An open heart is the dwelling place of compassion that extends toward all beings; a clear mind is the source of the penetrating wisdom of deep insight. Their union leads to the enlightened way of life that is at the heart of the spiritual path as taught by the Buddha. This introduction to his teaching is thorough yet wonderfully accessible, even to those with no previous knowledge of Buddhism. Thubten Chodron writes in an easy-to-understand manner as she skillfully relates the Buddha’s wisdom to the realities of our modern lives.
Chodron offers practical techniques to help us gain a more spacious perspective on relationships, guidelines are given for how to practice, freeing ourselves from habitually blaming others for our problems, and learning to be on the spot and take responsibility for our lives.
This user’s guide to Buddhist basics takes the most commonly asked questions—beginning with "What is the essence of the Buddha’s teachings?"—and provides simple answers in plain English. Thubten Chodron’s responses to the questions that always seem to arise among people approaching Buddhism make this an exceptionally complete and accessible introduction—as well as a manual for living a more peaceful, mindful, and satisfying Life. Buddhism for Beginners is an ideal first book on the subject for anyone, but it’s also a wonderful resource for seasoned students, since the question-and-answer format makes it easy to find just the topic you’re looking for, such as: • What is the goal of the Buddhist path? • What is karma? • If all phenomena are empty, does that mean nothing exists? • How can we deal with fear? • How do I establish a regular meditation practice? • What are the qualities I should look for in a teacher? • What is Buddha-nature? • Why can't we remember our past lives?
Buddhistische Lebenshilfe - nicht nur für Buddhisten Immer mehr Menschen wünschen ein bewusstes, spirituelles Leben ohne religiöses Dogma zu führen. Mit diesem Buch erhalten sie eine Fülle von Anregungen und Hilfen für alltagsgerechte Lösungen, ohne irgendwelche Rituale oder Einweihungen über sich ergehen lassen zu müssen. Es erklärt in einfacher und schöner Sprache die buddhistische Philosophie und Psychologie und entwickelt daraus klare, eindeutige Werte und Ziele für die Lebensführung. Jeder kann sich in dem Maß darauf einlassen, wie es ihm angemessen erscheint. Es ist nicht notwendig, bekehrt zu werden oder sein bisheriges Leben aufzugeben, um davon zu profitieren. Aus dem Inhalt: · Die bewusste Gestaltung zwischenmenschlicher Beziehungen nach spirituellen Prinzipien · Die Überwindung von Gewohnheiten und Abhängigkeiten, die unser persönliches Wachstum behindern · Wie innere Unabhängigkeit von äußeren Umständen zu erreichen ist Die Autorin Bereits 1975 ging die Amerikanerin nach Indien und Nepal, um den Buddhismus an seinen ursprünglichen Quellen zu studieren und zu praktizieren. Sie lehrt heute weltweit Meditation und die buddhistische Lebenslehre und ist als Autorin tätig.
Das neue große Buch des Erfolgsautors und berühmten buddhistischen Lehrers Schlägt man ein grundlegendes Buch über den Buddhismus auf, erwartet man als Erstes den Hinweis auf das allem Leben zugrunde liegende Leiden. Nicht so bei Jack Kornfield. Im Ursprung, schreibt er, liegt die Würde, die unser tiefstes Wesen ausmacht. Sie entstammt unserer Verbundenheit mit allem Lebendigen, die die Wurzel jedes wahrhaftigen Mitgefühls ist. Seine Vision des Buddhismus offenbart ein absolut positives und ermutigendes Menschenbild. Kornfield versteht den Buddhismus als großartiges psychologisches Konzept und nicht als ab- und ausgrenzende Religion. „Das weise Herz“ ist ein machtvolles Buch der Heilung und zugleich eine Laudatio auf Buddha als den größten Heiler. Es widerlegt überzeugend die Auffassung, dass über den 2500 Jahre alten Buddhismus nichts wirklich Neues und Aufregendes mehr geschrieben werden kann. „Das weise Herz“ ist Kornfields Meisterwerk und dürfte bald nach seinem Erscheinen einen Platz unter den zeitlosen Klassikern des Genres behaupten. • Jack Kornfield gehört mit dem Dalai Lama und Thich Nhat Hanh zu den ganz großen buddhistischen Lehrern • Erstmalige Darstellung des Buddhismus als eines großartigen Systems positiver Psychologie
Tara, the feminine embodiment of enlightened activity, is a Buddhist deity whose Tibetan name means "liberator," signaling her ability to free beings from the delusion and ignorance that keep them trapped in ever-recurring patterns of negativity. She embodies a challenge, but one that is profoundly nurturing: to transform our minds and become like her, reflecting the tranquility, compassion, and wisdom that make her so beautiful. Thubten Chodron describes a simple meditation on Tara, explaining its benefits and its application to daily life. She also presents two well-loved praises—"Homage to the Twenty-one Taras" and "A Song of Longing for Tara, the Infallible"—together with reflections on their meanings for modern practitioners.
Snow Lion's bestselling author teaches practitioners to calm their minds, still mental chatter, and cultivate compassion in over fourteen hours of guided meditations. An outstanding and engaging introduction to the stages of the path, a step-by-step meditation program. Run time: 15 hours
For the first time for general readers, the Dalai Lama presents a comprehensive overview of the most important teaching of Buddhism. Perhaps the main difference between Buddhism and other religions is its understanding of our core identity. The existence of the soul or self, which is central in different ways to Hinduism, Judaism, Christianity, and Islam, is actually denied in Buddhism. Even further, belief in a “self” is seen as the main source of our difficulties in life. Yet a true understanding of this teaching does not lead one to a despairing, cynical worldview with a sense that life has no meaning—Far from it, a genuine understanding leads to authentic happiness for an individual and the greatest source of compassion for others. In 2003 and in 2007, the Dalai Lama was invited to New York to give a series of talks on the essential Buddhist view of selflessness. This new book, the result of those talks, is now offered to help broaden awareness of this essential doctrine and its usefulness in living a more meaningful and happy life. While the Dalai Lama offers a full presentation of his teachings on these key philosophical points for contemplation, he also shows readers how to bring these teachings actively into their own lives with recommendations for a personal practice. It is only by actually living these teachings that we allow them to bring about a genuine transformation in our perception of ourselves and our lives A Profound Mind offers important wisdom for those committed to bringing about change in the world through developing their own spiritual capabilities, whether they are Buddhists or not.
The Dalai Lama shares some of his key teachings on the practice of compassion, presenting a collection of meditations and introducing the fundamental philosophy of Buddhism and its core concepts.
The first teaching, '¿¿The Three Principal Aspects of the Path,'¿¿ was given in France in 1982.The second teaching, an '¿¿Introduction to Tantra,'¿¿ also in two parts, was given at Grizzly Lodge, California, in 1980. It comprises the first two lectures of a commentary on the Chenrezig yoga.
“Somebody comes into the Zen center with a lighted cigarette, walks up to the Buddha statue, blows smoke in its face, and drops ashes on its lap. You are standing there. What can you do?” This is a problem that Zen Master Seung Sahn is fond of posing to his American students who attend his Zen centers. Dropping Ashes on the Buddha is a delightful, irreverent, and often hilariously funny living record of the dialogue between Korean Zen Master Seung Sahn and his American students. Consisting of dialogues, stories, formal Zen interviews, Dharma speeches, and letters using the Zen Master’s actual words in spontaneous, living interaction with his students, this book is a fresh presentation of the Zen teaching method of “instant dialogue” between Master and student which, through the use of astonishment and paradox, leads to an understanding of ultimate reality.
Was wir "Ich" nennen, ist nur eine Schwingtür, die sich bewegt, wenn wir einatmen und ausatmen. Shunryu Suzuki Zen-Geist Anfänger-Geist", der moderne Klassiker des Zen von Shunryu Suzuki, vermittelt die Essenz des Zen und die Grundlagen der Zenpraxis. Die Frage nach dem eigenen Geist oder Sein ist "Zen-Geist". Und mit der Suche nach dem eigenen Geist beginnt die Zen-Praxis, der "Anfänger-Geist". Shunryu Suzuki, einer der bedeutendsten Zen-Meister des 20. Jahrhunderts, lehrt die zentrale Botschaft des Zen: jeden Augenblick offen und neu zu erleben, frei von Gewohnheiten und Vorstellungen.
Der Grund, warum wir unser Herz so oft verschließen, liegt darin, dass wir nicht wirklich offen für uns selbst sind. Große Teile von uns selbst sind uns so unwillkommen, dass wir jedes Mal davonlaufen, wenn sie auftauchen. Und so schaffen wir es nie, wirklich voll und ganz anwesend zu sein. Dich nur wenn wir bereit sind, voll und ganz zu uns selbst zu stehen und uns selbst niemals im Stich lassen, sind wir in der Lage, auch anderen Menschen beizustehen und ihnen unsere Hilfe mit einem offenen Herzen anzubieten.
Der tibetische Meditationsmeister Sogyal Rinpoche führt uns an eine Lebenspraxis heran, durch die der Tod seinen Schrecken verliert und der Alltag an Freude gewinnt. Seine zeitgemäße Auslegung der buddhistischen Lehren des berühmten »Tibetischen Totenbuchs« hat weltweit einen maßgeblichen Rang erlangt. Sie ist zu einer unentbehrlichen Hilfe in der Krankenbetreuung und Sterbebegleitung geworden. Doch jeder Mensch kann durch dieses Buch nicht nur »die Kunst zu sterben«, sondern auch die »zu leben« lernen. Beide sind nach tibetischer Auffassung nur die zwei Seiten einer Medaille.
A former abbot of a Tibetan Buddhist monastery explains the emptiness of all appearances using an accessible, conversational approach that will help Western readers delve deeply into the center of insight meditation. Original.
Dies ist eines der wichtigsten Bücher, die über Meditation, über den Prozess der inneren Transformation und die Integration der spirituellen Praxis in unserer tägliches Leben geschrieben wurde. Mit „Frag den Buddha und geh den Weg des Herzens“ wurde der Psychologe und Meditationslehrer Jack Kornfield 1995 im deutschsprachigen Raum bekannt, und es ist bis heute eine Fundgrube und ein wichtiger Begleiter für alle, die sich auf die spirituelle Suche begeben. Im ersten Teil geht es um die Grundlage eines spirituellen Lebens: um Achtsamkeitspraxis und Meditation, um die Schwierigkeiten, die dabei auftauchen können, sowie um den Umgang mit unseren Schattenthemen. Im zweiten Teil zeigt Jack Kornfield, wie wir diese Praxis in unser Leben integrieren können, dabei kommen Mitgefühl, Abgrenzungsstrategien und der Umgang mit spirituellen Lehrern zur Sprache. Schließlich lädt er im dritten Teil dazu ein, Weisheit und Mitgefühl zu entfalten und mit Leichtigkeit und Freude unser Leben zu leben. Dieser spirituelle Klassiker berührt unser Herz und zeigt, was uns alles begegnen kann, wenn wir uns auf die Stille und den gegenwärtigen Moment einlassen. Er ist ein wertvoller Wegbegleiter in vielen Lebensphasen, um Einsicht, Klarheit und Heilung zu erfahren.
Das Standardwerk für alle, die wissen wollen, was Meditation wirklich ist und wie man sie in den Alltag integrieren kann. Thich Nhat Hanh zeigt, wie wichtig Achtsamkeit ist, um den Herausforderungen des Lebens gelassen und entspannt zu begegnen. Die 32 Übungen, die er entwickelt hat, helfen, das Wunder der Achtsamkeit in jedem Moment unseres Lebens zu erfahren.
Dhammapada means "the path of dharma," the path of harmony and righteousness that anyone can follow to reach the highest good. Easwaran's translation of this classic Buddhist text is based on the oldest, best-known version in Pali. Easwaran's introduction to the Dhammapada gives an overview of the Buddha's teachings that is reliable, penetrating, and clear - accessible for readers new to Buddhism, but also with fresh insights and practical applications for readers familiar with this text. Chapter introductions place individual verses into the context of the broader Buddhist canon.
The Buddhist view of the mind - how it works, how it goes wrong, how to put it right - is increasingly being recognised as profound and highly practical by scientists, counsellors and other professionals. In The Psychology of Awakening, this powerful vision of human nature, and its implications for personal and social life, are for the first time brought to a wider audience by some of those most influential in exploring its potential for the way we live today. These include: David Brazier Jon Kabat Zinn Francisco Varela Joy Manne Geshe Thubten Jinpa Mark Epstein Gay Watson Maura Sills Guy Claxton Stephen Batchelor Deeply relevant, accessible and authoritative, The Psychology of Awakening will be of interest to all those who wish to understand the workings of their minds a little better and who are also seeking new ways of mastering the challenges - personal, professional and cultural with which modern life confronts us all.

Best Books