A stevedore on the San Francisco docks in the 1940s, Eric Hoffer wrote philosophical treatises in his spare time while living in the railroad yards. The True Believer -- the first and most famous of his books -- was made into a bestseller when President Eisenhower cited it during one of the earliest television press conferences.Completely relevant and essential for understanding the world today, The True Believer is a visionary, highly provocative look into the mind of the fanatic and a penetrating study of how an individual becomes one.
Farbenprächtiger historischer Roman über die Anfänge des Islams Im 7. Jahrhundert n. Chr. macht ein neuer Prophet in Arabien auf sich aufmerksam. Seine Botschaft der Erleuchtung fegt durch das Land wie ein Wüstensturm und einigt die zerstrittenen Stämme auf der arabischen Halbinsel. Seine junge Frau Aisha begleitet ihn auf diesem Weg: vom Propheten zum Krieger zum Staatsmann. Aber in der Stunde des größten Triumphes, der Rückeroberung von Mekka, wird Mohammed plötzlich krank und stirbt in den Armen seiner Lieblingsfrau. Von nun an wird sie ihren eigenen Weg gehen: Sie wird das Andenken ihres Mannes bewahren und Lehrerin, politische Führerin und Kriegerin werden. »Gut erzählt und genau recherchiert - eine wunderbare Geschichte!« Amy Tan
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Florida 1928. In einer einzigen Nacht erzählt Janie ihrer besten Freundin Pheoby wie sie aufbrach, ein anderes Leben zu führen, den viel jüngeren Tea Cake traf, endlich das Glück fand, und was geschah, als der große Hurrikan kam ... Von ihrer Reise kehrt Janie als ein neuer Mensch zurück - und mit ihr alle, die ihre Geschichte hören. Der Klassiker aus den USA, zum 120. Geburtstag der Autorin neu übersetzt, gehört zu den schönsten, traurigsten und herzergreifendsten Liebesgeschichten, die je geschrieben wurden.
Die Wiederentdeckung des größten Klassikers der amerikanischen Literatur – erstmalig seit 1929 in neuer Übersetzung. »Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten, und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe - das einzig Bleibende, der einzige Sinn.« Am 20. Juli 1714 stürzen in Peru fünf Menschen in den Tod, als eine von den Indios erbaute Hängebrücke reißt. Ein Franziskanermönch, Zeuge dieser Katastrophe, beginnt den Lebensgeschichten der Toten nachzuforschen. War alles blinder Zufall oder höhere Fügung? Doch je mehr Berichte, Anekdoten und Erinnerungen er zusammenträgt, desto weniger kann er einen höheren Sinn erkennen in dem, was diese Menschen antrieb: die Liebe in ihren unterschiedlichsten Formen. Und vielleicht ist diese Liebe das Einzige, was bleibt.
This book offers a comprehensive study of incitement in its various forms in international law. It discusses the status of incitement to hatred in human rights law and examines its harms and dangers as well as the impact of a prohibition on freedom of speech. The book additionally presents a detailed definition of punishable incitement. In this context, Wibke K. Timmermann argues that incitement should be recognized as the crime of persecution, where it is utilized within a system of persecutory measures by the State or a similarly powerful organization. The book draws on the Nahimana case before the International Criminal Tribunal for Rwanda, as well as jurisprudence from German and other courts following World War II to provide support for this proposal. The work moreover provides a comprehensive analysis of public incitement to crimes; solicitation or instigation; and the related modes of liability aiding and abetting and commission through another person. Dedicated exclusively and comprehensively to incitement in its various forms, this book will be of essential use and great interest to students and researchers of international criminal law and human rights law, in addition to practitioners within these areas.
Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt - und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben ...
Um dem Einfluss ihrer Eltern zu entkommen, kehrt Jessica Sweet ans College zurück. Der attraktive Riley bietet ihr an, dass sie vorübergehend bei ihm wohnen kann. Mit seinen Tätowierungen und seiner toughen Art ist Riley wohl kaum der richtige Mann für Jessica, dennoch fällt es ihr schwer, sich seinem sexy Charme zu entziehen.
Utopian Movements and Ideas of the Great Depression explores several lesser known movements for change and reform in the Great Depression Era of the 1930s. It includes studies of a few communal societies, proposals for reform, and analyses of several books written in the 1930s that propose solutions to the nation's economic ills.
The literature on psychological trauma and traumatic attachment has progressed over the past few decades, however issues of coerced and internalized perpetration have not been fully explored and deconstructed. This book presents a synthesis of relational and archetypal psychology, trauma and dissociation theory, and highly relevant child soldier literature, to offer new clinical perspectives to assist psychotherapists and trauma patients to achieve more successful therapy outcomes. The Alchemy of Wolves and Sheep offers instructive, cautionary and innovative therapeutic approaches to help transform the lives of survivors of complex trauma. Providing an explanation of how the effects of coerced perpetration trauma are built, and the damage done to the psyches and lives of most trauma victims, the book extends our knowledge base in a thorough deconstruction of the nature of perpetration and its effects on the psyche. Chapters include: - trauma, dissociation, and coerced perpetration - the child soldier as a model of internalized perpetration - relational concepts in the treatment of trauma and dissociative disorders - treatment trajectory - archetypal constructs as a vehicle for integration. This book provides valuable new perspectives on the psychodynamic challenges and opportunities for mental health professionals treating internalized perpetration in survivors of complex trauma, and will prove essential reading for psychotherapists, psychoanalysts and post-graduate students as well as researchers, legal scholars and policy makers.
This book argues that there is an ongoing planetary crisis, in both the social and natural worlds, that is of urgent importance. This demands a new politics, a politics of total liberation, one that grasps the need to unite the disparate movements for human, animal, and earth liberation. In the book, Best outlines a way forward despite challenges.
From the moment that Watership Down made its appearance on screen in season one, speculation about Lost's literary allusions has played an important role in the larger discussion of the show. Fans and critics alike have noted the many references, from biblical passages and children's stories to science fiction and classic novels. Literary Lost teases out the critical significance of these featured books, demonstrating how literature has served to enhance the meaning of the show. It provides a fuller understanding of Lost and reveals how television can be used as a tool for stimulating a deeper interest in literary texts. The first chapter features an exhaustive list of "Lost books," including the show's predecessor texts. Subsequent chapters are arranged thematically, covering topics from free will and the nature of time to parenthood and group dynamics. From Lewis Carroll's creations, which appear as recurring images and themes throughout, to Slaughterhouse-Five's lessons on the nature of time, Literary Lost will help readers unravel the show's novelistic plot while celebrating its astonishing layers and nuances of text.
The sociocultural turn in psychology treats psychological subjects, such as the mind and the self, as processes that are constituted, or "made up," within specific social and cultural practices. In other words, though one's distinct psychology is anchored by an embodied, biological existence, sociocultural interactions are integral to the evolution of the person. Only in the past two decades has the sociocultural turn truly established itself within disciplinary and professional psychology. Providing advanced students and practitioners with a definitive understanding of these theories, Suzanne R. Kirschner and Jack Martin, former presidents of the American Psychological Association's Division of the Society for Theoretical and Philosophical Psychology, assemble a collection of essays that describes the discursive, hermeneutic, dialogical, and activity approaches of sociocultural psychology. Each contribution recognizes psychology as a human science and supports the individual's potential for agency and freedom. At the same time, they differ in their understanding of a person's psychological functioning and the best way to study it. Ultimately the sociocultural turn offers an alternative to overly biological or interiorized theories of the self, emphasizing instead the formation and transformation of our minds in relation to others and the world.
Früher hatte Robin außer Partys nichts im Sinn. Doch dann begeht sie einen Fehler, den sie zutiefst bereut. Fortan schwört sie dem Alkohol ab und meidet ihre einstigen Freunde. Bis ihr der attraktive Phoenix begegnet, der tiefer in ihre Seele schaut als je ein Mensch zuvor. Dass Phoenix am ganzen Körper tätowiert ist und gerade frisch aus dem Gefängnis entlassen wurde, stört Robin nicht. Aber dann droht Phoenix' düstere Vergangenheit ihn einzuholen.
Das vorliegende Buch versucht zu zeigen, daß sich im achtzehnten Jahrhunder- gleichzeitig mit dem liberalen Typ der Demokratie und aus denselben Prämissen heraus - eine Tendenz in Richtung auf das anbahnte, was wir als totalitären Typ der Demokratie bezeichnen möchten. Beide Strömungen haben seit dieser Zeit ohne Unterbrechung nebeneinander bestanden. Die Spannung zwischen ihnen bildet ein wichtiges Kapitel in der neue ren Geschichte und ist zur entscheidenden Kernfrage unserer Zeit geworden. Es würde natürlich zu weit gehen, wenn man die ganze Epoche von damals bis heute im Lichte dieses Konfliktes auslegen wollte, und doch war er stets vorhanden, wenn auch gewöhnlich überlagert und verdunkelt durch andere Fragen, die zwar den Zeitgenossen klarer erschienen sein mögen, die aber unter dem Blickwinkel unserer heutigen Zeit zufällig oder sogar belanglos anmuten. Von uns aus gesehen - von einem Beobachtungspunkt in der Mitte dieses zwanzigsten Jahrhundert- erscheint in der Tat die Geschichte der letzten hundertfünfzig Jahre als die syste matische Vorbereitung auf den schroffen Zusammenprall zwischen empirischer und liberaler Demokratie einerseits und totalitärer messianischer Demokratie anderer seits - und das ist die Weltkrise von heute.
Die Macht eines Drachen, die Seele eines Mädchens, das Herz eines Helden Seit Jahrhunderten herrschen sie neben dem Kaiser über das Reich: die Drachenaugen, Auserwählte der magischen Drachen und Träger ihrer Macht. Eona träumt davon, eine von ihnen zu sein, schließlich hat sie die seltene Gabe, die Drachen in ihrer wahren Gestalt zu sehen. Aber Mädchen und Frauen ist es unter Todesstrafe verboten, Magie zu wirken. Als Eona sich als Junge verkleidet in die Auswahlzeremonie schmuggelt, geschieht das Unglaubliche: Der lange verschollene Spiegeldrache erwählt sie zu seiner magischen Novizin. Doch ihr Geheimnis blieb nicht unentdeckt ...

Best Books