Mathematical induction — along with its equivalents, complete induction and well-ordering, and its immediate consequence, the pigeonhole principle — constitute essential proof techniques. Every mathematician is familiar with mathematical induction, and every student of mathematics requires a grasp of its concepts. This volume provides an introduction and a thorough exposure to these proof techniques. Geared toward students of mathematics at all levels, the text is particularly suitable for courses in mathematical induction, theorem-proving, and problem-solving. The treatment begins with both intuitive and formal explanations of mathematical induction and its equivalents. The next chapter presents many problems consisting of results to be proved by induction, with solutions omitted to enable instructors to assign them to students. Problems vary in difficulty; the majority of them require little background, and the most advanced involve calculus or linear algebra. The final chapter features proofs too complicated for students to find on their own, some of which are famous theorems by well-known mathematicians. For these beautiful and important theorems, the author provides expositions and proofs. The text concludes with a helpful Appendix providing the logical equivalence of the various forms of induction.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veroffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Grossteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhaltlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bucher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Forderung der Kultur. Sie tragt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten
Designed for undergraduate mathematics majors, this rigorous and rewarding treatment covers the usual topics of first-year calculus: limits, derivatives, integrals, and infinite series. Author Daniel J. Velleman focuses on calculus as a tool for problem solving rather than the subject's theoretical foundations. Stressing a fundamental understanding of the concepts of calculus instead of memorized procedures, this volume teaches problem solving by reasoning, not just calculation. The goal of the text is an understanding of calculus that is deep enough to allow the student to not only find answers to problems, but also achieve certainty of the answers' correctness. No background in calculus is necessary. Prerequisites include proficiency in basic algebra and trigonometry, and a concise review of both areas provides sufficient background. Extensive problem material appears throughout the text and includes selected answers. Complete solutions are available to instructors.
Category theory has provided the foundations for many of the twentieth century's greatest advances in pure mathematics. This concise, original text for a one-semester course on the subject is derived from courses that author Emily Riehl taught at Harvard and Johns Hopkins Universities. The treatment introduces the essential concepts of category theory: categories, functors, natural transformations, the Yoneda lemma, limits and colimits, adjunctions, monads, and other topics. Suitable for advanced undergraduates and graduate students in mathematics, the text provides tools for understanding and attacking difficult problems in algebra, number theory, algebraic geometry, and algebraic topology. Drawing upon a broad range of mathematical examples from the categorical perspective, the author illustrates how the concepts and constructions of category theory arise from and illuminate more basic mathematical ideas. Prerequisites are limited to familiarity with some basic set theory and logic.
Anonymität ist ein selbstverständliches Recht jedes Menschen. Das Buch zeigt, wie Sie Ihr Recht wahren und welche Tools dabei helfen. Es beantwortet die Frage, worauf das Recht auf Anonymität beruht (Rechtliche Aspekte) und wie Schutzmechanismen greifen können (Technische Aspekte). Schwerpunkt ist die Nutzung geeigneter Tools, die bei der Durchsetzung des Rechts dienlich sind.
Besonderen Wert legt Rudin darauf, dem Leser die Zusammenhänge unterschiedlicher Bereiche der Analysis zu vermitteln und so die Grundlage für ein umfassenderes Verständnis zu schaffen. Das Werk zeichnet sich durch seine wissenschaftliche Prägnanz und Genauigkeit aus und hat damit die Entwicklung der modernen Analysis in nachhaltiger Art und Weise beeinflusst. Der "Baby-Rudin" gehört weltweit zu den beliebtesten Lehrbüchern der Analysis und ist in 13 Sprachen übersetzt. 1993 wurde es mit dem renommierten Steele Prize for Mathematical Exposition der American Mathematical Society ausgezeichnet. Übersetzt von Uwe Krieg.
Die Informatik selbst ist eine junge Wissenschaft, ihre Wurzeln aber reichen weit in die Vergangenheit zurück. Der Autor zeigt dies auf unterhaltsame Weise und gleichzeitig mit mathematischer Strenge anhand zahlreicher Facetten aus der Geschichte der Informatik. Die Beiträge sind über viele Jahre in der Zeitschrift Informatik Spektrum erschienen und erscheinen nun erstmals gesammelt als Buch.
Das Buch untersucht, wie sehr das Internet die Grundrechte der Bürger auf die Probe stellt. Wie groß ist die Meinungsäußerungsfreiheit im Netz, und wann sind Begrenzungen möglich und sinnvoll? Gibt es auch im Cyberspace eine Versammlungsfreiheit? Wie sehen virtuelle Demonstrationen aus? Was bedeutet das Internet für die Demokratie? Sichert die Informationsfreiheit Bürgerinnen und Bürgern nicht nur den Wissenszugang, sondern verhindert sie auch Korruption durch mehr Transparenz? Inwieweit ist Wissen als geistiges Eigentum geschützt? Reicht staatlicher Datenschutz aus, oder müssen Bürgerinnen und Bürger ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung im Internet selbst durchsetzen? Wie die Internetpraxis die Grundrechte auf die Probe stellt, dokumentiert der vorliegende Band.
This work has been selected by scholars as being culturally important, and is part of the knowledge base of civilization as we know it. This work was reproduced from the original artifact, and remains as true to the original work as possible. Therefore, you will see the original copyright references, library stamps (as most of these works have been housed in our most important libraries around the world), and other notations in the work. This work is in the public domain in the United States of America, and possibly other nations. Within the United States, you may freely copy and distribute this work, as no entity (individual or corporate) has a copyright on the body of the work. As a reproduction of a historical artifact, this work may contain missing or blurred pages, poor pictures, errant marks, etc. Scholars believe, and we concur, that this work is important enough to be preserved, reproduced, and made generally available to the public. We appreciate your support of the preservation process, and thank you for being an important part of keeping this knowledge alive and relevant.

Best Books