Images de la forêt de Brocéliande en Bretagne en toutes saisons. Arbres et ambiances de la nature. Ces photographies sont toutes prises dans cette forêt légendaire en Ille-et-Vilaine et dans le Morbihan. Les calendriers Calvendo sont des produits haut de gamme - avec ces plus qui font la différence : nos calendriers présentent bien toute l'année grâce à leur papier de qualité supérieure et leur reliure à spirales pour une manipulation des pages plus aisée et une tenue parfaitement droite contre le mur. Un film plastique transparent protège la couverture de ces calendriers toujours plus solides, qui se déclinent désormais en cinq langues. Offrez-vous un calendrier Calvendo qui reste beau tout au long de l'année.
Der Sammelband umfasst zentrale Expertisen und Beiträge für eine zukunftsorientierte Engagementpolitik und bietet vielfältige Impulse für die aktuelle Debatte um Zivilgesellschaft, Demokratie und Engagement. Er beinhaltet eine detaillierte Analyse und Aufbereitung der Datenlage zum personen- und organisationsbezogenen Engagement in Deutschland und Europa. Neue Erkenntnisse zur Ausgestaltung zivilgesellschaftlicher Strukturen werden vorgestellt, die für Deutschland und Europa politische Implikationen enthalten. Die Themen Bildung, Bürgerkommune, Daseinsvorsorge, Migration, Flucht und Integration werden in ihrer Bedeutung für die vielfältigen Engagementformen, die für eine vitale Zivilgesellschaft elementar sind, beleuchtet.
The bibliography includes the entire primary and (international) secondary literature (with proof of all primary and multiple publications, information about bibliophilic special features of the editions, etc.) published from 1947 to 2011. The bibliography is thus an important reference work on one of the most important German authors of today.
Der Sammelband, an dem sowohl jüngere als auch erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mitwirken, bietet einen repräsentativen Querschnitt aktueller Forschungen zur Geschichte der jüdischen Minderheit in Franken, in benachbarten Regionen (Hessen, Bayerisch-Schwaben) sowie in der Schweiz während des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Die Beiträge befassen sich mit der Rechtsstellung von Juden in verschiedenen Herrschaftsgebieten, mit Formen jüdisch-christlicher Koexistenz sowie mit Aspekten der Wirtschafts- und Geistesgeschichte. Ein wichtiges Anliegen aller Beiträge ist die Erschließung bislang unbekannter bzw. wenig beachteter Quellenbestände. Aufgrund der Zusammenarbeit von Historikern und Judaisten ist es im Rahmen dieses Bandes zudem erstmals gelungen, die Geschichte der wichtigen jüdischen Landgemeinde Zeckendorf im Landkreis Bamberg nicht nur in ihren sozialhistorischen, sondern auch in ihren religions- und geistesgeschichtlichen Dimensionen umfassend zu erhellen.
Das Buch untersucht Informations- und Datenflüsse in Bauunternehmen. Ziel ist ein durchgängiges Informations- und Datenmodell für alle Prozesse und Informationen im Bauunternehmen zu erstellen. Rechnunsgwesen und Projektbetreuung erfolgen auf einer integrierten Informations- und Datenbasis. Der Autor beschreibt zunächst die betriebswirtschaftlichen und baubetrieblichen Grundlagen. In einem zweiten Schritt wird für ein Bauunternehmen ein Informations- und Datenmodell erstellt. Zahlreiche Beispiele erläutern das Vorgehen.
Fur Christinnen und Christen stellt die Bibel eine Hauptquelle dar, um in ethischen Fragen Orientierung zu finden. Um sowohl den biblischen Texten als auch den zu klarenden moralischen Anliegen gerecht zu werden, hat die Auseinandersetzung mit der Bibel aus ethischer Perspektive methodisch und hermeneutisch reflektiert zu erfolgen. U. a. bedeutet dies, dass der jeweilige Denk-, Wissens- und Verstehenshorizont der biblischen Erzahlungen bzw. ihrer Rezeption in der Gegenwart beachtet werden muss. Diese Prinzipien orientieren sich an der Person Jesu von Nazaret und sind im Zeugnis der fruhen Kirche uber das Wirken und die Verkundigung Jesu, vorwiegend in den Evangelien, sowie in der Christusverkundigung des Neuen Testaments uberliefert. Dieses Buch verfolgt das Ziel, im Zuge einer kursorischen Auslegung der aufgrund ihrer Bedeutung im Bezug auf ethische Prinzipien des Neuen Testaments ausgewahlten Texte diese Prinzipien freizulegen und zu reflektieren und zu ihnen auf der Basis der Textauslegung weiterfuhrende sberlegungen anzustellen.
Die vorliegende Arbeit untersucht die Manifestationen ökologischen Bewusstseins in seit den 1980er Jahren entstandenen Texten deutschsprachiger Literatur und knüpft somit an das Forschungsfeld des Ecocriticism an. Ausgangspunkt ist die Tatsache, dass sich ökologisches Bewusstsein in literarischen Texten in Auseinandersetzung mit der naturwissenschaftlichen Disziplin der Ökologie, der philosophischen Disziplin der Naturethik sowie der medialen Berichterstattung über die ökologischen Probleme herausbildet. Um das Zusammenspiel dieser komplexen und zueinander in einem Spannungsverhältnis stehenden Diskurse angemessen zu beschreiben, wird methodisch auf die von Jürgen Link im Anschluss an Michel Foucault entwickelte Interdiskursanalyse rekurriert. Dieser methodische Ansatz wird durch Einbezug der Umweltgeschichte erweitert, was dazu dient, die jeweiligen diskursiven Formationen in den Texten kulturgeschichtlich zu verorten. Die Analyse und Interpretation der Texte von Günter Grass, Andreas Maier, Kathrin Röggla und Ilija Trojanow zeichnen die Bewegung vom typischen ›deutschen‹ Phänomen des Waldsterbens hin zum globalen ökologischen Problem des Klimawandels nach und zeigen, dass die Texte die mediale Berichterstattung über Umweltthemen zunehmend kritisch reflektieren, da diese zum Alarmismus tendiert und ein "mediales Rauschen" erzeugt.
In unserer Gesellschaft kommt dem Fernsehen als Leitmedium eine wesentliche Bedeutung zu. Es gehort somit auch zur Alltagswelt von Kindern und liefert ihnen neben Unterhaltung und Informationen Erfahrungen, die fuer die Entwicklung von Wertvorstellungen relevant sein konnen. Aber welche Werte(systeme) werden in Kinderprogrammen ueberhaupt vermittelt? Dieser Frage geht erstmals die vorliegende Studie nach, in der die Werteprofile von aktuellen Kindersendungen analysiert und Kinder zu ihrem Werteverstandnis befragt werden. Darueber hinaus enthalt sie einen Leitfaden, der es Eltern und Erziehern ermoglicht, mit Kindern ueber das Fernsehen auf Werte zu sprechen zu kommen und deren Wertekompetenz auszubilden. .
»Um es gleich zu sagen: Ich werde gesucht.« Peter Walter, des millionenschweren Betrugs mit Warentermingeschäften angeklagt, hat sich mit Frau und Tochter an die spanische Costa del Sol abgesetzt. Hier hat er Zeit, seinen Hobbys zu frönen und sein Leben Revue passieren zu lassen. Vom Fassadenputzer zum Broker und Geschäftsführer einer eigenen Anlagefirma hat es der Sohn einer Hamburger Friseuse und vieler Väter gebracht. Abonnentenwerber und Drücker war er, bevor er einem Headhunter in die Finger geriet und sein nobles Büro mit Alsterblick bezog. Sein rasanter Aufstieg wird zum Zustandsbericht aus dem »Inneren des Landes« Ende der 80er Jahre: Alles scheint möglich.
Wie hat sich der Islam in Deutschland institutionalisiert, in welchen Formen und in welchem Verhaltnis zur Gesellschaft? Die Studie befasst sich mit dem Thema islamischer Institutionalisierung, wobei eine umfassende Analyse der Organisation des Islams und nicht, wie ublich, nur eine Darstellung einzelner islamischer Organisationen vorgenommen wird. Aus der Perspektive der funktionalstrukturellen Gesellschafts- und Religionstheorie widmet sie sich der Leitfrage, wie islamische Religion sich innerhalb und als Teil der modernen Gesellschaft inhaltlich generiert, strukturell manifestiert und wie sie darin systemisch pulsiert. Im Ergebnis entwickelt sie ein empirisch gestutztes Gesamtbild und damit einen soziologischen Grundriss islamischer Organisierung in Deutschland. Darin werden elementare Formen muslimischer Vergemeinschaftung aufgezeigt, die plurale Verfasstheit des organisierten Islamfeldes veranschaulicht und dessen Dynamiken expliziert.
Krieg, das ist in erster Linie der Stacheldraht, der Floris und Maja voneinander trennt, der den Vater wegholt und als Invaliden zurückkommen lässt ... (ab 5).
This volume argues that the on-going fascination for the middle-age mystic, philosopher and theologian Meister Eckhart (1260-1328) has to do with his understanding of reality as a complex relationship of plurality and unity: as such it defies one-dimensional views and guides to approach it from plural ways. The contributions from different scholarly perspectives (philosophy, theology, history, philology) take this complexity into account and, ipso facto, demonstrate a paradigmatic shift in recent Eckhart research: away from closed terminologies (and attempts to place Eckhart's thought therein) towards more process-oriented dynamic understandings of his work and the object of his work.
Eines der langwierigsten und hartnackigsten Probleme zeitgenossischer internationaler Politik ist die Zypernfrage. Diese Publikation zeichnet nicht nur die Geschichte des endogenen ethnisch-religiosen Konflikts beider, seit 25 Jahren getrennt lebender Volksgruppen Zyperns nach, sondern stellt auch die exogenen Interessendivergenzen um die geopolitisch gunstig gelegene Mittelmeerinsel zwischen den USA, Grossbritannien, der ehemaligen Sowjetunion, der UNO sowie den rivalisierenden Nationalismen der Mutterlander Turkei und Griechenland nach. Die Beitrage zu ausgewahlt wichtigen zypernpolitischen Themen, wie beispielsweise zur Einschatzung des angekundigten EU-Beitritts oder der gemeinschaftlichen Aktivitaten griechischer und turkischer Zyprioten auf lokalpolitischer Ebene (Nicosia Master Plan, Volksgruppengesprache etc.), geben daruber hinaus einen aktuellen Einblick in die Moglichkeiten und Grenzen moderner Konfliktlosungskonzepte am Beispiel des langsten Vorortengagements der UNO."

Best Books