Featured on Australian Story, Peter Andrews is a racehorse breeder and farmer credited with remarkable success in converting degraded, salt-ravaged properties into fertile, drought-resistant pastures. His methods are so at odds with conventional scientific wisdom that for 30 years he has been dismissed and ridiculed as a madman. He has faced bankruptcy and family break-up. But now, on the brink of ecological disaster, leading politicians, international scientists and businessmen are beating a path to his door as they grapple with how best to alleviate the affects of drought on the Australian landscape. Described as a man who reads and understands the Australian landscape better than most scientists, supporters of Peter Andrews claim he has done what no scientist ever thought to do - he has restored streams and wetlands to the way they were before European settlement interfered with them. the startling results of his natural sequence farming are said to have been achieved very cheaply, simply and quickly.
Ecological engineering involves the design, construction and management of ecosystems that have value to both humans and the environment. It is a rapidly developing discipline that provides a promising technology to solve environmental problems. Ecological Engineering covers the basic theory of ecological engineering as well as the application of these principles in environmental management. Provides an overview of the theory and application of environmental engineering International focus and range of ecosystems makes Ecological Engineering an indispensable resource to scientists Based on the best-selling Encyclopedia of Ecology Full-color figures and tables support the text and aid in understanding
The groundbreaking Encyclopedia of Ecology provides an authoritative and comprehensive coverage of the complete field of ecology, from general to applied. It includes over 500 detailed entries, structured to provide the user with complete coverage of the core knowledge, accessed as intuitively as possible, and heavily cross-referenced. Written by an international team of leading experts, this revolutionary encyclopedia will serve as a one-stop-shop to concise, stand-alone articles to be used as a point of entry for undergraduate students, or as a tool for active researchers looking for the latest information in the field. Entries cover a range of topics, including: Behavioral Ecology Ecological Processes Ecological Modeling Ecological Engineering Ecological Indicators Ecological Informatics Ecosystems Ecotoxicology Evolutionary Ecology General Ecology Global Ecology Human Ecology System Ecology The first reference work to cover all aspects of ecology, from basic to applied Over 500 concise, stand-alone articles are written by prominent leaders in the field Article text is supported by full-color photos, drawings, tables, and other visual material Fully indexed and cross referenced with detailed references for further study Writing level is suited to both the expert and non-expert Available electronically on ScienceDirect shortly upon publication
Water scarcity is on everyone's mind. Long taken for granted, water availability has entered the realm of economics, politics, and people's food and lifestyle choices. But as anxiety mounts - even as a swath of California farmland has been left fallow and extremist groups worldwide exploit the desperation of people losing livelihoods to desertification - many are finding new routes to water security with key implications for food access, economic resilience, and climate change. Water does not perish, nor require millions of years to form as do fossil fuels. However, water is always on the move. In this timely, important book, Judith D. Schwartz presents a refreshing perspective on water that transcends zero-sum thinking. By allying with the water cycle, we can revive lush, productive landscapes. Like the river in rural Zimbabwe that, thanks to restorative grazing, now flows miles further than in living memory. Or the food forest of oranges, pomegranates, and native fruit-bearing plants in Tucson, grown through harvesting urban wastewater. Or the mini-oasis in West Texas nourished by dew. Animated by stories from around the globe, Water In Plain Sight is an inspiring reminder that fixing the future of our drying planet involves understanding what makes natural systems thrive.
In Call of the Reed Warbler, Charles Massy explores regenerative agriculture and the vital connection between our soil and our health. It is the story of how a grassroots revolution--a true underground insurgency--can save the planet, help reduce and reverse climate change, and build healthy people and healthy communities, pivoting significantly on our relationship with growing and consuming food. Using his personal experience as a touchstone--from an unknowing, chemical-using farmer with dead soils to a radical ecologist farmer carefully regenerating a 2000-hectare property to a state of natural health--Massy tells the real story behind industrial agriculture and the global profit-obsessed corporations driving it. With evocative stories, he shows how other innovative and courageous farmers are finding a new way. At stake is not only a revolution in human health and in our communities, but the very survival of the planet. For farmers, backyard gardeners, food buyers, health workers, policy makers, and public leaders alike, Call of the Reed Warbler offers a tangible path forward and a powerful and moving paean of hope. It's not too late to regenerate the earth. Call of the Reed Warbler shows the way forward for the future of our food supply, our planet, and our health.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.
Die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten lastet wie heißes Blei auf dem ländlichen Städtchen Kiewarra mitten im Nirgendwo. Das Vieh der Farmer stirbt, die Menschen fürchten um ihre Existenz. Als Luke Hadler, seine Frau und ihr Sohn Billy erschossen aufgefunden werden, glauben alle, dass der Farmer durchgedreht ist und erweiterten Suizid begangen hat. Aber Sergeant Raco hat seine Zweifel. Aaron Falk kehrt nach zwanzig Jahren zum ersten Mal nach Kiewarra zurück - zur Beerdigung seines Jugendfreundes Luke. Bald brechen alte Wunden wieder auf; das Misstrauen wirft seine langen Schatten auf die Kleinstadt. Und in der Hitze steigt der Druck immer mehr ... Ein beklemmender Thriller um Heimat, Loyalität und Vergebung. «The Dry katapultiert Jane Harper sofort in die Elite der Thrillerautoren. Phantastische Charaktere, ein einzigartiges und unglaublich atmosphärisches Setting, ein atemberaubender Plot. Dieses Buch hat einfach alles.» (John Lescroart) «Eines der beeindruckendsten Debüts, die ich je gelesen habe. Ich habe die glühende Hitze Australiens am eigenen Leib gespürt. Jedes einzelne Wort sitzt perfekt. Die Geschichte baut sich wie eine riesige Welle auf, bis sie schließlich auf die Erde kracht und alles auslöscht, was man vorher über diese fesselnde Geschichte gedacht hat. Lesen!» (David Baldacci, Bestsellerautor von «Der Auftrag», «Die Kampagne», «Am Limit»)
Ein atmosphärisch dichter und psychologisch ausgefeilter Krimi, der im Busch Australiens spielt - dort, wo der Wald am undurchdringlichsten ist. Fünf Frauen unternehmen eine von ihrer Firma organisierte Wanderung durch den dichtesten Teil des australischen Buschs, ausgerüstet nur mit Kompass und Landkarte. Tage später kommen nur vier von ihnen zurück... Aaron Falk, Ermittler der australischen Finanzpolizei, und seine Kollegin Carmen müssen die vermisste Alice Russell finden, denn sie ist ihre zentrale Informantin bei Bailey Tennants, einem Unternehmen, das unter Verdacht steht, Geld zu waschen. Alice kennt nicht nur die Machenschaften der Firma, sondern auch die dunklen Geheimnisse ihrer Kolleginnen - an deren Vertuschung womöglich jemand ein vitales Interesse hat. Die Suche nach Alice ist ein Wettlauf gegen die Zeit, die Kälte und die Nässe - und die Angst, denn im Busch treibt sich womöglich ein Serienmörder herum. Doch die wahre Gefahr droht von ganz anderer Seite... Grausamer als die Natur ist nur der Mensch.
Includes over 600 colour photographs of the Australian landscape accompanied by descriptions, diagrams and maps. Forty different regions are presented here, along with an explanation of the forces which shaped the land.
„Am 20. April 1999 betraten Dylan Klebold und Eric Harris ausgerüstet mit Gewehren und Sprengstoff die Columbine Highschool. Dort töteten sie zwölf Schüler und einen Lehrer, verletzten vierundzwanzig weitere Menschen und nahmen sich dann selbst das Leben. Es war der schlimmste Schul-Amoklauf der Geschichte. Dylan Klebold war mein Sohn.“ 16 Jahre nach dem Amoklauf ihres Sohnes Dylan erzählt Sue Klebold von ihrem Ringen mit der Frage, ob sie die Tat hätte verhindern können, wenn sie nur aufmerksamer, liebevoller gewesen wäre. Sue Klebold ist durch die Hölle gegangen, aber an der Tat ihres Sohnes nicht zerbrochen. Sie hat einen Weg gefunden weiterzuleben und hofft, anderen Eltern zu helfen, das zu verhindern, was sie selbst nicht aufhalten konnte. Von einem ist sie fest überzeugt: Elterliche Liebe allein reicht nicht aus, um Kinder und Jugendliche vor den Folgen unerkannter psychischer Erkrankungen zu schützen. Ein starkes Memoir einer Mutter, der das Unvorstellbare passiert ist. Sue Klebold spendet alle Einnahmen an Forschung und Hilfsorganisationen für Opfer und Angehörige psychisch Kranker.
Von Anfang an bestimmt der Tod ihr Leben: als Maggie O'Farrell im Alter von 8 Jahren beinah an einer unbekannten Virusinfektion starb. Als sie mit 15 aus Übermut und Freiheitsdrang einen törichten Fehler beging. Als sie in der Idylle des Lake District eine zutiefst verstörende Begegnung hatte. Oder als sie in einer unterbesetzten Klinik mit inkompetentem Personal bei der Geburt ihrer ersten Tochter fast gestorben wäre. An den unterschiedlichsten Orten, zu unterschiedlichen Zeiten lenkte der Tod Maggie O'Farrells Leben. Ihre tiefgründige, außergewöhnliche Geschichte stellt existenzielle Fragen: Wie würde ich handeln, wenn ich in tödliche Gefahr geriete? Was stünde für mich auf dem Spiel? Und, nicht zuletzt, wer würde ich danach sein? »Ich bin, ich bin, ich bin« ist ein Buch, das man mit einem neuen Gefühl der Verletzlichkeit aus der Hand legt, mit dem Gefühl, dass jeder neue Herzschlag zählt.
Illustrationen mit abwechslungsreichen grafischen Mitteln erzählen die Geschichte ohne Worte weiter. Das Buch steckt voller Überraschungen, die Kinder und Erwachsene gemeinsam entdecken können.

Best Books