Kompanie auf Hawaii stationiert ist. Weil er glaubt, auch als Soldat ein Anrecht auf eine menschliche Behandlung zu haben, beginnt eine erbitterte Auseinandersetzung zwischen ihm und seinem Vorgesetzten. ›Verdammt in alle Ewigkeit‹ zeichnet ein schonungsloses Porträt der amerikanischen Armee auf Hawaii kurz vor der Katastrophe. Mit dem Fall japanischer Bomben auf Pearl Harbor tritt Amerika in den Zweiten Weltkrieg ein.
There are 2 parts to the book. The first section covers some of the important events that took place around the world, from the early part of the 19th century, up to the years following World War II. It features the 2 men that I have always admired, both of whom planned and fought against tyranny. Neither of these men actually used weapons in the Second World War, but they did what they had to do, to preserve our freedom. The 2 men are Sir Winston Churchill and my father, both of whom had army careers, dad's lasting for 31 years. Churchill's was a much shorter span, before he moved into Politics. The second part of the book gives details of my travels around the world to 42 countries. To do this, I fl ew a total of 964,995 miles, taking 1430 fl ights on 91 different types of aircraft. In addition I have traveled far more than a million miles by car. There were many times that I got very close to having my life cut short, but somehow I managed to survive, as I am still here at age 79. It was all very interesting to me and I hope that I have been able to convey some of this excitement in what I have written.
Der außergewöhnlichste Reiseführer der Welt Der Atlas Obscura sieht nur auf den ersten Blick aus wie ein Reiseführer. Es ist vor allem ein Buch zum Lesen und Träumen – eine Wunderkammer voller unerwarteter, bizarrer und mysteriöser Orte, die gleichermaßen Wunderlust und Wanderlust hervorrufen. Jede einzelne Seite dieses außergewöhnlichen Buchs erweitert unseren Horizont und zeigt uns, wie wunderbar und schräg die Welt in Wirklichkeit ist. Fesselnde Texte, hunderte von fantastischen Fotos, überraschende Fakten und Karten für jede Region des Globus machen es nahezu unmöglich, nicht gleich die nächste Seite aufzuschlagen und weiterzuschmökern! Eine erstaunliche Liebeserklärung an die Welt, in der wir leben.
Warum wir nur denen vertrauen sollten, die etwas zu verlieren haben Stehen wir für die Risiken ein, die wir verursachen? Zu viele der Menschen, die auf der Welt Macht und Einfluss haben, so Nassim Nicholas Taleb, müssen nicht wirklich den Kopf hinhalten für das, was sie tun und veranlassen. Intellektuelle, Journalisten, Bürokraten, Banker, ihnen vor allem wirft er vor, kein »Skin in the Game« zu haben. Weil sie den Preis nicht bezahlen müssen, wenn sie irren, fällen sie schlechte Entscheidungen. Taleb zeigt anhand vieler Beispiele, wie »Skin in the Game«, ein fundamentales Konzept des Risikomanagements, auf alle Bereiche unseres Lebens übertragen werden kann. Sein neues Buch, so provozierend und bahnbrechend wie »Der Schwarze Schwan«, fordert uns heraus, alles, was wir über Risiko und Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu wissen glauben, neu zu denken.
This colorful cross section of families introduces readers to fourteen real children from around the world and the people they love the most, from Sanne in the Netherlands, who has two moms; to Gilad, whose parents and siblings live on a kibbutz with other families in Israel; to Ji Eun in South Korea, whose parents both work outside the home. An engaging book about different cultures and what they share: the importance of family, and the familiar ways people care for one another.
Vince Flury spent 50 years in the field of Aviation. He started out as an Aircraft and Engine Mechanic in the U. S. Air Force. He attended the University of Miami School of Engineering under the G. I. Bill. After graduation, was hired by Pan American World Airways as an Aeronautical Engineer. He retired from Pan Am after 30 years and opened his own Aeronautical Consulting Service which he operated for 14 years. During those periods, he traveled the world, living and working on all continents except Antarctica. At his 80th Birthday party, Vince was pushed by his children to finally put into writing the stories that they had been hearing about, and sometimes living through, all of their lives. This book is a collection of those stories which take you around the world to strange places, exotic culture, and stirring experiences.
In vielen westlichen Ländern sind rechte, nationalistische Bewegungen auf dem Vormarsch. Wie ist es dazu gekommen? Arlie Russell Hochschild reiste ins Herz der amerikanischen Rechten, nach Louisiana, und suchte fünf Jahre lang das Gespräch mit ihren Landsleuten. Sie traf auf frustrierte Menschen, deren "Amerikanischer Traum" geplatzt ist; Menschen, die sich abgehängt fühlen, den Staat hassen und sich der rechtspopulistischen Tea-Party-Bewegung angeschlossen haben. Hochschild zeigt eine beunruhigende Entwicklung auf, die auch in Europa längst begonnen hat. Hochschilds Reportage ist nicht nur eine erhellende Deutung einer gespaltenen Gesellschaft, sondern auch ein bewegendes Stück Literatur. "Jeder, der das moderne Amerika verstehen möchte, sollte dieses faszinierende Buch lesen." Robert Reich "Ein kluges, respektvolles und fesselndes Buch." New York Times Book Review "Eine anrührende, warmherzige und souverän geschriebene, ungemein gut lesbare teilnehmende Beobachtung. ... Wer ihr Buch liest, versteht die Wähler Trumps, weil sie auf Augenhöhe mit ihnen und nicht über sie spricht." FAZ
Take students in grades PK–2 on a field trip without leaving the classroom using Children Around the World: The Ultimate Class Field Trip! This 160-page book includes cross-curricular activities that foster social and cultural awareness through reading, writing, math, large and small motor activities, science experiments, art projects, dramatic play, and cooking. Students keep journals, collect pictures and postcards, and map their journeys. This book supports NCSS standards.
Der Weinatlas, der große Klassiker der Weinliteratur, liegt nun als sechste und bisher auch umfangreichste Ausgabe vor. Erneut haben Jancis Robinson und Hugh Johnson die gesamte Weinwelt unter die Lupe genommen und führen den Leser kenntnisreich und kurzweilig durch alle Weinregionen der Welt zu den bedeutendsten Weinen und ihren Produzenten. 200 hervorragende Karten von Übersichtskarten bis zu Detailkarten im Maßstab 1:25.000 erklären die Herkunft und geografischen Hintergründe der besten Weine aus allen 5 Kontinenten. Der Weinatlas ist ein wertvoller und unverzichtbarer Begleiter durch die ganze Welt des Weins.
6 continents, 52 countries, 80 cakes. Cake, in all its multifarious incarnations, is adored the world over. Top pastry chef Claire Clark explores six continents of cake culture in this treasury of adventurous baked delights. Discover the cakes most loved around the world and make the best versions of them in your own home. These favourites are finessed to perfection and each given the inimitable Claire Clark twist. An inspiring and diverse range of indulgent cakes for every home baker to enjoy! Photography by Jean Cazals.
While French sea captain Auguste Duhaut-Cilly may not have become wealthy from his around-the-world travels between 1826 and 1829, his trip has enriched historians interested in early nineteenth-century California. Because of a poor choice in goods to trade he found it necessary to spend nearly two years on the Alta and Baja California coasts before disposing of his cargo and returning to France. What was bad luck for Duhaut-Cilly was good luck for us, however, because he recorded his impressions of the region's natural history and human populations in a diary. This translation of Duhaut-Cilly's writing offers today's readers a rare eyewitness account of the pastoral society that was Mexican California, including the missions at the height of their power. A veteran of the Napoleonic wars, Duhaut-Cilly was an educated man conversant in Spanish and English. He was also Catholic, which gave him special access to the California missions. Thus his diary allows the reader an insider's view of the padres' lives, including their dealings with the military. Through his eyes we see the region's indigenous people and how they were treated, and we're privy to his commentary on the behavior of the Californios. This translation also contains Duhaut-Cilly's account of the Sandwich Islands portion of his voyage and provides an authentic rendering of life at sea during the early nineteenth century. In the spirit of Richard Henry Dana's Two Years before the Mast, Duhaut-Cilly's reflections are a historical gem for anyone with a love of personal narratives and original accounts of the past.
Ständige Ablenkung ist heute das Hindernis Nummer eins für ein effizienteres Arbeiten. Sei es aufgrund lauter Großraumbüros, vieler paralleler Kommunikationskanäle, dauerhaftem Online-Sein oder der Schwierigkeit zu entscheiden, was davon nun unsere Aufmerksamkeit am meisten benötigt. Sich ganz auf eine Sache konzentrieren zu können wird damit zu einer raren, aber wertvollen und entscheidenden Fähigkeit im Arbeitsalltag. Cal Newport prägte hierfür den Begriff "Deep Work", der einen Zustand völlig konzentrierter und fokussierter Arbeit beschreibt, und begann die Regeln und Denkweisen zu erforschen, die solch fokussiertes Arbeiten fördern. Mit seiner Deep-Work-Methode verrät Newport, wie man sich systematisch darauf trainiert, zu fokussieren, und wie wir unser Arbeitsleben nach den Regeln der Deep-Work-Methode neu organisieren können. Wer in unserer schnelllebigen und sprunghaften Zeit nicht untergehen will, für den ist dieses Konzept unerlässlich. Kurz gesagt: Die Entscheidung für Deep Work ist eine der besten, die man in einer Welt voller Ablenkungen treffen kann.
Was sind heute die großen Ideen? Historischer Fortschritt basierte fast immer auf utopischen Ideen: Noch vor 100 Jahren hätte niemand für möglich gehalten, dass die Sklaverei abgeschafft oder die Demokratie wirklich existieren würde. Doch wie begegnen wir den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt, des Familienlebens, des gesamten globalen Gefüges? Der niederländische Vordenker Rutger Bregman sagt: «Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können.» Wir müssen es wagen, das Unmögliche zu denken, denn nur so finden wir Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Bregman macht deutlich, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. «Alternativlos» ist für Bregman keine Option, sogar die Armut kann abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Bregmans Visionen sind inspirierend, seine Energie ist mitreißend; er zeigt: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken. «Rutger Bregman rüttelt uns wach.» The Times
Scheiß auf positives Denken sagt Mark Manson. Die ungeschönte Perspektive ist ihm lieber. Wenn etwas scheiße ist, dann ist es das eben. Und wenn man etwas nicht kann, dann sollte man dazu stehen. Nicht jeder kann in allem außergewöhnlich sein und das ist gut so. Wenn man seine Grenzen akzeptiert, findet man die Stärke, die man braucht. Denn es gibt so viele Dinge, auf die man im Gegenzug scheißen kann. Man muss nur herausfinden, welche das sind und wie man sie sich richtig am Arsch vorbeigehen lässt. So kann man sich dann auf die eigenen Stärken und die wichtigen Dinge besinnen und hat mehr Zeit, sein Potential gänzlich auszuschöpfen. Die subtile Kunst des darauf Scheißens verbindet unterhaltsame Geschichten und schonungslosen Humor mit hilfreichen Tipps für ein entspannteres und besseres Leben. Damit man seine Energie für sinnvolleres verwendet als für Dinge, die einem egal sein können.
Selbst der Tod hat ein Herz ... Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet. Dann Äpfel, Kartoffeln und Zwiebeln. Das Herz von Rudi. Die Herzen von Hans und Rosa Hubermann. Das Herz von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz. „Die Bücherdiebin“ ist eine Liebesgeschichte, eine Hommage an Bücher und Worte und eine Erinnerung an die Macht der Sprache, die im Roman von Markus Zusak viele Facetten zeigt: den lakonisch-distanzierten Ton des Erzählers, Poesie und Zuversicht – und die reduzierte Sprache der Nazipropaganda.

Best Books