Every summer for almost forty years, tens of thousands of Moroccan emigrants from as far away as Norway and Germany have descended on the duty-free smugglers' cove/migrant frontier boomtown of Nador, Morocco. David McMurray investigates the local effects of the multiple linkages between Nador and international commodity circuits, and analyzes the profound effect on everyday life of the free flow of bodies, ideas, and commodities into and out of the region. Combining immigration and population statistics with street-level ethnography, In and Out of Morocco covers a wide range of topics, including the origin and nature of immigrant nostalgia, the historical evolution of the music of migration in the region, and the influence of migrant wealth on the social distinctions in Nador. Groundbreaking in its attention to the performative aspects of life in a smuggling border zone, the book also analyzes the way in which both migration and smuggling have affected local structures of feeling by contributing to the spread of hyperconsumption. The result is a rare and revealing inquiry into how the global culture is lived locally.
Missionary Discourse examines missionary writings from India and southern Africa to explore colonial discourses about race, religion, gender and culture. The book is organised around three themes: family, sickness and violence, which were key areas of missionary concern, and important axes around which colonial difference was forged.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Roth and I are on an open-ended tour of the world. Roth being Roth, this means missionary in Morocco, reverse cowgirl in Calcutta, bent over the bow of a houseboat in Hanoi, slow and sleepy on St. John. Anywhere and everywhere, in every conceivable position, and some I didn't know were possible. Life was pretty incredible. Until I woke up in his chateau in France, alone. On the bed next to me was a note. There were only four words: He belongs to me.
Alle Romane von John le Carré jetzt als E-Book! - Justin Quayle, Diplomat im britischen Hochkommissariat in Nairobi und begeisterter Hobbygärtner, führt ein beschauliches Leben – bis zu dem Tag, an dem seine junge Frau Tessa ermordet aufgefunden wird. Justin macht sich auf die Suche nach dem Mörder und entdeckt, dass die rebellische Tessa einem Komplott auf der Spur war, in das nicht nur die mächtige Pharmaindustrie, sondern auch britische Regierungskreise verwickelt zu sein scheinen. Doch erst im Laufe seiner zunehmend brisanten Nachforschungen wird ihm klar, wie wenig er die Frau, die er zu lieben glaubte, wirklich kannte und wie viel er ihr schuldig geblieben ist.

Best Books