Blackwood was born in Shooter's Hill (today part of south-east London, but then part of northwest Kent) and educated at Wellington College. His father was a Post Office administrator who, according to Peter Penzoldt, "though not devoid of genuine good-heartedness, had appallingly narrow religious ideas".Blackwood had a varied career, farming in Canada, operating a hotel, as a newspaper reporter in New York City, and, throughout his adult life, an occasional essayist for various periodicals. In his late thirties, he moved back to England and started to write stories of the supernatural. He was very successful, writing at least ten original collections of short stories and eventually appearing on both radio and television to tell them. He also wrote fourteen novels, several children's books, and a number of plays, most of which were produced but not published. He was an avid lover of nature and the outdoors, and many of his stories reflect this. English writer of ghost stories and supernatural fiction, of whom Lovecraft wrote: "He is the one absolute and unquestioned master of weird atmosphere." His powerful story "The Willows," which effectively describes another dimension impinging upon our own, was reckoned by Lovecraft to be not only "foremost of all" Blackwood's tales but the best "weird tale" of all time.
The significance of this text in Ethics lies in its effort to awaken a vital conviction of the genuine reality of moral problems and the value of reflective thought in dealing with them. To this purpose are subordinated the presentation in Part I. of historic material; the discussion in Part II. of the different types of theoretical interpretation, and the consideration, in Part III., of some typical social and economic problems which characterize the present. Experience shows that the student of morals has difficulty in getting the field objectively and definitely before him so that its problems strike him as real problems. Conduct is so intimate that it is not easy to analyze. It is so important that to a large extent the perspective for regarding it has been unconsciously fixed by early training. The historical method of approach has proved in the classroom experience of the authors an effective method of meeting these difficulties. To follow the moral life through typical epochs of its development enables students to realize what is involved in their own habitual standpoints; it also presents a concrete body of subject-matter which serves as material of analysis and discussion.
Featuring over 1,200 topical entries arranged alphabetically, this encyclopedia provides diverse and detailed coverage of the related subjects of reincarnation and karma. Its in-depth examination ranges from ancient beliefs to those of the present, incorporating all relevant world cultures. A series of broad thematic entries cover foundational aspects while over a thousand highly focused entries deal with various societies and organizations which support the concepts of reincarnation and karma; specific religious groups, sects, and associations; key individuals both historic and modern; and related beliefs, concepts, and practices.
Es ist eine ermutigende Gewissheit: Wir alle haben spirituelle Helfer aus der geistigen Welt, die uns auf unserem Weg begleiten und uns dabei Unterstützung, Weisheit und Liebe schenken wollen. Das können die Seelen Verstorbener, Krafttiere oder feinstoffliche Lichtwesen sein. Doch wie können wir sie wahrnehmen? Wie können wir sie in unser Leben einladen und bewusst Kontakt zu ihnen aufnehmen? James Van Praagh, der weltberühmte Mittler zwischen Diesseits und Jenseits, erklärt auf faszinierende Weise, wie wir unsere ganz persönlichen Geistführer finden. Mit seinen Übungen und Meditationen verbinden wir uns mit den himmlischen Helfern, um Rat, Schutz und echte Lebenshilfe von ihnen zu erhalten.
Europa Anfang des 20. Jahrhunderts. Auf einer Reise in das geheimnisvolle Bergland der Karpaten sichtet der britische Naturphilosoph O?Malley eine Schar mythischer Geschöpfe. Dies und seine Begegnung mit dem schweigenden Fremden bestätigt ihn in seiner Überzeugung, dass unser Planet ein lebendiges, beseeltes Wesen ist. Unsere Welt ließe sich von der Krankheit des modernen Lebens heilen, so O?Malley, würde die Menschheit zu einem einfachen Leben am Herzen der Mutter Erde zurückkehren ... DER ZENTAUR ist ein poetischer Ideenroman und enthält die Kernideen einer Naturphilosphie. Usch Kiausch hat den Roman in eine moderne Sprache übersetzt, die nicht vor Überschwänglichkeiten strotzt, die aber dennoch möglichst werkgetreu ist. H. P. Lovecraft: »Über den Rang von Algernon Blackwoods Genie lässt sich nicht streiten [?]. Wahrscheinlich zu subtil für eine Klassifizierung als Horrorgeschichten, möglicherweise jedoch in einem absoluten Sinn künstlerisch reifer, sind so feingesponnene Fantasien wie JIMBO oder THE CENTAUR. In diesen Romanen gelingt es Blackwood, sich dicht und fassbar der innersten Substanz der Träume zu nähern und dabei weite Strecken der konventionellen Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie einzureißen.«
Sehen und Gesehen werden Spektakuläre, großformatige Fotos auf Doppelseiten mit einem Erklärungstext machen die Leser neugierig auf das, was die Evolution im Bereich der Augen hervorgebracht hat: unabhängig bewegbare Augen, Stielaugen, Pigmentbecher, Lochkameraaugen, Komplexaugen, ... Das Buch kann in beliebiger Reihenfolge, Doppelseite für Doppelseite, gelesen werden. Querverweise sorgen für bequemes Umspringen auf andere Doppelseiten. Die Textpassagen sind zumeist - abgesehen von der fundierten Einleitung in jedem der 10 Kapitel - unabhängig voneinander und besprechen besondere Highlights im evolutionären Prozess. Ergänzt wird die Doppelseite mit Literaturhinweisen und Verweisen auf instruktive Internet-Seiten. Die Evolution des Auges in Bildern und Texten
The Sacred Adventure is counted among the richest of gifts in the mystical literature of East and West. These letters on the Will of God were originally written by the ascended master El Morya to his students throughout the world. They are treasures of timeless Truth that will give you inspiration for living a life that will lead you to your inner destiny. This new, expanded edition also includes the El Morya's classic work Light from Heavenly Lanterns, a meditation in poetry and prose on the drama of the ascent of the soul. Includes original artwork by Auriel Bessemer.
Oktober 1999 - im Irak herrscht Saddam Hussein, in Libyen Gaddafi, in Ägypten Mubarak, in Syrien Hafiz al-Assad und in Jordanien König Abdullah II bin Hussein. Die arabische Facebook und Twitter-Revolution gegen die Despoten ist noch fernste Zukunft. Einen Brief an der Zensur vorbeizuschicken, ist ein langwieriges und gefährliches Abenteuer. Das nach dem Golfkrieg verhängte Handelsembargo treibt die irakische Bevölkerung ins Elend - einzig Auberginen gibt es im Überfluss, sodass die Iraker ihrem Land den Beinamen "Auberginenrepublik " verpasst haben. Salim, ein ehemaliger Student, schlägt sich im libyschen Exil als Bauarbeiter durch. Er war wegen des Besitzes verbotener Bücher verhaftet worden. Über seinen Onkel ist ihm die Flucht aus dem Irak gelungen, doch er hat nie wieder von seiner Familie, seinen Freunden und vor allem von seiner Geliebten Samia gehört, deren Namen er auch unter Folter nicht preisgegeben hatte. Nun erfährt er in Bengasi von einem die ganze arabische Welt überspannenden Netzwerk von illegalen Briefboten und wagt es, Samia einen Brief mit einem Lebenszeichen zu senden...
English description: This volume analyses for the first time the oriental carpet by means of historical and aesthetical aspects. The author introduces five new issues on the oriental carpet - which have been neglected so far - and provides an insight into its ornaments. He examines various patterns and their beginnings as well as the acceptance of oriental carpet during the 20th century. The publication aims for a better understanding of one of the most fascinating objects of oriental art and is not restricted to specialists only. German description: Der Orientteppich wird meistens aus der kunsthistorischen Perspektive betrachtet. Werner Bruggemann wurdigt in der vorliegenden Arbeit erstmals die Bedeutung des Orientteppichs anhand geschichtlicher und asthetischer Aspekte. Funf Abhandlungen fuhren in bislang unbekannte Themen ein und eroffnen neue Einblicke in die "Bild"-Welt der Orientteppiche. Neben einer Geschichtsbetrachtung untersucht der Autor verschiedene Teppichmuster und verfolgt deren Ursprunge. Im letzten Teil widmet er sich der Rezeption des Orientteppichs im 20. Jahrhundert. Ziel des Bandes ist ein vertieftes Verstandnis fur diesen bedeutenden Gegenstand orientalischer Kultur.

Best Books