So much to read, so little time? This brief overview of Rise of the Rocket Girls tells you what you need to know—before or after you read Nathalia Holt’s book. Crafted and edited with care, Worth Books set the standard for quality and give you the tools you need to be a well-informed reader. This short summary and analysis of Rise of the Rocket Girls includes: Historical context Chapter-by-chapter overviews Profiles of the main characters Detailed timeline of key events Important quotes Fascinating trivia Glossary of terms Supporting material to enhance your understanding of the original work About Rise of the Rocket Girls: The Women Who Propelled Us, from Missiles to the Moon to Mars by Nathalia Holt: When the Jet Propulsion Laboratory first began researching rocket science and the possibilities within space exploration in the middle of the twentieth century, they hired a hyper intelligent group of female mathematicians to work with their staff of engineers. In Rise of the Rocket Girls: The Women Who Propelled Us, from Missiles to the Moon to Mars, Nathalia Holt examines four decades of the JPL’s major accomplishments from interviews and research of these groundbreaking women who were recruited to be “human computers,” Including, from this team of unsung heroes, Barbara Paulson, Helen Ling, Sue Finley, and Sylvia Lundy. As the JPL’s projects evolved from developing missiles and satellites to executing moon landings and planetary exploration projects, the women’s roles grew too, becoming the team responsible for launching America into Space—and they did it all while balancing marriage and children, too. The summary and analysis in this ebook are intended to complement your reading experience and bring you closer to a great work of nonfiction.
"If Hidden Figures has you itching to learn more about the women who worked in the space program, pick up Nathalia Holt's lively, immensely readable history, Rise of the Rocket Girls." --Entertainment Weekly The riveting true story of the women who launched America into space. In the 1940s and 50s, when the newly minted Jet Propulsion Laboratory needed quick-thinking mathematicians to calculate velocities and plot trajectories, they didn't turn to male graduates. Rather, they recruited an elite group of young women who, with only pencil, paper, and mathematical prowess, transformed rocket design, helped bring about the first American satellites, and made the exploration of the solar system possible. For the first time, Rise of the Rocket Girls tells the stories of these women--known as "human computers"--who broke the boundaries of both gender and science. Based on extensive research and interviews with all the living members of the team, Rise of the Rocket Girls offers a unique perspective on the role of women in science: both where we've been, and the far reaches of space to which we're heading.
1943 stellt das Langley Memorial Aeronautical Laboratory der NACA,die später zur NASA wird, erstmalig afroamerikanische Frauen ein. "Menschliche Rechner" - unter ihnen Dorothy Vaughan, die 1953 Vorgesetzte der brillanten afroamerikanischen Mathematikerin Katherine Johnson wird. Trotz Diskriminierung und Vorurteilen, treiben sie die Forschungen der NASA voran und Katherine Johnsons Berechnungen werden maßgeblich für den Erfolg der Apollo-Missionen. Dies ist ihre Geschichte. "Mit dieser unglaublich mitreißenden und vielschichtigen Erzählung zeigt Shetterly ihr Können. Die Geschichte begeistert in allen Aspekten." Booklist
1943 stellt das Langley Memorial Aeronautical Laboratory der NACA,die später zur NASA wird, erstmalig afroamerikanische Frauen ein. "Menschliche Rechner" - unter ihnen Dorothy Vaughan, die 1953 Vorgesetzte der brillanten afroamerikanischen Mathematikerin Katherine Johnson wird. Trotz Diskriminierung und Vorurteilen, treiben sie die Forschungen der NASA voran und Katherine Johnsons Berechnungen werden maßgeblich für den Erfolg der Apollo-Missionen. Dies ist ihre Geschichte. "Mit dieser unglaublich mitreißenden und vielschichtigen Erzählung zeigt Shetterly ihr Können. Die Geschichte begeistert in allen Aspekten." Booklist
Houston, Texas, 1964 Geraldine Brixton is ready to make history as the first female American astronaut. After a childhood traveling the air show circuit, she works as a pilot, so she’s more than prepared for the flying. But space demands more than operating equipment and the last obstacle in her way is also the most serious: math. Beverly Fox has made a career crunching the numbers that launch men into space. Numbers aren’t her problem: limits are. From the narrow expectations of her parents to discrimination at work, Bev’s life has been cut down over and over. Only in her hidden activities after dark does she feel whole. Wanting to do her part to get a woman into space, Bev offers to help Geri conquer math. But neither anticipates her intense attraction—or that it might be shared. Together, they could soar to everything they’ve ever wanted, but will their secrets bring them crashing back to Earth? lesbian interracial military astronaut 20th century computer science NASA romance
So much to read, so little time? Get an overview of Hidden Figures, the true story about the African American female mathematicians who helped NASA win the space race. Margot Lee Shetterly’s Hidden Figures tells the incredible real-life account of Dorothy Vaughan, Mary Jackson, Katherine Johnson, and Christine Darden—who, in a time when black women faced seemingly insurmountable obstacles, went to work as “calculators” at NASA. With pencils, paper, and slide rules, they transformed airplane, rocket, and satellite designs—and ensured a World War II victory. Despite the social and political climate at the height of Jim Crow, these women rose up and became integral to the project that put the first man on the moon. From World War II to the Cold War to the civil rights movement to the space race, Hidden Figures tells the story of four remarkable women whose contributions to science led to some of NASA’s greatest successes. The book has become a New York Times bestseller as well as a Screen Actors Guild Award–winning and Academy Award–nominated picture starring Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Kirsten Dunst, and Kevin Costner. With historical context, important quotes, fascinating trivia, a glossary of terms, and other features, this summary and analysis of Hidden Figures: The American Dream and the Untold Story of the Black Women Mathematicians Who Helped Win the Space Race is intended to complement your reading experience and bring you closer to a great work of nonfiction.
This collection of refereed papers celebrates the contributions, achievements, and progress of female mathematicians, mostly in the 20th and 21st centuries. Emerging from the themed paper session “The Contributions of Women to Mathematics: 100 Years and Counting” at MAA's 2015 MathFest, this volume contains a diverse mix of current scholarship and exposition on women and mathematics, including biographies, histories, and cultural discussions. The multiplicity of authors also ensures a wide variety of perspectives. In inspiring and informative chapters, the authors featured in this volume reflect on the accomplishments of women in mathematics, showcasing the changes in mathematical culture that resulted as more women obtained tenure-track and tenured academic positions, received prestigious awards and honors, served in leadership roles in professional societies, and became more visibly active in the mathematical community. Readers will find discussions of mathematical excellence at Girton College, Cambridge, in the late 19th and early 20th centuries; of perseverance by Polish women in mathematics during and after World War II and by Black women in mathematics in the United States from the 1880s onward; and of the impact of outreach programs ranging from EDGE's promotion of graduate education to the Daughters of Hypatia dance performances. The volume also provides informative biographies of a variety of women from mathematics and statistics, many of them well-known and others less well-known, including Charlotte Angas Scott, Emmy Noether, Mina Rees, Gertrude Cox, Euphemia Lofton Haynes, Norma Hernandez, Deborah Tepper Haimo, and Teri Perl. These essays provide compelling reading for a wide audience, including mathematicians, historians of science, teachers of mathematics, and students at the high school, college, and graduate levels. Anyone interested in attracting more girls and women as students, faculty, and/or employees will also find this volume engaging and enlightening.
Der Roman „Im Licht des Augenblicks“ von Garth Stein erzählt eine poetische, atmosphärische und tiefgründige Familiengeschichte aus dem Nordwesten der USA. Der 14-jährige Trevor besucht mit seinem Vater das heruntergekommene Familien-Anwesen in der Nähe von Seattle, in dem sein Großvater und seine Tante wohnen. Trevor stöbert durch längst verlassene Zimmer, in Geheimgänge hinter Tapetentüren, immer auf der Suche nach Antworten, vor denen die Erwachsenen zurückscheuen: Warum verletzt man immer wieder die, die man am meisten liebt? Wie kann man Schuld wiedergutmachen? Wie schwer wiegt ein Geheimnis, das man anderen vorenthalten hat? Seit Generationen scheint ein Fluch auf Trevors Familie zu lasten. Doch nun macht sich der gewitzte Trevor auf, die Wahrheit zu entdecken und auszusprechen. „Ich habe „Im Licht des Augenblicks“ verschlungen. Ein großes, wunderbares, Generationen umspannendes Epos, das im Nordwesten der USA spielt. Garth Stein hat uns erneut einen einzigartigen, gefühlvollen Erzähler für die Ewigkeit geschenkt, der uns in eine Geschichte voller Geheimnisse und Sehnsüchte mitnimmt.“ (Maria Semple, Autorin von „Wo steckst du, Bernadette?“)
Florence Nightingale. Sally Ride. Ada Lovelace. These names and others are etched in history and included here as part of an awe-inspiring collection of profiles of thirty-three of the most influential women in science—women whose vision, creativity, passion, and dedication have changed the world. Aspiring scientists, young history enthusiasts, and children who enjoy learning about the world will be fascinated by these riveting snapshots—and parents who enjoyed the film Hidden Figures will find this to be the perfect extension. Covering important advancements made by women in fields such as biology, medicine, astronomy, and technology, author Rachel Swaby explains that people aren’t born brilliant scientists. They observe and experiment as kids and as adults, testing ideas again and again, each time learning something new. Kids are sure to come away with a renewed curiosity about the world and the realization that the road to discovery can be positively thrilling. “This collective biography is most timely. An interesting, engaging collection . . . that will encourage readers to explore further and perhaps pursue their own scientific curiosities.” —Kirkus Reviews “The descriptions of the women’s lives often have a quiet poetry. Readers . . . will find much to admire in these accomplished and unconventional women.” —Publishers Weekly “Swaby’s powerful book serves as an indispensable reminder that women have always been essential to science and innovation. Certain to inspire the next generation of scientists.” —Nathalia Holt, New York Times bestselling author of Rise of the Rocket Girls: The Women Who Propelled Us, From Missiles to the Moon to Mars
Berlin, 1933. William E. Dodd kommt als Botschafter nach Deutschland. Zunächst recht unkritisch, verkehren er und seine Tochter Martha mit hochrangigen Nazis und besuchen deren schillernde Partys. Doch die Schatten werden immer dunkler - bis zur blutigen »Nacht der langen Messer«, in der ein Ausbruch von Gewalt und Hass endgültig Hitlers skrupellose Ambitionen offenbart. Er ist nicht Roosevelts erste Wahl, doch da sich kein anderer Kandidat findet, wird der gutmütige Geschichtsprofessor Dodd nach Berlin geschickt. Dieser muss sich nicht nur mit den merkwürdigen Entwicklungen in Deutschland auseinandersetzen, sondern auch einem intriganten, politisch gleichgültigen State Department entgegentreten. Unterdessen ist Martha verzückt von den Partys und dem Pomp - und den hübschen jungen Nazis. Doch als sich Attacken auf Juden häufen, die Presse der Zensur unterworfen wird, Entwürfe von beängstigenden Gesetzen in den Umlauf kommen und schließlich in der »Nacht der langen Messer« Hitlers wahre Absichten offenbar werden, müssen die Dodds die Gefahr erkennen. Atemberaubend temporeich erzählt, mit unvergesslichen Porträts der neuen Herren von Deutschland, zeigt das Buch aus der Perspektive von externen Augenzeugen die Machtergreifung der Nazis in einem neuen Licht - und gibt Einblick, warum die Welt die ernste Bedrohung durch Hitler erst wahrnahm, als Berlin und Europa von Blut und Terror überschwemmt wurden.
Sie lesen jetzt das Wort »jetzt« – und schon ist es vergangen. Das flüchtige Dasein der Gegenwart hat Philosophen und Physiker vor die größten Rätsel gestellt: Was ist die Zeit? Und warum fließt sie? Generationen von Wissenschaftlern haben sich vergeblich um Antworten bemüht, einige haben es aufgegeben. Nicht so Richard A. Muller. Er hat eine Theorie der Zeit aufgestellt, die neu ist und experimentell überprüfbar. Um sie vorzustellen, erklärt er zunächst mit großem Geschick die physikalischen Grundkonzepte wie Relativität, Entropie, Verschränkung, Antimaterie und Urknall. Darauf aufbauend entfaltet er seine provozierend neue Sicht mit all ihren Folgen für die Philosophie oder die Frage nach der Willensfreiheit. Eine kraftvolle und überzeugende Vision für die Lösung des alten Rätsels der Zeit. »Muller hat einen bemerkenswert frischen und aufregenden Ansatz für die Erklärung der Zeit.« Saul Perlmutter, Physik-Nobelpreisträger »Ein provokatives und gut argumentiertes Buch über die Natur der Zeit.« Lee Smolin
Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin, die keine Angst hatte, sich die Hände schmutzig zu machen ... Dornröschen, Schneewittchen, Aschenputtel – Prinzessinnen sind die Heldinnen unserer Kindheit, stets tugendhaft und glücklich bis ans Lebensende ... Von wegen. Denn hinter den Palastmauern ging so Einiges vor sich: Intrigen, Giftmorde, Sexpartys und bizarre Schönheitsrituale. Dieses Lesebuch versammelt Geschichten von echten Prinzessinnen, die alles andere als märchenhaft sind. So z.B. von Olga, »der Wilden«, die mehr als 5.000 Menschen auf dem Gewissen hat. Oder von der afrikanischen Königin Nzinga, die sich einen Harem voller Männer hielt ...
»Von Zeit zu Zeit erscheinen vor den Fenstern eines Raumschiffs Wunder ...« Millionen haben das Video gesehen, in dem der Astronaut Chris Hadfield singend und Gitarre spielend durch die Raumstation ISS schwebt. Fasziniert schauen die Menschen seither nach oben: Wie verändert der Blick aus 400 km Höhe die Sicht auf unser Leben? Chris Hadfield nimmt uns mit in schwindelerregende Sphären: Er erzählt von riskanten Manövern und von der Kunst, stets auf das Schlimmste vorbereitet zu sein und zugleich an das Unmögliche zu glauben. Chris Hadfield ist neun Jahre alt, als er im Juli 1969 die Mondlandung live im Fernsehen verfolgt. Augenblicklich weiß er, was er werden will: Astronaut! Mittlerweile hat er an die 4000 Stunden im Weltraum verbracht und gehört zu den erfahrensten Raumfahrern der Welt – zuletzt als Kommandeur der internationalen Raumstation ISS. Jetzt nimmt er uns mit in den Weltraum: Wir erfahren, wie man überhaupt Astronaut wird (für alle, die den Traum noch nicht aufgegeben haben), was man dafür alles können muss (u.a. Schwimmen!, Toiletten reparieren), wie sich der erste Raketenstart anfühlt (als säße man in einem Container, der von einem riesigen LKW gerammt wird) und was man beim ersten Raumspaziergang beachten muss. Eine realistische, humorvolle, aber auch demütige Liebeserklärung an das Leben auf der Erde und die Wunder des Universums, die uns zeigt, wie viel Bodenhaftung man braucht, um abheben zu können.
Hollywood, 1938. Der Himmel leuchtet grell orangerot, Gebäude gehen in Flammen auf, Menschen eilen aufgeregt durcheinander. Eine junge Frau bahnt sich einen Weg durch die Menge, auf der Suche nach keinem Geringeren als David O. Selznick. Gerade jetzt, als der in Culver City ein Flammeninferno inszeniert – und damit die Dreharbeiten zum aufsehenerregendsten Filmprojekt aller Zeiten einläutet: Vom Winde verweht. Julie ist noch nicht lange hier, in der sagenumwobenen Stadt voll Glitzer und Glamour, umjubelter Filmstars und skandalöser Partys. Sie will Drehbücher schreiben, doch noch ist sie nur eine kleine Schreibkraft in Selznicks Produktionsfirma. Nie hätte sie sich träumen lassen, dass sie mitten hineingerät in die dramatische Liebesgeschichte von Scarlett und Rhett, die ganz Amerika aufseufzen ließ. Und nicht nur das: Auch die Affäre von Selznicks Star Clark Gable mit der Femme fatale Carole Lombard wird mit einem Mal Julies ganz persönliche Angelegenheit ... Zurück nach Tara öffnet die Türen zum alten Hollywood, wirft mit der abenteuerlustigen Julie einen Blick hinter die Kulissen und taucht ein in die schillernde und abenteuerliche Welt zwischen Filmset und Blitzlichtgewitter.
Meisterhaft und einfühlsam schildert Curtis Sittenfeld den unfreiwilligen Aufstieg einer Frau bis an die Spitze einer Weltmacht, ihre Selbstzweifel und die Widersprüche ihres Lebens. Mit dieser fiktiven aber dem wahren Leben kunstvoll angelehnten Geschichte gelingt der US-Bestsellerautorin das ehrliche, kontrovers diskutierte Porträt der völlig zu Unrecht unterschätzten Laura Bush – ein Roman voller Charme und Esprit.
Bonbonpapier am Stacheldraht Als Matt aufwacht, liegt er im Lazarett. Schädel-Hirn-Trauma nach einem Granatenangriff, sagen die Ärzte. Er selbst kann sich nicht erinnern. Er kann nur mit Mühe seine Beine bewegen, das Sprechen fällt ihm schwer, die einfachsten Wörter fallen ihm nicht mehr ein. Nur ein Bild hat er immer wieder vor Augen: Ali – der irakische Junge, mit dem er sich angefreundet hat –, wie er von den Füßen gerissen wird, erst mit einem Ausdruck von Glück, dann von Entsetzen im Gesicht. Was ist geschehen? Ein Buch über den Krieg im Irak, erschütternd und spannend wie ein Krimi.
Wenn es beim äMüssenä mal daneben geht, 14 Tage bei minimaler Hygiene im Raumanzug, seltsam anmutende Stresstests wie das Falten von Kranichen, Flüge im äKotzbomberä, Belastungstests an lebenden und toten Objekten u.a.: salopper und oft ironischer Blick hinter die Kulissen der Hochglanzraumfahrt.
Elon Musk ist der da Vinci des 21. Jahrhunderts. Seine Firmengründungen lesen sich wie das Who's who der zukunftsträchtigsten Unternehmen der Welt. Alles, was dieser Mann anfasst, scheint zu Gold zu werden. Mit PayPal revolutionierte er das Zahlen im Internet, mit Tesla schreckte er die Autoindustrie auf und sein Raumfahrtunternehmen SpaceX ist aktuell das weltweit einzige Unternehmen, das ein Raumschiff mit großer Nutzlast wieder auf die Erde zurückbringen kann. Dies ist die persönliche Geschichte hinter einem der größten Unternehmer seit Thomas Edison, Henry Ford oder Howard Hughes. Das Buch erzählt seinen kometenhaften Aufstieg von seiner Flucht aus Südafrika mit 17 Jahren bis heute. Elon Musk gilt als der "Real Iron Man" – in Anlehnung an einen der erfolgreichsten Comichelden der Welt. Es ist die gleichsam inspirierende, persönliche und spannende Geschichte eines der erfolgreichsten Querdenker der Welt. In einem Umfang wie noch kein Journalist zuvor hatte Ashlee Vance für diese Biografie exklusiven und direkten Zugang zu Elon Musk, seinem familiären Umfeld und persönlichen Freunden. Mit 16 Seiten exklusiven und persönlichen Bildern aus Elon Musks persönlichem Fotoalbum.

Best Books