In his first full-length book Justin Welby looks at the subject of money and materialism. Designed for study in the weeks of Lent leading up to Easter, Dethroning Mammon reflects on the impact of our own attitudes, and of the pressures that surround us, on how we handle the power of money, called Mammon in this book. Who will be on the throne of our lives? Who will direct our actions and attitudes? Is it Jesus Christ, who brings truth, hope and freedom? Or is it Mammon, so attractive, so clear, but leading us into paths that tangle, trip and deceive? Archbishop Justin explores the tensions that arise in a society dominated by Mammon's modern aliases, economics and finance, and by the pressures of our culture to conform to Mammon's expectations. Following the Gospels towards Easter, this book asks the reader what it means to dethrone Mammon in the values and priorities of our civilisation and in our own existence. In Dethroning Mammon, Archbishop Justin challenges us to use Lent as a time of learning to trust in the abundance and grace of God.
This book challenges amoral views of finance as the leading realm in which mammon – wealth and profit – is pursued with little overt regard for morality. The author details an enhanced ethical emphasis by leading Anglo–American professionals in the aftermath of the 2007–8 global financial crisis. Instead of merely stressing expert knowledge, professionals sought to overcome the alleged impossibility of serving “two masters” – mammon and God – by embracing religious finance, socio-economic inequality, sustainability and other overtly moral issues. Continuities in liberal values and ideas, however, limited the impact of this enhanced ethical emphasis to restoring the professional authority, as well as to more fundamentally reforming of Anglo–American finance following the most severe period of instability since the Great Depression. Providing a nuanced account of post-crisis change and continuity in a crucially important industry, Campbell-Verduyn advances a dynamic, process-based understanding of authority that will appeal to international political economists and sociologists alike.
If you think that being old is about having a rocking chair and an easy life style, think again. You’re looking through the binoculars backwards. What’s Age Got To Do With It? turns the lenses the right way around and gives a clear, Scriptural view of God’s purpose for old age. When He created the universe, God set in motion times and seasons and the ageing process. Old age was part of His plan from the beginning – that people should ripen to maturity, developing wisdom through a lifetime of experience and relationship with Him, eventually enriching others with attributes that have been honed over lifetimes. But instead of contributing as God intended, many see themselves as “useless” and are afraid of being a burden. Ageism has destroyed their self-image and expectations, and they give up and become passive – and we are all the losers. Here are stories of many people living full, purpose-driven lives well into their 90s and even 100s. For example, you’ll meet the lay preacher who wrote a book at 100 years of age because he couldn’t stand long enough to preach, and the 95-year-old who organized more Christian support from local churches for his care home, as well as many ordinary people who are making a difference to the lives of those around them. What’s Age Got To Do With It? shows how to take off the reins and live the way God intended from the beginning.
Christianity began with the conviction that the old order was finished. The mysterious, elusive and charismatic figure of Jesus proclaimed that a new era, the Kingdom of God, was dawning. Yet despite its success, and the conversion of the empire which had executed its founder, the religion he inspired was soon domesticated, its counter-cultural radicalism tamed, as the Church attempted to control both its doctrines and its followers. Christopher Rowland here shows that this was never the whole story. At the margins, around the edges, sometimes off the religious map, the apocalyptic flame of the New Testament continued to burn. In 1649 the Diggers occupied St George’s Hill to put the egalitarianism of Christ into practice. ‘You must break these men or they will break you’, Oliver Cromwell declared of the ‘lunaticks’. This book argues that such revolutionaries had divined the true intent of the enigma who threw over the tables of the money-changers: to summon a new epoch – strange, iconoclastic, uncomfortable and otherworldly. It gives full weight to a remarkable strain of radical religion that simply refuses to die.
Als Leiter von Gottes Volk haben wir eine große Verantwortung, der nächsten Generation zu zeigen, was Christusähnlichkeit wirklich bedeutet. Menschen, die uns beobachten – wie wir leben, predigen und dienen – sollten in der Lage sein, in uns zu sehen, was es bedeutet, ein wahrer Diener des Herrn im Stil der Apostel und Propheten von einst zu sein, und nicht im Stil solcher Evangelisten, die sich wie die Filmstars im 20./21. Jahrhundert benehmen. Ob wir es erkennen oder nicht, wir lassen überall, wo wir hingehen, ein Bild zurück – ein Bild, das im Verstand der Menschen haften bleiben wird, lange nachdem wir weggegangen sind und lange nachdem sie die Botschaften, die wir ihnen verkündeten, vergessen haben. Ein geistlicher Leiter wird für andere ein solches Vorbild sein, dass er in der Lage sein wird, anderen zu sagen, „Folgt mir nach, so wie ich Christus nachfolge“. Wenn du ein solcher Leiter sein möchtest, dann lies dieses Buch ...
In sieben Z??gen zum Unternehmer! - Gl??ck und Erfolg in der konkreten Handlung des Unternehmers finden - Basiert auf neuesten Erkenntnissen aus Theorie und Praxis - Nicht nur ein Lesevergn??gen, sondern auch ein Fest f??rs Auge! - Extra: E-Book inside Egal, ob wir uns vornehmen, das neue Amazon zu entwickeln, eine Bar zu er??ffnen oder mit unseren Freunden ein Hilfswerk ins Leben zu rufen: Es gibt tausend Gr??nde, um zu gr??nden ??? und in uns allen steckt ein Unternehmer! Dieses Buch zeigt in sieben Z??gen, was es braucht, um sich mit Humor und Freude an das unternehmerische Leben heranzuwagen und das pers??nliche Gl??ck in der Eigenverantwortung zu finden. ???Ein exzellenter Leitfaden zum Start der eigenen Unternehmerkarriere. Einfach anzuwenden, unterhaltsam und vielfach erprobt mit Unternehmern an der Universit??t St.Gallen.??? Prof. Dr. Miriam Meckel, Chefredakteurin der Wirtschaftswoche Tech-Entrepreneure w??hlten Dietmar Grichnik daf??r in die TOP-100 der f??hrenden Entrepreneurship-Professoren weltweit.
Warum zögern Prediger, die Botschaft von Jüngerschaft zu verkündigen? Weil es die Anzahl der Mitglieder in ihren Gemeinden stark reduzieren würde. Aber was sie nicht erkennen ist, dass die Qualität ihrer Gemeinden viel besser würde! Als Jesus der Menge über Jüngerschaft predigte, schrumpfte sie bald auf eine Handvoll von nur elf Jüngern zusammen. Die anderen empfanden die Botschaft als zu hart und verließen ihn. Aber es war mit diesen elf Jüngern, die bei ihm blieben, dass Gott schließlich seine Ziele in der Welt erreichte. Als heutiger Leib Christi auf Erden sollen wir denselben Dienst weiterführen, den diese elf Apostel im ersten Jahrhundert begannen. Nachdem Menschen zu Christus gebracht wurden, müssen sie zur Jüngerschaft und zum Gehorsam hingeführt werden. Allein auf diese Weise wird der Leib Christi gebaut werden.
"Man hatte mir beigebracht, was man als Christ glaubt. Aber niemand hatte mir gezeigt, wie man als Christ lebt." Wie lebt man als Christ? Diese Frage führt Shane Claiborne auf ungewöhnliche Wege. Er reist nach Kalkutta und begleitet Mutter Teresa zu den Ärmsten der Armen - und dort begegnet er Gott auf ganz neue Weise. Seine "Bekehrung zur radikalen Nachfolge" ruiniert seine beruflichen Pläne, führt ihn in die Innenstadtghettos an die Seite der Vergessenen der Wohlstandsgesellschaft und zu Beginn des Irakkriegs 2003 als Friedensaktivist nach Bagdad. Der "Extremist der Nächstenliebe" erzählt eine Geschichte voller Leidenschaft, Kreativität und eines Glaubens, der durch kleine Taten der Liebe die Welt verändert.
Mit diesem Buch können Sie sich ganz leicht in Windows 10 einarbeiten. Wenn Sie die wesentlichen Grundlagen verstehen wollen, ohne sich durch verwirrendes Computerkauderwelsch graben zu müssen, suchen Sie nicht weiter! Dieses Buch nutzt einen Schritt-für-Schritt-Ansatz, der speziell für Windows-10-Anfänger entwickelt wurde. Leicht verständliche Texte in großer Schrift und eine Fülle hilfreicher Abbildungen machen auch aus Ihnen einen Windows-10-Profi.
Das Evangelium ist die gute Nachricht, dass der Mensch so leben kann, wie es Gott ursprünglich für ihn vorgesehen hat. Der Mensch, der sich voll und ganz dem Rechtsanspruch Christi auf sein Leben hingibt, kann ein Leben des beständigen Triumphes führen. Und doch treten viele, die Christus als ihren Erlöser angenommen haben, nicht in dieses herrliche Leben ein, das das Evangelium ihnen anbietet.Warum nicht? Der Grund liegt oft darin, dass am Anfang ihres christlichen Lebens kein gutes Fundament gelegt wurde. Der Zweck dieses Buches ist es, dich zu befähigen, ein gutes Fundament in deinem Leben zu legen, damit Gottes Absichten in deinem Leben gänzlich verwirklicht werden können. Lies also weiter und lass den Heiligen Geist zu deinem Herzen sprechen. Dies könnte der Beginn eines ganz neuen Kapitels in deinem Leben sein ...
In einer Reihe von Schriften zur Geschichte von Friedrich Engels steht auch diese Schrift. Dabei zieht er Parallelen zu seinen sozialreformerischen Ideen. - Interessant zu lesen für sozial oder christlich interessierte Menschen.
»Ein Meisterwerk des investigativen Journalismus. Ein kluges, fesselndes Buch!« The Guardian Timbuktu ist ein Mythos – einst so reich, dass angeblich sogar die Sklaven Goldschmuck trugen, verfügt die abgelegene Stadt am Niger über einen ganz besonderen Schatz: eine der größten Bibliotheken mittelalterlicher Schriften. Als im Jahr 2012 die Stadt in die Hände von Islamisten fällt, droht die Vernichtung der Bücher. Doch eine Gruppe von Bibliothekaren und Archivaren schmuggelt die Bücher unter Lebensgefahr aus der Stadt. Eine große, meisterhafte Reportage über Menschen, die sich mutig der Vernichtung eines Wissensschatzes und Erbes der Menschheit entgegenstellen – und eine Zeitreise zu einer sagenumwobenen Stadt.

Best Books