Ich bin nicht stolz auf die Dinge, die ich getan habe. Doch ich musste Alexis finden. Ich wäre sogar bereit gewesen, für meine Schwester zu sterben. Alexis war schon seit sechs Monaten verschwunden. So viele endlose, verzweifelte Tage. Dann traf ich Zeth Mayfair, einen der gefährlichsten Männer Seattles. Er erledigt seine dubiosen Aufträge ohne Gewissensbisse. Ich hätte Angst vor Zeth haben sollen, aber als er mir seine Hilfe anbot, konnte ich unmöglich ablehnen. Dieser skrupellose Mann war meine letzte Hoffnung. Nein, ich bin nicht stolz auf die Dinge, die ich getan habe ... Zeth: 'Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, dass ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.' Die BLOOD & ROSES-Saga von Callie Hart. Verruchte Dark Romance, voller Action und unerwarteter Wendungen. Macs Books and Beauty: 'Was passiert, wenn du ein schüchternes Mauerblümchen und einen verdammt sexy, versauten, dominanten Mann zusammenführst? Es gibt ein Feuerwerk!'
Betsy findet ihr neues Dasein als frisch gekrönte Königin der Vampire zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Um weiterhin ihrer Leidenschaft für teure Designerschuhe frönen zu können, braucht sie außerdem einen Job. Doch wer stellt schon eine Untote ein?
»Unter Null« – ist Kult und ein großartiges Porträt der Generation Y im Los Angeles der 1980er Jahre Gerade zwanzig Jahre alt, schreibt 1984 ein amerikanischer Student namens Bret Easton Ellis die Abschlussarbeit für einen Creative-Writing-Kurs. Der Schriftsteller Joe McGinnis, sein Lehrer, ist so begeistert, dass er das Manuskript einem angesehenen New Yorker Verlag schickt, wo es unter dem Titel Less Than Zero tatsächlich erscheint. Die Geschichte von Clay und seinen Freunden im Los Angeles der 1980er-Jahre, diese Kinder reicher, aber gelangweilter Eltern, die ihrem mondänen Leben zwischen Partys, Sex, Drogen und Gewalt kaum noch einen Kick, geschweige denn einen Sinn abgewinnen können, wird begeistert aufgenommen.»Lindsey und ich gehen die Treppe rauf zur Toilette und ziehen uns auf dem Klo ein bisschen Koks rein. Über dem Waschbecken, auf dem Spiegel, steht in großen schwarzen Buchstaben: ›Das Reich des Stumpfsinns‹.«
Brillante Analyse der »neuen Weiblichkeit«, die sich in der Rückkehr zu vorfeministischen Verhaltensweisen manifestiert. In Streifzügen durch Zeiten und Kulturen sammelt die bekannte amerikanische Feministin Susan Brownmiller Elemente und Attribute des jeweils als weiblich verstandenen Verhaltens und sucht die gesellschaftlichen Hintergründe auszuleuchten. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)
Stars und Models, hippe Charaktere, grenzenlose Gewalt und anarchischer Sex, Designerdrogen und hämmernde Musik – alles, was seine Fans (und Kritiker) erwartet haben, steckt in Bret Easton Ellis’ spektakulärem Roman »Glamorama«. Ein Horrortrip durch das glamouröse New York, durch die obszön glitzernde Welt von London und Paris.Victor Ward, Model und Nightlife-Profi, lebt in der modebesessenen und prominenzgeilen Welt Manhattans. Er eröffnet einen eigenen Szene-Club. Er hat ein Supermodel als Freundin und betrügt sie. Wie alle im Schatten der Stars kämpft er um Geld, Macht und Ruhm. Und zunehmend gerät er in den Sog der düsteren Seite dieser Hochglanz-Welt, die eng vernetzt ist mit Verbrechen und Gewalt. Ein mysteriöser Auftrag führt ihn nach London und Paris, wo er Kontakt zu einer terroristischen Vereinigung aufnimmt, die – angeführt von einem Model – Hotels in die Luft jagt und Flugzeuge sprengt. Ob in Manhattan oder in Europa, Victor weiß, dass er in der Falle sitzt, und Fluchtwege gibt es nicht.
Als Aral Königsmörder, einst einer der besten Assassinen des Landes, ein nebeliges Abbild seiner früheren Gefährtin Siri Mythenmörderin erscheint, das ihn um Hilfe bittet, zögert er keine Sekunde. Für sie würde er dem Himmel selbst den Krieg erklären. In Begleitung des Finsterlings Triss und der Klingenschülerin Faran reist er ins Sylvani-Reich. Dorthin wurde Siri vor Jahren entsandt, um einen legendären Gott wieder in sein Grab zu bannen - eine Mission, von der sie nie zurückkehrte ...
Die amerikanische Megaversität ist eine ganz normale amerikanische Hochschule ... nur größer. Viel größer. Hunderttausende Studenten, die ihren täglichen Verrichtungen nachgehen, sind in dem Arkolog-ähnlichen Gebäude untergebracht: Politische Versammlungen, Demonstrationen, Vorlesungen, Partys ... alles geht seinen Gang. Wie kann es in dieser Idylle aber geschehen, dass ein Student bei einem harmlosen Spiel in der Kanalisation der Universität von mutierten Ratten zu Tode gebissen wird? Und was hat es mit den seltsamen Männern in luftdichten Schutzanzügen zu tun, die Fässer unbekannten Inhalts durch die tiefsten Kellergeschosse des Gebäudekomplexe transportieren? Mit Big U, seinem ersten, 1984 erschienenen Roman, hat Neal Stephenson eine rabenschwarze Swift'sche Satire geschrieben, in der sich spätere Meisterwerke wie Snow Crash, Diamond Age und Cryptonomicon bereits erahnen lassen. Nun liegt der lange vergessene Roman endlich auch in deutscher Übersetzung vor.
Shane Perkins wollte immer ein Held sein. Doch dann wird seine Karriere zerstört, weil er nicht aufgeben wollte und gekämpft hat. Als er aus dem Krankenhaus entlassen wird, bleiben ihm nur eine leere Wohnung, eine Unmenge Geld und die Sehnsucht nach einem Menschen, der ihn vermissen wird, falls er noch einmal im Dienst verwundet werden sollte. Er endet als Polizist in einer Kleinstadt namens Levee Oaks. Seine Sehnsucht nach einer eigenen Familie bringt ihn dazu, sich mit seiner flatterhaften, unbeständigen Schwester Kimmy zu versöhnen. Kimmy ist Tänzerin, und als Shane sie das erste Mal mit ihrem Tanzpartner auf der Bühne sieht, bleibt ihm die Luft weg. Mikhail Wassiljewitsch Bayul tanzt wie ein Engel, hat aber keine sehr himmlische Vergangenheit. Nach seiner Ausreise aus Russland hat er sich zwei Dinge versprochen: Nicht mehr auf der Straße zu landen und mit seiner Mutter vor ihrem Tod noch eine wunderbare Reise zu machen. Es kommt für ihn nicht infrage, Verpflichtungen einzugehen und anderen Menschen Versprechen zu machen. Aber das war, bevor er Shane kennenlernte. Der ernsthafte, mutige und so bescheidene Shane spricht Mikhails Sprache und – was Mikhail am meisten überrascht – Shane hat die unerwartete Eigenschaft, seine Versprechen zu halten.

Best Books