This is the first Digital Imaging and Communications in Medicine (DICOM) book to introduce this complex imaging standard from a very practical point of view. It prepares the reader for any DICOM project and demonstrates how to take full advantage of this tool.
Programme für Medizingeräte müssen der Norm IEC 62304 entsprechen. Diese Software-Norm ist sehr vielseitig und eignet sich für alle möglichen Projektarten und -größen. Immer wieder treten dabei Spezialfälle auf, in denen die Norm individuell ausgelegt werden muss. Aus der Mitarbeit an der Norm, einer umfangreichen FAQ-Liste, der Beratung von Software-Entwicklern und vielen Diskussionen und Schulungen haben die Autoren eine Fülle von Erfahrungen gesammelt, die sie in dem Buch präsentieren. Dabei nutzen sie den Arbeitsablauf des Praktikers, um auf die möglichen Fallbeispiele und deren Lösung hinzuführen. Entwicklungsleiter, Programmierer, Qualitätsverantwortliche sowie Studenten der Medizintechnik erhalten mit diesem kompakten Buch eine praktische und vielseitige Auslegung der gesetzlichen Anforderungen an Software-Entwicklungsprozesse. Entwicklungsleiter finden darin eine normgerechte Vorgehensweise für ihre Prozesse, Qualitätsverantwortliche Informationen zu Koordination, Dokumentation und Controlling und Programmierer eine Einführung in die Umsetzung der anwendbaren Norm aus ihrer Sicht. Die Autoren machen dabei deutlich, was der Entwickler beachten muss und wo für ihn die Verantwortung und damit verbunden auch die Haftung für sein Produkt liegen.
Die Computertomografie ist heute ein klinisch-diagnostisches Routineverfahren, das Pathologien im Körperinneren misst und visualisiert. Doch welche medialen Bedingungen begründen die scheinbare Selbstverständlichkeit, mit der das Bildgebungsverfahren routiniert Erkenntnis erzeugt? Die Untersuchung entwickelt am Beispiel der CT ein medientheoretisches Modell und analysiert die Paradoxien digitaler Bildgebung.
Dieses Buch gibt einen systematischen Überblick über moderne Methoden der medizinischen Bildanalyse, Mustererkennung und Visualisierung, die für die Entwicklung und den Einsatz medizinischer Bildverarbeitungssysteme von Bedeutung sind. Es wird eine integrierte Darstellung praxisrelevanter Verfahren der Mustererkennung, Bildverarbeitung und Computergraphik gegeben und ihre Anwendung anhand einer Vielzahl medizinischer Beispiele illustriert.
Reflecting the increased importance of the collaborations between radiation oncology and informatics professionals, Informatics in Radiation Oncology discusses the benefits of applying informatics principles to the processes within radiotherapy. It explores how treatment and imaging information is represented, stored, and retrieved as well as how this information relates to other patient data. The book deepens your knowledge of current and emerging information technology and informatics principles applied to radiation oncology so that all the data gathered—from laboratory results to medical images—can be fully exploited to make treatments more effective and processes more efficient. After introducing the basics of informatics and its connection to radiation oncology, the book examines the process of healthcare delivery in radiation oncology, the challenges of managing images in radiotherapy, and the burgeoning field of radiogenomics. It then presents teaching, clinical trials, and research tools and describes open access clinical imaging archives in radiotherapy, techniques for maximizing information from multimodality imaging, and the roles of images in treatment planning. It also looks at how informatics can improve treatment planning, the safety and efficiency of delivery systems, image-guided patient positioning, and patient assessment. The book concludes with discussions on how outcomes modeling evaluates the effectiveness of treatments, how quality control informatics improves the reliability of processes, and how to perform quality assurance on the informatics tools. With contributions from a host of top international experts in radiation oncology, medical physics, and informatics, this book leads the way in moving the field forward. It encourages you to find new ways of applying informatics to radiation oncology and help your patients in their fight against cancer.
Die Autoren geben eine fundierte Einführung in die wichtigsten Methoden der digitalen Bildverarbeitung. Dabei steht die praktische Anwendbarkeit im Vordergrund, formale und mathematische Aspekte sind auf das Wesentliche reduziert, ohne dabei auf eine präzise und konsistente Vorgehensweise zu verzichten. Der Text eignet sich für technisch orientierte Studiengänge ab dem 3.Semester und basiert auf der mehrjährigen Lehrerfahrung der Autoren zu diesem Thema. Der Einsatz in der Lehre wird durch zahlreiche praktische Übungsaufgaben unterstützt. Das Buch eignet sich auch als detaillierte Referenz für Praktiker und Anwender gängiger Verfahren der digitalen Bildverarbeitung, z.B. in der Medizin, der Materialprüfung, der Robotik oder der Medientechnik. Softwareseitig basiert das Buch auf der in Java implementierten und frei verfügbaren Bildverarbeitungsumgebung ImageJ.
Die "Klassiker der Technik" sind unveränderte Neuauflagen traditionsreicher ingenieurwissenschaftlicher Werke. Wegen ihrer didaktischen Einzigartigkeit und zeitlosen Inhalte gehören sie zur Standardliteratur von Ingenieuren. Wer sie studiert, versteht die Hintergründe vieler computergestützter Verfahren. Oft bietet ein "Klassiker" einen Fundus an wichtigen Berechnungs- oder Konstruktionsbeispielen für Musterlösungen moderner Problemstellungen.
Dieses Buch befasst sich mit den allgemeinen Verfahren und Methoden der Datenkompression und geht speziell auf deren Einsatz in Systemen zur Bilddatenkompression ein. Anhand vieler Beispiele werden die Algorithmen erläutert und mit Quelltexten in der Programmiersprache C unterlegt. Den modernen Verfahren der wavelet-basierten Kompression wird große Aufmerksamkeit gewidmet. Das Buch ist als Lehrbuch und auch als Nachschlagewerk geeignet.
The subject of this book is the virtualization of people and the impact of the virtual patient on medicine and health care. Using case examples, the authors illustrate the options and prospects for virtual patient models and simulations, and describe their application in clinical care and in training.
John P. Kotters wegweisendes Werk Leading Change erschien 1996 und zählt heute zu den wichtigsten Managementbüchern überhaupt. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft. Der Druck auf Unternehmen, sich den permanent wandelnden internen und externen Einflüssen zu stellen, wird weiter zunehmen. Dabei gehört ein offener, aber professionell geführter Umgang mit Change-Prozessen zu den Wesensmerkmalen erfolgreicher Unternehmen im 21. Jahrhundert und zu den größten Herausforderungen in der Arbeit von Führungskräften. Einer der weltweit renommiertesten Experten auf diesem Gebiet hat basierend auf seinen Erfahrungen aus Forschung und Praxis einen visionären Text geschrieben, der zugleich inspirierend und gefüllt ist mit bedeutenden Implikationen für das Change-Management. Leading Change zeigt Ihnen, wie Sie Wandlungsprozesse in Unternehmen konsequent führen. Beginnend mit den Gründen, warum viele Unternehmen an Change-Prozessen scheitern, wird im Anschluss ein Acht-Stufen-Plan entwickelt, der Ihnen hilft, pragmatisch einen erfolgreichen Wandel zu gestalten. Wenn Sie wissen möchten, warum Ihre letzte Change-Initiative scheiterte, dann lesen Sie dieses Buch am besten gleich, sodass Ihr nächstes Projekt von Erfolg gekrönt wird. Ralf Dobelli, getabstract.com Leading Change is simply the best single work I have seen on strategy implementation. William C. Finnie, Editor-in-Chief Strategy & Leadership Leading Change ist ein weltweiter, zeitloser Bestseller. Werner Seidenschwarz, Seidenschwarz & Comp.
Synthese aus praxisrelevanten Informationen, beruhend auf eigenen Erfahrungen, kombiniert mit Literatur- und Studiendaten. Einmalig im deutschsprachigen Raum: Dieses Werk ermöglicht Praktikern, Lehrenden, Lernenden und interessierten Betroffenen den fundierten Einblick in die diagnostischen Möglichkeiten der PET/CT. Mit umfangreicher ausgewählter Fachliteratur, geeignet als Nachschlagewerk und Lehrbuch. Dieser Atlas bietet Orientierung über das einzigartige bildgebende Diagnoseverfahren - basierend auf dem Stoffwechsel der Krebszelle. Plus: CD-ROM mit noch mehr PET/CT-Bildern und vollständiger Bibliographie der ca. 15.000 Literaturstellen.
The first complete guide to the rapidly expanding field of telehealth From email to videoconferencing, telehealth puts real-time healthcare solutions at patients’ and clinicians’ fingertips. Every year, the field continues to evolve, enhancing access to healthcare, supporting clinicians, and improving the patient experience. However, since telehealth is in its infancy, no text has offered a comprehensive, definitive survey of this up-and-coming field—until now. Written by past presidents of the American Telemedicine Association, Understanding Telehealth explains how clinical applications leveraging telehealth technology are optimizing healthcare delivery. In addition, this timely resource examines the bedrock principles of telehealth and highlights the safety standards involved in the diagnosis and treatment of patients through digital communications. Logically organized and supported by high-yield clinical vignettes, the book begins with essential background information, including a look at telehealth history, definitions and roles, and rural health. It then provides an overview of clinical services for adults, from telestroke to telepsychiatry. The third section addresses pediatric clinical services, encompassing pediatric emergency and critical care, telecardiology, and more. A groundbreaking resource: •Chapters cover a broad spectrum of technologies, evidence-based guidelines, and application of telehealth across the healthcare continuum •Ideal for medical staff, public healthcare executives, hospitals, clinics, payors, healthcare advocates, and researchers alike •Incisive coverage of the legal and regulatory environment underpinning telehealth practice
Das Buch bietet sowohl Medizinern und Biologen als auch Informatikern einen umfassenden und verständlichen Einstieg in die Medizinische Informatik und Bioinformatik. Die Darstellung der Themen ist abgestimmt auf die Studieninhalte dieser neuen Fachrichtungen. In den ersten Kapiteln werden die Grundbegriffe der Medizin (z.B. Anatomie, Biochemie, Physiologie, Genetik, Gesundheitswesen) und der Informatik (z.B. Algorithmen, Datenbanken, Internet, Software Engineering) erläutert. Dies ermöglicht dem Informatiker bzw. Mediziner einen schnellen Zugang zum jeweils komplementären Fachgebiet. In den folgenden Kapiteln werden alle relevanten Themen der Medizinischen Informatik (z.B. Krankenhausinformationssysteme, PACS, Datenschutz, ICD, DRG, Computer-based-Training) und der Bioinformatik (z.B. Sequenzanalyse, Gen-Datenbanken, Proteomics, Genomics, Genexpressionsanalyse) anschaulich dargestellt.
Pathophysiologie verstehen ist der erste Schritt in Richtung Klinik. Mit dem Taschenatlas Pathophysiologie schaffst du das mit links! Erfahre auf fast 200 anschaulichen Farbtafeln und mit verständlichen Texten alles über die wichtigsten pathophysiologischen Mechanismen der Krankheitsentstehung. - Kombiniere Text und Bild: Jede Doppelseite verschafft dir einen vollständigen Überblick über das behandelte Thema. - Finde dich schnell zurecht: Die Inhalte sind konsequent gegliedert und ein Farbleitsystem mit Daumenregister sorgt für gute Orientierung. Wo es nötig ist, werden die physiologischen Grundlagen für ein besseres Verständnis noch einmal erklärt. - Stell den Bezug zur Klinik her: Lerne schon jetzt kennen womit du es später in der Klinik zu tun hast. Plus: Ausführliche Informationen zur Malaria sowie zu Energiestoffwechsel, Essstörungen und Adipositas.
Als Radiologe kommen Sie nicht um die Thoraxdiagnostik herum. Die Übersichtsaufnahme des Brustkorbes ist die häufigste Untersuchung und besitzt einen hohen Stellenwert. Aus ihr lassen sich viele Informationen gewinnen. Oftmals wird die Diagnose anhand radiologischer Befunde gesichert. Lassen Sie sich die Diagnostik nicht aus der Hand nehmen. Dieses Buch hält die entsprechenden Diagnosekriterien für Sie parat. Ihr Facharztwissen nach ESR-Standard - gegliedert in drei Teile: - Allgemeiner Teil: Spezifische technische Aspekte, Normalanatomie, allgemeine Zeichen in der Thoraxübersichtsaufnahme sowie allgemeine HRCT-Befundmuster. - Spezieller Teil: Systematische Abhandlung der thorakalen Erkrankungen mit in sich geschlossener Darstellung jedes Krankheitsbildes. - Synopsis: Relevante differenzialdiagnostische Probleme mit zahlreichen Algorithmen zur Darstellung des Diagnosewegs. Erlernen Sie die systematische Bildinterpretation und informieren Sie sich über die im klinischen Alltag vorkommenden thoraxradiologischen Fragestellungen. Profitieren Sie von dem neuen Standardwerk zur Thoraxdiagnostik! Relevantes Wissen kompakt verfügbar - zur Vorbereitung auf Ihre Facharztprüfung und das Nachschlagewerk für Sie als Facharzt.
Marie Sklodowska Curie, Trägerin des Nobelpreises für Physik und für Chemie, untersuchte die von Henri Becquerel beobachtete Strahlung von Uranverbindungen. Gemeinsam mit ihrem Mann Pierre entdeckte sie das Radium und das Polonium und prägte den Begriff „radioaktiv“. Ihre Forschungsergebnisse fasste sie in ihrer hier vorliegenden Dissertation zusammen, die innerhalb eines Jahres in fünf Sprachen übersetzt wurde. Sorgfältig bearbeiteter Nachdruck der deutschsprachigen Ausgabe aus dem Jahr 1904.

Best Books