This Brief presents preliminary findings from research in three prisons in Maharashtra, India on experiences of prison inmates there living with HIV. The study explores health care services in these prisons, and problems experienced by inmates in India living with HIV, as well as their staff and caregivers. Through this preliminary study, the researchers shed light on the experiences of inmates in Indian prisons, with an aim of presenting questions for future research. The author provides an overview of the global conditions of prison inmates living with HIV, as an international comparative context for examining the cases in India. Major problems highlighted in the cases include: living conditions, high risk behavior during incarceration, delivery of medical services and adherence to ethical guidelines. Results of the study reveal that overcrowding and inadequate nutrition were major concerns for inmates living with HIV; there were no support systems available inside the prisons to address the stress related issues of the inmates; and, the prison hospital did not have provisions to cater to the treatment needs of inmates living with AIDS. The study also found that confidentiality regarding the HIV positive status could not be maintained inside the prison. This Brief presents a window into the experience of inmates in India, and presents questions for future research to understand and improve living conditions and medical service delivery within the prison system. This work will be of interest to researchers in criminology and criminal justice, particularly interested in incarceration or health issues, public health and related areas such as public policy, international studies, and demography studies in India.
Das Arbeitsbuch zum BusinessWeek-Bestseller Auf der Serviette erklärt versetzt den Leser in die Lage, die Arbeitsprinzipien des Autors Schritt für Schritt in die Praxis umzusetzen. Detaillierte Fallstudien und viel Raum für Zeichnungen laden den Leser zu zahlreichen und spannenden Übungen im Bereich des "visuellen Denkens" ein. Das Buch ist so strukturiert, dass sich damit die eigenen Fähigkeiten in kürzester Zeit steigern lassen.
Eine Frau kämpft gegen die Fesseln ihrer Zeit: der Historische Roman „Die Hexe von Köln“ von Tobsha Learner jetzt als eBook bei dotbooks. Köln im 17. Jahrhundert. Jeden Tag kann es so weit sein – das Schicksal der jungen Ruth hängt an der Nabelschnur eines jeden Neugeborenen: Als Hebamme kann ihr jeder Fehler zum Verhängnis werden. Die schöne Jüdin hat in Holland Medizin studiert und weiß, was sie tut – doch obwohl sie viele Leben rettet, bringen ihre fortschrittlichen Methoden sie in größte Gefahr. Als der spanische Inquisitor sie der Hexerei anklagt, droht Ruth der Tod auf dem Scheiterhaufen. Doch ein letzter Hoffnungsschimmer bleibt ihr noch: der katholische Geistliche Detlef von Tennen, der sie liebt. Aber ist er bereit, alles für sie zu riskieren? „Eine rasante und wunderschön geschriebene Geschichte.“ The Booklover „Ein wahrer Page-Turner und eine Hymne an die Freiheit des Geistes!“ Publishers Weekly Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Hexe von Köln“ von Tobsha Learner. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
Guerilla Marketing ist unkonventionell und kreativ, ?berraschend und pfiffig. Es muss nicht viel kosten und ist deshalb auch f?r kleinere Unternehmen geeignet und vor allem: Es macht richtig Spa? und bringt Ihnen neue Kunden! Dieses Buch ist voll von Ideen und Tipps, konkreten Ratschl?gen und Beispielen. Sie erfahren, welche Aktionen Sie auf der Stra?e durchf?hren k?nnen, wie Sie im Internet bei Ihren Kunden punkten und wie Kooperationen Geld sparen und Aufmerksamkeit erregen k?nnen. Eine wahre Fundgrube f?r kreative Marketingideen!
Themenzentrierte Interaktion (TZI) wurde von Ruth C. Cohn entwickelt und hat sich in vierzig Jahren von einem pädagogisch-therapeutischen Modell zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Leitung von Gruppen zu einem umfassenden Konzept weiterentwickelt. Mit TZI können Lern- und Arbeitsprozesse von Menschen, Gruppen, Teams und Organisationen reflektiert, gesteuert und geleitet werden. Prozesse der Work-Life-Balance lassen sich durch TZI gestalten und Empowerment fördern. Heute wird TZI sehr erfolgreich in der Erwachsenenbildung, Schule, Wirtschaft, Beratung, Theologie und Kirche, Führungskräfteentwicklung und anderen Bereichen angewandt. In kurzen Beiträgen werden 53 zentrale Begriffe der TZI, ihre Entstehung und ihre Weiterentwicklung beschrieben. Damit wird der aktuelle Stand des Konzepts übersichtlich, systematisch und wissenschaftlich reflektiert dargestellt. Dieses Handbuch ist ein Theoriebuch, ein Nachschlagewerk, ein Lehrbuch für Menschen, die sich über den aktuellen Stand der TZI informieren wollen, in TZI-Ausbildung sind, TZI lehren, anwenden oder wissenschaftlich darüber arbeiten. Eine einheitliche Gliederung der meisten Texte ermöglicht ein schnelles und vergleichendes Lesen.
Adolf Erman was an outstanding scholar and founding father of German Egyptology. His writings are milestones in the study of the language and religious and literary history of Ancient Egypt. His lively correspondence with other leading scholars (Max Planck, Theodor Mommsen, Eduard Meyer, Ulrich von Wilamowitz-Moellendorf) illuminates the tension and excitement of the discourse between the academic, political and social domains in the transition from the 19th century up until the 1930s. The present volume focuses on Erman's achievements and his significance for the history of ideas and scholarship in the late 19th and early 20th centuries.
Die Balanced Scorecard hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Führungsinstrument entwickelt. In 'Balanced Scorecard für Dummies' erklären Ihnen die Autoren zunächst die Grundlagen der Balanced Scorecard und zeigen auf, wie Sie eine Balanced Scorecard planen, einführen und umsetzen. Dann gehen Sie jeweils auf die einzelnen Perspektiven (Kundenperspektive, Finanzperspektive, interne bzw. Prozessperspektive und Wachstumsperspektive) ein. Dabei erklären sie, was Sie unter den einzelnen Perspektiven verstehen, wie Sie sie entwickeln und die daraus gewonnenen Kennzahlen auswerten.
Ob damals im Studium oder heute bei der Vorbereitung von Vorträgen, ob bei der wissenschaftlichen Arbeit oder in Diskussionen zur Funktionsweise des Gehirn- immer und immer wieder kam ich an einen Punkt, an dem ich kurz und knapp Informationen zu einer Struktur haben wollte. In den gängigen Lexika fehlen die meisten Termini, und über die Lehr-und Handbücher oder über die Originalarbeiten ist der Zugriff recht langwierig. Kurz und gut: ein Glossar neuroanatomischer und neurofunktionaler Termini mußte her. In langjähriger Arbeit entstand nun das vorliegende Glossar, das all jenen helfen soll, die "mal eben" Informationen zu Strukturen des Gehirns nachschlagen wollen. Dabei war es nicht das Ziel, aktuellste Forschungsergebnisse und -diskussionen zu dokumentieren, sondern solide Grundinformationen zusammenzustellen, die helfen, die entsprechende Struktur schnell und effizient in einen Gesamtzusammenhang einzubetten. In diesem Sinne ist das vorliegende Glossar zu verstehen. Ein herzlicher Dank geht an folgende Personen, die alle einen Teil des Glossars tragen: an Herrn Dr. Lange für die Initiierung des Buches und die reibungsfreie Betreuung, an Frau Wilbertz für das effiziente Vorantreiben der Produktion, an Frau Dr. Harder für das Korrekturlesen und die wertvolle Zuarbeit, an meine Familie für das treue Warten -und, last but not least, an die Firma iAS (www.brainmedia.de) für die Abbildung auf der Titelseite.
Das Maklerrechts-Handbuch bespricht u.a. eine Reihe von Grundsatzentscheidungen des BGH, ohne deren Kenntnisse und Umsetzung in die Praxis keine erfolgreiche Maklertatigkeit moglich ist. Im Immobilienrecht gilt der Grundsatz: "Maklerrecht ist Richterrecht." Die hierzu ergangenen Grundsatzentscheidungen werden erganzt durch eine Fulle weiterer Einzelentscheidungen des BGH und der Instanzgerichte. I. E. geht es v.a. um Sicherung des Maklerhonorars, wofur zwingend einige Voraussetzungen erfullt sein mussen. Ferner werden Kenntnisse zum AGB- u. zum Lauterkeitsrecht vermittelt.
The Internet sales market is growing exponentially, but from a legal perspective, Internet commerce is a subject area with many special features. Some important questions of law have yet to be clarified. This volume presents the structures and frameworks of the relevant regulations illustrated with practical suggestions and testing schemes for applying them in everyday practice.
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (IWI - Institut für Wirtschaftsinformatik), 160 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Motivation Über Jahrhunderte wurde die Gesellschaft in den nördlichen Ländern der Erde durch die Landwirtschaft geprägt, die sich Ende des 19. Jahrhunderts zur Industriegesellschaft wandelte. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich die verarbeitende Industrie zum dominierenden Beschäftigungssektor in diesen Ländern1. Die Industriegesellschaft ist nach Gutenberg durch Produktionsbetriebe gekennzeichnet. Kern jeder Produktion ist die Kombination der drei Elementarfaktoren menschliche Arbeitsleistung, Betriebsmittel und Werkstoffe2. Durch die fortschreitende Entwicklung der Informations- und Kommunikationssysteme gewinnen Informationen und Wissen einen immer höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft3. Dies hat dazu geführt, dass heute von einer Informations- und Wissensgesellschaft gesprochen wird, mit Informationen und Wissen als den zentralen Produktionsfaktoren4. Mit dem Entstehen der Wissensgesellschaft ergeben sich neue Anforderungen an das Aus- und Weiterbildungssystem. In der heutigen Gesellschaft wird es für die Gesellschaftsmitglieder immer wichtiger, Entscheidungen auf der Grundlage fundierten Wissens zu treffen und die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen mitzubringen. Hinzu kommen der Umgang mit moderner Informationstechnologie, großen Informationsmengen, Kommunikationsfähigkeit und die Befähigung zum selbstgesteuerten Lernen. Das Aus- und Weiterbildungssystem seinerseits ist verantwortlich für die Schaffung der notwendigen Voraussetzungen, um diese Fähigkeiten zu erlangen. Von Schulen und Hochschulen wird verlangt, die Fähigkeit der Gesellschaftsmitglieder zum Wissensmanagement zu fördern, damit diese Informationen nach Inhalt, Bedeutung und Nutzen selektieren, bewerten und daraus Wissen konstruieren zu können. Diese Fähigkeit wird umso wichtiger, da das verfügbare Wissen immer schneller wächst. Zurzeit wird von einer Verdopplung des verfügbaren Wissens alle fünf Jahre ausgegangen. Auf der Kehrseite dieses Prozesses steht der rasante Aktualitätsverlust des vorhandenen Wissens. Daher kommt dem Prozess des Wissenserwerbs durch Lehren und Lernen eine immer höhere Bedeutung zu5. ------- 1 Vgl. GOTTWALD/SPRINKART 2 Vgl. GUTENBERG 1979, S. 3ff. 3 Vgl. SPINNER 2001, S. 319. 4 Um die Bedeutung von Informationen und Wissen als Produktionsfaktoren zu erklären, ist es notwendig, diese Begriffe abzugrenzen. ... 5 Vgl. ARNOLD 2004, S. 38-40.

Best Books