Translated, with an Introduction and Notes by John R. Williams. Goethe's Faust is a classic of European literature. Based on the fable of the man who traded his soul for superhuman powers and knowledge, it became the life's work of Germany's greatest poet. Beginning with an intriguing wager between God and Satan, it charts the life of a deeply flawed individual, his struggle against the nihilism of his diabolical companion Mephistopheles. Part One presents Faust's pact with the Devil and the harrowing tragedy of his love affair with the young Gretchen. Part Two shows Faust's experience in the world of public affairs, including his encounter with Helen of Troy, the emblem of classical beauty and culture. The whole is a symbolic and panoramic commentary on the human condition and on modern European history and civilisation. This new translation of both parts of Faust preserves the poetic character of the original, its tragic pathos and hilarious comedy. In addition, John Williams has translated the Urfaust, a fascinating glimpse into the young Goethe's imagination, and a selection from the draft scenarios for the Walpurgis Night witches' sabbath - material so ribald and blasphemous that Goethe did not dare publish it.
Retelling of a medieval legend "of the exceeding mercy of God and the birth of the Pope Gregory."
Das Goethe-Buch für unsere Zeit: Rüdiger Safranski nähert sich dem letzten Universalgenie aus den primären Quellen – Werke, Briefe, Tagebücher, Gespräche, Aufzeichnungen von Zeitgenossen. So wird Goethe ungewohnt lebendig: Ein junger Mann aus gutem Hause, dem Studentenleben zugetan und dauerverliebt, wird Bestsellerautor, bekommt eine gutdotierte Stellung, dilettiert in Naturforschungen, flüchtet nach Italien, lebt in wilder Ehe – und bei alledem schreibt er seine unvergesslichen Werke. Doch er wollte noch mehr: Das Leben selbst sollte zum Kunstwerk werden. Safranskis souverän geschriebenes Buch macht uns zu Zeitgenossen dieses Menschen und schildert eindringlich, wie Goethe sich zu Goethe gemacht hat.
Iwan Turgenjew: Faust. Erzählung in neun Briefen Titel der russischen Originalausgabe: Faust. Entstanden 1856. Erstdruck: Oktober 1856. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Turgenjew, Iwan: Faust. Übertragung ins Deutsche von Friedrich von Bodenstedt, Berlin: Union Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Ilya Repin, Frai in Landschaft, 1883. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.
Nachdruck des Originals 1909. Karl Abraham (1877-1925) war Neurologe und Psychiater. Er war ein Sch ler Sigmund Freuds und nahm an dessen so genannter Mittwochsvereinigung" in Wien teil, bevor er sich 1908 in Berlin als Nervenarzt niederlie .
Die Fabel vom Schwarzkünstler Faust gehört zu den großen Stoffen der Weltliteratur. Ihre Ursprünge liegen in der Umbruchszeit zwischen Mittelalter und Neuzeit, durch Goethes Bearbeitung erlangte sie Weltruhm. Daneben stehen zahlreiche Adaptionen in allen Kulturen, in den unterschiedlichsten Künsten und Medien. Das Faust-Handbuch bietet erstmals einen umfassenden und systematischen Überblick über diesen ‚Stoff aller Stoffe‘. Der erste Teil beleuchtet allgemeine literatur- und kulturwissenschaftliche Aspekte des Faust-Stoffes in epochenübergreifenden Längsschnitten. Der Hauptteil gliedert die Stoffgeschichte in vier Epochen und behandelt in einer Vielzahl von Einzelartikeln wichtige Stationen sowohl der Gattungs- und Mediengeschichte als auch der Problem- und Kulturgeschichte.

Best Books