An authoritative and illuminating edition of this Jacobean drama of sex, betrayal, murder and Jewish society under Herod's rule.
This volume offers a new and comprehensive exploration of the theory and practice of editing early modern women's writing.
Arden Early Modern Drama Guides offer students and academics practical and accessible introductions to the critical and performance contexts of key Elizabethan and Jacobean plays. Essays from leading international scholars give invaluable insight into the text by presenting a range of critical perspectives, making the books ideal companions for study and research. Key features include: Essays on the play's critical and performance history A keynote essay on current research and thinking about the play A selection of new essays by leading scholars A survey of resources to direct students' further reading about the play in print and online This volume offers a thought-provoking guide to King Henry V, surveying the play's rich critical and performance history, with a particular emphasis on its reputation in France as well as Britain and the US. A chapter on non-Anglophone reactions to the play, alongside new essays on British identity, religion, medieval warfare and the questioning of Henry V's heroism, open up ground-breaking perspectives on the play. The volume also includes discussions of King Henry V's rich theatrical and filmic heritage, and a guide to learning and teaching resources and how these might be integrated into effective pedagogic strategies in the classroom.
Märchenhafte Zukunft - Cinderella im Blaumann Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh ... Alle Bände der faszinierenden Luna-Chroniken: Das mechanische Mädchen (Prequel - exklusiv als E-Book) Wie Monde so silbern (Band 1) Wie Blut so rot (Band 2) Die Armee der Königin (Spin Off zu Band 2 - exklusiv als E-Book) Wie Sterne so golden (Band 3) Wie Schnee so weiß (Band 4)
Goodbye Leningrad, hello America! Mit nichts als einem Koffer kommt Lena aus Leningrad in den USA an. Ein Leben ohne mütterliche (und staatliche) Kontrolle scheint zum Greifen nah. Doch die lang ersehnte Freiheit gibt es nicht zum Nulltarif. Erst nach und nach fasst sie Fuß in der amerikanischen Gesellschaft. Als ihre Tochter geboren wird, reist Lenas Mutter aus der Sowjetunion an und bleibt. Ungelöste Konflikte flammen wieder auf: Zwischen ihrer sowjetisch geprägten Mutter und ihrer amerikanisch erzogenen Tochter muss Lena ihre eigene Identität neu bestimmen.
Faye ist Schriftstellerin und unterwegs, ihren neuen Roman vorzustellen. Für sie scheint diese Reise lebensentscheidend. Nicht nur hofft sie, endlich die ihr gebührende öffentliche Anerkennung zu finden, sie sucht vor allem Abstand zu einer privaten Katastrophe. Sie begegnet Kollegen, die sich um Kopf und Kragen reden, sie bestreitet Bühnengespräche, in denen man ihr nicht zuhört und sie gibt Interviews, ohne wirklich selbst zu Wort zu kommen. Doch je mehr sie sich auf die anderen einlässt, umso deutlicher wird Faye, was jenseits all der Geschichten und Fiktionen liegt, mit denen die Menschen sich fast obsessiv wappnen. Die Konsequenz, die Faye für sich daraus zieht, ist einleuchtend – führt sie aber geradewegs zurück in die Bodenlosigkeit ihrer persönlichen Situation. Was verbergen wir, indem wir uns zeigen? Und warum wissen wir am wenigsten über das, was uns am meisten bewegt? Rachel Cusk ist »eine originäre, eine geradezu philosophische Schriftstellerin.« (taz) und Kudos ein lebenskluger, beziehungsreicher Roman, erzählt mit schlichter Eleganz und häretischem Witz.
The essays included in this volume highlight the many evolving debates about Elizabeth Cary's works: their complicated generic characteristics, the social and political contexts they reflect, and the ways in which Cary's writing enters into dialogue with texts by male writers of her time. In its critical introduction, the volume offers a thorough analysis of where Cary criticism has been and where it might venture in the future.
Bombay 1975. Vier Menschen treffen aufeinander. Ihre Schicksale verknüpft Rohinton Mistry meisterlich zu einem großen Roman. Wir bedgenen Dina Dalal, einer Frau Anfang Vierzig und Maneck Kohlah, einem Studenten aus dem Gebiet des Himalaja; dem unglaublich optimistischen Ishvar Darji und seinem widerspenstigen Neffen, zwei Schneidern, die vom Land in die Stadt geflohen sind. Seine großen erzählerischen Bögen spannt Misty von den grünen Tälern des Himalaja bis in die Straßen von Bombay. Er erzählt von Rajaram, dem Haarsammler; dem geschäftstüchtigen Bettlermeister, Herr über eine Bettlerarmee; oder Mr Valmik, einem Korrekturleser, der eine Allergie gegen Druckerschwärze entwickelt. ›Das Gleichgewicht der Welt‹ läßt den indischen Subkontinent vor den Augen der Leser entstehen - ein Kosmos, der nur auf den ersten Blick fremd erscheint.
Winship in Maine ist ein Küstenstädtchen voller Magie. Blaubeersträucher blühen im Winter und Wünsche hängen an den Bäumen. Aber seit letztem Sommer spürt Quinn nichts Magisches mehr. Ihr bester Freund und erste große Liebe Dylan kam ums Leben und daran gibt sie sich die Schuld - ebenso ihre beiden Geschwister. Ihr Bruder Reed sieht seitdem durch sie hindurch und ihrer Schwester Fern tropfen die Worte wie Gift aus dem Mund. Erst als der stille Alexander ins Haus nebenan einzieht, scheinen das Vergeben und die Magie wieder in Quinns Welt Einzug zu halten ...
Das ultimative Kochbuch zum Erfolgsprogramm! Ernährungscoach Kimberly Snyder berät Stars wie Drew Barrymore, Dita von Teese oder Olivia Wilde in Ernährungsfragen. Kimberlys Grundansatz: bewusst ernähren, am besten gluten- und lactosefrei. Um konkrete Beauty-Resultate zu sehen, muss die Ernährung allerdings langfristig umgestellt werden. Ihr Fokus liegt auf Bio-Obst und -Gemüse. Als echte Schönmacher empfiehlt sie zum Beispiel Ananas: Die regt die Produktion von Kollagen im Körper an. Gegen Akne-Attacken helfen Zwiebeln, weil sie die Leber beim Entgiften unterstützen. Und Bananen beugen durch ihren Kalium- und Biotin-Gehalt Augenringen vor. Kultstatus hat in den USA ihr „Glowing Green Smoothie“ aus Salat, Spinat und Sellerie, für einen strahlenden Teint. Hier kommt das Kochbuch zum Erfolgsprogramm: Kimberly Snyder führt die Top-50-Detox-Foods auf, erklärt ihre speziellen Wirkweisen und liefert tolle Rezeptideen für strahlende Schönheit.

Best Books