F. Scott Fitzgeralds Meisterwerk von 1925 ist eine der großen Liebesgeschichten der Weltliteratur. Jay Gatsby, durch dubiose Geschäfte zum Millionär geworden, gibt in seiner Villa auf Long Island glanzvolle Partys für die New Yorker Gesellschaft. Er selber aber träumt davon, die Vergangenheit wiederzubeleben und seine große Liebe zurückzugewinnen. Doch die Suche nach der verlorenen Zeit endet tragisch.
Damit ein Unternehmen erfolgreich ist, braucht es eine Richtung, ein Ziel, eine Strategie. Keine Führungskraft wird dem widersprechen - und dennoch wird die Strategieentwicklung und -umsetzung oft nicht ausreichend beachtet. Jetzt ist es an der Zeit, einen essenziellen, aber über Jahrzehnte vernachlässigten Bestandteil des Strategieprozesses wieder einzubeziehen: Sie. Den Leader. Den Strategen. Wie man die eigenen strategischen Fähigkeiten entwickelt und zur Perfektion bringt, erfahren Sie hier - um eine hervorragende Führungskraft zu sein, die täglich über sich selbst hinauswächst und das Unternehmen zu dauerhaftem Erfolg führt.
In their creative diversity and yet clearly recognizable style, the stadia of the architects von Gerkan, Marg und Partner represent an outstanding contribution to the architecture of sports arenas in the modern age. Quotations, essays, interviews, and commentaries on the choreography of the masses as well as a chronicle of the history of sports arenas worldwide provide an in-depth introduction to the subject. Book jacket.
"Nella Larsens Roman "Seitenwechsel" ist das Gegenstück zu Scott Fitzgeralds "Der große Gatsby"." Irene Redfield flieht vor der Hitze eines heißen Sommertages ins Dachrestaurant des Drayton Hotels in Chicago. Sie traut ihren Augen kaum, als sie hier ihre Freundin aus Kindertagen wiedertrifft. Clare Kendry ist nach dem frühen Tod ihres Vaters bei weißen Verwandten aufgewachsen und der Kontakt zwischen den Freundinnen abgerissen. Zwei Jahre später zieht Clare nach New York und meldet sich bei Irene, die in Harlem lebt, während Clare in der Welt der Weißen zu Hause ist. Clare ist mit einem Rassisten verheiratet, der nicht auch nur entfernt von ihrer schwarzen Herkunft ahnt. Zudem beunruhigt Irene mehr und mehr, daß Clare eine magische Wirkung auf ihren eigenen Ehemann zu haben scheint. Clare, die Wanderin zwischen den Welten, liebt die Gefahr und das Spiel mit dem Feuer - und droht ständig, sich zu verbrennen.
Das Standardwerk zur Wirtschaftsgeschichte Kaum eine Frage ist umstrittener und stärker mit Ideologie befrachtet als die, warum manche Länder wirtschaftlich äußerst erfolgreich sind, während andere unfähig scheinen, aus ihrer Armut herauszufinden. Liegt es am Klima? An der Kultur? An der Politik? In seiner umfassenden Geschichte über die Weltwirtschaft der letzten sechshundert Jahre entwickelt David Landes Antworten auf diese Fragen und bietet zugleich ein Standardwerk zur Geschichte der Weltwirtschaft.
Johann Wolfgang Goethe: Der Mann von funfzig Jahren. Novelle Entstanden im Juni 1807. Erstdruck 1817 in »Cottas Taschenbuch für Damen«. In der hier wiedergegebenen Fassung erstmals erschienen in »Wilhelm Meisters Wanderjahre«, 1829. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Goethes Werke. Hamburger Ausgabe in 14 Bänden. Textkritisch durchgesehen und mit Anmerkungen versehen von Erich Trunz, Hamburg: Christian Wegener, 1948 ff. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Johann Friedrich Bury, Porträt des Johann Wolfgang von Goethe (im Alter von fünfzig Jahren). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.
+++ Der Klassiker der Globalisierungskritik und Bestseller, jetzt im FISCHER Taschenbuch +++ Die führende Intellektuelle unserer Zeit und Bestsellerautorin Naomi Klein offenbart die Machenschaften multinationaler Konzerne hinter der Fassade bunter Logos. Der von ihr propagierte Ausweg aus dem Markendiktat ist eine Auflehnung gegen die Täuschung der Verbraucher, gegen menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Zerstörung der Natur und kulturellen Kahlschlag. Denn durch ihre Demystifizierung verlieren die großen, global agierenden Marken an Glanz und Macht – zum Wohle aller.
Baumwolle wird auf allen Kontinenten unter den unterschiedlichsten Umwelt- und Produktionsbedingungen angebaut. Sie ist ein wichtiger Rohstoff fA1/4r eine vielfAltige und profittrAchtige WertschApfungskette und wird weltweit an den BArsen gehandelt. Baumwolle steht im Mittelpunkt des Streits um Agrarsubventionen und ist ein wichtiges Instrument in der Entwicklungshilfe. An ihr haben internationale Chemiefirmen ebensoviel Interesse wie Vertreter der Akologischen Landwirtschaft, denn sie verbraucht im Vergleich mit anderen Kulturpflanzen die grAsste Menge an Wasser, DA1/4nger und Pestiziden. Vom Produzenten zum Konsumenten ging die Baumwolle schon zu Kolonialzeiten um die Welt, heute haben sich lediglich die Routen verAndert. So kann es sein, dass Baumwollfasern aus Texas zur Verarbeitung nach China geschickt werden, von dort auf den Laufsteg in Paris gelangen um schliesslich in der Altkleidersammlung nach Afrika zu reisen, wo sie als Secondhand-Mode getragen werden. Der Fotograf Hans Peter Jost hat auf seinen Reisen nach Indien, China, Brasilien, Amerika, Usbekistan, Mali und Tansania ein fotografisches Portrait der Baumwolle geschaffen: das Leben der Baumwollbauern und ihre Arbeitsbedingungen, den Anbau, Ernte, Verarbeitung und Vermarktung der Baumwolle. Christina Kleineidam, die den Fotografen auf seinen Reisen begleitet hat, beschreibt das Gesehene, und gibt Hintergrundinformationen zu den spezifischen Problemen der einzelnen LAnder. Die A-konomin Pietra Rivoli erlAutert in ihrem Vorwort die globalen ZusammenhAnge von Anbau und Vermarktung der Baumwolle.
Die Biografie des Jahres über einen der revolutionärsten Entwickler der Welt Macintosh, iMac, iPod, iTunes, iPhone, iPad – Steve Jobs hat der digitalen Welt mit der Kultmarke Apple Ästhetik und Aura gegeben. Wo Bill Gates für solide Alltagsarbeit steht, ist der Mann aus San Francisco die Stilikone des IT-Zeitalters, ein begnadeter Vordenker, der kompromisslos seiner Idee folgt. Genial und selbstbewusst hat er trotz ökonomischer und persönlicher Krisen den Apfel mit Biss (Bite) zum Synonym für Innovation und Vision gemacht. Doch wer ist dieser Meister der Inszenierung, was treibt ihn? Walter Isaacson gewann das Vertrauen des Apple-Chefs und konnte als erster Biograf während der langjährigen Recherchen auf seine uneingeschränkte Unterstützung ebenso bauen wie auf die seiner Familie, seiner Weggefährten und auch der Kontrahenten. Entstanden ist das Buch über Steve Jobs und sein Unternehmen – nicht nur für Apple-Fans.
Genahrt von der "Ovidindustrie" der letzten Jahrzehnte, erfahren die Epistulae ex Ponto auch eine gewisse Renaissance, wodurch die literarischen Qualitaten der Sammlung neu entdeckt werden. Dabei stellt sich heraus, dass Ovids Gedichte aus der Verbannung gar nicht so monoton sind, wie ursprunglich angenommen. In die neue Situation der Verbannung werden alte Themen der Liebeselegie aufgenommen und verarbeitet. Der bekannte ovidische Esprit fehlt bei genauerem Hinsehen keineswegs und auch andere "Defekte" fuhren die Entwicklung von Ovids bedeutendster Schaffensperiode fort. Kurzum, dieser Kommentar erschliesst die Exildichtung weniger als Wetteralmanach der Schwarzmeerkuste denn als die erste, dichterisch geformte und stilisierte Erfahrung des Exils.

Best Books