50 videnskabsfolk beretter om hvorfor de tror på skabelsesberetningen på trods af deres naturvidenskabelig baggrund
Proof of Divine presents the journey of author Andrew Murtagh as he straddles the fence between faith and cynicism in an all-or-none look at the greatest story ever told. Blending his family’s incredible stories of survival, faith, hope, and love, matched with his own walk from hockey player to coach to husband, father, and career man, he embarks on a five-year expedition towards the intersection of faith and reason. Is there a God? Are science and faith mutually exclusive? What is truth and what of logic, morality, and meaning? Who is the historical Jesus, and why Christianity? The faith of scientists, the science of skeptics, the questions of time, life, and purpose, Murtagh looks back at his own life and the inspiring lives of his forefathers to decide if he is an accident or an intention. The graze of a bullet, a soldier surrounded, an armed robbery, and a fateful desert drive—Murtagh puts the faith of his youth to the ultimate test: the Proof of Divine. “Told in a warm, personal way, Murtagh’s pilgrimage is laced with evidence, argumentation, and fair assessment of the evidence for and against belief…Proof of Divine will engage the reader, challenge unbelievers and strengthen believers. I highly recommend it.” –J.P. Moreland, Distinguished Professor of Philosophy, Biola University “This wonderfully-written account is that of a man pursuing the journey of life, in a quest to find ultimate meaning in the universe. It was exceptionally difficult to put down…Murtagh knows how to punch the right buttons…There is something here for everyone and I recommend it highly.” –Gary R. Habermas, Distinguished Professor of Philosophy and Theology, Liberty University “I love this book and the intellectual honesty and humility of the author…The caution and finesse with which the author stayed within the limits of science and logic was impressive…Andrew is a story teller par excellence…A must read.” –Steve A Johnson, Professor of Psychology and Theology, Columbia International University
With Millions watching this live debate on February 4, 2014, "Bill Nye, the Science Guy" squared off with Answers in Genesis founder and president Ken Ham. This event echoed the worldviews at work in our lives today and put two of the most unique and recognizable advocates of their positions on the same stage to face not only each other, but the many who watched. More answers, more perspectives, more truth to answer the world's most critical question: How did we and all we know come to be here, at this place and this time in the history of the universe? Are we accidental products of evolution or the centerpiece of God's marvelous creation? Debate Stats: Over 3.8 Million computers watched the debate live 7.6 Million people watched (Based on an extremely conservative estimate of 2 viewers per stream, or 11.4 Million based on 3 people per stream) 3.5 million views on You Tube Note: The YouTube Page only shows views AFTER the event, not Live views
For all their intellectual gifts, those with PhD's are hungry for the same thing the rest of the population seeks; peace and spiritual fulfillment. Some hide behind a cool, clinical exterior, yet grapple with internal insecurities, fears, and disappointments. The scientific mind is eager to find truth; indeed, the very pursuit energizes scientists from a plethora of disciplines and backgrounds. This book was compiled for them. It contains not only "scientific" inquiries into the miraculous, but personal and poignant travels on the road to serenity. Over 40 PhD's in this book explore the linkage between science and faith, and what that means not only to individuals, but to the entire planet, as well. For example, meet: The skeptic who realized that this solution to a problem was not only wrong, but destructive. Read how a miraculous solution to a vexing problem brought him to faith. A psychiatrist who saw her career and personal life transformed by the intersection of faith and knowledge. Scientists who gaze at the heavens, and peer at microscopic creatures to better understand the world in which we live. If you are a friend who wants to introduce your scientist friend to God, then you've found the perfect gift with On the Seventh Day. If you are a skeptic, have a read. You'll be amazed that you've taken this path in your search for truth. In this book, you too can find rest from this hard business called life.
In Species of Origins, Karl W. Giberson and Donald A. Yerxa examine America's controversial conversation about creation and evolution. While noting that part of the discord stems from the growing cultural and religious diversity of the United States, they argue powerfully that the real issue is the headlong confrontation between two seemingly incompatible worldviews upon which millions of Americans rely: modern naturalistic science and traditional Judeo-Christian religions.
Noted scholars (William A. Dembski, Darrell L. Bock, etc.) address and respond to all major contemporary challenges (philosophical, historical, ethical, scientific, etc.) to the divine inspiration and authority of the Bible.
Stephen Hawkings Vermächtnis In seinem letzten Buch gibt Stephen Hawking Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit und nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch das Universum seiner Weltanschauung. Seine Gedanken zu Ursprung und Zukunft der Menschheit sind zugleich eine Mahnung, unseren Heimatplaneten besser vor den Gefahren unserer Gegenwart zu schützen. Zugänglich und klar finden Sie in diesem Buch Hawkings Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit. - Warum gibt es uns Menschen überhaupt? - Und woher kommen wir? - Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen? - Existiert Gott? - In welchem Zustand befindet sich unser Heimatplanet? - Werden wir auf der Erde überleben? - Retten oder zerstören uns Naturwissenschaften und Technik? - Hilft uns die künstliche Intelligenz, die Erde zu bewahren? - Können wir den Weltraum bevölkern? - Wie werden wir die Schwächsten – Kinder, Kranke, alte Menschen – schützen? - Wie werden wir unsere Kinder erziehen? Brillanter Physiker, revolutionärer Kosmologe, unerschütterlicher Optimist. Für Stephen Hawking bergen die Weiten des Universums nicht nur naturwissenschaftliche Geheimnisse. In seinem persönlichsten Buch beantwortet der Autor die großen Fragen des menschlichen Lebens und spricht die wichtigsten Themen unserer Zeit an. Zugänglich und klar erläutert er die Folgen des menschlichen Fortschritts – vom Klimawandel bis hin zu künstlicher Intelligenz – und diskutiert seine Gefahren. Hier finden Sie Hawkings Antworten auf die Urfragen der Menschheit. Ein großer Appell an politische Machthaber und jeden Einzelnen von uns, unseren bedrohten Heimatplaneten besser zu schützen.
Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.
A.C. Grayling answers the most important question - How do we live a good life? One of the most fundamental questions in our life is to find out what we value - what principles we want to live by and which codes we will use to guide our behaviour. Most of us want to live a good life. But what, in today's secular society, does 'good' actually mean? To classical Greeks, the acquisition of knowledge, the enjoyment of the senses, creativity and beauty were all aspects of life to strive for. Then came the volcanic declarations of St Paul and his fundamentalist ideas on sin and human nature. In WHAT IS GOOD?, A.C. Grayling examines these and other proposals on how to live a good life, from the 'heroic' ideals of the Greek poets to Kant's theories on freedom and the UN Declaration on Human Rights.
Over the past twenty years, paleontologists have made tremendous fossil discoveries, including fossils that mark the growth of whales, manatees, and seals from land mammals and the origins of elephants, horses, and rhinos. Today there exists an amazing diversity of fossil humans, suggesting we walked upright long before we acquired large brains, and new evidence from molecules that enable scientists to decipher the tree of life as never before. The fossil record is now one of the strongest lines of evidence for evolution. In this engaging and richly illustrated book, Donald R. Prothero weaves an entertaining though intellectually rigorous history out of the transitional forms and series that dot the fossil record. Beginning with a brief discussion of the nature of science and the "monkey business of creationism," Prothero tackles subjects ranging from flood geology and rock dating to neo-Darwinism and macroevolution. He covers the ingredients of the primordial soup, the effects of communal living, invertebrate transitions, the development of the backbone, the reign of the dinosaurs, the mammalian explosion, and the leap from chimpanzee to human. Prothero pays particular attention to the recent discovery of "missing links" that complete the fossil timeline and details the debate between biologists over the mechanisms driving the evolutionary process. Evolution is an absorbing combination of firsthand observation, scientific discovery, and trenchant analysis. With the teaching of evolution still an issue, there couldn't be a better moment for a book clarifying the nature and value of fossil evidence. Widely recognized as a leading expert in his field, Prothero demonstrates that the transformation of life on this planet is far more awe inspiring than the narrow view of extremists.
"Ich weiß sehr wohl, dass heute die Dokumente nicht dasselbe Interesse wecken wie zu anderen Zeiten und schnell vergessen werden. Trotzdem betone ich, dass das, was ich hier zu sagen beabsichtige, eine programmatische Bedeutung hat und wichtige Konsequenzen beinhaltet ... Ich wünsche mir eine arme Kirche für die Armen." Papst Franziskus Das vollständige Dokument plus Einführung und Themenschlüssel
Ein Bullshit-Job ist eine Beschäftigungsform, die so völlig sinnlos, unnötig oder schädlich ist, dass selbst der Arbeitnehmer ihre Existenz nicht rechtfertigen kann. Es geht also gerade nicht um Jobs, die niemand machen will, sondern um solche, die eigentlich niemand braucht. Im Zuge des technischen Fortschritts sind zahlreiche Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt worden. Trotzdem ist die durchschnittliche Arbeitszeit nicht etwa gesunken, sondern auf durchschnittlich 41,5 Wochenstunden gestiegen. Wie konnte es dazu kommen? David Graeber zeigt in seinem bahnbrechenden neuen Buch, warum immer mehr überflüssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung für unsere Gesellschaft hat. Im Jahr 1930 sagte der britische Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse. Fast ein Jahrhundert danach stellt David Graeber fest, dass die Gegenwart anders aussieht: Die durchschnittliche Arbeitszeit ist gestiegen und immer mehr Menschen üben Tätigkeiten aus, die unproduktiv und daher eigentlich überflüssig sind – als Immobilienmakler, Investmentbanker oder Unternehmensberater. Es sind Jobs, die keinen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Es sind Bullshit-Jobs. Warum bezahlt eine Ökonomie solche Tätigkeiten, die sie nicht braucht? Wie ist es zu dieser Entwicklung gekommen? Und was können wir dagegen tun? David Graeber, einer der radikalsten politischen Denker unserer Zeit, geht diesem Phänomen auf den Grund. Ein packendes Plädoyer gegen die Ausweitung sinnloser Arbeit, die die moralischen Grundfesten unserer Gesellschaft ins Wanken bringt.
Scientific evidence proving evolution cannot be responsible for life on earth
Der erfolgreichste Science-Fiction-Roman aller Zeiten - jetzt neu übersetzt Tausende von Jahren in der Zukunft und eine fantastische Welt: Arrakis, der Wüstenplanet. Einzigartig, herrlich – und grausam. Und doch haben es die Menschen geschafft, sich dieser lebensfeindlichen Umwelt anzupassen ... Vor fünfzig Jahren erschien Frank Herberts Roman Der Wüstenplanet – ein Datum, das den Beginn einer großartigen Erfolgsgeschichte markiert: Der Wüstenplanet wurde zum weltweiten Bestseller und von David Lynch spektakulär verfilmt. Heute gilt das Buch als Meilenstein der Zukunftsliteratur – ein monumentales Epos, das jede Generation von Leserinnen und Lesern neu für sich entdeckt.
Yuval Noah Harari ist der Weltstar unter den Historikern. In «Eine kurze Geschichte der Menschheit» erzählte er vom Aufstieg des Homo Sapiens zum Herrn der Welt. In «Homo Deus» ging es um die Zukunft unserer Spezies. Sein neues Buch schaut auf das Hier und Jetzt und konfrontiert uns mit den drängenden Fragen unserer Zeit. Wie unterscheiden wir Wahrheit und Fiktion im Zeitalter der Fake News? Was sollen wir unseren Kindern beibringen? Wie können wir in unserer unübersichtlichen Welt moralisch handeln? Wie bewahren wir Freiheit und Gleichheit im 21. Jahrhundert? Seit Jahrtausenden hat die Menschheit über den Fragen gebrütet, wer wir sind und was wir mit unserem Leben anfangen sollen. Doch jetzt setzen uns die heraufziehende ökologische Krise, die wachsende Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen und der Aufstieg neuer disruptiver Technologien unter Zeitdruck. Bald schon wird irgendjemand darüber entscheiden müssen, wie wir die Macht nutzen, die künstliche Intelligenz und Biotechnologie bereit halten. Dieses Buch will möglichst viele Menschen dazu anregen, sich an den großen Debatten unserer Zeit zu beteiligen, damit die Antworten nicht von den blinden Kräften des Marktes gegeben werden.
The "argument" that reads like a conversation about life! Is there archaeological evidence for the New Testament? Did the universe "hatch" from a "cosmic egg"? What does the fossil record imply about the existence of God? Is design inferred by the existence of information? Since the Enlightenment, spirited debates about the existence of God have captured the public's imagination. Scholars, philosophers, and scientists have grappled with the "evidence" that God exists, or doesn't. Today, some of the world's best minds - in a variety of disciplines - grapple with whether there is any real purpose to our lives. Yet not only do many scientists believe in the God who created us with purpose, they also understand that what we do in the here and now has consequences in the next life. John Ashton has compiled a group of essayists who specialize in fields such as archaeology, astronomy, biblical scholarship, and more. The result is a fascinating exploration of an age-old question, sure to intrigue believers and skeptics alike.
Robots auf dem Vormarsch Dr. Susan Calvin war fünfzig Jahre lang als Robotpsychologin bei der U. S. Robot Company angestellt, einem der größten Unternehmen der Welt. Sie erlebte hautnah mit, wie Robots zum alltäglichen Bestandteil der menschlichen Kultur wurden und welche Probleme es mit sich bringt, wenn Menschen mit Robotern zusammenleben. Vor allem aber stellt sich eine Frage: Was passiert, wenn sich Mensch und Roboter kaum noch voneinander unterscheiden? In neun Erzählungen zeigt sie einem jungen Reporter, wie eine Zukunft, geprägt von gigantischen Positronengehirnen, für uns Menschen aussieht.

Best Books