Love in the time of Hamilton… On October 14, 1781, Alexander Hamilton led a daring assault on Yorktown's defenses and won a decisive victory in America's fight for independence. Decades later, when Eliza Hamilton collected his soldiers' stories, she discovered that while the war was won at Yorktown, the battle for love took place on many fronts... PROMISED LAND by Rose Lerner Donning men's clothing, Rachel left her life behind to fight the British as Corporal Ezra Jacobs--but life catches up with a vengeance when she arrests an old love as a Loyalist spy. At first she thinks Nathan Mendelson hasn't changed one bit: he's annoying, he talks too much, he sticks his handsome nose where it doesn't belong, and he's self-righteously indignant just because Rachel might have faked her own death a little. She'll be lucky if he doesn't spill her secret to the entire Continental Army. Then Nathan shares a secret of his own, one that changes everything... THE PURSUIT OF... by Courtney Milan What do a Black American soldier, invalided out at Yorktown, and a British officer who deserted his post have in common? Quite a bit, actually. * They attempted to kill each other the first time they met. * They're liable to try again at some point in the five-hundred-mile journey that they're inexplicably sharing. * They are not falling in love with each other. * They are not falling in love with each other. * They are.... Oh no. THAT COULD BE ENOUGH by Alyssa Cole Mercy Alston knows the best thing to do with pesky feelings like "love" and "hope": avoid them at all cost. Serving as a maid to Eliza Hamilton, and an assistant in the woman's stubborn desire to preserve her late husband's legacy, has driven that point home for Mercy—as have her own previous heartbreaks. When Andromeda Stiel shows up at Hamilton Grange for an interview in her grandfather's stead, Mercy's resolution to live a quiet, pain-free life is tested by the beautiful, flirtatious, and entirely overwhelming dressmaker. Andromeda has staid Mercy reconsidering her worldview, but neither is prepared for love—or for what happens when it's not enough.
Verwegen blitzen die dunklen Augen des Reiters, dem Lady Kate Carhart auf der Landstraße begegnet. Woher kennt sie nur diesen Blick? fragt sie sich - und entdeckt schockiert: Der Fremde ist ihr Ehemann Ned Carhart! Kurz nach der Hochzeit hatte ihr frisch Angetrauter sie verlassen, um nach China zu gehen, und Kate damit tief verletzt. Jetzt ist er zurückgekehrt - doch aus dem Jüngling von einst ist ein Mann geworden, der alles daransetzt, Kate zurückzuerobern. Erneut weckt er in Kate das Verlangen, aber kann sie ihm noch vertrauen? Was geschieht, wenn Ned ihr größtes Geheimnis erfährt?
Schummriges Licht, der leichte Duft von Sandelholz in der Luft, eine Kristallkugel auf dem Tisch ... Gareth Carhart, Marquess of Blakely, kann nicht glauben, dass sein Cousin auf diesen Schwindel hereingefallen ist. Um den gutgläubigen Ned aus den Fängen von Madame Esmerelda zu befreien, stattet er der Wahrsagerin einen Besuch ab und schlägt ihr einen Handel vor: Sie soll ihm auf einem Ball die Frau zeigen, die er heiraten wird. Im Gegenzug lässt er sie weiter ihren Geschäften nachgehen. Madame Esmerelda willigt ein. Doch die Dame, die Gareth zu der angegebenen Uhrzeit erblickt, kann unmöglich die Richtige sein ...
For many years I have wanted to commit some thoughts to paper and this is a random collection of ideas that have just poured out. Some are true; others are based on fact while the remainder are ideas that just came into my head. Many friends who read my stories have enjoyed them and encouraged me to publish them in a book form. So what you have here is a miscellany or as my Brother in Law described them a box of assorted assortments. I hope that readers will enjoy my deliberations and perhaps smile, recall a similar event in their past or maybe shed a tear. But most of all enjoy.
Von einem Wagen angefahren, vom Verlobten verlassen - das Leben meint es gerade nicht gut mit Nora Stuart. Darum will sie Kraft sammeln, am einzigen Ort, der ihr einfällt: zu Hause auf Scupper Island. Nach fünfzehn Jahren wird sie jedoch immer noch wie das schwarze Schaf der Kleinstadt-Gemeinschaft behandelt. Während ihre Mutter so kühl ist wie früher, spürt Nora, für wen sie jetzt da sein will: für ihre rebellische Nichte Poe. Gemeinsam mit ihr, einem Mann aus Noras Vergangenheit und ihrem Bernhardiner Boomer zeigt sie allen, was Familie wirklich heißt.
"The entire field of film historians awaits the AFI volumes with eagerness."--Eileen Bowser, Museum of Modern Art Film Department Comments on previous volumes: "The source of last resort for finding socially valuable . . . films that received such scant attention that they seem 'lost' until discovered in the AFI Catalog."--Thomas Cripps "Endlessly absorbing as an excursion into cultural history and national memory."--Arthur Schlesinger, Jr.
Daniel Mulligan ist tätowiert, hart im Nehmen und besitzt eine scharfe Zunge. Seine Unsicherheit versteckt er hinter Sarkasmus. Daniel hat nie irgendwo dazugehört – nicht zu Hause in Philadelphia, bei seinem Vater und seinen Brüdern, die alle Automechaniker sind, nicht an der Uni, wo seine Klassenkameraden von den Ivy League Eliteuniversitäten auf ihn herabgesehen haben. Jetzt ist Daniel erleichtert, eine Stelle an einem kleinen College in Holiday, Nord-Michigan, bekommen zu haben. Er ist jedoch durch und durch ein Stadtmensch und es ist klar, dass diese kleine Stadt nur ein weiterer Ort ist, an dem er nicht dazugehören wird. Rex Vale klammert sich an seine tägliche Arbeit, um so die Einsamkeit in Schach zu halten: er verpasst seinem muskulösen Körper den letzten Schliff, perfektioniert seine Rezepte und fertigt maßgeschreinerte Möbel an. Rex lebt schon seit mehreren Jahren in Holiday, doch seine Schüchternheit und eindrucksvolle Körpergröße haben ihn daran gehindert, mit den Menschen näher in Kontakt zu treten. Als sich die beiden Männer begegnen, ist die Chemie zwischen ihnen explosiv. Rex fürchtet jedoch, Daniel könnte nur ein weiterer Mensch sein, der ihn verlassen wird und Daniel hat gelernt, dass jemandem zu vertrauen, eine fatale Schwäche bedeuten kann. Gerade als sie beginnen, die trennenden Mauern, die sie um sich errichtet haben, einzureißen, muss Daniel nach Hause, nach Philadelphia. Dort entdeckt er ein Geheimnis, das alles, was er geglaubt hat, verändert.
Frankreich, 1794. Die Revolution hat die ganze Gesellschaft auf den Kopf gestellt. Die schöne Französin Marguerite de Fleurignac schmuggelt Aristokraten außer Landes. Sie begegnet dem britischen Spion William Doyle, der eigentlich nach ihrem Vater sucht. Gemeinsam machen sie sich auf den gefährlichen Weg nach England ...
Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben - selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort - von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt? "Man fühlt und fiebert mit Declan mit und möchte selbst Juliet Herz gewinnen." School Lobrary Journal "Ein besonderes Leseerlebnis, eine Geschichte, die einen packt!" bn bibliotheksnachrichten

Best Books