'Isla Fisher is hilarious' DAVID WALLIAMS 'Charming, funny, delightful: Marge is the babysitter all children would wish for' DAVID BADDIEL Whistles at the ready. Marge is off! Have you met Marge? She has rainbow hair, tells wild stories and she's the best babysitter in the whole world. Things do SOMETIMES go off the rails when Marge is around but Jakey and Jemima don't mind that. After all, no one else could rescue a train, help Jakey's wobbly tooth or cause chaos at the zoo! The third fun family story in the MARGE IN CHARGE series, written by actor & comedian Isla Fisher and illustrated throughout by Eglantine Ceulemans.
Ein zauberhaftes Duo zum Verlieben Die 7-jährige Ella hat eine ganz normale Familie: chaotischer kleiner Bruder, Papa und Mama. Hm, na ja, Ellas Mama ist nicht gaaaanz so wie andere Mütter. Denn: sie ist eine wischwaschechte Fee! Und Ella - ist ihre kleine Junior-Fee. So eine Feen-Mama ist super praktisch, wenn mal morgens wieder keiner Milch besorgt hat, oder die extra pingelige Nachbarin spontan zum Tee vorbeikommt. Denn, Hokuspokus, zaubert Mami dann - eine Kuh in die Küche und fliegenden Muffinteig. Wie gut, dass Ella ihrer Mama zur Hand geht, die ist nämlich die Allerallerbeste auf der Welt und immer guter Laune - nur mit dem Zaubern, da hapert es manchmal ein bisschen.
Mildred ist wild entschlossen, in diesem Schuljahr ihren Ruf als schlechteste Hexe an Frau Grausteins Hexenakademie loszuwerden. Aber als sie sich über ein paar Erstkläßlerinnen lustig macht, ist ausgerechnet die kleine Schwester ihrer Lieblingsfeindin Esther darunter. Und Esther rächt sich auf bitterböse Weise: Sie verwandelt Mildred in einen Frosch.
Oh-oh, in Toms Leben geht’s mal wieder drunter und drüber: Ein Vater, der beim Elternabend im absolut peinlichsten Outfit EVER aufkreuzt. (Nein, Papa, Gummistiefel und Regenhüte gehen auch bei Unwetter so was von gar nicht.) Eine Oma, die fürs Schulfest unbedingt Kuchen beisteuern will. (Also echt, Oma Mavis, Würstchen und Oliven gehören einfach nicht auf Törtchen.) Und von der nervigsten Schwester aller Zeiten ganz zu schweigen. (Delia halt – mehr gibt’s dazu nicht zu sagen.) Katastrophen vorprogrammiert. Und das ausgerechnet jetzt, wo Tom möglichst viele Sternchen im Unterricht sammeln will, um es bis zu den Ferien an die Klassenspitze zu schaffen! Dann gibt es nämlich wohl eine Überraschung. Genial! Die will sich Tom natürlich nicht entgehen lassen ...
Mein Tagebuch der Küsse und Katastrophen »Hi, ich bin Callie Snow, und mein Leben ist ein bisschen desaströs im Moment. Okay, ich hab die Hauptrolle im Schulmusical bekommen. Aber ... 1. Ich bin eine Kussjungfrau (sooo peinlich). 2. Meine beste Freundin, Hannah, macht mich wahnsinnig. 3. Ich glaub, ich hab mich in Mac Brody verknallt, den beliebtesten Jungen aus der Abschlussklasse, dessen wunderschöne Freundin nicht mal Eyeliner braucht. 4. Mein Dad fragt ständig, ob bei mir alles okay ist. Meine Mom hat mir dieses Tagebuch geschenkt, deshalb schreib ich jetzt alles auf. Das ist bisher das schlimmste Jahr in meinem Leben ... oder vielleicht doch das beste?«
Mit dem fliegenden Zauberschirm auf Entdeckungsreise! Niemand weiß, wer die Eltern der kleinen Scarlet sind. Am allerwenigsten sie selbst. Scarlet lebt glücklich zusammen mit ihrem Kater Mitternacht bei ihrer Großtante in der phantastischen Wolkenstadt. Eines Tages findet sie heraus, dass sie mit ihrem roten Regenschirm fliegen kann. Bei einem Flug durch die Nacht lernt sie eine Seiltänzerin kennen, die sie mit zum Zirkus der Träume nimmt. Nie hätte sich Scarlet träumen lassen, dass sie gerade dort etwas über ihre Eltern erfahren wird ... Mit zauberhaften Bildern von Laura Ellen Anderson
Ist nicht jeder ein bisschen wild? Miles und Niles, die unangefochtenen Meister im Streichespielen, haben Sommerferien! Befreit von allen Schulpflichten, genießen die zwei Trickser nun in vollen Zügen das süße wilde Leben, erobern die Wälder außerhalb von Yawnee Valley, klettern auf Bäume, entdecken Höhlen und – ja – denken sich höchst kreative neue Streiche aus. Solange jedenfalls, bis Barry Barkins Sohn Josh sie aufspürt. Josh verbringt erneut seine Ferien in dem supersportlichen Drill-Camp, in dem er schon letztes Jahr aufgeblüht ist wie eine Primel. Und dieses Jahr hat er ein paar Bewunderer gefunden. Als Josh und seine Angeber-Kadetten beschließen, Miles und Niles zu schikanieren, muss sich zeigen, was am Ende des Tages stärker ist: die Macht der geballten Fäuste – oder die Geistesblitze eines entfesselten Trickser-Duos?
Drachen-Alarm! Aus der seltsamen Frucht, die Tomas aus dem Garten seines Opas mir nach Hause nimmt, wächst nicht etwa eine Gurke oder eine Tomate, sondern über Nacht schlüpft ein waschechter Drache! Flicker ist zum Glück total harmlos. Doch wenn man plötzlich ein Haustier hat, dessen fürchterlich stinkende Häufchen beim Trocknen explodieren, ist es gar nicht so leicht, es vor seinen Eltern zu verstecken. Tomas hat auf jeden Fall mit einem Drachen schon alle Hände voll zu tun ... und am Drachenbaum wachsen immer mehr Früchte! Mit einem Drachen als bester Freund ist "Wenn Drachen Sachen machen" Stoff für Kinderträume! Eine lustige, freche und abenteuerliche Geschichte, die mit vielen Bildern den idealen Einstieg zum Selbstlesen für Jungen und Mädchen bietet. Humorvoll übersetzt von Emma & Sabine Ludwig.
"Du lässt den Arm auf der Schulter deines Partners ruhen und er legt seine Hand auf deinen unteren Rücken. Dann haltet ihr euch an den Händen. Ihr steht ganz nah zusammen. Praktisch verschmelzt ihr miteinander." Eine Teilnahme beim landesweiten Tanzwettbewerb Starwars? Das ist für die schüchterne Bea ja schon aufregend genug, aber ihr Tanzpartner ist ausgerechnet Ollie Matthews, der heißeste Junge der Schule. Leider hat auch Beas Rivalin Pearl ein Auge auf Ollie geworfen. Und die macht Bea ordentlich das Leben schwer. Natürlich ist Jenny McLachlans Debütroman eine Verbeugung vor Dirty Dancing, dem Kultfilm der Achtzigerjahre. Aber es ist auch eine wunderbare Geschichte über Schüchternheit und Mut und die Frage, ob Mädchenfreundschaft zerbricht, wenn die erste Liebe auftaucht.
Die junge Todi steht vor einem aufregenden Ereignis: Mit 12 Jahren wird sie endlich von ihrem Vater in die Rituale der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf ist Todis Vater spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem Freund Oskar begibt sich Todi zum Zaubererturm, weil sie sich Hilfe vom Außergewöhnlichen Zauberer erhofft. Dieser ist niemand anderes als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Schneeprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Im Palast aber ist der magische Lapislazuli versteckt, und der darf auf keinen Fall in die falschen Hände geraten ... Das erste Abenteuer der neuen Fantasy-Reihe von Angie Sage.
Das mächtigste Buch der Welt Im düsteren Gewölbe einer schottischen Bibliothek stößt Reynard Carter auf das legendäre Ewige Stundenbuch. In diesem Buch soll nicht nur das Schicksal unserer Welt geschrieben stehen, sondern auch die wahren Namen aller Lebewesen, die jemals existiert haben. Wer diese Namen kennt, hat Macht über ihre Träger, ihm offenbaren sich die Geheimnisse des Universums. Als Carter das Buch öffnet, verändert sich alles – und er bricht auf zu einer Reise, die ihn an die Grenzen der Wirklichkeit führt ...
Dennis ist ein großer Fußballfan, genau wie alle seine Freunde, wie sein Vater und sein Bruder. Seine zweite Leidenschaft jedoch ist ein großes Geheimnis: Dennis liebt Mode. Jeden Monat kauft er sich eine neue «Vogue». Ein Glück, dass er in Lisa eine Verbündete findet – und eine gute Freundin. Bis Lisa auf eine ziemlich verrückte Idee kommt und Dennis einen noch verrückteren Einfall hat, wie er Fußball und Mode unter einen Hut bringen kann!
Die isländische Literatur hat heute eine zentrale Funktion für die Identitätsstiftung, der Beginn dieses Identitätdiskurses ist bisher jedoch ungeklärt. Diese Frage greift der Band auf und diskutiert mit dem Blick auf die Literaturproduktion von 1100-1300 mithilfe kulturwissenschaftlicher Gedächtnistheorien die Rolle der Schrift, Erinnerungstechniken und -strategien. Diese zeigen, dass Vergangenheit in Island konträr erinnert wurde und nur ein geringer Bestand an kollektiven Erinnerungen existierte. Kompensiert wurde dieses Desiderat durch die Königssagas, innerhalb derer ein Identitätsdiskurs entwickelt wurde, der Erinnerungskonkurrenzen dialogisch aushandelte. Durch diese Kontrolle über die Historiographie gelang es den Isländern, ihre bedrohte kollektive Identität zu erhalten. Die Entwicklung der Literatur ab 1100 geht daher mit der Aufforderung zu einem unaufhörlichen Erinnern einher, die das kulturelle Gedächtnis der Isländer stets in sich trug. Dr. Laura Sonja Wamhoff promovierte und lehrte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
London um 1900. Als ein unschätzbar wertvolles Drachen-Gemälde aus der Galerie des Luxuskaufhauses Sinclair gestohlen wird, tüfteln Sophie und ihre Freunde sogleich an einem raffinierten Plan, den Dieb zu entlarven. Dabei bekommen es die unerschrockenen Nachwuchsdetektive nicht nur mit Betrug, Verrat und Fälschungen zu tun, sondern auch mit dem finstersten Gangster der Londoner Unterwelt ... Das traumhafte Finale!

Best Books