This is a distinctly user-friendly reference manual and training guide on software licenses and other IT agreements, along with cloud computing issues. Written in a plain-English, jargon-free style, it is intended for lawyers and contract managers, as well as anyone with responsibility for getting IT deals done. The book describes each clause typically found in a technology agreement, outlines the issues at stake, and offers negotiation tips and sample contract language.
The Tech Contracts Handbookis a practical and accessible reference book and training manual on IT contracts.This isa clause-by-clause "how to" guide on software licenses and technology services agreements, covering the issues at stake and offering negotiation tips and sample contract language. This handbook is written for both lawyers and businesspeople, including contract managers, procurement officers, corporate counsel, salespeople, and anyone else responsible for getting IT deals done. Perhaps most important, this book uses simple English, as any good contract should. Topics covered include: .Software as a service (SaaS) and cloud computing agreements .Warranties .Indemnities .Open source software .Service level agreements .Nondisclosure agreements .Limitations of liability .Internet and e-commerce contracts .Software escrow .Data security .Copyright licensing .And much more"
Dieses Werk enthält die Forschungsergebnisse zu transnationalen, rechtlichen Fragestellungen aus südafrikanischer und deutscher Perspektive, die in Zusammenarbeit der Universität Augsburg mit der Universität Johannesburg im letzten Jahrzehnt entstanden sind. Aktuelle Themen werden von Wissenschaftlern aus Südafrika eingeführt und anschließend von deutschen Kollegen reflektiert. Dies führt zu einem besseren Verständnis ungeklärter Rechtsfragen beider Rechtssysteme.
About This Book This book, "Managing Digital: Concepts and Practices", is intended to guide a practitioner through the journey of building a digital-first viewpoint and the skills needed to thrive in the digital-first world. As such, this book is a bit of an experiment for The Open Group; it isn’t structured as a traditional standard or guide. Instead, it is structured to show the key issues and skills needed at each stage of the digital journey, starting with the basics of a small digital project, eventually building to the concerns of a large enterprise. So, feel free to digest this book in stages — the section Introduction for the student is a good guide. The book is intended for both academic and industry training purposes. This book seeks to provide guidance for both new entrants into the digital workforce and experienced practitioners seeking to update their understanding on how all the various themes and components of IT management fit together in the new world. About The Open Group Press The Open Group Press is an imprint of The Open Group for advancing knowledge of information technology by publishing works from individual authors within The Open Group membership that are relevant to advancing The Open Group mission of Boundaryless Information Flow™. The key focus of The Open Group Press is to publish high-quality monographs, as well as introductory technology books intended for the general public, and act as a complement to The Open Group Standards, Guides, and White Papers. The views and opinions expressed in this book are those of the author, and do not necessarily reflect the consensus position of The Open Group members or staff.
Warum arbeiten wir uns eigentlich zu Tode? Haben wir nichts Besseres zu tun? Und ob! - sagt Timothy Ferriss. Der junge Unternehmer war lange Workaholic mit 80-Stunden-Woche. Doch dann erfand er MBA- Management by Absence- und ist seitdem freier, reicher, glücklicher. Mit viel Humor, provokanten Denkanstößen und erprobten Tipps erklärt Ferriss, wie sich die 4-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich verwirklichen lässt. Der Wegweiser für eine Flucht aus dem Hamsterrad und ein Manifest für eine neue Gewichtung zwischen Leben und Arbeiten.
Viele Unternehmen sind innerlich so erstarrt, dass sie eine Anleitung zur Kreativität brauchen. Trend- und Innovationsberaterin Lisa Bodell sieht die Welt bevölkert von Zombie-Unternehmen, denen dringend neues Leben eingehaucht werden muss! Sie weiß, dass die Quelle für Wandel und Kreativität im Herzen der Firmen zu finden ist: in den Mitarbeitern. Denn diese kennen die wirklichen Schwachstellen. Mit 12 Killer-Tools machen mutige Führungskräfte dem Zombie sicher den Garaus. Mit "Kill a Stupid Rule" rütteln sie am Status quo. Ihre "Killerfragen " dienen dem provokativen Nachhaken. Indem sie "das Unmögliche möglich machen", stärken sie die Abwehrkräfte ihres Unternehmens. Sie schaffen mit "Kill the Company" Killer-Unternehmen!
"Überzeugend und mit bissigem Witz. Das ist Unterhaltung auf höchstem Niveau." The Sunday Times Als Harvard-Absolvent David Zinc Partner bei einer der angesehensten Großkanzleien Chicagos wird, scheint seiner Karriere nichts mehr im Weg zu stehen. Doch der Job erweist sich als die Hölle. Fünf Jahre später zieht David die Reißleine und kündigt. Stattdessen heuert er bei Finley & Figg an, einer auf Verkehrsunfälle spezialisierten Vorstadt-Kanzlei, deren chaotische Partner zunächst nicht wissen, was sie mit ihm anfangen sollen. Bis die Kanzlei ihren ersten großen Fall an Land zieht. Der Prozess könnte Millionen einspielen – die Feuertaufe für David. Als Anwalt bei Rogan Rothberg, einer der renommiertesten Kanzleien im Großraum Chicagos, hat man ausgesorgt. Jeder Jurist würde seine rechte Hand für diesen Job geben. David Zinc ist seit fünf Jahren dabei. Fünf harte Jahre, in denen er sechs Tage die Woche von morgens sieben bis abends zehn arbeitet. Dann schmeißt er hin und bewirbt sich bei Finley & Figg, einem windigen Zweimannbetrieb, der seine Fixkosten mit Verkehrsunfällen und ähnlichen Kleinstdelikten deckt. Doch was Davids neuen Arbeitgebern an Prestige fehlt, machen sie an Einfallsreichtum wett. Kaum ein Winkelzug, den sie nicht geschickt für sich verwenden, kaum ein Paragraph, den sie nicht auszuschlachten wüssten. David kommt aus dem Staunen nicht heraus, bis Wally Figg einen Fall aufspürt, der die große Wende für die kleine Kanzlei bedeuten könnte: die Klage gegen einen Pharmakonzern, der ein Medikament trotz möglicherweise tödlicher Nebenwirkungen nicht vom Markt nehmen will. Die Partner versprechen ihren Klienten das große Geld, und auch David lässt sich von der Begeisterung anstecken, bis er erkennt, dass Finley & Figg jede Kompetenz für einen Prozess dieser Größenordnung fehlt.
Blockchain ermöglicht Peer-to-Peer-Transaktionen ohne jede Zwischenstelle wie eine Bank. Die Teilnehmer bleiben anonym und dennoch sind alle Transaktionen transparent und nachvollziehbar. Somit ist jeder Vorgang fälschungssicher. Dank Blockchain muss man sein Gegenüber nicht mehr kennen und ihm vertrauen – das Vertrauen wird durch das System als Ganzes hergestellt. Und digitale Währungen wie Bitcoins sind nur ein Anwendungsgebiet der Blockchain-Revolution. In der Blockchain kann jedes wichtige Dokument gespeichert werden: Urkunden von Universitäten, Geburts- und Heiratsurkunden und vieles mehr. Die Blockchain ist ein weltweites Register für alles. In diesem Buch zeigen die Autoren, wie sie eine fantastische neue Ära in den Bereichen Finanzen, Business, Gesundheitswesen, Erziehung und darüber hinaus möglich machen wird.
Computer sind mittlerweile so intelligent geworden, dass die nächste industrielle Revolution unmittelbar bevorsteht. Wer profitiert, wer verliert? Antworten auf diese Fragen bietet das neue Buch der Technologie-Profis Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Seit Jahren arbeiten wir mit Computern - und Computer für uns. Mittlerweile sind die Maschinen so intelligent geworden, dass sie zu Leistungen fähig sind, die vor Kurzem noch undenkbar waren: Sie fahren Auto, sie schreiben eigene Texte - und sie besiegen Großmeister im Schach. Dieser Entwicklungssprung ist nur der Anfang. In ihrem neuen Buch zeigen zwei renommierte Professoren, welch atemberaubende Entwicklungen uns noch bevorstehen: Die zweite industrielle Revolution kommt! Welche Auswirkungen wird das haben? Welche Chancen winken, welche Risiken drohen? Was geschieht dabei mit den Menschen, was mit der Umwelt? Und was werden Gesellschaft und Politik tun, um die Auswirkungen dieser "neuen digitalen Intelligenz" für alle bestmöglich zu gestalten? Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine Reise in eine Zukunft, die schon längst begonnen hat.
Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern künstlicher Intelligenz zusammen, die ihm exklusive Einblicke in ihre Labors gewähren. Die Erkenntnisse, die er daraus zieht, sind atemberaubend und zutiefst verstörend zugleich. Neigt sich die Ära der Menschen dem Ende zu? Der Physikprofessor Max Tegmark zeigt anhand der neusten Forschung, was die Menschheit erwartet. Hier eine Auswahl möglicher Szenarien: - Eroberer: Künstliche Intelligenz übernimmt die Macht und entledigt sich der Menschheit mit Methoden, die wir noch nicht einmal verstehen. - Der versklavte Gott: Die Menschen bemächtigen sich einer superintelligenten künstlichen Intelligenz und nutzen sie, um Hochtechnologien herzustellen. - Umkehr: Der technologische Fortschritt wird radikal unterbunden und wir kehren zu einer prä-technologischen Gesellschaft im Stil der Amish zurück. - Selbstzerstörung: Superintelligenz wird nicht erreicht, weil sich die Menschheit vorher nuklear oder anders selbst vernichtet. - Egalitäres Utopia: Es gibt weder Superintelligenz noch Besitz, Menschen und kybernetische Organismen existieren friedlich nebeneinander. Max Tegmark bietet kluge und fundierte Zukunftsszenarien basierend auf seinen exklusiven Einblicken in die aktuelle Forschung zur künstlichen Intelligenz.
Poker ist mehr als bloß ein simples Kartenspiel. Ob im Wilden Westen oder in Las Vegas: Poker beflügelte schon immer die Phantasie der Menschen. Schließlich ist es hier nicht nur wichtig welche Karten man auf der Hand hat, sondern auch wie gut man sich im Griff hat, wie gut man seine Gedanken und Strategien verbergen kann. Poker ist also auch Psychologie. "Poker für Dummies" stellt den Lesern nicht nur die gängigsten Pokerarten wie den Seven Card Stud und den Texas Hold?em vor, es gibt auch eine Einführung in Strategien, erzählt fasznierende Anekdoten und gibt den Lesern das Wesentliche zu Video-, Turnier- und Onlinepoker an die Hand.
Ein journalistischer Auftrag, bei dem Raoul Duke von seinem Anwalt Dr. Gonzo begleitet wird, führt zu einem unglaublichen Trip, der eine ganze Generation geprägt hat. Mit Johnny Depp und Benicio Del Toro von Terry Gilliam kongenial verfilmt, bleibt Hunter S. Thompsons schonungslose Beschreibung des Drogenkonsums und der radikalen Freiheitssuche der 60er bis heute unerreicht.
Publikumsjoker sticht Expertenmeinung. Mit unverstelltem Blick untersucht der amerikanische Autor das Phänomen der Gruppe und ihrer klugen Entscheidungen, wenn die richtigen Voraussetzungen gegeben sind. Eine aufschlussreiche, unterhaltsame Lektüre und zugleich ein kraftvoller Kontrapunkt zur gegenwärtigen Diskussion um Eliten und einzelne Meinungsführer. "Die Weisheit der Vielen" ist faszinierend, es ist eines jener Bücher, die die Welt auf den Kopf stellen.
Die Relevanz des internationalen Steuerrechts nimmt im Zuge der weit fortgeschrittenen und weiterhin rasant voranschreitenden Globalisierung und der damit einhergehenden Erschließung neuer Märkte durch weltweit agierende Unternehmen stetig zu. Im Hinblick auf internationale Steuerplanung und Steuergestaltung können insbesondere sogenannte hybride Gesellschaften dienlich sein. Vor dem Hintergrund der Gefahr der Doppelbesteuerung gleicher Gewinne in gleich mehreren Staaten gilt es, die internationalen Strukturen mit Bedacht und Sorgfalt unter Beachtung des jeweiligen nationalen Steuerrechts und der bilateralen Verträge (Doppelbesteuerungsabkommen) zwischen den Staaten zu beachten. Besonders von Bedeutung ist hierbei die Einordnung der nationalen Organisation in das Abkommensrecht und die Einordnung dieser Einheit durch andere Staaten, vor allem Art. 1 Abs. 8 des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Deutschland und den USA; insbesondere vor dem Hintergrund der sog. check the box rule.
Pokerface und Unschuldsmiene Befinden wir uns im Würgegriff unserer Gefühle? Oder vermögen wir unsere Emotionen zu kontrollieren? Spüren wir, wenn wir emotional werden, und spüren wir es rechtzeitig? Wie kündigt sich eine emotionale Reaktion in unserem Inneren an? Und sehen andere, was in uns vorgeht? Verrät uns das Gesicht unseres Gegenübers, was er oder sie gerade empfindet? Interpretieren wir Gefühlsausdrücke richtig? Und wie leicht lassen wir uns täuschen? Können wir lernen, unausgesprochene Gefühle bei uns und bei anderen sensibler wahrzunehmen und in angemessener Weise mit dieser Information umzugehen? So viele Fragen – und so wichtig für unser tägliches Miteinander. Der renommierte Psychologe Paul Ekman entfaltet in diesem Buch ein faszinierendes Panorama der Erkenntnisse aus der Emotions- und Gesichterforschung. Er erläutert, wie Gefühle entstehen und wie sie sich in unserer Mimik äußern. Und er zeigt, wie wir dieses Wissen in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen praktisch anwenden können. Damit ist sein Buch beides: eine spannende Reise in ein facettenreiches Forschungsfeld und ein Leitfaden für einen bewussteren Umgang mit den eigenen Gefühlen und den Emotionen anderer. Die 2. Auflage enthält ein zusätzliches Kapitel über "Lügen und Emotionen". Niemand in der Welt hat Gesichtsausdrücke so intensiv untersucht wie Paul Ekman. In Gefühle lesen präsentiert er – klar, lebhaft und leicht zugänglich – seine faszinierenden Beobachtungen über die offenen und versteckten Ausdrücke von Gefühlen, denen wir Tag für Tag Hunderte von Malen begegnen, die wir aber so oft falsch verstehen oder gar nicht wahrnehmen. Seit Darwins Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei den Menschen und den Tieren hat es kein derart breit angelegtes und einsichtsreiches Buch mehr zu diesem Thema gegeben. Oliver Sacks Paul Ekman hat mit Gefühle lesen ein wunderbares Buch vorgelegt, das helfen möchte, Emotionen richtig zu erkennen und zu interpretieren. Gehirn & Geist Paul Ekman, Pionier der Mimikforschung, eröffnet mit seinem neuen Buch Gefühle lesen allen die Chance, Gefühle besser zu verstehen. Hamburger Abendblatt Ein herausragendes Beispiel populärwissenschaftlicher Literatur. New Scientist Gefühle lesen wird jeden Leser emotional intelligenter machen. Daniel Goleman, Autor von Emotionale Intelligenz

Best Books