Over the last number of years powerful new methods in analysis and topology have led to the development of the modern global theory of symplectic topology, including several striking and important results. The first edition of Introduction to Symplectic Topology was published in 1995. The book was the first comprehensive introduction to the subject and became a key text in the area. A significantly revised second edition was published in 1998 introducing new sections and updates on the fast-developing area. This new third edition includes updates and new material to bring the book right up-to-date.
Das neue Lehrbuch zur Funktionentheorie, im Aufbau angelehnt an das klassische Werk von Lars Ahlfors, ist als begleitender Text für eine einsemestrige einführende Vorlesung konzipiert. Darüber hinaus behandelt der Autor aber auch einige weiterführende Themen. Der Band enthält zahlreiche Übungen sowie im Anhang drei Kapitel über den Zusammenhangsbegriff, kompakte metrische Räume und harmonische Funktionen. Besonderen Wert legt der Autor darauf, alle Beweise elegant und vollständig darzustellen. Der Band eignet sich auch für das Selbststudium.
This book presents the original proof of Gromov's compactness theorem for pseudo-holomorphic curves in detail. Local properties of pseudo-holomorphic curves are investigated and proved from a geometric viewpoint. Properties of particular interest are isoperimetric inequalities, a monotonicity formula, gradient bounds and the removal of singularities.
This is a one-of-a-kind reference for anyone with a serious interest in mathematics. Edited by Timothy Gowers, a recipient of the Fields Medal, it presents nearly two hundred entries, written especially for this book by some of the world's leading mathematicians, that introduce basic mathematical tools and vocabulary; trace the development of modern mathematics; explain essential terms and concepts; examine core ideas in major areas of mathematics; describe the achievements of scores of famous mathematicians; explore the impact of mathematics on other disciplines such as biology, finance, and music--and much, much more. Unparalleled in its depth of coverage, The Princeton Companion to Mathematics surveys the most active and exciting branches of pure mathematics. Accessible in style, this is an indispensable resource for undergraduate and graduate students in mathematics as well as for researchers and scholars seeking to understand areas outside their specialties. Features nearly 200 entries, organized thematically and written by an international team of distinguished contributors Presents major ideas and branches of pure mathematics in a clear, accessible style Defines and explains important mathematical concepts, methods, theorems, and open problems Introduces the language of mathematics and the goals of mathematical research Covers number theory, algebra, analysis, geometry, logic, probability, and more Traces the history and development of modern mathematics Profiles more than ninety-five mathematicians who influenced those working today Explores the influence of mathematics on other disciplines Includes bibliographies, cross-references, and a comprehensive index Contributors incude: Graham Allan, Noga Alon, George Andrews, Tom Archibald, Sir Michael Atiyah, David Aubin, Joan Bagaria, Keith Ball, June Barrow-Green, Alan Beardon, David D. Ben-Zvi, Vitaly Bergelson, Nicholas Bingham, Béla Bollobás, Henk Bos, Bodil Branner, Martin R. Bridson, John P. Burgess, Kevin Buzzard, Peter J. Cameron, Jean-Luc Chabert, Eugenia Cheng, Clifford C. Cocks, Alain Connes, Leo Corry, Wolfgang Coy, Tony Crilly, Serafina Cuomo, Mihalis Dafermos, Partha Dasgupta, Ingrid Daubechies, Joseph W. Dauben, John W. Dawson Jr., Francois de Gandt, Persi Diaconis, Jordan S. Ellenberg, Lawrence C. Evans, Florence Fasanelli, Anita Burdman Feferman, Solomon Feferman, Charles Fefferman, Della Fenster, José Ferreirós, David Fisher, Terry Gannon, A. Gardiner, Charles C. Gillispie, Oded Goldreich, Catherine Goldstein, Fernando Q. Gouvêa, Timothy Gowers, Andrew Granville, Ivor Grattan-Guinness, Jeremy Gray, Ben Green, Ian Grojnowski, Niccolò Guicciardini, Michael Harris, Ulf Hashagen, Nigel Higson, Andrew Hodges, F. E. A. Johnson, Mark Joshi, Kiran S. Kedlaya, Frank Kelly, Sergiu Klainerman, Jon Kleinberg, Israel Kleiner, Jacek Klinowski, Eberhard Knobloch, János Kollár, T. W. Körner, Michael Krivelevich, Peter D. Lax, Imre Leader, Jean-François Le Gall, W. B. R. Lickorish, Martin W. Liebeck, Jesper Lützen, Des MacHale, Alan L. Mackay, Shahn Majid, Lech Maligranda, David Marker, Jean Mawhin, Barry Mazur, Dusa McDuff, Colin McLarty, Bojan Mohar, Peter M. Neumann, Catherine Nolan, James Norris, Brian Osserman, Richard S. Palais, Marco Panza, Karen Hunger Parshall, Gabriel P. Paternain, Jeanne Peiffer, Carl Pomerance, Helmut Pulte, Bruce Reed, Michael C. Reed, Adrian Rice, Eleanor Robson, Igor Rodnianski, John Roe, Mark Ronan, Edward Sandifer, Tilman Sauer, Norbert Schappacher, Andrzej Schinzel, Erhard Scholz, Reinhard Siegmund-Schultze, Gordon Slade, David J. Spiegelhalter, Jacqueline Stedall, Arild Stubhaug, Madhu Sudan, Terence Tao, Jamie Tappenden, C. H. Taubes, Rüdiger Thiele, Burt Totaro, Lloyd N. Trefethen, Dirk van Dalen, Richard Weber, Dominic Welsh, Avi Wigderson, Herbert Wilf, David Wilkins, B. Yandell, Eric Zaslow, Doron Zeilberger
The authors consider a curve of Fredholm pairs of Lagrangian subspaces in a fixed Banach space with continuously varying weak symplectic structures. Assuming vanishing index, they obtain intrinsically a continuously varying splitting of the total Banach space into pairs of symplectic subspaces. Using such decompositions the authors define the Maslov index of the curve by symplectic reduction to the classical finite-dimensional case. The authors prove the transitivity of repeated symplectic reductions and obtain the invariance of the Maslov index under symplectic reduction while recovering all the standard properties of the Maslov index. As an application, the authors consider curves of elliptic operators which have varying principal symbol, varying maximal domain and are not necessarily of Dirac type. For this class of operator curves, the authors derive a desuspension spectral flow formula for varying well-posed boundary conditions on manifolds with boundary and obtain the splitting formula of the spectral flow on partitioned manifolds.
This second edition continues to serve as the definitive source of information about some areas of differential topology ($J$-holomorphic curves) and applications to quantum cohomology. The main goal of the book is to establish the fundamental theorems of the subject in full and rigorous detail. It may also serve as an introduction to current work in symplectic topology. The second edition clarifies various arguments, includes some additional results, and updates the references to recent developments.
A clear exposition, with exercises, of the basic ideas of algebraic topology. Suitable for a two-semester course at the beginning graduate level, it assumes a knowledge of point set topology and basic algebra. Although categories and functors are introduced early in the text, excessive generality is avoided, and the author explains the geometric or analytic origins of abstract concepts as they are introduced.
Das Buch bietet eine Einführung in die Topologie, Differentialtopologie und Differentialgeometrie. Es basiert auf Manuskripten, die in verschiedenen Vorlesungszyklen erprobt wurden. Im ersten Kapitel werden grundlegende Begriffe und Resultate aus der mengentheoretischen Topologie bereitgestellt. Eine Ausnahme hiervon bildet der Jordansche Kurvensatz, der für Polygonzüge bewiesen wird und eine erste Idee davon vermitteln soll, welcher Art tiefere topologische Probleme sind. Im zweiten Kapitel werden Mannigfaltigkeiten und Liesche Gruppen eingeführt und an einer Reihe von Beispielen veranschaulicht. Diskutiert werden auch Tangential- und Vektorraumbündel, Differentiale, Vektorfelder und Liesche Klammern von Vektorfeldern. Weiter vertieft wird diese Diskussion im dritten Kapitel, in dem die de Rhamsche Kohomologie und das orientierte Integral eingeführt und der Brouwersche Fixpunktsatz, der Jordan-Brouwersche Zerlegungssatz und die Integralformel von Stokes bewiesen werden. Das abschließende vierte Kapitel ist den Grundlagen der Differentialgeometrie gewidmet. Entlang der Entwicklungslinien, die die Geometrie der Kurven und Untermannigfaltigkeiten in Euklidischen Räumen durchlaufen hat, werden Zusammenhänge und Krümmung, die zentralen Konzepte der Differentialgeometrie, diskutiert. Den Höhepunkt bilden die Gaussgleichungen, die Version des theorema egregium von Gauss für Untermannigfaltigkeiten beliebiger Dimension und Kodimension. Das Buch richtet sich in erster Linie an Mathematik- und Physikstudenten im zweiten und dritten Studienjahr und ist als Vorlage für ein- oder zweisemestrige Vorlesungen geeignet.
Das zweibändige Lehrbuch behandelt das Gebiet der partiellen Differentialgleichungen umfassend und anschaulich. Der Autor stellt in Band 2 funktionalanalytische Lösungsmethoden vor und erläutert u. a. die Lösbarkeit von Operatorgleichungen im Banachraum, lineare Operatoren im Hilbertraum und Spektraltheorie, die Schaudersche Theorie linearer elliptischer Differentialgleichungen sowie schwache Lösungen elliptischer Differentialgleichungen.
Algebraische Zahlentheorie: eine der traditionsreichsten und aktuellsten Grunddisziplinen der Mathematik. Das vorliegende Buch schildert ausführlich Grundlagen und Höhepunkte. Konkret, modern und in vielen Teilen neu. Neu: Theorie der Ordnungen. Plus: die geometrische Neubegründung der Theorie der algebraischen Zahlkörper durch die "Riemann-Roch-Theorie" vom "Arakelovschen Standpunkt", die bis hin zum "Grothendieck-Riemann-Roch-Theorem" führt.
Dieses Lehrbuch eignet sich als Fortsetzungskurs in Analysis nach den Grundvorlesungen im ersten Studienjahr. Die Vektoranalysis ist ein klassisches Teilgebiet der Mathematik mit vielfältigen Anwendungen, zum Beispiel in der Physik. Das Buch führt die Studierenden in die Welt der Differentialformen und Analysis auf Untermannigfaltigkeiten des Rn ein. Teile des Buches können auch sehr gut für Vorlesungen in Differentialgeometrie oder Mathematischer Physik verwendet werden. Der Text enthält viele ausführliche Beispiele mit vollständigem Lösungsweg, die zur Übung hilfreich sind. Zahlreiche Abbildungen veranschaulichen den Text. Am Ende jedes Kapitels befinden sich weitere Übungsaufgaben. In der ersten Auflage erschien das Buch unter dem Titel "Globale Analysis". Der Text wurde an vielen Stellen überarbeitet. Fast alle Bilder wurden neu erstellt. Inhaltliche Ergänzungen wurden u. a. in der Differentialgeometrie sowie der Elektrodynamik vorgenommen.
Symmetrie spielt in der Mechanik eine große Rolle. Dieses Buch beschreibt die Entwicklung zugrunde liegender Theorien. Besonderes Gewicht wird der Symmetrie beigemessen. Ursache hierfür sind Entwicklungen im Bereich dynamischer Systeme, der Einsatz geometrischer Verfahren und neue Anwendungen. Dieses Lehrbuch stellt Grundlagen bereit und beschreibt zahlreiche spezifische Anwendungen. Interessant für Physiker und Ingenieure. Ausgewählte Beispiele, Anwendungen, aktuelle Verfahren/Techniken veranschaulichen die Theorie.
Die elegantesten mathematischen Beweise, spannend und für jeden Interessierten verständlich. "Der Beweis selbst, seine Ästhetik, seine Pointe geht ins Geschichtsbuch der Königin der Wissenschaften ein. Ihre Anmut offenbart sich in dem gelungenen und geschickt illustrierten Buch." Die Zeit

Best Books