Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
A straightforward guide to common lameness problems in horses and ponies.
Selbst der Tod hat ein Herz ... Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet. Dann Äpfel, Kartoffeln und Zwiebeln. Das Herz von Rudi. Die Herzen von Hans und Rosa Hubermann. Das Herz von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz. „Die Bücherdiebin“ ist eine Liebesgeschichte, eine Hommage an Bücher und Worte und eine Erinnerung an die Macht der Sprache, die im Roman von Markus Zusak viele Facetten zeigt: den lakonisch-distanzierten Ton des Erzählers, Poesie und Zuversicht – und die reduzierte Sprache der Nazipropaganda.
Seit Jahren ist Philippe Karls Klassiker Hohe Schule mit der Doppellonge wohl das Buch schlechthin zum Thema Doppellongenarbeit. Der französische Reitmeister geht hier ausführlich auf alle Aspekte dieser vielseitigen Ausbildungsmethode ein und zeigt, wie sich Pferde damit effektiv in allen Lektionen bis zur Hohen Schule fördern lassen eine ideale Ergänzung zur Ausbildung unter dem Sattel. Dieses Buch gibt Schritt für Schritt genaue Anleitung zur Hilfengebung und korrekten Ausführung jeder Lektion. Die Doppellongenarbeit ist wohl eines der vielseitigsten Mittel in der klassischen Pferdeausbildung und eine ideale Ergänzung zum Reiten: Pferde können so ohne Reitergewicht in allen Lektionen geschult und auf die Arbeit unter dem Sattel vorbereitet werden. Hohe Schule mit der Doppellonge , das zweite Buch des französischen Reitmeisters Philippe Karl, ist seit Jahren der Klassiker zum Thema. Schritt für Schritt zeigt dieses Buch alle Feinheiten der Ausbildung mit der Doppellonge: die richtige Hilfengebung, das erste Gewöhnen des Pferdes an die Leinen, erste einfache Wendungen, die Arbeit in den Seitengängen und die Schulung über Sprüngen bis hin zu Passage, Piaffe und Pesade. Ein unverzichtbares Buch für alle, die ihre Pferde auch am Boden nach klassischen Prinzipien ausbilden möchten. (Quelle: www.buchkatalog.de 26.04.2010)
Emily Brontë: Sturmhöhe (Wuthering Heights) • Entspricht rund 400 Buchseiten • Neu editiert, mit aktualisierter Rechtschreibung, ohne den Charakter des Textes zu verfälschen • Voll verlinkt, und mit zusätzlichem Hypertext- Inhaltsverzeichnis • Mit einem Stammbaum der Earnshaws und Lintons, sowie einer Timeline mit den Lebensdaten der Hauptpersonen – angefertigt vom britischen Brontë-Experten Paul Thompson »Sturmhöhe« gehört zu den großen epischen Familienerzählungen, und ist in eine Reihe mit »Vom Winde verweht« oder »Doktor Schiwago« zu stellen. Die Geschichte ist so bewegend, weil sie – wie jeder dieser großen Romane – archaische menschliche Gefühle zur Triebfeder macht: Liebe, Hass, Schmerz, Sehnsucht, Ehrgeiz, Stolz. – In »Dr. Schiwago« ist es die Liebe, in »Vom Winde verweht«, sind es Sehnsucht und Stolz, doch in »Sturmhöhe« ist es das zerstörerischste aller Gefühle, der Hass. Shakespeare ́sche Züge, sagten Kritiker, habe der Roman, andere fühlen sich an die griechische Tragödie erinnert. In jedem Fall ist es ein ganz großer Wurf, der der jungen Emily Brontë (1818–1848), der literarisch bedeutsamsten der drei hochbegabten Brontë-Schwestern, hier gelang. ---- eClassica – Die Buchreihe, die Klassiker neu belebt.
Drachenläufer erzählt vom Schicksal der beiden Jungen Amir und Hassan und ihrer ungücklichen Freundschaft. Eine dramatische Geschichte von Liebe und Verrat, Trennung und Wiedergutmachung vor dem Hintergrund der jüngsten Vergangenheit Afghanistans.
In The Death and Life of Great American Cities durchleuchtet Jane Jacobs 1961 die fragwürdigen Methoden der Stadtplanung und Stadtsanierung in Amerika, der "New Yorker" nannte es das unkonventionellste und provozierendste Buch über Städtebau seit langem. Die deutsche Ausgabe wurde schnell auch im deutschsprachigem Raum zu einer viel gelesenen und diskutierten Lektüre. Sie ist jetzt wieder in einem Nachdruck zugänglich, mit einem Vorwort von Gerd Albers (1993), das nach der Aktualität dieser Streitschrift fragt.
Dargestellt werden die wichtigsten physiologischen Zusammenhänge, die für alle manuellen Therapieverfahren gelten. Sie erfahren, wie sie wirken und welche Techniken für welche Körperzustände am besten geeignet sind. Darüber hinaus: Behandlungsstrategien für eine Vielzahl von Krankheitsbildern, die in der manualtherapeutischen Praxis vorkommen.
Für wen wird Katniss sich entscheiden? Grandios: der zweite Teil der "Panem"-Trilogie! Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt - oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden - zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod ... Die Fortsetzung des Bestsellers "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele". Vielfach ausgezeichnet und auf allen US-Bestsellerlisten.
Das Buch beinhaltet in gestraffter Form das aktuelle Wissen der Teilgebiete o Ernährungsphysiologie o Futtermittelkunde o Fütterung landwirtschaftlicher Nutztiere und stellt diese im Zusammenhang dar. Das Kapitel Fütterung ist praxisgerecht in die Abschnitte o Schweine o Pferde o Rinder o Schafe o Geflügel gegliedert. Oberstes Ziel aller Ausführungen ist die "Tiergerechte Fütterung". Darüber hinaus werden auch aktuelle Entwicklungstrends und Probleme angesprochen. Die 2. Auflage wurde völlig neu bearbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.
Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen ist eine Oscar-prämierte britische Filmkomödie aus dem Jahr 1963. Es handelt sich um eine Adaption von Henry Fieldings Roman Tom Jones – Die Geschichte eines Findelkindes (engl. The History of Tom Jones, a Foundling) von 1749. Der Film war eine der erfolgreichsten und von der Kritik bejubelten Komödien seiner Zeit. Regie führte Tony Richardson und das Drehbuch schrieb der Dramatiker John Osborne. Der Film fällt wegen seiner unüblichen komischen Machart auf: Die Anfangsequenz wird im Stile eines Stummfilms dargeboten, und die Charaktere durchbrechen häufig die Vierte Wand, indem sie direkt in die Kamera schauen und sich an das Publikum wenden. Die Geschichte beginnt mit einer Stummfilm-Sequenz, worin der brave Gutsherr Allworthy nach einem sehr langen Aufenthalt in London nach Hause zurückkehrt und ein Baby in seinem Bett entdeckt. Da er glaubt, sein Friseur, Mr. Partridge, und eine seiner Dienerinnen, Jenny Jones, hätten das Kind im Zustand der Wollust gezeugt, verbannt er sie und beschließt den kleinen Tom Jones wie seinen eigenen Sohn aufzuziehen. Tom wird groß und zu einem flotten jungen Mann, dessen gutes Aussehen und freundliches Herz ihn beim anderen Geschlecht sehr begehrt macht. Trotzdem liebt er nur eine Frau wirklich, nämlich die sanfte Sophie Western, die seine Leidenschaft erwidert. Allerdings ist Tom als Bastard gebrandmarkt und kann keine junge Dame ihres hohen Standes heiraten. Auch Sophie muss ihre Liebe geheim halten, während ihre Tante und ihr Vater, Gutsherr Western, sie zwingen wollen, einen angemesseneren Mann zu heiraten – einen Mann, den sie hasst.

Best Books