This bestselling text on marriages, families, and relationships combines a rigorous scholarly and applied approach with a unique theme especially relevant to today’s dynamic global environment: Making choices in a diverse society. The text achieves an excellent balance between the sociological, or ecological and family systems theoretical perspectives, while including extensive coverage of family dynamics and interpersonal relationships. The authors use an engaging presentation to create a highly readable text that offers insightful perspectives on the diversity of our modern society, including different ethnic traditions and family forms. Important Notice: Media content referenced within the product description or the product text may not be available in the ebook version.
The perfect way to prepare for exams and get the grade you want! The study guide includes learning objectives, chapter summaries, key terms and theoretical principles, and extensive practice tests, including multiple choice, true/false, completion, short answer, and essay questions with a full answer key.
Seit der »sexuellen Revolution« der siebziger Jahre ist das Thema Sexualität in aller Munde. Der Feminismus und das Coming-Out der Homosexuellen haben die tradierten Geschlechterrollen ebenso in Frage gestellt wie die sexuelle Moral. Trotzdem gelten Sex, Liebe und Erotik immer noch als ausschließlich private Bereiche. Der Wandel der Intimität, so zeigt Giddens, betrifft aber ebenso wie unsere ganz persönlichen Beziehungskrisen die Demokratie unserer modernen Gesellschaften. Dieser Wandel geht nicht etwa, wie Konservative behaupten, in die Richtung immer größerer Permissivität und ungehemmten Sex mit möglichst vielen Partnern. Vielmehr entwickeln sich unsere Liebesbeziehungen, Freundschaften und Eltern-Kind-Beziehungen hin zu mehr Partnerschaft und Gegenseitigkeit. »Demokratie«, dafür plädiert Giddens’ umfassende Analyse, ist daher nicht nur eine politische Forderung, sondern ein Schlüsselbegriff für die neue Partnerschaftlichkeit im privaten Leben. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)
This bestselling text on marriages, families, and relationships combines a rigorous scholarly and applied approach with a unique theme especially relevant to today's dynamic global environment: "Making choices in a diverse society." The text achieves an excellent balance between the sociological, or ecological and family systems theoretical perspectives, while including extensive coverage of family dynamics and interpersonal relationships. The authors use warmth, humor, and an engaging presentation to create a highly readable text that offers insightful perspectives on the diversity of our modern society, including different ethnic traditions and family forms.
Excerpt from Der Ursprung der Familie, des Privateigenthums und des Staats: Im Anschluß an Lewis H. Morgan's Forschungen S"meine 2lrbeit hat oerfdriehne llebertragungen in fremhe 6prachen erfahren 3uerft italienifch: L'ongme della fam1glia, della propr1etä. Pnvata e delle stato, vers10ne riveduta dall' autore, ch Pasquale Martignetti; Benevento 1885. (R)ann rumanifch: Or1g1na fanule1, propr1etatei private 31 a statului, traducere de Joan Nadegde, in her Saffher 8dtfchri'ft Contem poranul, @epternber 1885 biß 9jiai 1886. Hänifch Fannljens, Pr1vategendommens og Statens Oprindelse' Dansk, af Forfatteren gennemgaaet Udgave, besorget af Gerson Trier. Kobenhavn 1888. Q3ine frangöfifche 11eberfet;ung bon Egenri 8'iadé' her hie gegeniohrtige heutfche 9lußgabe 511 @rnnhe liegt, ift unter her ltreffe.23iß 5um Qiufang her fech5iger 8ahre fann von einer (sie fchichte her %}anrilie nicht hie 9iehe fern. Sie hrftorißhe 26iffen fchaft ftanh auf hiefem @ebiet noch gang, unter hem 6'iiifliiife her fünf 23ücher 9)iofiß. (R)ie harin anßführhdnr alß anher - zuoo ge fchilherte patriarchalrfche C{familienform murhe nicht nur ohne 233eitereß alß hie ältefte angenommen, fonhern inah nach 911) gug her 23ielmeiberei mit her heutigen burgerlhhen ihentifigirt, fo haß eigentlich hie C{yamilie überhaupt feine gefchidn liche @ntmidflung hurchgemacht hatte; hochftenß gab man 511, haß in her llr5eit eine fl3eriohe gefchlechtlicher E)iegellofigieit beftanheu haben fönne. 2lllerhingß tannte man außer her Gruselehe und; hie orientalifche 23ielmeiberei unh hie inhifch=trbetanifdn 231el: männerei; aber hiefe brei i}ormen ließen fich nicht in eine hiftorifdre älieihenfolge orhnen unh figurirten 5ufanrmenhangßloß neben em auber. (c)aß bei em5elnen Qäöllern her alten (8eßhichte, foune bei einigen noch egiftirenhen 28ilhen, hie 9lbftannnung nicht vom 23ater, fonhern bon her ediutter gerechnet, alfo hie merblrehe 33inre alß hie allein gültige angefehn murhe; haß bei oielen heutigen 23iilfern hie Che innerhalb beftimmter größerer, harnalß nicht näher unterfuchter (8ruppen verboten ift, 'unh haß hiefe Sitte fich in allen qbelttheilen finhet hiefe £hatfachen maren 5mar befannt unh eß murhen immer mehr 23eifpiele haoon gefanunelt. 2lber man mußte nichtß hamit anaufangen, unh felbft noch in $hlor'ß Researches into the Early Hrstory of Mankmd ze. 2c (1865) figuriren fie alß bloße fonherbare (c)ebr_äuche neben hem bei einigen 28ilhen geltenhen 23erbot, brennenheß (c)olg mit einem 6;n'en merfaeug 511 berühren, unh ahnlichen religiö[email protected] About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.
In Indien wirft das Thema Eheschließung Fragen individueller und kultureller Identität im Spannungsfeld von gesellschaftlichem Wandel und Kontinuität auf. Am rasant wachsenden indischen Online-Heiratsmarkt lassen sich diese Fragen besonders eindrücklich im Zusammenhang mit der Medienentwicklung diskutieren. Die Autorin beschreibt die gleichzeitig global ausgerichteten, aber als ‚indisch‘ konnotierten Online-Heiratsmärkte und zeigt, wie sich diese in die Ausdifferenzierungsprozesse der indischen und transnationalen Medienlandschaft einfügen. In einem zweiten Schritt stellt sie Konzepte von Weiblichkeit und Ehe vor, die diese Portale transportieren, und analysiert den Umgang der Nutzerinnen mit den Erwartungen und Rollenklischees, die Familie und Gesellschaft an sie herantragen.
Eine Frau möchte von ihrem Mann bedingungslos geliebt werden. Ein Mann möchte von seiner Frau bedingungslos respektiert werden. Dies ist das größte Geheimnis einer gelingenden Ehe. Die biblisch fundierten Prinzipien dieses Buches werden Ihnen helfen, Ihren Partner besser zu verstehen und die verborgenen Bedürfnisse des anderen wahrzunehmen. Zeigen Sie Ihrer Frau die Liebe im Alltag, nach der sie sich sehnt. Und lernen Sie, wie Sie Ihrem Mann Tag für Tag die Anerkennung und den Respekt entgegenbringen, die für ihn lebensnotwendig sind. Sie werden Ihren Partner mit völlig anderen Augen sehen - und Ihre Partnerschaft wird ungeahnte Tiefe und Vertrautheit bekommen.
The number one seller in the market, this mainstream marriage and family text combines a balanced scholarly and applied approach with a unique theme, "making choices in a diverse society" The text achieves an excellent balance between the sociological and ecological or family systems theoretical perspectives, while including coverage of family dynamics and interpersonal relationships. Lamanna and Riedmann's coverage offers insightful perspectives on diversity, including different ethnic traditions and marriage and family alternatives.
Warum nur eine(n) lieben, wenn man sie alle haben kann? Liebe und Sex machen glücklich darum sollte jeder so viel wie möglich davon haben. Und zwar nicht nur mit einem Partner. Die Beziehungspioniere Dossie Easton und Janet Hardy zeigen, wie man erfolgreich und moralisch einwandfrei polyamor leben kann. Wichtig dabei: offene Kommunikation, emotionale Ehrlichkeit und die richtige Verhütung. Ob Single oder in einer Beziehung, einfach einmal ausprobieren oder schon voll dabei dieses Buch hilft, den Kreis potenzieller Liebhaber zu erweitern und Liebe und Nähe in einem Ausmaß zu entdecken, das Sie sich nicht zu erträumen gewagt hätten. Wer sich jemals nach Liebe, Sex und Intimität jenseits der Beschränkungen konventioneller Monoamorie gesehnt hat, dem eröffnet Schlampen mit Moralungeahnte Möglichkeiten. Die Zeiten, in denen es anrüchig war, mehr als einen Menschen zu lieben und zu begehren, sind mit diesem Buch endgültig vorbei für Männer und für Frauen.

Best Books