'If you loved Under the Tuscan Sun, you’ll love this' Red Magazine Every week on a Thursday evening, a group of four rural Italian women gather in an old stone house in the hills above Italy’s Orvieto. There – along with their friend, Marlena – they cook together, sit down to a beautiful supper, drink their beloved local wines, and talk. Surrounded by candle light, good food and friendship, the four women tell Marlena their evocative life stories, and of cherished ingredients and recipes whose secrets have been passed down through generations.
2002 ging D. Rodriguez nach Kabul, wo sie - ganz anders als geplant - einen Salon und eine Schule für Friseurinnen und Kosmetikerinnen eröffnete. Für die afghanischen Frauen bedeutet diese Ausbildung die Möglichekit, selbst Geld zu verdienen und sich einen kleinen Freiraum zu schaffen.
Er hält dich fest – und lässt dich nie wieder los In ihrer Kindheit waren sie unzertrennlich: Alice und Sam, der imaginäre Freund, der ihr nach der Scheidung der Eltern durch eine schwere Zeit half. Zwanzig Jahre später stellt ein tragischer Autounfall Alices Welt erneut auf den Kopf. Sie erwacht aus dem Koma – und Sam ist wieder da. Er bringt sie zum Lachen, führt sie langsam ins Leben zurück. Doch Sam will mehr, und vor allem will er nicht, dass Alice ihrer Jugendliebe Jonathan wieder näherkommt. Fast zu spät erkennt Alice, in welcher Gefahr sie schwebt ...
Ein verwunschenes Jagdschloss in den Bergen Siziliens. Eine Schar von Bäuerinnen, die sich voller Leidenschaft der regionalen Küche hingibt. Und eine schöne Herrin mit einer rätselhaften Aura und einer faszinierenden Vergangenheit. Nicht nur die Amerikanerin Marlena und ihr venezianischer Mann Fernando zieht die Mystik dieses Ortes in ihren Bann.
Eine Frau, ihre Stadt und ein Rezept für die Liebe Als sie sich ins Kochen verliebte, war Luisa Weiss noch ein junges Mädchen. Der Tochter einer Italienerin und eines Amerikaners, geboren in Berlin, aufgewachsen in Boston, fiel es stets schwer, sich an einem Ort wirklich zugehörig zu fühlen, doch in der Küche wirkten ihre Sorgen kleiner. Die Suche nach ihren Wurzeln führte Luisa nach Paris (wo sie ihrer großen Liebe Max begegnete), nach New York (was die Beziehung zu Max beendete) – und immer wieder nach Berlin, denn die Sehnsucht nach dem Zuhause ihrer Kindheit ließ sie niemals los. Nach einer weiteren schmerzlichen Trennung wagte sie den Sprung ins Ungewisse und zog von New York in die deutsche Hauptstadt – um sich selbst zu finden und endlich auch die wahre Liebe ...
Die Provence - eine beschauliche Landschaft mit Dörfern, in denen nichts los ist? Der Lubéron - ein Gebirgszug in Südfrankreich, in dem der Hund begraben ist? Wer das denkt, hat noch nie eine von Peter Mayles köstlichen Schilderungen des provenzalischen Alltags gelesen! Wie bereits in "Mein Jahr in der Provence" entführt der Autor auch in diesem Buch seine Leser wieder in die farbenprächtige Landschaft Südfrankreichs. Das Leben in der Provence, das er in seinem Dorf und dessen Umgebung kennengelernt hat, ist weit entfernt von der Ruhe und Beschaulichkeit, die malerische Postkarten vorgaukeln. Im Gegenteil: In den Dörfern des Lubéron, von denen Peter Mayle erzählt, ist einiges los! Die Fortsetzung von Peter Mayles erstem Welterfolg "Mein Jahr in der Provence". Für alle Provenceliebhaber und solche, die es werden wollen!
Wilder Spargel, Kapern, Trüffel – vieles, worauf Italiens Köche stolz sein können, wächst in Umbrien im Überfluss. Und überhaupt ist Umbrien keineswegs die arme kleine Stiefschwester der Toskana, sondern eine der schönsten Regionen des Landes, eine der wenigen ohne Zugang zum Meer, geprägt durch den Apennin. Dünner besiedelt und weniger überlaufen. Gekrönt von Orvieto mit seinem weltberühmten Dom und von der heiteren Studentenstadt Perugia. Geprägt von traumhafter Landschaft, von Todi, Spoleto mit seinem Musik- und Theaterfestival, der Basilika des heiligen Franz von Assisi und Gubbio mit seinem historischen Kerzenrennen. Vom kulinarischen Zentrum Norcia, wo das schwarze Gold zur Hausmannskost gehört. Und von der wohltuenden Langsamkeit und dem endlich erwachenden Selbstbewusstsein seiner Bewohner.
Lonely Planet E-Books sind besonders praktisch für unterwegs und sparen Gewicht im Reisegepäck! E-Book basiert auf: 2. deutsche Auflage 2016 Mit dem Lonely Planet Provence & Côte d'Azur auf eigene Faust durch eine Region voller Farbe, Genuss und Inspiration! Etliche Monate Recherche stecken im Kultreiseführer für Individualreisende. Auf mehr als 300 Seiten geben die Autoren sachkundige Hintergrundinfos zum Reiseland, liefern Tipps und Infos für die Planung der Reise, beschreiben alle interessanten Sehenswürdigkeiten mit aktuellen Öffnungszeiten und Preisen und präsentieren ihre persönlichen Entdeckungen und Tipps. Auch Globetrotter, die abseits der ausgetretenen Touristenpfade unterwegs sein möchten, kommen auf ihre Kosten. Wie wäre es beispielsweise mit Lavendel? Wer kennt nicht das typische Bilde der Provence: sanft geschwungene Hügel voller leuchtend violettem Lavendel? Entlang den Routes de la Lavende wird dieses Bild lebendig. Oder lieber die schönen Künste des 20. Jhs.. entdecken? Die Sammlung von Kunstwerken aus dem 20. Jh. der Fondation Maeght in St-Paul-de-Vence gehört zu den besten der Welt. Sie ist Ergebnis lebenslanger Freundschaften. Und wo unterwegs aktiv werden und essen? Für jeden größeren Ort gibt es eine Auswahl an Unterkünften und Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel. Abgerundet wird der Guide durch Übersichts- und Detailkarten, ein Farbkapitel mit 16 Top- Erlebnissen, 3D-Ansichten wichtiger Sehenswürdigkeiten, Farbkapitel Routes Lavende und Monaco, Reiserouten, Tipps von Insidern, fundierte Hintergrundinformationen, inspirierende Fotos sowie Glossar und - damit Sie gut durchs Land kommen - einen Sprachführer. Der Lonely-Planet-Reiseführer Provence & Côte d'Azur ist ehrlich, praktisch, witzig geschrieben und liefert inspirierende Eindrücke und Erfahrungen. Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen... und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche!
Candace und Ferenc Máté wagen, wovon viele nur träumen: Sie beschließen auszusteigen, ihr Leben in der Großstadt hinter sich zu lassen und fortan auf dem Land zu leben– in der Toskana. Voller Zuversicht machen sie sich auf die Suche nach ihrem Traumhaus. Und sie genießen den Wein, die Küche, das Licht, die Landschaft, das Leben. Humorvoll und mit einem warmherzigen Blick auf Land und Leute erzählt der Autor von seinem Neuanfang in Italien und lädt ein zum Entspannen und Träumen.
Harold Cleaver ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere als Fernsehjournalist. Über sein denkwürdiges Interview mit dem amerikanischen Präsidenten spricht man im ganzen Land, nicht nur in London. Man spricht aber auch über das gerade erschienene Buch seines Sohnes, ein kaum verschlüsselter Roman über seinen Vater: "Im Schatten des Allmächtigen". Und plötzlich ist ihm klar, dass er weg muss. Weg von der medialen Öffentlichkeit, weg von seiner langjährigen Lebensgefährtin und den gemeinsamen Kindern. Das Bedürfnis nach Stille ist übermächtig. Er bucht einen Flug nach Mailand und fährt in ein entlegenes Dorf in Südtirol, um dort eine Hütte "über der Lärmgrenze" zu finden, wo er für niemanden mehr erreichbar ist. Wochen später, eingeschneit in dieser abgelegenen Hütte, muss er feststellen, dass die Stille kein Garant für Ruhe ist und dass nichts so verstörend ist wie die Stimmen im eigenen Kopf.
Für alle Leser von Bill Bryson - der Bestseller aus England: Nach einer durchzechten Nacht erwacht Tony mit schwerem Schädel und dem unguten Gefühl, daß da noch etwas war ... Genau. Diese Wette, die Küste Irlands gemeinsam mit seinem Kühlschrank zu umrunden. Als Tony startet, ist ihm ein wenig mulmig zumute. Doch er hat nicht mit dem Charme seines unternehmungslustigen Kühlschranks gerechnet, der die Herzen der Bevölkerung im Flug erobert.

Best Books