Starting with history of music copyright from its origins to the present, this in-depth, intriguing, and beautifully written book explores the music industry through a legal lens. Author Kevin Parks presents a practical overview of music rights and licensing, while at the same time providing perspective, context, and clarity amidst the chaos and challenges of today's music business. He also uses this historical reference viewpoint to offer considered insights into how this dynamic business may evolve in the future.
Multimedia technology is a key component of the Digital Society. This book comprehensively examines the extent to which copyright and database right protect multimedia works. It does so from the perspective of UK law, but with due attention being paid to EU law, international treaties and comparative developments in other jurisdictions, such as Australia and the U.S. The central argument of the book is that the copyright and database right regimes are, for the most part, flexible enough to meet the challenges presented by multimedia. As a result, it is neither necessary nor desirable to introduce separate copyright protection or sui generis protection for multimedia works. This important and original new work will be essential reading for any lawyer engaged in advising on IP matters relating to the new media industries, and scholars and students working in intellectual property and computer law.
Non-Commercial digital piracy has seen an unprecedented rise in the wake of the digital revolution; with wide-scale downloading and sharing of copyrighted media online, often committed by otherwise law-abiding citizens. Bringing together perspectives from criminology, psychology, business, and adopting a morally neutral stance, this book offers a holistic overview of this growing phenomenon. It considers its cultural, commercial, and legal aspects, and brings together international research on a range of topics, such as copyright infringement, intellectual property, music publishing, movie piracy, and changes in consumer behaviour. This book offers a new perspective to the growing literature on cybercrime and digital security. This multi-disciplinary book is the first to bring together international research on digital piracy and will be key reading for researchers in the fields of criminology, psychology, law and business.
The landscape of copyright law has changed dramatically since the last edition of Understanding Copyright Law in 2005. During the past several years both the Congress and the courts have tried to adapt copyright law to the new, interactive (internet 2.0) digital technologies, such as You-Tube, and Facebook, and to efforts like the Google Book Search Project. This new 5th edition of Understanding Copyright Law has incorporated all the recent case law and legislative developments, focusing on the challenges of the digital age. Written with clarity and precision, this 5th edition of Understanding Copyright Law remains the most accessible and comprehensive text for students of copyright law.
Offers comprehensive coverage of the issues, concepts, trends, and technologies of distance learning.
This casebook provides a comprehensive survey of the primary entertainment law practice areas, including theater, motion pictures, music, and television. Although the book does not attempt to serve as a casebook for copyright, First Amendment, or trademark law, each of these legal doctrines are covered in sufficient fashion that a student without prior exposure to one or more of these doctrinal areas can still participate in an Entertainment Law course.The book addresses both the practical aspects of entertainment and the fundamental underpinnings of entertainment law. The selection of topics is based on what practitioners face, and the materials are selected to build a solid theoretical basis for that topic.This is the only book in the entertainment law field to address and integrate the need to teach the practitioner's issues with the jurisprudential framework necessary to make the course appropriate to the law school curriculum. It is especially useful for adjunct professors teaching the course because of its organization around the relevant issues to the practitioner.
Wie geht man damit um, wenn die eigenen Kinder ganz anders sind als man selbst, was bedeutet das für sie und ihre Familien? Und wie akzeptieren wir und unsere Gesellschaft außergewöhnliche Menschen? Ein eindrucksvolles Buch über das Elternsein, über die Kraft der Liebe, aber auch darüber, was unsere Identität ausmacht. Der Bestsellerautor Andrew Solomon hat mit über 300 Familien gesprochen, deren Kinder außergewöhnlich oder hochbegabt sind, die das Down-Syndrom haben oder an Schizophrenie leiden, Autisten, taub oder kleinwüchsig sind. Ihre Geschichten sind einzigartig, doch ihre Erfahrungen des „Andersseins“ sind universell. Ihr Mut, ihre Lebensfreude und ihr Glück konfrontieren uns mit uns selbst und lassen niemanden unberührt. »Solomon hat eine Ideengeschichte geschrieben, die zur Grundlage einer Charta der psychologischen Grundrechte des 21. Jahrhunderts werden könnte... Erkenntnisse voller Einsicht, Empathie und Klugheit.« Eric Kandel »Das vielleicht größte Geschenk dieses monumentalen, so faktenreichen wie anrührenden Werks besteht darin, dass es zum permanenten Nachdenken anregt.« Philip Gourevitch »Dieses Buch schießt einem Pfeil um Pfeil ins Herz.« The New York Times »Dies ist eines der außergewöhnlichsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe: mutig, einfühlsam und zutiefst menschlich... Seine Geschichten sind von meisterhafter Feinfühligkeit und Klarheit.« Siddhartha Mukherjee, Autor von ›Der König aller Krankheiten‹
Eine Seuche wird zur biologischen Waffe In der Wissenschaftskolonie Nisus arbeiten Menschen, Vulkanier, Klingonen und eine Vielzahl anderer Völker friedlich zusammen an gemeinsamen Forschungsprojekten, bis eine grauenvolle Seuche ausbricht. Die Enterprise soll ein Ärzte-Team von Vulkan nach Nisus bringen, doch darunter befinden sich vulkanische Rebellen. Einer davon setzt sich über Kirks Befehle hinweg und schleppt so das tödliche Virus auch auf der Enterprise ein. In den Labors wird fieberhaft nach einem Heilmittel gesucht. Dabei machen die Wissenschaftler eine bestürzende Entdeckung: Das Virus mutiert erst im Blut von Mischlingskindern zu seiner tödlichen Variante. Alte, längst überwunden geglaubte Vorurteile brechen erneut auf. Und die Orioner planen, Informationen über das Virus an die Klingonen zu verkaufen - als biologische Waffe.
Warum wurde der Jazz ausgerechnet in den 1920er Jahren zum dominanten Popularmusikstil? Was hat es mit der Rock n Roll-Revolution auf sich? Warum fanden Heavy Metal, Punk Rock und HipHop den Weg von diversen Subkulturen in die musikindustrielle Verwertung? Welche Auswirkungen haben neue Technologien und das Internet auf das Musikschaffen zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Diese und ähnliche Fragen versucht Kreativität und Innovation in der Musikindustrie zu beantworten. Das Buch versteht sich aber nicht nur als eine Geschichte der Musikindustrie seit der Erfindung des Phonographen durch Thomas Alva Edison im Jahr 1877, sondern bietet auch ein Erklärungsmodell, wie ästhetische, technologische, legistische, wirtschaftliche, soziale, politische etc. Veränderungen ineinander griffen und Strukturbrüche in der Musikindustrie auslösten. Zur Anwendung kommt ein integriertes Kreativitäts- und Innovationsmodell, mit dessen Hilfe so komplexe Wandlungsprozesse wie zum Beispiel die Entstehung der Rockmusik Mitte der 1950er Jahre ganzheitlich erklärt werden können. Das Modell ist aber auch der Ausgangspunkt für die Analyse gegenwärtiger Wandlungsprozesse in der Musikindustrie rund um die Themen MP3, Musiktauschbörsen im Internet und neue Geschäftsmodelle, die den Zugang zur Musik zur Dienstleistung machen. All das sind Indizien für einen erneuten Strukturbruch in der Musikindustrie, der als Teil der digitalen Revolution verstanden werden kann und ausführlich in diesem Buch zur Sprache kommt.
In diesem gut lesbaren und verständlichen Buch bewerten die Autoren die Anwendung der Rational-Choice-Theorie. In ihrer herben Kritik zeigen Green und Shapiro auf, dass die hoch gelobten Ergebnisse der Rational-Choice-Theorie tatsächlich äußerst suspekt sind und dass ein grundsätzliches Umdenken erforderlich ist, um diesen analytischen Ansatz in der Politikwissenschaft wirklich nutzen zu können. Diesen Prozess des Umdenkens wollen die Autoren mit ihrem Buch anstoßen.
Aus ihrem Privatleben hat die 20-fache Grammy-Gewinnerin Aretha Franklin immer ein Geheimnis gemacht. Bestsellerautor Mark Bego gelingt es trotzdem, ein ebenso faszinierendes wie privates Porträt der Queen of Soul zu zeichnen. Das Buch handelt von ihren musikalischen Erfolgen, den Männern ihres Lebens, dem lebenlangen Kampf gegen Esssucht und Übergewicht, ihrer Flugangst und ihren Fehden mit anderen Stars. Sämtliche Originialalben werden detailliert und kenntnisreich beschrieben und die Musik in den Kontext der jeweiligen Zeit gesetzt. Ein Buch, das jeden Musik- und Soulfan begeistern wird.

Best Books