West-östliche Betrachtungen „gottes ist der orient! gottes ist der okzident!“ diesem satz goethes fügt der ostwestliche flüchtling seinen profanen hinzu: das niemandsland dazwischen ist unseres. wir können es nur mit Liebe befruchten. (SAID) Der Dichter und Essayist SAID ist eine Brückenschlag-Existenz. Morgenland und Abendland verstrickt er in ein Gespräch über gemeinsame Wurzeln, über berühmte Grenzgänger zwischen den Kulturen und über Möglichkeiten einer respektvollen Annäherung. Um diese drei Motive kreisen die Texte dieses sehr persönlichen und zugleich politisch hochaktuellen Buches. Sie spiegeln die Facetten und Lebenswerte einer faszinierenden Persönlichkeit: Freiheit und Demut, Engagement und Besinnung, Verehrung und Spott.
Anja Spangenberg, Jahrgang 1967, geboren und aufgewachsen in Thüringen, ist eine Lyrikerin des Lichts, die ihre Gedichte im Niemandsland , dem Land der Seele den Menschen zuwachsen lässt, die ihr dorthin folgen. Ihre Texte strahlen Liebe, Achtsamkeit und Ermutigung aus, heilen wo das tägliche Leben Wunden schlägt. Augenblick um Augenblick schenkt sie den Menschen, die bei sich sein wollen. Ihr Buch ist ein Brevier, das schützt und stärkt, wenn das Herz müde wird. Die Autorin lässt Licht einfließen und die Finsternis menschlicher Gier an Schrecken verlieren: für Menschen die ihrem Traum folgen. Dr. Wolfgang Hesse
Ein Buch uber das Gefuhl der Heimatlosigkeit in Deutschland - Nachdenken daruber, wie wir heute leben, wie wir dahin gekommen sind, was unser latentes Unwohlsein ausmacht und die zeitweisen Glucksmomente in Frage stellt. Die Geschichte einer Bewusstwerdung vor dem Hintergrund der Entwicklung in der alten Bundesrepublik. -Bittner hat sich den Blick des Zugereisten, des Aussenstehenden, auf gesellschaftliche und politische Verhaltnisse bewahrt, sein Buch ist als Kommentar zur Geschichte der alten Bundesrepublik aufzufassen, vielleicht sogar als literarischer Schlusspunkt.- (taz) Der Roman fuhrt zuruck in die achtziger Jahre der Bundesrepublik Deutschland. Der Ich-Erzahler, ein Universitatsdozent, gerat in eine Sinnkrise und Depression, aus der er sich durch das Erfassen seiner eigenen Geschichte zu befreien versucht. Er hat sich einen Standort geschaffen, doch die scheinbare Geborgenheit wird nach und nach bruchig. Das Gefuhl der Sinnlosigkeit lahmt und lasst zugleich ahnen, dass die Ursache der Depression ein tiefes unterbewusstes Entsetzen ist. Fast zwanghaft spurt der Erzahler diesem unbestimmten Gefuhl nach, nahert sich dem Ursprung seiner Angst. Ein Mosaik entsteht. Ruckblicke ziehen den Leser immer mehr in die Geschichte hinein: in die Kindheit nach dem Krieg, die Flucht aus Schlesien, das Leben in einem Barackenlager, in die Studentenzeit und die 68er-Bewegung, die Begegnung des jungen Juristen mit einer vom Erbe der Nazidiktatur belasteten Justiz. Die Suche nach dem Sinn des eigenen Lebens wird zugleich zur Suche nach dem Sinn in der Geschichte, fuhrt zuruck ins Mittelalter und in die Zeit der Eroberung Mexikos. Muster scheinen sich zu wiederholen, Spannungslinien laufen im Heute zusammen
Wenn zwei Protagonisten der Geschichte unterschiedlicher Wertigkeit mit der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft aufeinandertreffen würden, bliebe das Verständnis füreinander nach wie vor fraglich. Davon handelt das Stück "Ab in die Grube mit euch". Und im Hörspiel "Single oder was?" philosophieren ein Schriftsteller und ein Kunstmaler über das Junggesellen-Leben. Siebenunddreißig Gedichte ergänzen die vorliegende Edition.
"Der Regenbogen über meinem Teich hängt Tag für Tag ein wenig schiefer, du hast den siebten Himmel angepeilt, mein Reich liegt, Schatz, ein Stockwerk tiefer!" (aus: "Wenn du kommst" von Elena Jedaite) Die Gedichte von Elena Jedaite sind Ausflüge ins Niemandsland, wo die Träume beheimatet sind und die Erinnerung einem ihr Licht spendet, wo sich im Verborgenen der böse Kern aller kleinen und großen Katastrophen entfaltet. Gedichte über Liebe, Abschied und Neuanfang, über Pechsträhnen, Trauer und Sternstunden. Elegisch, heiter und oft mit einer gewaltigen Prise Ironie gewürzt.
Kathy steht mit beiden Beinen fest im Leben. Magie und Übersinnliches haben in ihrem Leben als Abteilungsleiterin eines großen Konzerns nichts zu tun. Das ändert sich, als ein Freund ihr den Zugang zum Niemandsland zeigt. Kaum durch das große Tor gegangen, trifft sie auf ihre Schutzwesen, sie lernt den Herrn der weißen Seite kennen und muss feststellen, dass die Zweifel ihrer "realen" Welt hier bereits Formen angenommen haben. Zusammen mit denen, die sie seit Anbeginn der Zeit begleiten, macht sie sich auf den Weg, sich selbst zu erkennen und sich den Ängsten und versteckten Träumen zu stellen. Aber auch die dunkle Seite schläft nicht. SPITZ, der Herr dieser finsteren Gegend, hält tief unterhalb seiner Burg die Seelenteile der Menschen gefangen. In tristen Kammern warten diese darauf, erlöst zu werden und zu ihrem Menschen zurückkehren zu können. Um diese Aufgabe zu lösen, bedarf es eines erfahrenen Seelenjägers, aber die unerfahrene Kathy nimmt die Herausforderung an. Unterstützt von Benju und einer Handvoll Ritter macht sie sich auf, ihre Seelenteile zu suchen. Kaum in den Katakomben angekommen, lernt sie, dass sie alle versteckten und unter dem Alltag begrabenen Kräfte benötigen wird, um sich dem Grauen entgegenstellen zu können. Und sie trifft auf jemanden, den sie nicht erwartet hat. Printausgabe: 548 Seiten, Taschenbuch
Aryan und Kabir sind versteckt in Lieferwagen und Güterzügen oder zu Fuß unterwegs. Sie leiden unter Hunger, Erschöpfung und bitterer Kälte. Sie werden um den Lohn ihrer Arbeit betrogen, von brutalen Schleppern hintergangen und von allen anderen ignoriert. Mit Ausnahme der Polizei. Nicht immer gelingt es Aryan, den kleinen Kabir zu beschützen. Und doch: Ihre Reise birgt auch große Momente des Abenteuers, des Staunens, der ergreifenden Zärtlichkeit zwischen den Brüdern und selten - ganz selten - auch der unerwarteten Großherzigkeit eines Fremden. Caroline Brothers erzählt die Geschichte zweier Jungen, die stellvertretend für Millionen von Kindern inmitten der Flüchtlingsströme dieser Welt stehen. Niemandsland ist ein Roman ohne jede Rührseligkeit - und rührt den Leser gerade deshalb. Denn Aryans und Kabirs Europa ist auch das unsere.
Hamburg 1946 – wenn aus Feinden Freunde werden Hamburg 1946: Ein englischer Offizier soll für die Entnazifizierung und den Wiederaufbau Deutschlands sorgen. Colonel Lewis Morgan wird mit seiner Familie in ein herrschaftliches Haus an der Elbe einquartiert. Seine Frau kann aber nicht verstehen, dass der Hausbesitzer Stefan Lubert nicht ausziehen muss. Sie findet die Idee, mit dem Feind unter einem Dach zu wohnen, unerträglich. Doch als sie den Alltag teilen, erkennt sie, wie grob und falsch ihr Bild von den Deutschen war. Nach und nach entwickelt sich eine unerhörte Nähe zwischen ihr und Stefan Lubert ... Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte – Rhidian Brook zeichnet ein enorm differenziertes Bild von einem Land, das am Boden liegt, von einer verstörten Bevölkerung, aber auch von dem Hoffnungsschimmer nach Tod und Vernichtung. Ein Roman von größter Intensität.
"Wer so verrückt ist, im 21. Jahrhundert Mönch zu werden, der kann es auch gleich in Jerusalem tun!" Mit nur 24 Jahren trat Pater Nikodemus Schnabel in das Benediktinerkloster Dormitio auf dem Berg Zion ein und lernte die heilige Stadt zu lieben ... und manchmal auch mit ihr zu ringen. Das Kloster liegt auf neutralem Boden zwischen Israel und Palästina – ideal für einen Blick auf die Gesamtsituation. Als Auslandsseelsorger und Pressesprecher der Abtei erlebt Pater Nikodemus Feindseligkeit ebenso wie Toleranz und echte Freundschaft. Tagtäglich wird er mit den Problemen beider Seiten konfrontiert. In diesem Buch geht er auf die häufigsten Fragen ein, auch in Bezug auf sein Leben im Kloster, und zeigt, dass es abseits der Medienwahrheit viele Zwischentöne gibt. Persönlich und auf jahrelangen Erfahrungen beruhend nimmt er uns mit in sein Jerusalem. Jerusalem ist als Brennpunkt des Nahostkonflikts beständig Thema in den Medien. Mitten in diesem Krisenherd, zwischen den widerstreitenden Religionsgemeinschaften, lebt der deutsche Mönch Pater Nikodemus Schnabel. Mit 24 Jahren trat er in das Benediktinerkloster Dormitio auf dem Berg Zion ein. Das Kloster liegt völkerrechtlich gesehen im "Niemandsland", gehört also weder zu Israel noch zu Palästina. Auf "neutralem Gebiet" dient es daher als Begegnungsstätte der verschiedenen Religionen und wird gerne von politischen Delegationen aus aller Welt besucht. Seit mehr als zehn Jahren erlebt Pater Nikodemus hautnah die Konflikte der Stadt und hat mittlerweile seine ganz eigene Sicht auf Jerusalem. Als Pressesprecher des Klosters wird er mit Fragen von allen Seiten konfrontiert: Was fasziniert ihn an dieser Stadt? Wie ist das Leben für die christliche Minderheit? Warum ist er Mönch geworden, noch dazu in Jerusalem? Hier gibt er die Antworten und ermöglicht eine völlig neue Perspektive auf die heilige Stadt, die nicht nur von Konflikten und Gewalt geprägt ist, sondern auch die tolerante Seite Jerusalems, die Seite des Miteinanders und des interreligiösen Dialogs zwischen Juden, Moslems und Christen, aufzeigt.
In der Partnerschaft konkurrieren die Bedürfnisse von »Ich« und »Du« und die Sehnsucht nach Verschmelzung in der Liebe bleibt unerfüllt. Vor lauter Pflichten, die der Beruf auferlegt, kommen alle anderen Neigungen und Interessen zu kurz. Spannungsfelder dieser Art, die Menschen immer wieder und vielleicht immer häufiger erleben, erscheinen oft wie ein Niemandsland, in dem man sich orientierungslos und ohne Aussicht auf eine Lösung bewegt. Eugen Drewermann und Michael Albus beschreiben zahlreiche solcher Gegensätze im Denken, Fühlen und Handeln und zeigen auf, welche Auswege es gibt, damit die Seele wieder ein Zuhause findet.
Analisi: MEZZI DI COMINICAZIONE DI MASSA. In generale. CULTURA E POLITICA CULTURALE.
Gefaengnisliteratur, Erlebnisbericht
England, wie es die Großväter unserer Großväter einmal kannten, gibt es nicht mehr. Übrig geblieben ist eine einzige Stadt, umgeben von hohen Mauern, die es von dem abtrennen, was da draußen ist. Dem Niemandsland. Sie beherbergt die Reichen, die Glück gehabt haben, die Armen, denen nichts mehr bleibt, und die ewig jung Bleibenden, wie Jolette und Cy. Sie gehören nicht zu den Glücklichen, nicht zu den Unglücklichen, und auch nicht zu den Todgeweihten aus dem Niemandsland. Sie sind die Watcher. Ihre alleinige Aufgabe ist es, das Einzige, das alle am Leben erhalten könnte, vor den Todgeweihten zu schützen und jegliche menschliche Emotion dabei abzuschalten. Sie führen ein perfektes Leben. Bis sich Jolette und Cy eines Tages begegnen… Dies ist der erste Band der Niemandsland-Trilogie. //Alle Bände der packenden Dystopie-Trilogie: -- Watcher. Ewige Jugend (Die Niemandsland-Trilogie, Band 1) -- Cupid. Unendliche Nacht (Die Niemandsland-Trilogie, Band 2) -- Saviour. Absolute Erlösung (Die Niemandsland-Trilogie, Band 3) -- Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box// Die Niemandsland-Trilogie ist abgeschlossen.
Bist du ein Watcher, kennst du keine Gefühle, keinen Egoismus, keine Liebe. Du bist ein Wächter, du hast einen Schützling, und nichts soll dich von ihm ablenken. Bist du ein Cupid, scheust du das Licht des Tages und bewegst dich in der Nacht. Du bist ein Jäger, zum Überleben brauchst du die Lebensenergie der anderen. Bist du ein Saviour, kannst du Menschen heilen und die Welt verändern. Du bist einer der ganz wenigen und diejenigen, die davon wissen, werden dich benutzen. So ist der Lauf der Welt, so will es das System der von hohen Mauern eingeschlossenen Städte. Und dann gibt es da noch das Niemandsland, das mit allen Regeln bricht… //Die E-Box zur Niemandsland-Trilogie enthält folgende Romane: -- Watcher. Ewige Jugend (Die Niemandsland-Trilogie, Band 1) -- Cupid. Unendliche Nacht (Die Niemandsland-Trilogie, Band 2) -- Saviour. Absolute Erlösung (Die Niemandsland-Trilogie, Band 3)//

Best Books