How the biggest forest fire in North American history affected and changed forest fire management.
"In the spring of 2016, the world watched as wildfire ravaged the Canadian town of Fort McMurray. Firefighters named the fire "the Beast" because it behaved in seemingly sinister and often unpredictable ways. Many of them hoped that they would never see anything like it again. Yet it's not a stretch to suggest that megafires like the Beast have become the new normal. A glance at international headlines shows a remarkable increase in higher temperatures, stronger winds, and drier lands- a trifecta for igniting wildfires like we have rarely seen before. Fires are burning bigger, hotter, faster, and more often. In Firestorm, journalist Edward Struzik confronts this new reality, offering a deftly woven tale of science, economics, politics, and human determination. To understand how we might yet flourish in the coming age of megafires, Struzik visits scorched earth from Alaska to Maine, and introduces the scientists, firefighters, and resource managers making the case for a radically different approach to managing wildfire in the twenty-first century. We must begin by acknowledging that fire is unavoidable, and be much more prepared to cope when we cannot completely control the flames.Living with fire also means, Struzik reveals, that we must better understand how the surprising, far-reaching impacts of these massive fires will linger long after the smoke eventually clears."--Jacket flap.
Für Johan Goudsblom brachte die Entdeckung des Feuers und seiner Kontrolle in der Vorgeschichte eine radikale Umstellung der menschlichen Kultur. Dieser ersten grundlegenden ökologischen Wende folgten mit dem Ackerbau und der industriellen Revolution weitere Entwicklungsphasen im Umgang mit Feuer und deshalb mit der materiellen Umwelt und der ganzen Gesellschaft. Bis in unsere Tage ist die Kontrolle des Feuers ein integraler Bestandteil der Gesellschaften, die Menschen miteinander bilden. Die erste Auflage erschien 1995 beim Suhrkamp Verlag.
In der unterirdischen Stadt Caverna erschaffen die Meister ihrer Zunft unvergleichliche Dinge: Weine, die Erinnerungen auslöschen, Käse, die Halluzinationen hervorrufen, und Parfüms, die ihren Träger für andere vertrauenswürdig machen. Die Leute im oberirdischen Caverna sind gewöhnlicher, bis auf eines: ihre Gesichter sind leer und reglos wie frischer Schnee. Nur die Mienenschmiede können vermitteln, wie man ein Gefühl zeigt (oder vorspiegelt). In den streng gehüteten Käse-Tunneln dieser misstrauischen Welt lebt Neverfell. Ihr hinter einer Maske verborgenes Gesicht macht sie gefährlich, und ewig wird es nicht verborgen bleiben.
Darstellung der weltweiten äSlow-Bewegungä. Durch Entschleunigung in allen Lebensbereichen soll mehr Lebensqualität erreicht werden.
Das Zauberbuch f r jedermann. Nachdruck des Originals von 1934.
Es ist ein heißes Rennen, das George Juliard antritt, denn es geht um nichts weniger als um das Amt des Premierministers. Als sein Sohn Ben, ein erfolgloser Amateurjockey, ihn bei einer Wahltour begleiten soll, entpuppt sich diese als äußerst gefährlich, denn der Stimmenfang wird nicht nur mit legalen Mitteln geführt. Ben muß schon bald eine neue Rolle übernehmen: die des Leibwächters.

Best Books