This book has more than 3100 multiplication facts for daily practice by students. Each page has 2 different sets consisting of 18 problems each. It is recommended for students to attempt 1 set daily for consistent practice. Book starts and ends with times table charts for easy reference followed by some quick multiplication facts. Once students start gaining confidence in individual facts, they can attempt mixed facts. Book can be used to track practice time for each set. Date and time can be recorded at top of each page. Answer to each problem is given at the end of the book. Knowing multiplication facts is helpful not only in academics; we frequently use multiplication in our daily lives too. Just like learning to walk before you can run, learning multiplication and familiarizing yourself with numbers are building blocks for other math topics taught in school - such as division, long multiplication, fractions and algebra. Mastering the basic math facts develops automaticity in kids. Automaticity is the ability to do things without occupying the mind with the low level details that are required; this is usually the result of consistent learning, repetition, and practice. For instance, an experienced cyclist does not have to concentrate on turning the pedals, balancing, and holding on to the handlebars. Instead, those processes are automatic and the cyclist can concentrate on watching the road, the traffic, and other surroundings. Until students have developed sufficient sensory-cognitive tools supporting access to symbolic memory, they will not be able to image, store or retrieve all of the basic facts with automaticity. Therefore, students need a comprehensive, developmental, and multi-sensory structured system for developing automaticity with the facts.
This book has more than 3100 addition facts for daily practice by students. Each page has 2 different sets consisting of 18 problems each. It is recommended for students to attempt 1 set daily for consistent practice. Book starts with addition strategies to help students grasp basic concepts and get started. Once students start gaining confidence in individual facts, they can review their knowledge by solving mixed facts. Book can be used to track practice time for each set. Date and time can be recorded at top of each page. Answer to each problem is given at the end of the book. Addition facts table is available at the end of the problems for easy reference. Knowing addition facts is helpful not only in academics; we frequently use addition in our daily lives too. Just like learning to walk before you can run, learning addition and familiarizing yourself with numbers are building blocks for other math topics taught in school - such as division, long multiplication, fractions and algebra. Mastering the basic math facts develops automaticity in kids. Automaticity is the ability to do things without occupying the mind with the low level details that are required; this is usually the result of consistent learning, repetition, and practice. For instance, an experienced cyclist does not have to concentrate on turning the pedals, balancing, and holding on to the handlebars. Instead, those processes are automatic and the cyclist can concentrate on watching the road, the traffic, and other surroundings. Until students have developed sufficient sensory-cognitive tools supporting access to symbolic memory, they will not be able to image, store or retrieve all of the basic facts with automaticity. Therefore, students need a comprehensive, developmental, and multi-sensory structured system for developing automaticity with the facts.
This book has more than 3100 division facts for daily practice by students. Each page has 2 different sets consisting of 18 problems each. It is recommended for students to attempt 1 set daily for consistent practice. Book starts with division strategies to help students grasp basic concepts and get started. Once students start gaining confidence in individual facts, they can review their knowledge by solving mixed facts. Book can be used to track practice time for each set. Date and time can be recorded at top of each page. Answer to each problem is given at the end of the book. Knowing division facts is helpful not only in academics; we frequently use addition in our daily lives too. Just like learning to walk before you can run, learning addition and familiarizing yourself with numbers are building blocks for other math topics taught in school - such long multiplication, fractions and algebra. Mastering the basic math facts develops automaticity in kids. Automaticity is the ability to do things without occupying the mind with the low level details that are required; this is usually the result of consistent learning, repetition, and practice. For instance, an experienced cyclist does not have to concentrate on turning the pedals, balancing, and holding on to the handlebars. Instead, those processes are automatic and the cyclist can concentrate on watching the road, the traffic, and other surroundings. Until students have developed sufficient sensory-cognitive tools supporting access to symbolic memory, they will not be able to image, store or retrieve all of the basic facts with automaticity. Therefore, students need a comprehensive, developmental, and multi-sensory structured system for developing automaticity with the facts.
Zaubern mit Zahlen – wer dieses Buch gelesen hat, muss PISA nicht mehr fürchten Wer glaubt, Mathematik sei eine trockene Angelegenheit und Kopfrechnen eine unnötige Quälerei, der irrt sich gewaltig. Denn nach der Lektüre dieses Buches ist es für jeden ein Leichtes, Rechenoperationen mit vier- und fünfstelligen Zahlen in Sekundenschnelle im Kopf auszuführen. Und was wie Zauberei wirkt, ist letztendlich nichts anderes als mathematische Logik, die jedermann beherrschen kann und die dazu noch richtig Spaß macht. • So wird Kopfrechnen kinderleicht! • Mit zahlreichen Übungen und Lösungen
Greg ist sicher gelandet, doch der letzte Familienurlaub auf der Isla de Corales steckt ihm noch immer in den Knochen. Von exotischen Krabbeltieren und wackeligen Flugzeugen hat er erst mal die Nase voll. Trotzdem hat Greg keine Zeit zum Ausruhen, denn das nächste Abenteuer wartet schon - und mit ihm eine ganze Reihe neuer Katastrophen. Die Unglückszahl 13 lässt jedenfalls nichts Gutes vermuten für den armen Pechvogel Greg ...
Ausgehend von der Beobachtung des kindlichen Spielens erläutert der Autor, wie Kinder denken und lernen.
Wir sind umgeben von Zahlen. Ob auf Kreditkarten gestanzt oder auf Münzen geprägt, ob auf Schecks gedruckt oder in den Spalten computerisierter Tabellen aufgelistet, überall beherrschen Zahlen unser Leben. Sie sind auch der Kern unserer Technologie. Ohne Zahlen könnten wir weder Raketen starten, die das Sonnensystem erkunden, noch Brücken bauen, Güter austauschen oder Rech nungen bezahlen. In gewissem Sinn sind Zahlen also kulturelle Erfindungen, die sich ihrer Bedeutung nach nur mit der Landwirtschaft oder mit dem Rad vergleichen lassen. Aber sie könnten sogar noch tiefere Wurzeln haben. Tausende von Jahren vor Christus benutzten babylonische Wissenschaftler Zahlzeichen, um erstaun lich genaueastronomische Tabellen zu berechnen. Zehntausende von Jahren zuvor hatten Menschen der Steinzeit die ersten geschriebenen Zahlenreihen geschaffen, indem sie Knochen einkerbten oder Punkte auf Höhlenwände malten. Und, wie ich später überzeugend darzustellen hoffe, schon vor weiteren Millionen von Jahren, lange bevor es Menschen gab, nahmen Tiere aller Arten Zahlen zur Kenntnis und stellten mit ihnen einfache Kopfrechnungen an. Sind Zahlen also fast so alt wie das Leben selbst? Sind sie in der Struktur unseres Gehirns verankert? Besitzen wir einen Zahlensinn, eine spezielle Intuition, die uns hilft, Zahlen und Mathematik mit Sinn zu erfüllen? Ich wurde vor fünfzehn Jahren, während meiner Ausbildung zum Mathema tiker, fasziniert von den abstrakten Objekten, mit denen ich umzugehen lernte, vor allem von den einfachsten von ihnen- den Zahlen.
Irvings Geschichte vom kopflosen Reitergespenst, die er 1820 veröffentlichte, gehört in den Vereinigten Staaten zu den bekanntesten literarischen Stoffen. Wer sich für die US-amerikanische Kultur interessiert und gleichzeitig eine vergnügliche Lektüre sucht, kommt an "Sleepy Hollow"nicht vorbei. Der Verdienst, diese Geschichte auch deutschen Lesern erschlossen zu haben, gebührt zweifellos Adolf Strodtmann, der diese und weitere englischsprachigen Erzählungen im 19. Jahrhundert übersetzt hat. Allerdings ist diese Übertragung für heutige Leser streckenweise kaum noch verständlich, was die Freude, sich mit der Geschichte zu beschäftigen, deutlich trübt. Dieser Band enthält daher eine aktuelle Übersetzung, die exklusiv für ofd edition erstellt wurde.
Vom Autor des Weltbestsellers "Das Geheimnis glücklicher Kinder" Der australische Familientherapeut Steve Biddulph plädiert für ein neues Verständnis von Jungen: Sie gehen mit Leistungsdruck anders um als Mädchen und geraten häufiger in Schwierigkeiten. Biddulph zeigt Eltern, was in ihren Söhnen wirklich vorgeht, und erläutert, wie sie zu glücklichen und selbstbewussten Männern heranwachsen. «Ein Buch, von dem sich Erwachsene wünschen, ihre Eltern hätten es gelesen.» TZ, München
Mathematik versteht man oder eben nicht. Der eine ist dafür natürlich begabt, dem anderen bleibt dieses Fach für immer ein Rätsel. Stimmt nicht, sagt nun Barbara Oakley und zeigt mit ihrem Buch, dass wirklich jeder ein Gespür für Zahlen hat. Mathematik braucht nämlich nicht nur analytisches Denken, sondern auch den kreativen Geist. Denn noch mehr als um Formeln geht es um die Freiheit, einen der vielen möglichen Lösungsansätze zu finden. Der Weg ist das Ziel. Und wie man zum richtigen Ergebnis kommt, ist eine Kunst, die man entwickeln, entdecken und in sich wecken kann. Die Autorin vermittelt eine Vielfalt an Techniken und Werkzeugen, die das Verständnis von Mathematik und Naturwissenschaft grundlegend verbessern. (K)ein Gespür für Zahlen nimmt Ihnen — vor allem wenn Sie sich in Schule, Uni oder Beruf mathematisch oder naturwissenschaftlich beweisen müssen — nicht nur die Grundangst, sondern stärkt Ihren Mut, Ihren mathematischen Fähigkeiten zu vertrauen. So macht Mathe Spaß!

Best Books