VHDL, the IEEE standard hardware description language for describing digital electronic systems, has recently been revised. The Designer's Guide to VHDL has become a standard in the industry for learning the features of VHDL and using it to verify hardware designs. This third edition is the first comprehensive book on the market to address the new features of VHDL-2008. First comprehensive book on VHDL to incorporate all new features of VHDL-2008, the latest release of the VHDL standard Helps readers get up to speed quickly with new features of the new standard Presents a structured guide to the modeling facilities offered by VHDL Shows how VHDL functions to help design digital systems Includes extensive case studies and source code used to develop testbenches and case study examples Helps readers gain maximum facility with VHDL for design of digital systems
Use of the hardware description language VHDL has gained wide acceptance in the design of hardware components for computer and consumer applications. This textbook on VHDL is specifically directed at the synthesis of digital electronics in the context of digital technology.
This two-volume set LNCS 9094 and LNCS 9095 constitutes the thoroughly refereed proceedings of the 13th International Work-Conference on Artificial Neural Networks, IWANN 2015, held in Palma de Mallorca, Spain, in June 2013. The 99 revised full papers presented together with 1 invited talk were carefully reviewed and selected from 195 submissions. The papers are organized in topical sections on brain-computer interfaces: applications and tele-services; multi-robot systems: applications and theory (MRSAT); video and image processing; transfer learning; structures, algorithms and methods in artificial intelligence; interactive and cognitive environments; mathematical and theoretical methods in fuzzy systems; pattern recognition; embedded intelligent systems; expert systems; advances in computational intelligence; and applications of computational intelligence.
Mit der deutschen Übersetzung zur fünfter Auflage des amerikanischen Klassikers Computer Organization and Design - The Hardware/Software Interface ist das Standardwerk zur Rechnerorganisation wieder auf dem neusten Stand - David A. Patterson und John L. Hennessy gewähren die gewohnten Einblicke in das Zusammenwirken von Hard- und Software, Leistungseinschätzungen und zahlreicher Rechnerkonzepte in einer Tiefe, die zusammen mit klarer Didaktik und einer eher lockeren Sprache den Erfolg dieses weltweit anerkannten Standardwerks begründen. Patterson und Hennessy achten darauf, nicht nur auf das "Wie" der dargestellten Konzepte, sondern auch auf ihr "Warum" einzugehen und zeigen damit Gründe für Veränderungen und neue Entwicklungen auf. Jedes der Kapitel steht für einen deutlich umrissenen Teilbereich der Rechnerorganisation und ist jeweils gleich aufgebaut: Eine Einleitung, gefolgt von immer tiefgreifenderen Grundkonzepten mit steigernder Komplexität. Darauf eine aktuelle Fallstudie, "Fallstricke und Fehlschlüsse", Zusammenfassung und Schlussbetrachtung, historische Perspektiven und Literaturhinweise sowie Aufgaben. In der neuen Auflage sind die Inhalte in den Kapiteln 1-5 an vielen Stellen punktuell verbessert und aktualisiert, mit der Vorstellung neuerer Prozessoren worden, und der Kapitel 6... from Client to Cloud wurde stark überarbeitetUmfangreiches Zusatzmaterial (Werkzeuge mit Tutorien etc.) stehtOnline zur Verfügung.
This book focuses on a specific engineering problem that is and will continue to be important in the forth-coming information age: namely, the need for highly integrated radio systems that can be embedded in wireless devices for various applications, including portable mobile multimedia wireless communications, wireless appliances, digital cellular, and digital cordless. Traditionally, the design of radio IC’s involves a team of engineers trained in a wide range of fields that include networking, communication systems, radio propagation, digital/analog circuits, RF circuits, and process technology. However as radio IC’s become more integrated, the need for a diverse skill set and knowledge becomes essential for professionals as well as students to broaden beyond their trained area of expertise and to become proficient in related areas. The key to designing an optimized, economical solution for radio systems on a chip hinges on the designer’s thorough understanding of the complex trade-offs from communication systems down to circuits. To acquire the insight and understanding of the complex system and circuit trade-offs, a designer must digest volumes of books covering diverse topics, such as communications theory, radio propagation, and digital/analog/RF circuits. While books are available today that cover the individual areas, they tend to be narrowly focused and do not provide the necessary insight in the specific problem of integrating a complete radio system on a chip.
"The Computer and the Brain" war der Titel von John von Neumanns letzter hinterlassener Arbeit, in der er den wechselseitigen Beziehungen zwischen der Rechenmaschine und dem menschlichen Denk- und Nervensystem nachgeht. Diese Arbeit gibt ein zusammengefaßtes Zeugnis seiner eindringlichen und unorthodoxen Denkweise. John von Neumann gilt heute als einer der Pioniere der modernen Rechentechnik.
For Electrical Engineering and Computer Engineering courses that cover the design and technology of very large scale integrated (VLSI) circuits and systems. May also be used as a VLSI reference for professional VLSI design engineers, VLSI design managers, and VLSI CAD engineers. Modern VSLI Design provides a comprehensive “bottom-up” guide to the design of VSLI systems, from the physical design of circuits through system architecture with focus on the latest solution for system-on-chip (SOC) design. Because VSLI system designers face a variety of challenges that include high performance, interconnect delays, low power, low cost, and fast design turnaround time, successful designers must understand the entire design process. The Third Edition also provides a much more thorough discussion of hardware description languages, with introduction to both Verilog and VHDL. For that reason, this book presents the entire VSLI design process in a single volume.
Dieses Buch ist die deutsche Ubersetzung eines Klassikers der Programmierliteratur von Steve McConnell. Seine mit vielen Preisen ausgezeichneten Bucher helfen Programmierern seit Jahren, besseren und effizienteren Code zu schreiben. Das Geheimnis dieses Buches liegt in der Art, wie der Autor das vorhandene Wissen uber Programmiertechniken aus wissenschaftlichen Quellen mit den Erfahrungen aus der taglichen praktischen Arbeit am Code zusammenfuhrt und daraus die wesentlichen Grundvoraussetzungen der Softwareentwicklung und die effektivsten Arbeitstechniken ableitet. Verstandliche Beispiele und klare Anleitungen vermitteln dem Leser dieses Wissen auf unkomplizierte Weise. Dieses Buch informiert und stimuliert, ganz gleich, wie viel sie bereits uber Programmierung wissen, welche Entwicklungsumgebung und Sprache sie bevorzugen und welche Arten von Anwendungen sie normalerweise programmieren.
In dem vorliegenden Lehrbuch wird zunächst Wissen über das grundsätzliche Verhalten der verschiedensten Bauelemente integrierter Schaltungen vermittelt. Erst dann werden die wesentlichen Schaltungstechniken für den Entwurf von digitalen und analogen CMOS- und BICMOS-Schaltungen vorgestellt. Dem Autor gelingt es schlüssig, den weiten Bogen von den Grundlagen der Physik bis zu tatsächlichen Anwendungen und der Produktion von Halbleiterschaltungen zu spannen und so einen umfassenden Überblick über den Designprozess in der Mikroelektronik zu geben.
Mit den Fortschritten in der Mikroelektronik wächst auch der Bedarf an VLSI-Realisierungen von digitalen Signalverarbeitungseinheiten. Die zunehmende Komplexität der Signalverarbeitungsverfahren führt insbesondere bei Signalen mit hoher Quellenrate auf Anforderungen, die nur durch spezielle Schaltungsstrukturen erfüllt werden können. Dieses Buch behandelt Schaltungstechniken und Architekturen zur Erzielung hoher Durchsatzraten von Algorithmen der Signalverarbeitung. Neben alternativen Schaltungstechniken zur Realisierung der Basisoperationen, Addition, Multiplikation und Division werden CORDIC-Architekturen zur Implementierung transzendenter Funktionen vorgestellt. Zur Konzeption von Systemen mit Parallelverarbeitung und Pipelining wird ein allgemeines Verfahren zur Abbildung von Signalverarbeitungsalgorithmen auf anwendungsspezifischen Architekturen erläutert. Hierzu werden beispielhaft spezielle Architekturen für Filter, Matrixoperationen und die diskrete Fouriertransformation erörtert. Architekturen programmierbarer digitaler Signalprozessoren sowie beispielhafte zugehörige Implementierungen sind eingeschlossen. Das Buch soll sowohl Studenten und Ingenieure der Elektrotechnik als auch der technischen Informatik mit Architekturkonzepten der digitalen Signalverarbeitung vertraut machen.

Best Books