The author recounts her almost two-thousand mile journey across Australia with nothing but a dog and some camels for company.
Successfully navigate the rich world of travel narratives and identify fiction and nonfiction read-alikes with this detailed and expertly constructed guide.
This book explores a type of wandering referred to as “errant bodies.” This form of wandering is intentional, without specific destination, and operates as a means of resistance against hegemonic forms of power and cultural prescriptions. Beginning with an examination of the character and particulars of being an errant body, the book investigates historical errant bodies including Ancient Greek Cynics, Punks, Baudelaire, Situationists, Earhart, Kerouac, Fuller, Baudrillard, Hamish Fulton, and Keri Smith. Being an errant body means stepping to the side of dominant culture, creating a potential means of political resistance in the technologically driven twenty-first century.
The first women archaeologists were Victorian era adventurers who felt most at home when farthest from it. Canvas tents were their domains, hot Middle Eastern deserts their gardens of inquiry and labor. Thanks to them, prevailing ideas about feminine nature — soft, nurturing, submissive — were upended. Ladies of the Field tells the story of seven remarkable women, each a pioneering archaeologist, each headstrong, smart, and courageous, who burst into what was then a very young science. Amanda Adams takes us with them as they hack away at underbrush under a blazing sun, battle swarms of biting bugs, travel on camelback for weeks on end, and feel the excitement of unearthing history at an archaeological site. Adams also reveals the dreams of these extraordinary women, their love of the field, their passion for holding the past in their hands, their fascination with human origins, and their utter disregard for convention.
Explores how teenagers can leave school and design a personalized education program for themselves
A New England-born author and journalist describes his nine-month, ten-thousand-mile journey through Australia by bicycle, detailing the cattle stations, mining towns, Aboriginal communities, rain forests, deserts, and other sights of the Australian Outback. 25,000 first printing.
Collects letters written to the editor's students from children, soldiers, criminals, students, and others about the role books have played at different times in their lives.
A guide to the arid bush of the Australian interior to the lush rain forests of Queensland and the vibrant sea life of the Great Barrier Reef.
EAT, PRAY, LOVE meets Hape Kerkeling Gerade 26 geworden, hat Cheryl Strayed das Gefühl, alles verloren zu haben. Drogen und Männer trösten sie über den Tod ihrer Mutter und das Scheitern ihrer Ehe hinweg. Als ihr ein Outdoor-Führer über den Pacific Crest Trail in die Hände fällt, trifft sie die folgenreichste Entscheidung ihres Lebens: mehr als tausend Meilen zu wandern. Die berührende Geschichte einer Selbstfindung – voller Witz, Weisheit und Intensität, mit einer respektlosen Heldin, die man lieben muss.
Witzig, warmherzig, skurril.- Kluge Frauenliteratur. Harley ist nach drei gescheiterten Ehen vom Leben enttäuscht. In der Hoffnung auf einen Neuanfang geht sie ins australische Provinznest Karakaook, um dort ein Heimatmuseum aufzubauen und eine alte Brücke als Touristenattraktion zu vermarkten. Eine leichte Aufgabe, wäre da nicht der Ingenieur Douglas, der jene alte, aber baufällige Brücke abreißen soll. Douglas, ein schüchterner Mensch, beobachtet Harley aus sicherer Entfernung. Und obwohl die Brücke sie zu Widersachern macht, überwiegt bei beiden schließlich die Neugier. Warmherzig-ironisch und mit bestechendem Blick für Situationskomik beschreibt Kate Grenville zwei Menschen, die trotz vieler Widrigkeiten und skurriler Hindernisse schließlich ihr Glück finden.
Ganz auf sich allein gestellt, wagt die Schweizerin Sarah Marquis 2015 eine spektakuläre Expedition: Zu Fuß durchquert sie die Kimberley, die abgelegenste und gefährlichste Region Australiens. Durch undurchdringliches Buschland, wilde Schluchten und tropischen Regenwald kämpft sie sich drei Monate lang 800 Kilometer von der Mündung des Berkeley River im Nordwesten des Landes Richtung Süden, mitten durch Krokodil-Land, zum Purnululu National Park. Sie muss sich auf ihre Kenntnisse der Natur verlassen, ernährt sich von selbst gefangenem Fisch und Früchten des Baobab-Baums. Sie setzt sich gegen Insekten und Schlangen zur Wehr, immer auf der Hut vor Krokodilen und giftigen Spinnen. Mit diesem Abenteuer hat sich Sarah Marquis einen lang gehegten Traum erfüllt: eine Wanderung, die noch verrückter und intensiver ist als alles, was sie bisher durchgestanden hat.
In seinem neuen Buch führt uns Aravind Adiga, der mit dem Booker Prize ausgezeichnete Autor des Weltbestsellers «Der weiße Tiger», in einer siebentägigen Tour durch die Stadt Kittur. Wie in Adigas preisgekröntem Roman wird auch hier mit Witz und Furor, Mitgefühl und Humor, Mut und Leidenschaft von einer Welt der unbarmherzigen Gegensätze und des unbeugsamen überlebenswillens erzählt, die uns faszinierend fremd und doch unheimlich vertraut ist.
Die Provence - eine beschauliche Landschaft mit Dörfern, in denen nichts los ist? Der Lubéron - ein Gebirgszug in Südfrankreich, in dem der Hund begraben ist? Wer das denkt, hat noch nie eine von Peter Mayles köstlichen Schilderungen des provenzalischen Alltags gelesen! Wie bereits in "Mein Jahr in der Provence" entführt der Autor auch in diesem Buch seine Leser wieder in die farbenprächtige Landschaft Südfrankreichs. Das Leben in der Provence, das er in seinem Dorf und dessen Umgebung kennengelernt hat, ist weit entfernt von der Ruhe und Beschaulichkeit, die malerische Postkarten vorgaukeln. Im Gegenteil: In den Dörfern des Lubéron, von denen Peter Mayle erzählt, ist einiges los! Die Fortsetzung von Peter Mayles erstem Welterfolg "Mein Jahr in der Provence". Für alle Provenceliebhaber und solche, die es werden wollen!
Es gibt Tage, die verändern das ganze Leben. Von neun dieser schicksalhaften Tage im Leben einer Familie erzählt Toni Jordan in ihrem preisgekrönten Roman. Alles beginnt mit dem jungen Kip, der mit seinen Geschwistern in einem heruntergekommenen Vorort von Melbourne aufwächst. An einem heißen Sommerabend trifft er die bezaubernde Annabel, eigentlich die Tanzpartnerin seines Bruders, doch an diesem Tag verlieben sie sich. Als Kip fünfzig Jahre später erfährt, dass seine Tochter Charlotte schwanger ist, weckt das in ihm Erinnerungen an einen anderen folgenreichen Tag im Leben seiner Familie: den Tod seiner geliebten Schwester. Ein unsichtbarer Faden verbindet ihr Schicksal mit dem von Charlotte, ein Faden, der erst im Geflecht der ganzen Familiengeschichte sichtbar wird. Kunstvoll führt Toni Jordan die Stränge zusammen und zeigt die verborgenen Kräfte, die eine Familie im Innersten zusammenhalten.

Best Books