Spanning over twenty years, 20 masters and modern authors of hardcore horror share their most bad-ass stories in this special edition from Comet Press. Many hard to find and out of print, some that were banned, Necro Files covers every imaginable mode of mayhem including serial killers, necrophilia, cannibals, werewolves, zombies, sex fetishes, psychopaths, snuff, occult, and more stories that dial into the dark side of human nature. TABLE OF CONTENTS George R.R. Martin — "Meathouse Man" Joe R. Lansdale — "Night They Missed the Horror Show" Ronald Kelly — "Diary" Elizabeth Massie — "Abed" Randy Chandler & t. Winter-Damon — "I am He that Liveth and was Dead ... & Have the Keys of Hell & Death" Edward Lee — "Xipe" Ray Garton — "Bait" Gerard Houarner — "Painfreak" Wayne Allen Sallee — "Lover Doll" Charlee Jacob — "The Spirit Wolves" Brian Hodge — "Godflesh" John Everson — "Every Last Drop" Mehitobel Wilson — "Blind in the House of the Headsman" Monica J. O'Rourke — "An Experiment in Human Nature" Graham Masterton — "The Burgers of Calais" Nancy Kilpatrick — "Ecstasy" Bentley Little — "Pop Star in the Ugly Bar" Wrath James White — "The Sooner They Learn" JF Gonzalez — "Addict"
This book compares production and consumption of Asian horror cinemas in different national contexts and their multidirectional dialogues with Hollywood and neighboring Asian cultures. Individual essays highlight common themes including technology, digital media, adolescent audience sensibilities, transnational co-productions, pan-Asian marketing techniques, and variations on good vs. evil evident in many Asian horror films. Contributors include Kevin Heffernan, Adam Knee, Chi-Yun Shin, Chika Kinoshita, Robert Cagle, Emilie Yeh Yueh-yu, Neda Ng Hei-tung, Hyun-suk Seo, Kyung Hyun Kim, and Robert Hyland.
Encyclopedia of Fantasy and Horror Fiction provides comprehensive coverage of the major authors and works in these popular genres. Each entry includes a brief discussion of the author's life and work and includes a full bibliography. Each entry on
Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Jetzt taucht »Es« wieder empor. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen. Stephen Kings Meisterwerk über die Mysterien der Kindheit und den Horror des Erwachsenseins. »Ein Meilenstein der amerikanischen Literatur.« Chicago Sun-Times
Ein Mann strandet auf einer einsamen Insel vor der kanadischen Küste. Er ist ausgemergelt, dünn, wirkt mehr tot als lebendig. Und er hat Hunger – einen unstillbaren, schmerzhaften Hunger. Auf der Insel findet er eine Scouttruppe vor. Die Scouts merken schnell: Der Fremde ist krank, todkrank. Egal, wie viel er isst: sein Körper fällt mehr und mehr in sich zusammen. Und dann sehen sie, dass sich etwas unter seiner Bauchdecke bewegt. Während die Scouts überlegen, was zu tun ist, bemerkt ihr Leiter, dass ihn plötzlich ein nie gekannter Hunger quält ...
Manche Geister sollte man nicht sich selbst überlassen Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme ...
Malik ist ein Geldeintreiber und Vollstrecker für die Drogenhändler der Stadt. Er kennt kein Mitleid. Doch als er den Auftrag erhält, eine cracksüchtige Hure und ihr Neugeborenes zu töten, hat er eine unglaubliche Offenbarung: Das Baby ist der wiedergeborene Jesus Christus. Gefangen in einem Kampf zwischen Gut und Böse, Vernunft und Wahnsinn, Erlösung und Verdammnis, stellt sich Malik gegen seinen Auftraggeber, der Satan selbst sein könnte ... Im Bereich Hardcore-Horror ist Wrath James White der beste. Keiner schreibt mit mehr Sadismus. Und zwischen all der Over-the-top-Brutalität platziert Wrath sogar etwas Philosophie und Gesellschaftskritik. Jack Ketchum: »Wenn Wrath James White Dich nicht erschaudern lässt, dann sitzt Du am falschen Ende des Leichenwagens.« Poppy Z. Brite: »Wrath James White hat mehr zu sagen als viele seiner Kollegen, und das sogar sprachgewandter. Von all diesen Schriftstellern schockiert er am besten (oder schlimmsten), aber ich glaube, in ihm steckt noch erheblich mehr ...«
Longlisted for the RBC Taylor Prize: In this piercing memoir, Roméo Dallaire, retired general and former senator, the author of the bestsellers Shake Hands with the Devil andThey Fight Like Soldiers, They Die Like Children, and one of the world's leading humanitarians, delves deep into his life since the Rwandan genocide. At the heart of Waiting for First Light is a no-holds-barred self-portrait of a top political and military figure whose nights are invaded by despair, but who at first light faces the day with the renewed desire to make a difference in the world. Roméo Dallaire, traumatized by witnessing genocide on an imponderable scale in Rwanda, reflects in these pages on the nature of PTSD and the impact of that deep wound on his life since 1994, and on how he motivates himself and others to humanitarian work despite his constant struggle. Though he had been a leader in peace and in war at all levels up to deputy commander of the Canadian Army, his PTSD led to his medical dismissal from the Canadian Forces in April 2000, a blow that almost killed him. But he crawled out of the hole he fell into after he had to take off the uniform, and he has been inspiring people to give their all to multiple missions ever since, from ending genocide to eradicating the use of child soldiers to revolutionizing officer training so that our soldiers can better deal with the muddy reality of modern conflict zones and to revolutionizing our thinking about the changing nature of conflict itself. His new book is as compelling and original an account of suffering and endurance as Joan Didion's The Year of Magical Thinking and William Styron's Darkness Visible.
Der Roman „Im Licht des Augenblicks“ von Garth Stein erzählt eine poetische, atmosphärische und tiefgründige Familiengeschichte aus dem Nordwesten der USA. Der 14-jährige Trevor besucht mit seinem Vater das heruntergekommene Familien-Anwesen in der Nähe von Seattle, in dem sein Großvater und seine Tante wohnen. Trevor stöbert durch längst verlassene Zimmer, in Geheimgänge hinter Tapetentüren, immer auf der Suche nach Antworten, vor denen die Erwachsenen zurückscheuen: Warum verletzt man immer wieder die, die man am meisten liebt? Wie kann man Schuld wiedergutmachen? Wie schwer wiegt ein Geheimnis, das man anderen vorenthalten hat? Seit Generationen scheint ein Fluch auf Trevors Familie zu lasten. Doch nun macht sich der gewitzte Trevor auf, die Wahrheit zu entdecken und auszusprechen. „Ich habe „Im Licht des Augenblicks“ verschlungen. Ein großes, wunderbares, Generationen umspannendes Epos, das im Nordwesten der USA spielt. Garth Stein hat uns erneut einen einzigartigen, gefühlvollen Erzähler für die Ewigkeit geschenkt, der uns in eine Geschichte voller Geheimnisse und Sehnsüchte mitnimmt.“ (Maria Semple, Autorin von „Wo steckst du, Bernadette?“)
Night Vale, ein Städtchen in der Wüste. Irgendwo in der Weite des amerikanischen Südwestens. Geister, Engel, Aliens oder ein Haus, das nachdenkt, gehören hier zum Alltag. Night Vale ist völlig anders als alle anderen Städte, die Sie kennen – und doch seltsam vertraut. Jackie Fierro betreibt schon lange das örtliche Pfandhaus in Night Vale. Eines Tages verpfändet ein Fremder einen Zettel, auf dem in Bleistift die zwei Worte »King City« geschrieben stehen. Jackie hat sofort ein merkwürdiges Gefühl. Kaum ist er in Richtung Wüste verschwunden, erinnert sich niemand an ihn – aber Jackie kann das Papier nicht mehr aus der Hand legen. Zusammen mit der alleinerziehenden Mutter eines jugendlichen Gestaltwandlers geht Jackie daran, das Rätsel von »King City« zu lösen. Ihr Weg führt die beiden in die Bibliothek von Night Vale, die allerdings noch kaum jemand wieder lebend verlassen hat ... »Möglicherweise das beste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe.« Patrick Rothfuss
Joseph Miles hat Menschen getötet, zerstückelt und Teile ihrer Leichen gegessen. Geleugnet hat er diese Morde nie. Doch er behauptet, selbst nur ein Opfer zu sein ... Seit acht Jahren vegetiert Joseph nun in einem Hochsicherheitsgefängnis. Die Wärter zwingen ihn wieder und wieder zu bestialischen Todesspielen. Doch Joseph ist kein Monster. Er ist überzeugt, dass er als Kind von einer Art Serienmörder-Tollwut angesteckt wurde. Um Heilung zu finden, muss er aus dieser Hölle entkommen. Das Fotomodell Selene will Joseph dabei helfen. Sie ist wie besessen von ihm. Doch wieso? Die Romane von Wrath James White zählen zu den brutalsten und erschütterndsten, die jemals erschienen.
Die Jagd hat begonnen Sie nennen ihn den October Boy. Jedes Jahr zu Halloween erwacht er in einem Feld vor der Stadt zum Leben und setzt damit das immer wiederkehrende, gnadenlose Ritual in Gang: Die jungen Männer des Ortes lauern darauf, die blutrünstige Kreatur zu jagen und zur Strecke zu bringen, bevor sie selbst getötet werden. Auch Pete McCormick macht mit bei der Jagd. Dem Sieger und dessen Familie winkt genug Geld für einen Neuanfang fern der öden Heimat. Dafür ist Pete bereit, alles zu riskieren, sogar sein Leben. Doch bevor die Nacht zu Ende geht, muss er der grauenhaften Wahrheit hinter dem Ritual ins Gesicht sehen ... «Ein herausragendes neues Talent.» (Stephen King)
Tödliche Wahl – der neueRomander New-York-Times-Bestsellerautorin Marisha Pessl! Ein packender Genre-Mix aus Psycho-Thriller,Coming-of-Age und Mystery. Seit Jims ungeklärtem Tod hat Bee keinen ihrer Freunde mehr gesprochen. Als sich die fünf ein Jahr später in einem noblen Wochenendhaus an der Küste wiedertreffen, entgehen sie nachts nur knapp einem Autounfall. Unter Schock und vom Regen durchnässt kehren sie ins Haus zurück. Doch dann klopft ein geheimnisvoller Unbekannter an die Tür und eröffnet ihnen das Unfassbare: Der Unfall ist wirklich passiert und es gibt nur einen Überlebenden. Die Freunde sind in einer Zeitschleife zwischen Tod und Leben gefangen, in der sie dieselben elf Stunden immer wieder durchlaufen – bis sie sich geeinigt haben, wer von ihnen überlebt. Der Schlüssel zur Entscheidung scheint Jims Tod zu sein – in ihrer Verzweiflung beginnen die Freunde nachzuforschen, was wirklich mit ihm passiert ist, in jener Nacht, in der er in den Steinbruch stürzte. Und langsam wird klar, dass sie alle etwas zu verbergen haben ... Ein echter Page-Turner, der einen nicht mehr loslässt!
In the bestselling tradition of The Red Tent, The Family Orchard is a spellbinding novel of one unforgettable family, the orchard they've tended for generations, and a love story that transcends the ages. Nomi Eve's lavishly imagined account begins in Palestine in 1837, with the tale of the irrepressible family matriach, Esther, who was lured by the smell of baking bread into an affair with the local baker. Esther passes on her passionate nature to her son, Eliezer, whose love for the forbidden Golda threatened to tear the family apart. And to her granddaughter, Avra the thief, a tiny wisp of a girl who thumbed her nose at her elders by swiping precious stones from the local bazaar-and grew to marry a man she met at the scene of a crime. At once epic and intimate, The Family Orchard is a rich historical tapestry of passion and tradition from a storyteller of beguiling power. From the Trade Paperback edition.

Best Books