Offering immensely practical advice, Basics of Qualitative Research, Fourth Edition presents methods that enable researchers to analyze, interpret, and make sense of their data, and ultimately build theory from it. Authors Juliet Corbin and Anselm Strauss (late of the University of San Francisco and co-creator of grounded theory) walk readers step-by-step through the research process—from the formation of the research question through several approaches to coding, analysis, and reporting. Packed with definitions and illustrative examples, this highly accessible book concludes with chapters that present criteria for evaluating a study, as well as responses to common questions posed by students of qualitative research. New end-of-chapter “Insider Insights” contributed by qualitative researchers give readers a sense of what it’s like to work in the field. Significantly revised, this Fourth Edition remains a landmark volume in the study of qualitative methods.
Studierende und Forscher verschiedener Disziplinen, die am Entwickeln einer Theorie interessiert sind, stellen sich nach der Datenerhebung oft die Frage: Wie komme ich zu einer Theorie, die sich auf die empirische Realität gründet? Die Autoren beantworten diese und andere Fragen, die sich bei der qualitativen Interpretation von Daten ergeben. Auf klare und einfache Art geschrieben vermittelt das Buch Schritt für Schritt die grundlegenden Kenntnisse und Verfahrensweisen der "grounded theory" (datenbasierte Theorie), so daß es besonders für Personen interessant ist, die sich zum ersten Mal mit der Theorienbildung anhand qualitativer Datenanalyse beschäftigen. Das Buch gliedert sich in drei Teile. Teil I bietet einen Überblick über die Denkweise, die der "grounded theory" zugrunde liegt. Teil II stellt die speziellen Techniken und Verfahrensweisen genau dar, wie z.B. verschiedene Kodierungsarten. In Teil III werden zusätzliche Verfahrensweisen erklärt und Evaluationskriterien genannt.
The Second Edition of this best-selling textbook continues to offer immensely practical advice and technical expertise that will aid researchers in analyzing and interpreting their collected data, and ultimately build theory from it. The authors provide a step-by-step guide to the research act. Full of definitions and illustrative examples, the book presents criteria for evaluating a study as well as responses to common questions posed by students of qualitative research.
Never Highlight a Book Again! Just the FACTS101 study guides give the student the textbook outlines, highlights, practice quizzes and optional access to the full practice tests for their textbook.
Der „Grounded Theory Reader“ bietet einen Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand der Grounded-Theory-Methodologie, die international am weitesten verbreitete qualitative Forschungsstrategie. Die Verfahrensbegründer, Barney Glaser und Anselm Strauss, sowie Kathy Charmaz, Adele Clarke und Juliet Corbin als deren „Schülerinnen“ und zentrale Repräsentantinnen der „zweiten Generation“ stellen in Originalbeiträgen und Interviews – erstmals in deutscher Übersetzung – ihre jeweiligen Standpunkte und Arbeitsweisen vor. Zusätzlich erörtern renommierte deutschsprachige Experten und Expertinnen, neben den beiden Herausgebenden u.a. Franz Breuer, Udo Kelle, Jo Reichertz, Gerhard Riemann und Jörg Strübing, Herausforderungen der Grounded-Theory-Methodologie mit Blick sowohl auf epistemologische Voraussetzungen als auch auf deren Nutzung in der Forschungspraxis.
Der Klassiker über den qualitativen Forschungsansatz der "Grounded Theory", geschrieben von den Entwicklern dieser Methode "Obwohl unser Buch sich in erster Linie an Soziologen richtet, glauben wir, dass es jedem nutzen kann, der daran interessiert ist, soziale Phänomene zu untersuchen politischer, pädagogischer, wirtschaftlicher, industrieller oder welcher Art auch immer." In der Tat ist "Grounded Theory" quer durch die wissenschaftlichen Disziplinen zum Standardbegriff der qualitativen Sozialforschung ge - worden. Die inzwischen zum Klassiker avancierte Arbeit von Glaser und Strauss eröffnet eine lehrbare und auch lernbare Forschungsstrategie. Das Konzept bietet eine Antwort auf das Problem, die oft schmerzlich empfundene Lücke zwischen empirischer Forschung und Theorie zu schliessen.
Partnerschaften werden durch eine chronische Krankheit grundlegend erschüttert. Dieses einzigartige Buch zeichnet ebenso einfühlsam wie reflektiert den Weg nach, den ein Paar nach der Erkrankung eines Partners gehen muss: - die anfängliche Unsicherheit und den Schock der Diagnose - die langsame Genesung - die Stabilisierung auf niedrigerem Niveau - das Auf und Ab von Remission und Rückfall - oder schließlich den Verfall bis zum Tod. Dadurch werden Verläufe chronischen Krankseins beschreibbar, die sich vom medizinischen Krankheitsverlauf unterscheiden, die aber alle kennen müssen, die chronisch Kranke und ihre Partner betreuen.
Wenig wurde bislang über die erkenntnistheoretische Fundierung der Grounded Theory in der pragmatischen Sozialphilosophie und die daraus resultierenden Konsequenzen für das Verständnis der methodologischen Konzeption wie der praktischen Verfahren geschrieben. Der Band schließt diese Lücke, indem das Erkenntnismodell, ausgehend von den Arbeiten von C.S. Peirce, J. Dewey, G.H. Mead und W. James, vorgestellt und den Spuren nachgegangen wird, die dieses Modell als Geltungsbegründung in der Methodologie der Grounded Theory hinterlassen hat. Dabei geht der Text auch auf die gravierenden methodologischen Unterschiede zwischen der von Anselm L. Strauss geprägten und der von Barney G. Glaser vertretenen Variante von Grounded Theory ein und beschäftigt sich mit wesentlichen Weiterentwicklungen einer pragmatistischen Grounded Theory im Kontext postmodernen Denkens.
Wir geben eine gründliche Anleitung für die Arbeit unter diesem qualitativ-sozialwissenschaftlichen Forschungsstil – eine Fortentwicklung der von Anselm Strauss und Barney Glaser begründeten Methodologie. Das Buch basiert auf ca. 30-jähriger Erfahrung mit dem Ansatz. Wir stellen die Geschichte, die erkenntnistheoretischen Grundlagen, die Denkweise und die zirkuläre Schritte-Abfolge des Forschungsprozesses vor. Die Idee der datenbegründeten Theoriebildung bekommt eine neue Akzentuierung: Wir heben die begleitende reflexive Selbst-Aufmerksamkeit der Forschenden als Leitlinie und Erkenntnisheuristik hervor. Gütekriterien und ethische Fragen des Forschungsstils werden besprochen. Beispiele der Arbeit mit dem Ansatz, der Anwendung seines Instrumentariums sowie seiner Aneignung im Studium runden die Darstellung ab.
Facts101 is your complete guide to Basics of Qualitative Research, Techniques and Procedures for Developing Grounded Theory. In this book, you will learn topics such as as those in your book plus much more. With key features such as key terms, people and places, Facts101 gives you all the information you need to prepare for your next exam. Our practice tests are specific to the textbook and we have designed tools to make the most of your limited study time.
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1-2, Georg-August-Universität Göttingen (Soziologisches Seminar), Veranstaltung: Geschichte, Theorie und Ergebnisse qualitativer Sozialforschung (I), Sprache: Deutsch, Abstract: Grounded Theory als methodologisches Rahmenkonzept hat sich inzwischen in der Qualitativen Sozialwissenschaftlichen Forschung durchgesetzt. Sie kann insbesondere dann nutzbringend angewendet werden, wenn sich der Forscher/die Forscherin ohne ausformulierte Hypothesen in das Forschungsfeld begibt und dort neue soziale Phänomene entdecken will, die sich mit bereits vorhandenen Theorien nicht erklären lassen. Der Forschungsstil der Grounded Theory ermöglicht es, Theorien mittlerer Reichweite, also empirisch fundierte Theorien mit praktischem Nutzen zu ‚entdecken′. Im folgenden soll zuerst eine Einführung in die historisch Entwicklung und die theoretische Einbettung, in der Anselm Strauss und Barney Glaser die Grounded Theory entwickelt haben, gegeben werden. In einem nächsten Schritt soll das Verfahren beschrieben werden. Abschließend werde ich diesen Forschungsstil kritisch diskutieren, insbesondere in Hinblick auf die Anwendungsmöglichkeiten durch junge NachwuchswissenschaftlerInnen. Ein großes Anliegen von Glaser und Strauss bei der Entwicklung war, "Studenten dabei zu helfen, sich selbst gegen die Anwälte bloßer Verifizierung zu verteidigen, die sie darin unterweisen, ihre eigene wissenschaftliche Intelligenz zu verleugnen" (Glaser & Strauss 1998: 16). Insbesondere sollen daher die Bedingungen, unter denen dieses Anliegen meines Erachtens tatsächlich realisiert werden kann, umrissen und diskutiert werden. [...]
Die Situationsanalyse schließt an den Grounded Theory-Ansatz an, erweitert ihn und eröffnet neue Perspektiven für die qualitative Forschung in den Sozial- und Geisteswissenschaften, die Professionsforschung sowie verwandte Arbeitsfelder. Präzise Mapping-Methoden generieren differenzierte und komplexe empirische Studien. Verwendet werden Interviews, ethnographisches, historisches, visuelles und anderes diskursives Datenmaterial, einschließlich Multi-Site-Forschung. Die Situationsanalyse verknüpft Diskurs und Handeln, Handlung und Struktur, Bild, Schrift und die historische Dimension der Phänomene zu "dichten Analysen". Situations-Maps verdeutlichen wichtige menschliche, nichtmenschliche, diskursive und andere Elemente und erlauben so, die Beziehungen zwischen ihnen zu analysieren. Maps von Sozialen Welten oder Arenen veranschaulichen kollektive Akteure und die Arenen ihres Engagements und Diskurses. Positions-Maps zeigen auf, welche Schlüsselpositionen eingenommen und auch welche nicht eingenommen werden. Die Situation selbst wird zum analytischen Schwerpunkt.
This book examines the puzzle of why some states acquire nuclear weapons, whereas others refrain from trying to do so – or even renounce them. Based on the predominant theoretical thinking in International Relations it is often assumed that nuclear proliferation is inevitable, given the anarchic nature of the international system. Proliferation is thus often explained by vague references to states’ insecurity in an anarchic environment. Yet, elusive generalisations and grand, abstract theories inhibit a more profound and detailed knowledge of the very political processes that lead towards nuclearisation or its reversal. Drawing upon the philosophical and social-theoretical insights of American pragmatism, The Politics of Nuclear Non-Proliferation provides a theoretically innovative and practically useful framework for the analysis of states’ nuclear proliferation policies. Rather than reccounting a parsimonious, lean account of proliferation, the framework allows for the incorporation of multiple paradigms in order to depict the complex political contestation underlying states’ proliferation decisions. This pragmatist framework of analysis offers ways of overcoming long-standing metatheoretical gridlocks in the IR discipline and encourages scholars to reorient their efforts towards imminent "real-world" challenges. This book will be of much interest to students of nuclear proliferation, international security and IR theory.
Qualitative interviews are a key tool in modern research practice. What are the different forms of the qualitative interview? Which method is suitable for which situation? How does one conduct qualitative interviews in practice? The book answers these and other questions by presenting methodological principles and different interview methods with schemata, figures, and examples, along with a discussion of their advantages and disadvantages.
Dieser Band ist ein Lehr- und Arbeitsbuch für theoriegenerierendes Forschen. Die Beiträge erklären Prinzipien der Grounded Theory und diskutieren deren methodisch fundierte Durchführung und Darstellung im Rahmen empirischer Vorhaben. An Beispielen aus der Forschungspraxis wird gezeigt, wie sich Methodologie und Verfahrensrahmen der Grounded Theory zur Analyse medienbezogener Lebenswelten einsetzen lassen.
There is a growing interest in, and acceptance of, qualitative research approaches in the health science disciplines, both as standalone methodologies and integrated with quantitative designs in mixed methods approaches. This comprehensive text provides deeper knowledge and application of a wide range of methodologies, methods and processes, enabling readers to develop their qualitative research skills. Divided into two parts, focusing first on methodologies and then on methods and processes, the text also includes revision of essential aspects of quantitative research as they apply to mixed methods research and a discussion of the uptake of qualitative research in the health sciences. The methodologies covered include: Grounded Theory; Historical Research; Ethnography; Phenomenology; Narrative Inquiry; Case Study Research; Critical Ethnography; Action Research and Mixed Methods. The methods and processes covered include: Interviewing and Analysis; Group Work and Analysis; Narrative Analysis; Discourse Analysis. Using accessible language to help extend readers’ practical research skills, this is a thorough and reliable text to guide advanced students and researchers from all health-related disciplines – including nursing, midwifery, public health and physiotherapy – to the best use of qualitative research.

Best Books