Sociological research is hard enough already—you don’t need to make it even harder by smashing about like a bull in a china shop, not knowing what you’re doing or where you’re heading. Or so says John Levi Martin in this witty, insightful, and desperately needed primer on how to practice rigorous social science. Thinking Through Methods focuses on the practical decisions that you will need to make as a researcher—where the data you are working with comes from and how that data relates to all the possible data you could have gathered. This is a user’s guide to sociological research, designed to be used at both the undergraduate and graduate level. Rather than offer mechanical rules and applications, Martin chooses instead to team up with the reader to think through and with methods. He acknowledges that we are human beings—and thus prone to the same cognitive limitations and distortions found in subjects—and proposes ways to compensate for these limitations. Martin also forcefully argues for principled symmetry, contending that bad ethics makes for bad research, and vice versa. Thinking Through Methods is a landmark work—one that students will turn to again and again throughout the course of their sociological research.
Simply put, Thinking Through Statistics is a primer on how to maintain rigorous data standards in social science work, and one that makes a strong case for revising the way that we try to use statistics to support our theories. But don’t let that daunt you. With clever examples and witty takeaways, John Levi Martin proves himself to be a most affable tour guide through these scholarly waters. Martin argues that the task of social statistics isn't to estimate parameters, but to reject false theory. He illustrates common pitfalls that can keep researchers from doing just that using a combination of visualizations, re-analyses, and simulations. Thinking Through Statistics gives social science practitioners accessible insight into troves of wisdom that would normally have to be earned through arduous trial and error, and it does so with a lighthearted approach that ensures this field guide is anything but stodgy.
Anschauliche und leicht verständliche Einführung in das Gebiet komplexer Systeme, die es überall in Wirtschaft und Gesellschaft sowie in den Naturwissenschaften gibt.
This book touches on International Relations Theory, International Organizations, The Study of the Factors of Peace, Foundations of Peace, International Political Economy, Comparative Political Systems, International Law, International Political Systems, Strategic Intelligence, Intelligence Operations and Reports, Counterintelligence and HUMINT Operations, Criminal Intelligence Analysis, Analytics for Intelligence Analysis and other areas. This is a primer for International Affairs and Intelligence Studies.
Researching the Lifecourse features methods linking time, space and mobilities and provides practitioners with practical detail in each chapter. It covers the full lifecourse and includes innovative methods and case study examples from different European and North American contexts.
Lewis verknüpft die Biografien der beiden Psychologen Daniel Kahneman und Amos Tversky mit ihren Forschungsarbeiten und zeigt, wie aus ihren Arbeiten eine neue Wissenschaftsdisziplin, die Verhaltensökonomik, entstehen konnte.
Das Buch ist eine Einführung in JavaScript, die sich auf gute Programmiertechniken konzentriert. Der Autor lehrt den Leser, wie man die Eleganz und Präzision von JavaScript nutzt, um browserbasierte Anwendungen zu schreiben. Das Buch beginnt mit den Grundlagen der Programmierung - Variablen, Kontrollstrukturen, Funktionen und Datenstrukturen -, dann geht es auf komplexere Themen ein, wie die funktionale und objektorientierte Programmierung, reguläre Ausdrücke und Browser-Events. Unterstützt von verständlichen Beispielen wird der Leser rasch die Sprache des Web fließend 'sprechen' können.
Wie Geografie Geschichte macht Weltpolitik ist auch Geopolitik. Alle Regierungen, alle Staatschefs unterliegen den Zwängen der Geographie. Berge und Ebenen, Flüsse, Meere, Wüsten setzen ihrem Entscheidungsspielraum Grenzen. Um Geschichte und Politik zu verstehen, muss man selbstverständlich die Menschen, die Ideen, die Einstellungen kennen. Aber wenn man die Geographie nicht mit einbezieht, bekommt man kein vollständiges Bild. Zum Beispiel Russland: Von den Moskauer Großfürsten über Iwan den Schrecklichen, Peter den Großen und Stalin bis hin zu Wladimir Putin sah sich jeder russische Staatschef denselben geostrategischen Problemen ausgesetzt, egal ob im Zarismus, im Kommunismus oder im kapitalistischen Nepotismus. Die meisten Häfen frieren immer noch ein halbes Jahr zu. Nicht gut für die Marine. Die nordeuropäische Tiefebene von der Nordsee bis zum Ural ist immer noch flach. Jeder kann durchmarschieren. Russland, China, die USA, Europa, Afrika, Lateinamerika, der Nahe Osten, Indien und Pakistan, Japan und Korea, die Arktis und Grönland: In zehn Kapiteln zeigt Tim Marshall, wie die Geographie die Weltpolitik beeinflusst und beeinflusst hat.
The SAGE Encyclopedia of Communication Sciences and Disorders is an in-depth encyclopedia aimed at students interested in interdisciplinary perspectives on human communication—both normal and disordered—across the lifespan. This timely and unique set will look at the spectrum of communication disorders, from causation and prevention to testing and assessment; through rehabilitation, intervention, and education. Examples of the interdisciplinary reach of this encyclopedia: A strong focus on health issues, with topics such as Asperger's syndrome, fetal alcohol syndrome, anatomy of the human larynx, dementia, etc. Including core psychology and cognitive sciences topics, such as social development, stigma, language acquisition, self-help groups, memory, depression, memory, Behaviorism, and cognitive development Education is covered in topics such as cooperative learning, special education, classroom-based service delivery The editors have recruited top researchers and clinicians across multiple fields to contribute to approximately 640 signed entries across four volumes.
Wie findet man das wahre Glück? Wie lässt sich Erfolg wirklich bemessen? Und wie geht man mit den Herausforderungen des Alltags wie Wut, Trauer und der Frage nach dem Sinn des Ganzen um? Was große Geister wie George Washington, Friedrich der Große, Weltklassesportler oder Top-Performer längst für sich entdeckt haben, liegt mit "Der tägliche Stoiker" erstmals gesammelt vor. New York Times-Bestsellerautor Ryan Holiday und Stephen Hanselman haben das Wissen der Stoiker in 366 zeitlose Lektionen verpackt und zeigen, dass die Philosophie des Stoizismus nicht nur zeitlos, sondern gerade für unsere hektische und unsichere Zeit ein Segen ist. Weisheit, Mut, Gerechtigkeitssinn und Selbstbeherrschung sowie Gelassenheit lassen sich erlernen und helfen uns, in der zunehmenden Komplexität unserer Welt zu bestehen. Die uralten Weisheiten der Stoiker, gesammelt und kommentiert, unterstützen bei diesen alltäglichen Herausforderungen.
"Folge deiner Leidenschaft, dann erntest du das große Geld", das klingt nach einem tollen Rat. Aber für die meisten führt es nur zu beruflichen Fehlstarts und ständigem Job-Hopping. Denn Leidenschaft allein reicht nicht, um in einem Job glücklich zu werden. Cal Newport zeigt anhand zahlreicher Fallbeispiele und mit vielen praktischen Hinweisen den verblüffend einfachen Ausweg: Wer Zeit und Mühe darauf verwendet, in dem, was er tut, immer besser zu werden, der wird mit zunehmender Meisterschaft immer mehr Gefallen an seiner Tätigkeit finden. Das ist der beste Baustein für Zufriedenheit im Job und eine große Karriere.
This is an A-Z guide to the various social science disciplines that inform and impact on social work practice. This book will complement and build on the success of the Dictionary of Social Work. 350 - 400 entries will outline the key concept being discussed, and the impact it has on social work practice.
Warum arbeiten wir uns eigentlich zu Tode? Haben wir nichts Besseres zu tun? Und ob! - sagt Timothy Ferriss. Der junge Unternehmer war lange Workaholic mit 80-Stunden-Woche. Doch dann erfand er MBA- Management by Absence- und ist seitdem freier, reicher, glücklicher. Mit viel Humor, provokanten Denkanstößen und erprobten Tipps erklärt Ferriss, wie sich die 4-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich verwirklichen lässt. Der Wegweiser für eine Flucht aus dem Hamsterrad und ein Manifest für eine neue Gewichtung zwischen Leben und Arbeiten.
Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.
Was ist Theorie und welche Bedeutung haben Ideologien und Werturteile für sie? Wie könnte ein kultur- und sozialwissenschaftlicher Theoriebegriff aussehen? Die Tatsache, dass eine zweite Auflage des vorliegenden Werks zustande kam, lässt das Bedürfnis nach einer konkreten Beantwortung der Frage erkennen. Das Buch antwortet auf die oben genannten Fragen, indem es zunächst klärt, wie sich Theorien in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen definieren lassen. Anschließend werden die wichtigsten Theoriedebatten des 20. Jahrhunderts dargestellt, aber auch kritisch bewertet. Am Schluss des Bandes steht die Zusammenführung der unterschiedlichen Ansätze im Konzept einer Dialogischen Theorie, die den Besonderheiten der Kultur- und Sozialwissenschaften Rechnung trägt.
Presents a theory of goal directed action, helping us see our everyday behavior in a systematic manner relevant to our lives.

Best Books