Chanrithy Him felt compelled to tell of surviving life under the Khmer Rouge in a way "worthy of the suffering which I endured as a child." In the Cambodian proverb, "when broken glass floats" is the time when evil triumphs over good. That time began in 1975, when the Khmer Rouge took power in Cambodia and the Him family began their trek through the hell of the "killing fields." In a mesmerizing story, Him vividly recounts a Cambodia where rudimentary labor camps are the norm and technology, such as cars and electricity, no longer exists. Death becomes a companion at the camps, along with illness. Yet through the terror, Chanrithy's family remains loyal to one another despite the Khmer Rouge's demand of loyalty only to itself. Moments of inexpressible sacrifice and love lead them to bring what little food they have to the others, even at the risk of their own lives. In 1979, "broken glass" finally sinks. From a family of twelve, only five of the Him children survive. Sponsored by an uncle in Oregon, they begin their new lives in a land that promises welcome to those starved for freedom.
***Ein ergreifendes Buch über eine zerstörte Kindheit in einem zerstörten Land – jetzt auch verfilmt von Angelina Jolie*** Kambodscha im April 1975. Soldaten der Roten Khmer rücken in die Hauptstadt Phnom Penh vor. Das Land versinkt in Hunger, Grauen und Mord. Aus dem umhegten Kind Loung Ung wird ein elternloser Flüchtling, der im kambodschanischen Dschungel verzweifelt ums Überleben kämpft. Unsagbares Leid bricht über sie herein. Loung muss sich in einem Waisenlager zum Kindersoldaten ausbilden lassen, ihre Brüder und Schwestern kämpfen in Arbeitslagern verzweifelt um ihr Leben. Allein die Hoffnung, ihre Familie am Ende der Schreckensherrschaft wiederzusehen, spendet Loung Ung Trost. »Reden heißt, meine Familie in große Gefahr zu bringen. Mir fünf Jahren beginne ich zu verstehen, wie es ist, allein zu sein, still und einsam mit der Erwartung, dass mich jeder verletzen könnte.«
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 (Jugendjury) Von der preisgekrönten Autorin von ›Verkauft‹ – Ein Jugendroman über die Schreckensherrschaft der Roten Khmer in Kambodscha Als Arn Chorn Pond noch ein Junge ist, übernimmt das radikale kommunistische Regime der Roten Khmer die Macht in Kambodscha. Es folgt ein schrecklicher Völkermord, dem zwei Millionen Menschen zum Opfer fallen – ein Viertel der gesamten Bevölkerung. Arn hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Denn er ist selbst zum Täter geworden. Und es ist ihm schwer gefallen, den Tiger in seinem Herzen zu bändigen. Schonungslos und brutal erzählt Patricia McCormick von den Killing Fields. Es braucht nachhaltig beeindruckende Bücher wie dieses, um aufzuzeigen, zu welchen Grausamkeiten Menschen fähig sind und welche Fehler sich niemals wiederholen dürfen. VERÄNDERE DIE WELT, INDEM DU DIE WAHRHEIT SAGST!
Thomas Fowler verfolgt das Kriegsgeschehen in Vietnam 1952 aus sicherer Distanz. Auf der Terrasse des berühmten Hotel Continental in Saigon lernt er den jungen Amerikaner Aldon Pyle kennen, der für eine medizinische Hilfsorganisation nach Asien gekommen ist. Fowler, der alternde Journalist, und Pyle verstehen sich gut, bis Pyle sich in dessen schöne Geliebte Phuong verliebt, die fortan zwischen den beiden Männern hin- und hergerissen ist. Als in Saigon Plastikbomben explodieren, schöpft Fowler den Verdacht, dass die Chemikalien, die Pyle ins Land schmuggelt, vielleicht doch nicht nur medizinischen Zwecken dienen. Greenes großer Roman über die wichtigen Fragen des Lebens in der neuen Übersetzung von Nikolaus Stingl.
Die Kindheit der siebenjährigen Raami endet jäh, als die Roten Khmer in Kambodscha die Macht übernehmen und sämtliche Bewohner aus der Hauptstadt vertreiben. Die behütete Welt der Adelsfamilie bricht zusammen. Das Mädchen und ihre Angehörigen erleben die Grausamkeit der neuen Machthaber, aber auch die unermessliche Großzügigkeit der Menschen draußen auf dem weiten Land. Aus der Perspektive eines fantasiebegabten Mädchens, das unbeirrbar und mutig an seinen Träumen festhält, erzählt Vaddey Ratner eine unfassbare Lebensgeschichte, die auch die ihre ist.
"Um eine neue Gesellschaft errichten zu können, müssen neue Menschen erschaffen werden." – so der Slogan der Roten Khmer. Daniel Bultmanns Buch zeichnet die Ursprünge der Bewegung unter Pol Pot, die Maßnahmen zur Umformung des Staates, die Ursachen für die Eskalation der Gewalt und das Nachleben der Kommunistischen Partei Kambodschas nach. Die Revolution der Roten Khmer gilt als eines der brutalsten und radikalsten Staatsverbrechen des 20. Jahrhunderts. Unter ihrer Herrschaft starben zwischen 1975 und 1979 nach Schätzungen etwa zwei Millionen Menschen. Das Ziel war die Umsetzung eines sozialistischen Programms, an dessen Ende ein egalitärer Arbeiter- und Bauernstaat stehen sollte. Die Roten Khmer planten aber nicht nur eine Neuordnung der Gesellschaft, sondern auch die Umformung der intimsten Gedanken und Wünsche ihrer Untertanen. Zwangsarbeit, Indoktrination, Selbstkritikstunden sowie ein System von Sicherheits- und Umerziehungslagern sollten den perfekten Sozialisten hervorbringen. Der Autor legt nach langjähriger Beschäftigung mit der Thematik erstmals eine fundierte Geschichte der Revolution der Roten Khmer vor und zeigt, dass der vermeintliche "Steinzeitkommunismus" auch auf ausgeklügelte und höchst moderne Unterdrückungstechniken zurückgriff.
Ein schöner Ort zum Sterben Das Leben in Valley Farm scheint perfekt: Hier im Nordosten Englands leben vier Ehepaare in einem abgeschiedenen Tal seit Jahren ganz für sich. Doch die Idylle trügt: Der junge Patrick Randall, als Haussitter im luxuriösesten Anwesen des Tals beschäftigt, wird tot am Wegesrand aufgefunden. Kommissarin Vera Stanhope übernimmt mit ihrem Team die Ermittlungen. Bei der Durchsuchung des Anwesens stoßen sie auf eine zweite männliche Leiche. Die einzige Gemeinsamkeit der zwei Opfer: eine Faszination für seltene Falter. Als die Sozialarbeiterin Shirley Hewarth kurz darauf ermordet wird, steht Kommissarin Vera Stanhope vor ihrem schwierigsten Fall: drei Tote, die nichts verbindet, und vier Familien, die ganz eigene Leichen im Keller haben ... «Eine Kommissarin, die man mögen muss!» (Freundin) «Ann Cleeves wird nicht umsonst in England als die neue Queen of Crime gehandelt.» (WDR, Buch der Woche)
Traces American writers whose roots are in all parts of Asia, including China, Korea, Japan, Southeast Asia, the Philippines, the Indian subcontinent, and the Middle East.
Affäre, Ehebruch oder uneheliche Schwangerschaft - den meisten Insassinnen im Frauengefängnis von Kabul werden moralische Verbrechen zur Last gelegt. Doch bei Zeba ist das anders. Sie soll ihren Ehemann brutal erschlagen haben. Ist die dreifache Mutter wirklich eine kaltblütige Mörderin? Ihr Anwalt Yusuf, ein ehrgeiziger junger Mann mit amerikanischem Abschluss, ist von Zebas Unschuld überzeugt. Aber er kann diese nicht beweisen, solange Zeba ihm nicht anvertraut, was wirklich passiert ist ...
Furnishes a comprehensive guide to hosting a reading group get-together in which good eating and reading are combined, providing a reading theme for each month, seasonal book selections and favorite authors, and a menu and recipes to go with it.
This two volume encyclopedia set focuses on the full expanse of contemporary Asian American experiences in the United States. Drawing on over two decades of research, it takes an unprecedented look at the major issues confronting the Asian American community as a whole, and the specific ethnic identities within that community -- from established groups such as Chinese, Japanese, and Korean Americans to newer groups such as Cambodian and Hmong Americans. The volumes offer 110 entries on the current state of affairs, controversies, successes, and outlooks for future for Asian Americans. The set is divided into 11 thematic sections including diversity and demographics; education; health; identity; immigrants, refugees, and citizenship; law; media; politics; war; work and economy; youth, family, and the aged. Contributors include leading experts in the fields of Asian American studies, education, public health, political science, law, economics, and psychology.
In response to the escalating need for up-to-date information on writers, Contemporary Authorsо New Revision Series brings researchers the most recent data on the world's most-popular authors. These exciting and unique author profiles are essential to your holdings because sketches are entirely revised and up-to-date, and completely replace the original Contemporary Authorsо entries. For your convenience, a soft-cover cumulative index is sent biannually.
Alle Romane von John le Carré jetzt als E-Book! - Die Küste des Bosporus, das Londoner Westend und der hohe Kaukasus sind die Schauplätze dieses Romans. Tiger Single, Patriarch der Londoner Firma Single & Single, betreibt dubiose internationale Geschäfte und Finanztransaktionen. Doch dann durchschaut ihn Oliver, sein Sohn und Partner, der von ihm nur benutzt wurde. Ein spannender Roman über Liebe, Loyalität und Verrat.
Shirin Ebadi, die erste muslimische Friedensnobelpreisträgerin, wurde wegen ihres Engagements für Menschenrechte in ihrem Heimatland jahrelang von der iranischen Regierung bedroht und schikaniert – und verlor dabei alles: ihren Ehemann, ihr Zuhause, ihre Freunde, ihr Hab und Gut. Nur eines konnte man der Menschenrechtsaktivistin nicht nehmen: den Glauben an eine bessere Zukunft und den Willen, für ihre Überzeugungen zu kämpfen. Nun erzählt sie auf bewegende und erschütternde Weise von ihrem unablässigen Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit, den sie trotz aller Widrigkeiten auch im Exil unerschrocken fortführt. Nach dem großen Erfolg von »Mein Iran« ist dies der zweite Teil ihrer beeindruckenden Geschichte.
Jonghu's neues Leben in Amerika: Jonghu ist noch ein Kind, als ihre Eltern beschliessen, mit der ganzen Familie von Korea nach Amerika auszuwandern. Die Chance, eine gute Ausbildung zu bekommen, ist im Westen viel grösser und auch sonst verspricht man sich viel von diesem Umzug. Der Start in das neue Leben ist jedoch alles andere als leicht. Vor allem für das junge Mädchen und ihren Bruder bedeutet es, viel Neues kennen zu lernen und eine neue Sprache zu sprechen. Das Geld ist knapp und Jonghus Vater kommt mit der neuen Situation alles andere als zurecht. Er versteckt sich hinter dem Alkohol und beginnt im Frust seine Frau und schliesslich auch seine Kinder zu schlagen. Jonghu hat gelernt immer artig zu sein, so wie es in Korea Sitte ist, und sich ja nicht gegen die Familie aufzulehnen. Erst als die Angst grösser wird als die Vernunft, kann Jonghu die Notbremse ziehen. Ein spannendes Buch über den Beginn eines neuen Lebens in einem fremden Land, mit allen Sonnen- und Schattenseiten. Ab 12 Jahren, gut, Martina Kiefer.
Mit 13 Jahren wurde Elli Friedmann im März 1944 mit ihrer Familie nach Auschwitz verschleppt. Als eine der wenigen Jugendlichen, die mehrere Konzentrations- und Arbeitslager überlebt haben, zeichnet die heute 87-Jährige ein erschreckendes Bild der unvorstellbaren Grausamkeiten des Naziregimes. Nur ihr unbeugsamer Glaube an das Überleben half ihr, die Gräuel der Konzentrationslager zu überleben.
Die Reise zu seinem Grossvater, den ein dunkles Geheimnis umgibt, wird für den Jungen Jim, der in den 1930er-Jahren auf einer Farm in den Südstaaten ohne Vater aufwächst, zu etwas ganz Besonderem.

Best Books