Mak introduces Java programmers to numerical computing. This book contains clear, non-theoretical explanations of practical numerical algorithms, including safely summing numbers, finding roots of equations, interpolation and approximation, numerical integration and differentiation, and matrix operations, including solving sets of simultaneous equations.
The only comprehensive set of guidelines for secure Java programming - from the field's leading organizations, CERT and Oracle • •Authoritative, end-to-end code-level requirements for building secure systems with any recent version of Java, including the new Java 7 •Presents techniques that also improve safety, reliability, dependability, robustness, availability, maintainability, and other attributes of quality. •Includes extensive risk assessment guidance, plus references for further information. This is the first authoritative, comprehensive compilation of code-level requirements for building secure systems in Java. Organized by CERT's pioneering software security experts, with support from Oracle's own Java platform developers, it covers every facet of secure software coding with Java 7 SE and Java 6 SE, and offers value even to developers working with other Java versions. The authors itemize the most common coding errors leading to vulnerabilities in Java programs, and provide specific guidelines for avoiding each of them. They show how to produce programs that are not only secure, but also safer, more reliable, more robust, and easier to maintain. After a high-level introduction to Java application security, eighteen consistently-organized chapters detail specific guidelines for each facet of Java development. Each set of guidelines defines conformance, presents both noncompliant examples and corresponding compliant solutions, shows how to assess risk, and offers references for further information. To limit this book's size, the authors focus on 'normative requirements': strict rules for what programmers must do for their work to be secure, as defined by conformance to specific standards that can be tested through automated analysis software. (Note: A follow-up book will present 'non-normative requirements': recommendations for what Java developers typically 'should' do to further strengthen program security beyond testable 'requirements.')
Das Raspberry-Pi-Universum wächst täglich. Ständig werden neue Erweiterungs-Boards und Software-Bibliotheken für den Single-Board-Computer entwickelt. Die zweite Ausgabe dieses beliebten Kochbuchs bietet mehr als 240 Hands-on-Rezepte für den Betrieb des kleinen Low-Cost-Computers mit Linux und für die Programmierung des Pi mit Python. Außerdem erläutert es die Anbindung von Sensoren, Motoren und anderer Hardware, einschließlich Arduino und das Internet der Dinge. Power-Maker und Autor Simon Monk vermittelt grundlegendes Know-how, das Ihnen hilft, auch neue Technologien und Entwicklungen zu verstehen und so mit dem Raspberry-Pi-Ökosystem mitzuwachsen. Dieses Kochbuch ist ideal für Programmierer und Bastler, die mit dem Pi bereits erste Erfahrungen gemacht haben. Alle Codebeispiele sind auf der Website zum Buch verfügbar. - Richten Sie Ihren Raspberry Pi ein und verbinden Sie ihn mit dem Netz. - Arbeiten Sie mit seinem Linux-basierten Betriebssystem Raspbian. - Lernen Sie, den Pi mit Python zu programmieren. - Verleihen Sie Ihrem Pi "Augen" für Anwendungen, die maschinelles Sehen erfordern. - Steuern Sie Hardware über den GPIO-Anschluss. - Verwenden Sie den Raspberry Pi, um unterschiedliche Motoren zu betreiben. - Arbeiten Sie mit Schaltern, Tastaturen und anderen digitalen Eingaben. - Verwenden Sie Sensoren zur Messung von Temperatur, Licht und Entfernung. - Realisieren Sie auf verschiedenen Wegen eine Verbindung zu IoT-Geräten. - Entwerfen Sie dynamische Projekte mit Raspberry Pi und dem Arduino.
Bibelverse von 1.Korinther 13, das auch als das Hohe Lied der Liebe bekannt ist. Die Vereinfachungen und bunte Illustrationen helfen den kleinen Kindern die Verse besser zu verstehen. Empfohlen für Kinder bis zu 7 Jahren. Besuchen Sie uns online auf http://www.icharacter.eu
Steigen Sie mit diesem Buch in die Welt des Programmierens ein und zwar mit der beliebten Programmiersprache Java! Schritt für Schritt werden Sie mit den Grundlagen, wie zum Beispiel Variablen, Schleifen und objektorientierter Programmierung, vertraut gemacht, probieren viele anschauliche Beispiele aus und schreiben Ihr erstes eigenes Programm. Dieses Buch steht Ihnen bei allen Herausforderungen jederzeit mit hilfreichen Tipps und Lösungsvorschlägen zur Seite, sodass Sie auf Ihrem Weg zum Programmierer optimal gerüstet sind! Mit den Programmbeispielen zum Herunterladen können Sie das Gelernte direkt ausprobieren.
Man kann es eigentlich kaum glauben: Diese mächtige Programmiersprache soll in ein kleines Taschenbuch passen? Nun, eine ausführliche Einführung in die Sprache ist Java – kurz & gut natürlich nicht, auch keine vollständige Referenz von A-Z. Dafür findet der erfahrene Programmierer hier aber alles Wichtige, was er bei der täglichen Arbeit braucht. Wie war das mit den Neuerungen in Java 8? Und wie hieß diese Kommandozeilenoption noch einmal genau? Auch ein Profi braucht manchmal eine Gedächtnisstütze. Da kommt diese klug organisierte Spickzettelsammlung gerade recht!
Meinen Sie nicht auch, dass man beim objektorientierten Programmieren schnell den Überblick verlieren kann? Nicht mit Unified Modeling Language und diesem Buch! Michael J. Chonoles und James A. Schardt zeigen Ihnen, wie Sie UML auf die un-terschiedlichen Systeme und Problemstellungen anwenden. Viele Fälle aus den verschiedenen Businessbereichen geben eine Vorstellung von den praktischen Einsatzbereichen und stehen Ihnen hilfreich zur Seite, eigene Anwendungen zu konstruieren und zu visualisieren. Tauchen Sie mit der aktuellsten Version 2.0 tief ins Objekt-, Komponenten- und dynamische Modeling ein und erhalten Sie darüber hinaus sehr viel Know-how zu Soft-wareentwicklung und -Design mit UML. Sie erfahren: * Welche Grundlagen der UML es gibt und wie man sie benutzt * Wie Sie ein Modell mit Hilfe der UML erstellen, und was man mit Klassen, Objek-ten, Assoziationen, Vererbungen und Generalisierungen anfängt * Wieso Use Cases so großartig für die Organisation Ihrer Produkte und Ihrer Systeme sind * Wie die verschiedenen Arten von Interaktionsdiagrammen in Aktion aussehen, und wie Sie diese zu Lösungen, Mustern oder Frameworks kombinieren * Wie Sie Zustandsdiagramme entwickeln und ein System entwerfen, in dem Sie Systempläne, Packages und Untersysteme benutzen
Was lernen Sie mit diesem Buch? Haben Sie sich schon einmal gefragt, was es mit testgetriebener Entwicklung auf sich hat? Oder auf welcher Basis es die richtig guten Consultants schaffen, gewaltige Stundensätze zu kassieren? Vielleicht sind Sie auch gerade an dem Punkt, an dem Sie Ihre Builds automatisieren wollen, Ihren Code in eine Versionskontrolle füttern, einem Refactoring unterziehen oder mit ein paar Entwurfsmustern anreichern wollen. Egal: Wenn Sie mit diesem Buch fertig sind, werden Sie ganz selbstverständlich Ihre Burndown-Rate verfolgen, den Durchsatz Ihres Teams berücksichtigen und sich erfolgreich Ihren Weg durch Anforderungen, Entwurf, Entwicklung und Auslieferung iterieren. Wieso sieht dieses Buch so anders aus? Wir gehen davon aus, dass Ihre Zeit zu kostbar ist, um mit neuem Stoff zu kämpfen. Statt Sie mit Bleiwüstentexten langsam in den Schlaf zu wiegen, verwenden wir für Softwareentwicklung von Kopf bis Fuß ein visuell und inhaltlich abwechslungsreiches Format, das auf Grundlage neuster Forschungsergebnisse im Bereich der Kognitionswissenschaft und der Lerntheorie entwickelt wurde. Wir wissen nämlich, wie Ihr Gehirn arbeitet.
Der Band wirft Schlaglichter auf die aktuelle Diskussion, wie semantische Information in natürlichsprachlichen Lexika und in der maschinellen Sprachverarbeitung erfasst und repräsentiert werden kann. Dabei werden grundlegende Fragen wie die Repräsentation von Semantik im Grundwortschatz, die Behandlung von Derivationsinformation und von idiomatischen Ausdrücken sowie Phänomene semantischer Übertragung im Sprachkontakt behandelt. Ein großer Teil der Artikel behandelt das Forschungsgebiet aus computerlinguistischer Perspektive.
Dieses Lehrbuch gibt eine praxisnahe Einführung in die Informatik. Zunächst werden die Grundlagen der Kodierung und der Informationsdarstellung abgehandelt und Kontroll- und Datenstrukturen vorgestellt. Anschließend werden Architekturmerkmale von Prozessoren (RISC und CISC) sowie Mechanismen der Systemsteuerung wie Pipelining und Interrupts erläutert. Es folgt eine Beschreibung der wichtigsten Funktionen eines Betriebssystems wie die Organisation von Prozessen und die Speicherverwaltung. Die Darstellung erfolgt mittels des Modellprozessors MMIX, der von Donald E. Knuth in seinem Standardwerk "The Art of Computer Programming" entwickelt wurde. Die Funktionsweise dieses Prozessors wird in einem eigenen Kapitel ausführlich beschrieben. Ferner werden die Programmierumgebung des MMIX und seine Assemblersprache MMIXAL in ergänzenden Anhängen zusammengestellt.
In der Arbeit werden Grundzüge einer semantischen Frame-Theorie erarbeitet und im übergeordneten Zusammenhang einer holistischen Sprachtheorie diskutiert. Ausgangspunkt bildet die Annahme, dass sich Strukturen semantischen Wissens mittels Frames linguistisch genau beschreiben lassen. Frames sind konzeptuelle Wissenseinheiten, die zur Bedeutungserfassung aus dem Gedächtnis abgerufen werden. Zu wissen, was ein Ausdruck bedeutet und wie er zu verwenden ist, heißt, über einen Frame zu „verfügen“, der mit dem Ausdruck konventionell assoziiert ist. In sprachtheoretischer Hinsicht ist die Arbeit als ein Plädoyer für eine konzeptualistische Semantiktheorie zu verstehen, die sich konzeptionell an der Kognitiven Grammatik und Konstruktionsgrammatik orientiert. Ausgehend von Fillmores Vorschlag, Frames als kognitive Organisationsstrukturen sowie als analytische Werkzeuge zu begreifen, wird der integrative Charakter der entwickelten Theorie an vielen sprachlichen Phänomenen (wie Metaphern, Präsuppositionen, diskurssemantischen Grundfiguren, indirekten Anaphern, Referenz, Prädikation) demonstriert. Der diskursanalytische Nutzen zeigt sich zudem in einer Korpusanalyse zur Metapher „Finanzinvestoren als Heuschrecken“.
Webapplikationen, die wie Desktop-Applikationen aussehen und sich rasend schnell aktualisieren? Das ist jetzt dank Ajax möglich. Hinter dem Begriff verbirgt sich aber keine neue Technik, sondern lediglich die Verknüpfung der bereits bekannten Markup-Sprachen JavaScript, DOM, CSS und XML. Was Ajax alles kann und wie es funktioniert erklärt Steve Holzner in "Ajax für Dummies" anhand von vielen Beispielen und praktischen Anwendungen. Unter www.fuer-dummies.de gibt es zusätzliche Quellcodes, XML-Tools und Ajax-Webanwendungen.

Best Books