In The Book, Alan Watts provides us with a much-needed answer to the problem of personal identity, distilling and adapting the Hindu philosophy of Vedanta. At the root of human conflict is our fundamental misunderstanding of who we are. The illusion that we are isolated beings, unconnected to the rest of the universe, has led us to view the “outside” world with hostility, and has fueled our misuse of technology and our violent and hostile subjugation of the natural world. To help us understand that the self is in fact the root and ground of the universe, Watts has crafted a revelatory primer on what it means to be human—and a mind-opening manual of initiation into the central mystery of existence.
Alan Watts overturns the illusion that individuals are merely 'egos' contained within their bodies who are separate from the rest of the universe. Drawing on the Vedanta religion, Alan Watts explains how a person's identity makes them the centre of the universe, and outlines that the universe has meaning only if each individual places himself at the centre of it. The separation of the Self from the physical universe has led to Mankind's hostile attitude to the environment, and a destructive attitude to Nature. In coming to understand the individual's real place in the universe, Alan Watts presents a critique of Western culture and a healing alternative.
Alan Watts overturns the illusion that individuals are merely 'egos' contained within their bodies who are separate from the rest of the universe. Drawing on the Vedanta religion, Alan Watts explains how a person's identity makes them the centre of the universe, and outlines that the universe has meaning only if each individual places himself at the centre of it. The separation of the Self from the physical universe has led to Mankind's hostile attitude to the environment, and a destructive attitude to Nature. In coming to understand the individual's real place in the universe, Alan Watts presents a critique of Western culture and a healing alternative.
Ein Buch aus der Reihe "Wissen & Leben" „Es ist der Geist, der sich den Körper baut“ (Friedrich Schiller) Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Gehirn, Emotionen und Körper? Wie werden traumatische Erfahrungen erinnert; kann man sie löschen oder „überschreiben“? Wie beeinflussen frühkindliche Erlebnisse die Gesundheit? Und wie kann Meditation das Gehirn verändern? Die aktuellen Erkenntnisse der Hirnforschung, Immunologie und Genetik werfen zahlreiche spannende Fragen auf. Wissenschaftlich fundiert, anschaulich und unterhaltsam erklärt der bekannte Heidelberger Physiologe Johann Caspar Rüegg die komplexen Wechselwirkungen zwischen „mind“ und „body“ und wie man sie gezielt nutzen kann. Neue Denk- und Verhaltensweisen, aber auch spirituelle Erfahrungen können Veränderungen hervorrufen, die über unsere Psyche auf den Körper wirken – denn: Gesundheit beginnt im Kopf! In der 3. Auflage ergänzt ein Kapitel zur „sprechenden Medizin“ das breitgefächerte Themenspektrum. Rüegg zeigt auf, wie Worte nachhaltig die Funktionsweise des Gehirns verändern: Sie können die Wirkung von Medikamenten verstärken und sogar wie ein Medikament wirken. Ein neues Glossar erklärt kurz und präzise über 50 Fachbegriffe. Ein geist- und lehrreiches Lesevergnügen für alle, die mehr über die Wechselwirkungen zwischen Gehirn, Psyche und Körper wissen möchten!
Der moderne Mensch will das Leben immer stärker planen und kontrollierbar machen. Er treibt einen unglaublichen technischen Aufwand, nur um sich sicherer zu fühlen. Dahinter steckt ein ängstliches Ich, das sich von der Welt bedroht fühlt. Alan Watts zeigt den Weg in eine tiefere Dimension des Bewusstseins, in der man dem Leben vollkommen offen und furchtlos zu begegnen lernt.
This classic series of essays represents Alan Watts's thinking on the astonishing problems caused by our dysfunctional relationship with the material environment. Here, with characteristic wit, a philosopher best known for his writings and teachings about mysticism and Eastern philosophy gets down to the nitty-gritty problems of economics, technology, clothing, cooking, and housing. Watts argues that we confuse symbol with reality, our ways of describing and measuring the world with the world itself, and thus put ourselves into the absurd situation of preferring money to wealth and eating the menu instead of the dinner. With our attention locked on numbers and concepts, we are increasingly unconscious of nature and of our total dependence on air, water, plants, animals, insects, and bacteria. We have hallucinated the notion that the so-called external world is a cluster of objects separate from ourselves, that we encounter it, that we come into it instead of out of it. Originally published in 1972, Does It Matter? foretells the environmental problems that arise from this mistaken mind-set. Not all of Watts's predictions have come to pass, but his unique insights will change the way you look at the world.
Der Nr.1-Bestseller aus den USA: Wie man in einer von Chaos und Irrsinn regierten Welt bei Verstand bleibt! Wie können wir in der modernen Welt überleben? Jordan B. Peterson beantwortet diese Frage humorvoll, überraschend und informativ. Er erklärt, warum wir Kinder beim Skateboarden alleine lassen sollten, welches grausame Schicksal diejenigen ereilt, die alles allzu schnell kritisieren und warum wir Katzen, die wir auf der Straße antreffen, immer streicheln sollten. Doch was bitte erklärt uns das Nervensystem eines Hummers über unsere Erfolgschancen im Leben? Und warum beteten die alten Ägypter die Fähigkeit zu genauer Beobachtung als höchste Gottheit an? Dr. Peterson diskutiert Begriffe wie Disziplin, Freiheit, Abenteuer und Verantwortung und kondensiert Wahrheit und Weisheit der Welt in 12 praktischen Lebensregeln. »12 Rules For Life« erschüttert die Grundannahmen von moderner Wissenschaft, Glauben und menschlicher Natur. Dieses Buch verändert Ihr Leben garantiert!
Huck, der Freund von Tom Sawyer, erlebt einige wahnsinnige Abenteuer. Wir lesen von Sklaverei undRassimus. Aber in erster Linie lesen wir von den Abenteuern eines richtigen Lausbuben.
In this new edition of his acclaimed autobiography — long out of print and rare until now — Alan Watts tracks his spiritual and philosophical evolution. A child of religious conservatives in rural England, he went on to become a freewheeling spiritual teacher who challenged Westerners to defy convention and think for themselves. Watts's portrait of himself shows that he was a philosophical renegade from early on in his intellectual life. Self-taught in many areas, he came to Buddhism through the teachings of Christmas Humphreys and D. T. Suzuki. Told in a nonlinear style, In My Own Way combines Watts's brand of unconventional philosophy with wry observations on Western culture and often hilarious accounts of gurus, celebrities, and psychedelic drug experiences. A charming foreword by Watts's father sets the tone of this warm, funny, and beautifully written story. Watts encouraged readers to “follow your own weird” — something he always did himself, as this remarkable account of his life shows.
Mark Watts compiled this book from his father's extensive journals and audiotapes of famous lectures he delivered in his later years across the country. In three parts, Alan Watts explains the basic philosophy of meditation, how individuals can practice a variety of meditations, and how inner wisdom grows naturally.
Tom Hodgkinson weiß, warum selbstvergessene Angler die größten Karpfen fangen. Er weiß, wie sich die Bürotoilette umfunktionieren läßt, um einen kurzen Mittagsschlaf zu ermöglichen. Und er weiß, dass René Descartes sein »cogito ergo sum« nicht am Schreibtisch, sondern im Bett erdacht hat. Hodgkinson ist nämlich Chefredakteur der Zeitschrift »The Idler« und damit Experte für alles, was mit dem Schlaraffenleben zu tun hat. »Anleitung zum Müßiggang« ist gleichzeitig eine liebevoll recherchierte Kulturgeschichte und eine praktische Anleitung zum Müßiggang. Und natürlich ist ein Buch, das zur Faulheit aufruft, unweigerlich politisch: Eine Gesellschaftskritik, die, obgleich amüsant und ironisch überspitzt, durchaus ernstgenommen werden will. Hodgkinson tritt für mehr Produktivität durch entspanntere Arbeit ein und plädiert für einen gelassenen Umgang mit der Arbeitslosigkeit. Er hat ein Herz für Streiks, für Träumer, Absinth und Walter Benjamin. Von Konsumkapitalismus, Weckern und protestantischer Pflichtethik á la Thomas Edison hingegen hält er nichts. Hodgkinsons Buch ist eine Fundgrube für kuriose Zitate und Anekdoten aus der Geistesgeschichte. Er führt Lessing und Dr. Johnson ebenso ins Feld wie vergessene viktorianische Humoristen und obskure Punkmusiker, und das alles, ohne je die chronologische Struktur des Buchs aus den Augen zu verlieren. Die folgt nämlich den Stunden des Tages, die, eine jede für sich, besondere Herausforderungen an den Faulenzer stellen: Das morgendliche Aufstehen (oder Nicht-Aufstehen), die Frühstückspause, das lange Mittagessen, das Pfeiferauchen, das Trinken - sogar Mond und Sternen ist ein eigenes Kapitel gewidmet, bis dann im Morgengrauen der letzten Kapitel wieder die Vögel zwitschern.
Glück ist ganz einfach. Und jeder kann es lernen. Ganz im Augenblick leben, das ist der Schlüssel. Wie das geht - im Alltag? Thich Nhat Hanh zeigt es, zugänglich, praktisch und übersichtlich. Wahres Glück, echte tiefe Freude, Herzensruhe lassen sich einüben. Hier und jetzt. Jeden Tag. Beim Gehen, Sitzen, Arbeiten, Essen - bei allem, was wir tun. Nicht nur der Alltag, das ganze Leben wird sich ändern.
Am 17. Mai 2014 wandte sich Admiral William H. McRaven an die Abschlussklasse der University of Texas in Austin. Inspiriert vom Slogan der Universität "Was hier anfängt, verändert die Welt", teilte er die zehn wichtigsten Lektionen, die er während seines Navy-Seal-Trainings fürs Leben gelernt hat. Sie halfen ihm nicht nur, die Herausforderungen im Training und in seiner langen Karriere zu meistern, sondern erwiesen sich auch im Privaten als hilfreich. Er erklärte, wie jeder diese grundlegenden Lehren nutzen kann, um sich – und die Welt – zum Besseren zu verändern. Admiral McRavens ursprüngliche Rede ging viral: Das zugehörige Video wurde auf YouTube millionenfach angesehen. In dem Weltbestseller Mach dein Bett baut McRaven auf den zehn Prinzipien aus seiner Rede auf, erzählt Geschichten aus seinem Leben und berichtet von Menschen, denen er während seines Militärdienstes begegnet ist. Er schildert, wie er sich mit Entbehrungen auseinandersetzte und harte Entscheidungen mit Entschlossenheit, Mitgefühl und Mut traf. Dieses Buch bietet einfache und universelle Weisheiten, praktische Ratschläge und Worte der Ermutigung, die dazu inspirieren, auch in den dunkelsten Momenten des Lebens optimistisch zu bleiben und nach mehr zu streben.

Best Books