Target success in AQA AS/A-level History with this proven formula for effective, structured revision; key content coverage is combined with exam preparation activities and exam-style questions to create a revision guide that students can rely on to review, strengthen and test their knowledge. - Enables students to plan and manage a successful revision programme using the topic-by-topic planner - Consolidates knowledge with clear and focused content coverage, organised into easy-to-revise chunks - Encourages active revision by closely combining historical content with related activities - Helps students build, practise and enhance their exam skills as they progress through activities set at three different levels - Improves exam technique through exam-style questions with sample answers and commentary from expert authors and teachers - Boosts historical knowledge with a useful glossary and timeline
Target success in AQA AS/A-level History with this proven formula for effective, structured revision; key content coverage is combined with exam preparation activities and exam-style questions to create a revision guide that students can rely on to review, strengthen and test their knowledge. - Enables students to plan and manage a successful revision programme using the topic-by-topic planner - Consolidates knowledge with clear and focused content coverage, organised into easy-to-revise chunks - Encourages active revision by closely combining historical content with related activities - Helps students build, practise and enhance their exam skills as they progress through activities set at three different levels - Improves exam technique through exam-style questions with sample answers and commentary from expert authors and teachers - Boosts historical knowledge with a useful glossary and timeline
AQA approved Enhance and expand your students' knowledge and understanding of their AQA breadth study through expert narrative, progressive skills development and bespoke essays from leading historians on key debates. - Builds students' understanding of the events and issues of the period with authoritative, well-researched narrative that covers the specification content - Introduces the key concepts of change, continuity, cause and consequence, encouraging students to make comparisons across time as they advance through the course - Improves students' skills in tackling interpretation questions and essay writing by providing clear guidance and practice activities - Boosts students' interpretative skills and interest in history through extended reading opportunities consisting of specially commissioned essays from practising historians on relevant debates - Cements understanding of the broad issues underpinning the period with overviews of the key questions, end-of-chapter summaries and diagrams that double up as handy revision aids
A new series of bespoke, full-coverage resources developed for the AQA 2015 A/AS Level History. Written for the AQA A/AS Level History specifications for first teaching from 2015, this print Student Book covers the Tsarist and Communist Russia, 1855-1964 Breadth component. Completely matched to the new AQA specification, this full-colour Student Book provides valuable background information to contextualise the period of study. Supporting students in developing their critical thinking, research and written communication skills, it also encourages them to make links between different time periods, topics and historical themes.
Mit "Das jüdische Jahrhundert" hat Yuri Slezkine ein Meisterwerk der historischen Essayistik vorgelegt. Er verbindet historische und anthropologische Ansätze, indem er die Frage nach dem Verhältnis von Judentum und Moderne universalisiert. Dabei bezeichnet er den Habitus jüdischer Lebenswelten als "merkurianisch", den der agrarischen Bevölkerung als "apollonisch". Im Zuge der Moderne, so Slezkine, verwandelten sich immer mehr Menschen in Merkurianer, sie werden gleichsam zu "Juden". Von diesen Fragestellungen und Metaphorisierungen der Soziologie um 1900 ausgehend zeigt das Buch die Alternativen auf, die den Juden um diese Zeit offen standen. Dabei rückt das revolutionäre Russland in den Mittelpunkt der Analyse. Die große Leistung Slezkines ist es, in einer sowohl nüchternen als auch ironischen Weise die Präsenz von Juden in den zentralen Bereichen des Sowjetregimes zu erklären. Er verweist auf die Attribute ihrer Modernität, ohne dem antisemitischen Diskurs über Juden und Bolschewismus zu folgen. Sozial-, Mentalitäts- und Literaturgeschichte verbindend gelingt es Slezkine, die paradigmatische jüdische Erfahrung im 20. Jahrhundert provokant und spannend nachzuzeichnen.
Der Krieg um das Heilige Land- erstmals dargestellt aus christlicher und aus muslimischer Sicht. Diese grosse Gesamtdarstellung nimmt die politischen und religiösen Beweggründe aller Seiten ernst und veranschaulicht die immense Kriegslogistik. In packenden Szenen schildert Asbridge all die Belagerungen und Eroberungen und entwirft lebendige Porträts von Saladin und Richard Löwenherz, dem tragischen Leprakönig Balduin IV. oder der Jerusalemer Königin Melisende. Thomas Asbridge berichtet erstmals gleichberechtigt und in wechselnder Perspektive von den von Christen wie von Muslimen verübten Grausamkeiten und erduldeten Leiden. Ausführlich macht der polyglotte Historiker Gebrauch auch von den arabischen Quellen. Asbridge nimmt nicht nur die politischen, sondern auch die religiösen Beweggründe aller Seiten ernst. Auch von überraschend freundlichen Begegnungen zwischen Kreuzfahrern und Sarazenen erfahren wir: von Momenten des interkulturellen Austauschs, Beispielen friedlicher Koexistenz im Heiligen Land, Gesten religiöser Toleranz und Zeugnissen der Freundschaft über die feindlichen Lager hinweg. (Quelle: Homepage des Verlags).
Der pikareske Roman Die Abenteuer des Hadschi Baba aus Isfahan (1824) ist das Hauptwerk des britischen Autors James Morier und wird zur Weltliteratur gezählt. Dieser Schelmenroman beeinflusste lange Zeit die Meinung Englands über Persien und das tägliche orientalische Leben. Wenn Hadschi Baba mit den Engländern reiste, war er darüber erstaunt, dass sie ihre Reiseerlebnisse und Erfahrungen sorgfältig in Heften aufzuschreiben pflegten, um nach der Rückkehr ihren Landsleuten davon zu berichten und diese somit auch mit den entlegensten Regionen des Erdballs vertraut machten. Diesem Beispiel folgte der Perser Hadschi Baba und schrieb während seines Aufenthaltes in Konstantinopel seine Lebensgeschichte nieder, die, obwohl sie die Erlebnisse eines eher obskuren und gewöhnlichen Individuums enthält, doch so voller Widersprüchlichkeit, Absonderlichkeiten und Abenteuer war, dass sie - so hoffte Hadschi Baba -, wenn in Europa veröffentlicht, das Interesse der Leserschaft wecken würde. Und so erzählt Hadschi Baba, der Barbiersohn aus Isphahan, seine erstaunliche Karriere von der Barbierstube bis in den hohen Staatsdienst ... Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.
Albert Speer er den store gåde i Nazi-Tysklands historie. Han blev allerede som tyveårig Hitlers arkitekt. Han begyndte opbygningen af Tysklands Rigskancelli og satte Nürnberg stævnerne i scene med sine lyskatedraler samtidig med at han planlagde at gøre Berlin til verdenshovedstad for "Germania". Speer blev i 1942 rustningsminister. Han døde i 1981, 15 år efter sin løsladelse fra Spandau-fænglset. KGB har den tilsvarende bog på engelsk "Speer, The Final Verdict" og på dansk: "Speer. En Biografi".
Unsere Gesellschaft hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten bedeutender verändert als vielleicht je zuvor. Wertschöpfung findet heute immer mehr auf der Netzwerkebene statt, von Online-Markplätzen wie Amazon und eBay bis hin zu den Champions des Silicon Valley wie Facebook oder Tinder. Kern dieser Entwicklung ist die Skalierung von Vertrauensprozessen, ermöglicht durch digitale Technologien: Ob Transaktionen oder Geschäftskontakte, Freundschaften oder Beziehungen – nie war es einfacher, dem dazu nötigen Vertrauen eine digitale Existenz zu geben. Im Zentrum dieser neuen Wertschöpfungsphilosophie steht die Digitalisierung des Vertrauens, und Technologien wie die Blockchain spielen hier eine immer größere Rolle. In seinem Buch beschreibt Philipp Kristian Diekhöner den zentralen Stellenwert der Trust Economy als Innovationsmotor unserer Gesellschaft. Überzeugend legt er dar, warum jedes Unternehmen eine Vertrauensstrategie braucht, um im digitalen Zeitalter zu überleben. Den Kern des Buchs bildet ein sechsstufiges Vertrauensmodell, das als Methode dienen kann, um neue Wertschöpfungs- und Innovationspotenziale aufzudecken und zu gestalten.
80 Jahre nach dem Erscheinen von Trotzkis Buch über die Februarrevolution und 30 Jahre nach dem Erscheinen der letzten vollständigen Ausgabe der 'Geschichte der Russischen Revolution' ist mit dieser Neuausgabe eines der bedeutendsten historischen Werke des 20. Jahrhunderts jetzt dem Lesepublikum wieder zugänglich. Auch 20 Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion sind trotz zahlreicher historischer Detailstudien weder der Charakter der Oktoberrevolution noch die Degeneration und das Scheitern des aus ihr hervorgegangenen Arbeiterstaates einer breiteren Öffentlichkeit klar, obwohl die Existenz der Sowjetunion die gesamte Geschichte des 20. Jahrhunderts in einem hohen Ausmaß geprägt hat. Nur die Schriften Trotzkis – das gilt vor allem für die beiden Bände zur 'Geschichte der Russischen Revolution', die 'Permanente Revolution' und die 'Verratene Revolution'– ermöglichen ein grundlegendes Verständnis des Aufstiegs, der Degeneration und des Zusammenbruchs der Sowjetunion und damit der Weltlage des gesamten vorigen Jahrhunderts. Aber Trotzkis Geschichte der Russischen Revolution ist nicht nur ein geniales Werk der marxistischen Geschichtsschreibung, sondern gleichzeitig ein Stück Weltliteratur, das so manches fiktive Werk in den Schatten stellt. Der Autor beschreibt vom heutigen Standpunkt aus lange zurückliegende Ereignisse und Personen, aber seine Beschreibungen sind ungeheuer spannend und kurzweilig. In vielen Artikeln, Büchern oder Briefen finden sich Würdigungen von Trotzki als Schriftsteller. Das Werk liegt in der hervorragenden Übersetzung von Alexandra Ramm-Pfemfert vor.

Best Books