For courses in experimental foods, food science, and related topics Preparing aspiring professionals with clearly written, in-depth scientific coverage of food and its safe preparation. Never before has food received so much attention. Today's news shines a spotlight on food, food science, and nutrition -- beckoning today's readers to an exciting career in this essential industry. Foods: Experimental Perspectives, Eighth Edition blends the underlying science with discussion of GMOs, sustainability, healthy and trendy food choices, and other current consumer issues. Its clear presentation of the science guides readers through complex concepts that influence practices in food preparation and product development. The study of foods begins with an in-depth presentation of carbohydrates and food sources, followed by a careful look at lipids, and ultimately proteins and their principal sources. Aspects of the food supply, including safety, preservation, and additives are then examined. Discussion of the research process and evaluation techniques used in food research and product development close the text. Professional vocabulary is developed through margin definitions and a substantial glossary, while other learning aids -- chapter objectives, summaries, study questions, "Food for Thought" boxes, and photos -- support the reader's journey through the exciting look at food, food science, and food safety.
Kennen Sie neben süß, sauer, bitter und salzig die fünfte Geschmacksrichtung? Möchten Sie verstehen, warum Ihnen Soufflées immer wieder zusammenfallen oder lernen, wie Sie einen ganzen Truthahn optimal braten? Gehören Sie zu den 40% Männern oder 25% Frauen, die Trüffel nicht riechen können? Diese und viele andere Fragen aus der Welt der Kochkunst beantwortet Peter Barham, in dem er das Kochen als experimentelle Wissenschaft betrachtet. Beim Zubereiten von Lebensmitteln und beim Kochen laufen viele Prozesse ab, die sich naturwissenschaftlich gut beschreiben lassen. Das Verständnis der Chemie und Physik des Kochens wird unausweichlich dazu führen, dass sich auch Ihre eigenen Kochkünste wesentlich verbessern. Für jedermann leicht verständlich und unterhaltsam, aber ohne wichtige Details auszulassen, erklärt Ihnen der Autor, warum bestimmte Rezepte gut funktionieren und – viel wichtiger – warum andere ständig misslingen. Auf diese Weise werden Schritt für Schritt die Geheimnisse der guten Kochkunst entschleiert und Sie lernen interessante Rezepte und die dahinter liegenden physikalischen und chemischen Prozesse kennen. Zusätzlich beschreibt der Autor interessante Küchenexperimente für die ganze Familie.
Eine fundierte Lehrbuchdarstellung, die den Anforderungen der Studierenden in Grund- und Hauptstudium gerecht wird. Das Werk betont die Relevanz der Mikroökonomie für Managemententscheidungen und politische Entscheidungen. Ausführliche Beispiele sind direkt in die Darstellung integriert.
This textbook succeeds like no other in providing a clear explanation of microeconomic theory while also elucidating how to interpret analytical results. The new edition has been expanded with a chapter on econometrics. In addition, it includes new examples of applied microeconomics based on Silicon Valley firms.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“
Mit Selbstbewusstsein natürlich gebären Das umfassende Handbuch zur Vorbereitung auf die selbstbestimmte Geburt, mit dem kompakten Wissen und der Erfahrung einer Pionierin: Ina May Gaskin bestärkt Frauen darin, der faszinierenden Kraft ihres Körpers zu vertrauen, mit der sie ihr Kind (möglichst ohne technische Eingriffe) auf die Welt bringen können. Aus dem Inhalt: • Die mächtige Verbindung von Körper und Psyche • Was bei der Wehentätigkeit passiert • Der Zusammenhang von Schmerz und Lust • Das Schließmuskelgesetz • Gebärhaltungen • Geburtsrisiken • u.v.a.m. Das Buch enthält außerdem sehr berührende Erzählungen von Frauen, die eine selbstbestimmte Geburt erlebten und damit andere ermutigen, auf sich selbst zu vertrauen und ihren eigenen Weg zu gehen.
This book covers the full range of aspects concerning the inflection and formation of words in German. It also discusses the structure of the ‘small’ parts of speech and takes into account historical developments. The presentation is separated into introductory and advanced chapters. It is supplemented by numerous examples, discussions, exercises and sample solutions as well as references and an extensive glossary.
(Autor) Ronald J. Comer (Titel) Klinische Psychologie (copy) "Der Comer ist ein Buch zum Darin-herumblättern, Nachschlagen, zum Lernen; er ist ein Buch, das Interesse weckt, neugierig macht, informiert, Spaß bereitet und begeistert - ein Lehrbuch eben, eines der wenigen, die diese Bezeichnung verdienen." Zeitschrift für Klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie "(...) überaus gut lesbar, verständlich und zugleich kompetent, bietet dieses Lehrbuch nicht nur einen Überblick über den relevanten Prüfungsstoff für Absolventen des Psychologiestudiums, sondern kann ebenso praktisch tätigen Psychotherapeuten aber auch Allgemeinmedizinern (...) als umfangreiches Nachschlagewerk dienen (...)." psychotherapie.org (Biblio) 2. Aufl. 2001, 672 S., 104 s/w Abb., 91 farb. Abb., geb. € 51,- / sFr 82,- ISBN 3-8274-0592-0
Wahrnehmungspsychologie ist ein zentrales Prüfungsthema im Studiengang Psychologie – und Goldsteins Lehrbuchklassiker ist seit Jahren Marktführer. Die neue Auflage ist passgenau auf die Bachelor- und Master-Studiengänge zugeschnitten. Die Themenpalette dieses Lehrbuchs ist nicht nur prüfungsrelevant, sondern auch faszinierend – und für manchen Laien auch verständlich lesbar. In 16 Kapiteln beantwortet Goldstein die folgenden Fragen: Was ist Wahrnehmung? Was sind die neuronalen Mechanismen der Wahrnehmung? Inwieweit arbeitet das Gehirn ähnlich wie ein Computer? Wie wird das Netzhautbild verarbeitet? Wie nehmen wir Farbe wahr? Wie erkennen wir Objekte? Wie nehmen wir Tiefe und Größe von Objekten wahr? Wie erkennen wir Bewegung? Wie funktioniert unser Gehör? Wie nehmen wir Klänge und Lautstärken wahr? Wie erkennen und verstehen wir Sprache? Wie funktionieren unsere Sinne?
Dieses exzellente Lehrbuch zum Thema Lernen und Gedächtnis für das Grundstudium vermittelt einen umfassenden Überblick über die Forschung zu Lernen und Gedächtnis und die praktische Bedeutung in Psychologie, Pädagogik, Medizin und auch Verhaltensbiologie. Ein Buch, das die wichtigsten Aspekte von Lernen und Gedächtnis beleuchtet, die Psychologen, Pädagogen, Neurowissenschaftler und Mediziner in Forschung und Praxis verstehen und im Grundstudium lernen müssen.
Wer dieses Standardwerk liest, erhält einen umfassenden Überblick über einschlägige Theorien, moderne Forschungsmethoden und neueste Erkenntnisse zur Kindes- und Jugendentwicklung. Die einfache, klare Sprache sowie zahlreiche Illustrationen und Fallbeispiele machen die Lektüre des Lehrbuchs für Studierende der Entwicklungspsychologie zum echten Vergnügen. Tabellen, Schaubilder, Zusammenfassungen und Praxisbeispiele helfen dabei, den Stoff zu verstehen, zu strukturieren und zu verinnerlichen. Die Inhalte des Werkes gehen dabei teilweise deutlich über den klassischen Lehrstoff für Bachelor-Prüfungen hinaus und vermitteln ein vertieftes Verständnis dafür, wie die Entwicklung in unterschiedlichen Bereichen zusammenhängt, von welchen sozialen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sie abhängt und wie die Entstehung von Problemen verhindert werden kann. Die Auseinandersetzung mit dieser Lektüre lohnt sich daher nicht nur für die Prüfungsvorbereitung im Bachelor- und Masterstudium. Auch wenn Sie bereits beruflich oder privat mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, wird Ihnen das Buch als wertvolles Nachschlagewerk dienen und immer wieder Lust machen, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen.
Der preisgekrönte Autor und passionierte Angler Paul Greenberg nimmt uns mit auf eine Reise über die Flüsse und Meere dieser Welt und erzählt die Geschichte jener vier Fischarten, die mittlerweile überall die Speisekarten beherrschen: Lachs, Barsch, Kabeljau und Thunfisch. Er besucht norwegische Großfarmen, die jährlich 500 000 Tonnen Lachs produzieren - mit Hilfe genetischer Techniken, die ursprünglich bei der Schafzucht zum Einsatz kamen. In Alaska besichtigt er die einzige Fair-Trade-Fischerei der Welt. Er erklärt, warum die Meerestiere zunehmend mit Quecksilber und anderen Schadstoffen belastet sind, und schildert, wie der Mittelmeerbarsch zu einer global nachgefragten Ware werden konnte. Greenberg stellt viele der Fragen, die immer mehr Menschen beim Anblick einer Speisekarte oder der Tiefkühltruhe unseres Supermarkts beschäftigen: Was ist der Unterschied zwischen Wild-, Zucht- und Biofisch? Welchen Fisch können wir bedenkenlos essen? Was bedeutet Überfischung eigentlich? Lassen sich Fische wirklich domestizieren wie andere Tiere auch, oder sollten wir generell aufhören, Fisch zu essen? Fische, so Greenbergs Fazit, sind unser letztes wirklich ?wildes Nahrungsmittel. Womöglich nicht mehr lange. Nur wenn wir besser verstehen, unter welchen Bedingungen und um welchen Preis Fisch auf unseren Tellern landet, werden wir dem Lebensraum - und der Nahrungsquelle - Meer mit neuer, dringend gebotener Achtung begegnen.
Entodil, was nun? Ein grosses braunes Ei kollert abwärts durch einen Wald und über eine Wiese, bis es in einem Nest mit drei weiteren, sehr viel kleineren Eiern landet. Das Nest gehört einer Ente, die sich nicht vom Grössenunterschied der Eier stören lässt, sondern weiter brütet. Schliesslich schlüpfen die Entenküken aus. Alle sind vom Aussehen her verschieden. Aus dem vierten Ei schlüpft ein kleines Krokodil "Gui-Gui". Die fünf bilden eine Familie, akzeptieren und lieben einander. Bis drei Krokodile auftauchen und Gui-Gui weismachen wollen, wie er sich als "richtiges Krokodil" zu betragen hat. Er soll seine Entenfamilie in eine Falle führen. Gui-Gui und den Enten gelingt es zum Glück, die Krokodile zu überlisten und in die Flucht zu schlagen. Auf den guten Text, der perfekt mit den Bildern übereinstimmt, kann beim Anschauen auch verzichtet werden, denn die einfachen Illustrationen in gedeckten Farben und klaren Konturen besitzen eine sehr hohe Aussagekraft. Auf den verschiedenen Seiten lassen sich zusätzlich mit viel Spass wiederkehrende kleine Details finden. Ein herrliches Bilderbuch! Ab 4 Jahren, *****, Jeanne Locher-Polier.

Best Books